Das Männerforum

Plaudereien => Small Talk => Thema gestartet von: Conte Palmieri am 20. August 2015, 15:10:43

Titel: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 20. August 2015, 15:10:43
Dead teenager remembered for great hand jobs (http://www.theonion.com/article/dead-teenager-remembered-for-great-hand-jobs-19356)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. August 2015, 16:30:11
In her brief time on this earth Brooke touched so many

Es ist selten, daß man so einen Satz wörtlich nehmen kann...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 20. August 2015, 16:40:06
Belzer, a passenger in the single-car accident, was killed when driver Keith Foley, who survived the wreck with only minor injuries, became distracted and lost control of the vehicle. Belzer was not wearing a seat belt at the time.[/]

 :-X :-* :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. August 2015, 09:46:29
Killed in Action.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. August 2015, 14:41:42
hic sunt leones, aber dort ist Mekka (http://www.schindluder.net/12285/schindluder-klaert-auf-dort-ist-mekka/)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. August 2015, 16:11:37
Heute mit der XBR auf einem Oldtimertreffen zu den Teilnehmerparkplätzen durchgewunken worden.

Weiß jetzt noch nicht, ob ich Lachen oder Weinen soll.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. August 2015, 16:28:49
https://pbs.twimg.com/media/CNFw6fiUcAAPKG6.jpg
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 23. August 2015, 16:41:00
Heute mit der XBR auf einem Oldtimertreffen zu den Teilnehmerparkplätzen durchgewunken worden.

Weiß jetzt noch nicht, ob ich Lachen oder Weinen soll.

Weder noch. Stattdessen H-Kennzeichen beantragen. Es dürften schon XBR damit rumfahren, und Deine ist spätestens in drei Jahren auch dran.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. August 2015, 16:50:47
Meine ist EZ 90, das Modell gab es seit 86, dauert also noch. H-Kennzeichen lohnen sich nicht bei Moppeds, im Gegenteil. Die werden durch das H-Kennzeichen in der Steuer deutlich teurer.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 23. August 2015, 17:29:27
Lt. Wikipedia wurde die Kiste nur von 85 bis 88 gebaut.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. August 2015, 17:48:33
Stimmt, die wurde ab 85 gebaut; meine alte Savage wurde ab 86 gebaut.

Das Produktionsjahr ist bei Moppeds immer so eine Sache; oft stehen unverkaufte noch eine ganze Weile in ihren Kisten verpackt bei Händlern rum, die sie nicht loswerden. Es ist kein Problem, jetzt ein originalverpacktes, fabrikneues Motorrad Baujahr 2014 oder 2013 zu kaufen.

Meine XBR ist EZ 3/90, laut Schein gilt sie als vor dem 01.01.1989 zugelassen - wegen der Emissionswerte. Nach 90 mußte sie in D definitiv vom Markt, da zu laut.

Laut dem deutschen XBR-Papst wurde sie nicht nur bis 90 in D verkauft, sondern auch bis 90 produziert. Kann sein, daß Wikipedia da falsch liegt.
Titel: Bei uns daheim
Beitrag von: Yossarian am 26. August 2015, 18:58:34
Wieder ein mittelständischer Betrieb in der siebten Generation in die Insolvenz gerauscht.

Überraschend ist, daß die sich ausgerechnet in unserem lokalen Anzeigenblättchen Luft machen durften:

http://www.stadtspiegel-mw.de/index.php?option=com_content&view=article&id=71&Itemid=85
 
http://www.stadtspiegel-mw.de/index.php?option=com_content&view=article&id=72&Itemid=86

Bin mal gespannt, wo ich jetzt meine Sonntagsbrötchen kaufen soll.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 26. August 2015, 19:17:42
In Schweden scheint das Problem schon weiter zu sein. Bäcker habe ich da gar keine gesehen. Supermärkte verkaufen nur fluffiges Luftbrot. Sie verkaufen aber in jedem Dorfkonsum wenigstens 5 verschiedene Sorten Roggenmehl und diverse Varianten Weizen-, Dinkel- und Exotenmehle.

Vermutlich bäckt die schwedische Hausfrau ihr Sauerteigbrot schon seit Jahrzehnten stets selbst.

Apropos: Ich kann Dir gerne eine Starterkultur von meinem Sauerteig übersenden und eine ausführliche Brotbackanleitung mit praktischen Tips aufschreiben. Mit Sonntagsbrötchen kenn ich mich nicht aus, so früh steh ich nicht auf.
Titel: Re: Bei uns daheim
Beitrag von: Kulle am 26. August 2015, 19:17:53
.....Bin mal gespannt, wo ich jetzt meine Sonntagsbrötchen kaufen soll.
Selber aufbacken. pffffff...
Titel: Re: Bei uns daheim
Beitrag von: Kjeld am 26. August 2015, 19:18:44
Selber aufbacken. pffffff...

Das ist Industriepappe. Schmeckt nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 26. August 2015, 19:31:14
Das ist Industriepappe. Schmeckt nicht.

Eben.

Und die hatten verdammt leckere Laugenbrötchen.
Titel: Re: Bei uns daheim
Beitrag von: grashopper am 26. August 2015, 20:29:11
Das ist Industriepappe. Schmeckt nicht.

In meinem Heimatdorf  (ca. 1500 EW) hat die letzte Anlaufstelle, ein Getränkemarkt mit zusätzlich notwendigsten Lebensmitteln (wie z.B. gelieferte Bäckerbrötchen), vor kurzem geschlossen. Weniger wegen Insolvenz. Oder eigentlich doch. Der Inhaber hat das Geld verzockt....

Jetzt gibt es dahoim aufgebackene Brötchen. Wer will schon dafür täglich extra 4 km hin und zurück fahren....
Titel: Re: Bei uns daheim
Beitrag von: Kulle am 26. August 2015, 20:38:56
Das ist Industriepappe. Schmeckt nicht.
Du kannst ja auch eigenen Brötchenteig kneten und einfrieren und bei Bedarf backen.

Da ich selber Sonntags meine Ruhe haben möchte entnerve ich auch keine Bäcker. Wir kaufen beim Real Freitag oder Samstag ein fünfer Pack Kaiserbrötchen. Das reicht und sie sind aufgewärmt auch nach zwei Tagen recht lecker.
Titel: Re: Bei uns daheim
Beitrag von: Yossarian am 26. August 2015, 20:57:54
sie sind aufgewärmt auch nach zwei Tagen recht lecker.

Abgepackte Aufbackbrötchen oder wärmst Du wirklich zwei Tage alte "frische" Brötchen noch mal auf?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kulle am 26. August 2015, 21:13:23
Das sind/waren "frische" abgepackte Brötchen aus den Real Backautomat.

Zum Thema Brötchen fällt mir noch ein dass seit der Wende Brötchen eher aus Luft bestehen. Wenn da ein Hersteller sich in Luft auflöst ist das nur konsequent.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kulle am 26. August 2015, 21:20:18
Ich muß vielleicht noch hinzufügen das wir ein kleines Kombigerät zum Grillen und Toasten haben. Die zwei Brötchen im Herd aufzuwärmen wäre ein absoluter Energiekiller.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. September 2015, 19:20:21
Das (http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/kreis-harburg-heilpraktiker-im-vollrausch-13787205.html) ist (http://www.sueddeutsche.de/panorama/psychedelische-homoeopathen-ausgetanzt-1.2635845) einfach (http://blog.gwup.net/2015/09/05/endlich-weltberuhmt-deutsche-homoopathen-und-heilpraktiker-prufen-2c-e/) nur (https://dieausrufer.wordpress.com/2015/09/05/missverstaendnis-um-vergiftete-heilpraktiker/) geil (http://m.tagesspiegel.de/weltspiegel/experiment-mit-szenedroge-erste-heilpraktiker-nach-massenrausch-wieder-daheim/12281518.html?utm_referrer=http://m.facebook.com)!

 :evil :musik :evil :musik :evil :musik
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 07. September 2015, 08:04:08
Das (http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/kreis-harburg-heilpraktiker-im-vollrausch-13787205.html) ist (http://www.sueddeutsche.de/panorama/psychedelische-homoeopathen-ausgetanzt-1.2635845) einfach (http://blog.gwup.net/2015/09/05/endlich-weltberuhmt-deutsche-homoopathen-und-heilpraktiker-prufen-2c-e/) nur (https://dieausrufer.wordpress.com/2015/09/05/missverstaendnis-um-vergiftete-heilpraktiker/) geil (http://m.tagesspiegel.de/weltspiegel/experiment-mit-szenedroge-erste-heilpraktiker-nach-massenrausch-wieder-daheim/12281518.html?utm_referrer=http://m.facebook.com)!

 :evil :musik :evil :musik :evil :musik

Stimmt. Denen gehört die Lizenz entzogen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Oktober 2015, 11:44:23
Ja nee, is klar. (http://www.krone.at/Wien/Ich_bin_jetzt_arbeitslos._weil_ich_religioes_bin-Gefeuerte_Paedagogin_-Story-476101)  :kotz
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 10. Oktober 2015, 12:08:55
Religion hin oder her.

In der Vergangenheit hat sie uns ältere Generationen doch geprägt. Wie auch immer.

Aber zumindest im friedlichem Sinne.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Oktober 2015, 12:17:19
In manchen Dingen scheinen die Österreicher jedenfalls noch bekloppter zu sein als wir in Deutschland.

Die sollten es vielleicht auch mal mit einem gegenderten Mohammed versuchen.  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 11. Oktober 2015, 19:05:04
Wow! (http://40.media.tumblr.com/091f8dce1ebb40cc00d7c549f39f26e3/tumblr_nvnw1946x61rn7bzro1_1280.jpg)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Oktober 2015, 11:58:07
Zu hoffen, daß sich Beckenbauer und Hoeneß eine Doppelzelle teilen, dürfte verwegen sein.

Aber Träumen wird man ja noch dürfen...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 19. Oktober 2015, 12:34:16
Zu hoffen, daß sich Beckenbauer und Hoeneß eine Doppelzelle teilen, dürfte verwegen sein.

Ich glaub, die teilen sich eher eine gemeinsame Grabstätte mit Dreyfuss.
Dieser Mann scheint ja alles im Fußball geschmiert zu haben, was nicht bei drei auf den Bäumen war.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Gianluca am 19. Oktober 2015, 12:41:02
Bemerkenswert ist immer wieder die Amnesie, die die Protagonisten umgibt:

Niersbach: "Ich kann mich nicht erinnern."
Beckenbauer: "Ich habe niemandem Geld zukommen lassen." (sagt sein Management)

Ich muss mir auch einen Sprecher oder Manager zulegen, der irgendwelche Aussage von sich gibt, ohne dass ich spaeter dafuer belangt werden kann.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Oktober 2015, 13:24:49
Bemerkenswert ist immer wieder die Amnesie, die die Protagonisten umgibt

Das war schon bei Lübke so. Der hatte völlig vergessen, was er im Krieg so getrieben hatte, und der war immerhin Bundespräsident.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 19. Oktober 2015, 21:53:25
hab auch total vergessen, wo ich meine millionen hingelegt hatte..
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 30. Oktober 2015, 15:51:16
WTF? (https://twitter.com/emil_goldberg/status/660089933013602304/photo/1)

Ist das hier wirklich das 21. Jahrhundert?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 01. November 2015, 08:51:12
Schnäppchen (http://www.hornoxe.com/wp-content/picdumps/picdump439/thumbs/thumbs_picdump439_48.jpg)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Retro99 am 01. November 2015, 14:10:49
Die paar Euronen sollten einem sein Lieblingstier schon wert sein
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 03. November 2015, 17:55:27
Ich kann diese political-correctness-Scheiße nicht mehr ertragen. Mohrenköpfe dürfen nicht mehr Negerküsse heißen, sondern Schaumküsse oder so ähnlich. Jetzt heißen Granatsplitter auch nicht mehr Granatsplitter, sondern Punschberge. Punschberge! Wenn man sie wenigstens noch Scheißhaufen mit Fettglasur genannt hätte!

Was für eine gequirlte Scheiße!  :kotz
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 03. November 2015, 18:16:26
Musste nicht auch Pippi Langstrumpf hinsichtlich des Wortes "Neger" korrigiert werden?

Wir tolerieren uns zu Tode. Sag ich schon seit Jahren.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 03. November 2015, 18:20:11
Musste nicht auch Pippi Langstrumpf hinsichtlich des Wortes "Neger" korrigiert werden?

Da gibt es Bestrebungen, genauso wie bei Mark Twain´s Huckleberry Finn. Da darf der Farbige auch nicht mehr als Nigger bezeichnet werden, sondern ist jetzt der Sklave.

Neusprech und Entenquak. 1984 läßt grüßen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 03. November 2015, 18:33:36
Ich kann diese political-correctness-Scheiße nicht mehr ertragen. Mohrenköpfe dürfen nicht mehr Negerküsse heißen, sondern Schaumküsse oder so ähnlich. Jetzt heißen Granatsplitter auch nicht mehr Granatsplitter, sondern Punschberge. Punschberge! Wenn man sie wenigstens noch Scheißhaufen mit Fettglasur genannt hätte!

Was für eine gequirlte Scheiße!  :kotz

https://de.wikipedia.org/wiki/Granatsplitter

"Hackstockkratze" ist doch auch nicht schlecht. Aber aus dem Stegreif und vom Aussehen der Dinger zu urteilen, würde ich mal die Theorie in den Raum werfen, daß der Name nicht von Granaten, sondern vom Granat kommt, der als Kristall ein Rhombendodekaeder ist, welcher aus Tetraedern aufgebaut ist und sich davon vielleicht Tetreader abspalten lassen. Das sind dann Granatsplitter. Die Kerne von Granatäpfeln haben auch diese Form und die heißen auch nicht wegen Granaten so, sondern weil "granum" Korn/Kern heißt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Gianluca am 03. November 2015, 21:38:20
Fuer mich bleibt ein Negerkuss (https://de.wiktionary.org/wiki/Negerkuss) ein Negerkuss. Die Daenen haben den Negerboller auch nicht abgelegt. Und ein Schwein(s)eohr (https://de.wikipedia.org/wiki/Schweinsohr_%28Geb%C3%A4ck%29) ein Schweineohr. Ist mir egal wie halal wir noch werden.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kulle am 03. November 2015, 21:43:30
Und in Zukunft dürfen wir unseren Garten nicht mehr sprengen sondern nur bewässern. Sonst kommt gleich eine SEK-Einheit.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 04. November 2015, 08:52:22
Sonst kommt gleich eine SEK-Einheit.

Wahrscheinlich gibt es demnächst eine political-correctness-Aufsichtsbehörde. Da werden als erstes unsere gesammelten Mails aus der Vorratsdatenspeicherung nach Triggern wie Negerkuß, Granatsplitter etc. durchgescannt. Dann werden Bußgelder gegen uns verhängt, je nach Schwere des Verstoßes.

Sollten in unseren Mails solche Sätze zu finden sein wie: "Ich weiß ja nicht, ob der Feminismus uns wirklich nur Gutes bringt" oder "Männer sind genausoviel Wert wie Frauen", dann wird das als Hate-Speech qualifiziert, und uns wird der Internetzugang für ein Jahr gesperrt. Im Wiederholungsfall werden wir von der Genderpolizei erschossen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 04. November 2015, 08:57:34
Das sind dann Granatsplitter. Die Kerne von Granatäpfeln haben auch diese Form und die heißen auch nicht wegen Granaten so, sondern weil "granum" Korn/Kern heißt.
Was glaubst Du wohl warum "Granate" "Granate" heißt, Du Altsprachler?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 04. November 2015, 21:43:38
Institut für Einhornenergie (http://www.schleckysilberstein.com/wp-content/uploads/2015/11/melie.jpg?56be79)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: ganter am 04. November 2015, 23:52:30
Ich kann diese political-correctness-Scheiße nicht mehr ertragen. Mohrenköpfe dürfen nicht mehr Negerküsse heißen, sondern Schaumküsse oder so ähnlich. Jetzt heißen Granatsplitter auch nicht mehr Granatsplitter, sondern Punschberge. Punschberge! Wenn man sie wenigstens noch Scheißhaufen mit Fettglasur genannt hätte!

Was für eine gequirlte Scheiße!  :kotz
kann mann ja mal aufgreifen. So wie der hier
Chris Tall
https://www.youtube.com/watch?v=nwAL06N3XX4
Darf er das?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. November 2015, 18:43:01
Mit gelben Sternen kennen wir uns in Deutschland ja aus. (http://www.schindluder.net/wp-content/uploads/2015/11/zeit-für-neuen-stern.jpg)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 02. Dezember 2015, 21:42:33
"Brauchbare Illegalität" (http://www.nachdenkseiten.de/?p=29103#more-29103)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. Dezember 2015, 12:11:53
The Random New Age Bullshit Generator (http://sebpearce.com/bullshit/)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. Dezember 2015, 17:39:00
http://www.theguardian.com/us-news/2015/dec/18/republican-voters-bomb-agrabah-disney-aladdin-donald-trump
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 27. Dezember 2015, 22:19:29
“Nach dem Fest kommen Servietten aus Papier eigentlich nicht in den Restmüll. Sie gehören in das Altpapier, erklärt das Umweltbundesamt in Dessau-Roßlau. Genau wie normales Papier enthalten diese Produkte sogenannte Nassfestmittel. Diese sorgen dafür, dass sie sich nicht direkt beim Kontakt mit Wasser auflösen. Aber: Sind die Tücher stark verschmutzt, kommen kleinere Mengen in den Bioabfall. Viele stark verschmutzte Papiertücher werden dann am besten doch in den Restmüll gegeben.” Gefunden in der Leipziger Volkszeitung (dank an Dietmar Ufer für den Hinweis).

Quelle (http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/falls_sie_morgen_zur_muelltonne_gehen)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 28. Dezember 2015, 09:14:41
"alta Verwalta"  :o - da soll man(n) sich noch auskennen  :.)   ;)

LG v. Druiden  :musik
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 28. Dezember 2015, 09:16:07
Na ich weiß nicht. Ein bisschen gesunder Menschenverstand sollte dafür reichen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 28. Dezember 2015, 10:05:55
Woher soll der gesunde Menschenverstand denn wissen, was das Umweltbundesamt unter leicht verschmutzt, stark verschmutzt in kleinen Mengen und stark verschmutzt in großen Mengen versteht.

Mal abgesehen davon, daß der Paternalismus inzwischen schon so weit reicht, daß erwachsene Menschen Vorschriften gemacht bekommen, wie sie ihre Servietten wegwerfen sollen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 28. Dezember 2015, 11:16:52
Erwachsene Menschen feuern ihren Dreck typischer Weise einfach ins Gelände, wenn ihnen niemand Vorschriften macht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 28. Dezember 2015, 11:35:07
Erwachsene Menschen feuern ihren Dreck typischer Weise einfach ins Gelände, wenn ihnen niemand Vorschriften macht.

Denk mal nicht so schlecht von Deinen Mitmenschen.

Also ich hab dafür eine Batterie von vier Mülltonnen von der Gemeindeverwaltung hingestellt bekommen. Wo das sinnvoll ist, trenne ich das auch.

In großen Wohnanlagen kann man oft gar nicht wirklich trennen, selbst wenn man das wollte. Da, wo die Mutter meines Sohnes wohnt - verwaltungstechnisch der selbe Ort - stehen diverse Müllcontainer, die aber nur die Trennung zwischen Müll und Papier kennen, wo also keine Trennung zwischen Restmüll und grüner Punkt möglich ist. Da stehen nicht mal Glascontainer in der Nähe, obwohl die Größe der Anlage das locker rechtfertigen würde. Man könnte also recykelbare Materialien wie Weißblech, Aluminium etc. gar nicht separat sammeln und wegwerfen, selbst wenn man das wollte.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 28. Dezember 2015, 17:23:38
Denk mal nicht so schlecht von Deinen Mitmenschen.

Er hat aber nicht ganz Unrecht. Wenn ich mit dem Hund durch die Felder, Wiesen und Wälder laufe, kriege ich regelmässig das große Kotzen. Es ist einfach unglaublich, wie widerlich sich manche Leute verhalten. Kurven an Autobahnabfahrten sind auch immer ein steter Quell der Freude.

Irgendwo gab es mal ein Video von einem Motorradfahrer, der durch das PKW-Fenster dessen zuvor auf der Straße entsorgten Müll ihm wieder ins das Auto pfefferte. Das fand ich mal richtig gut.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 29. Dezember 2015, 08:48:17
Mal abgesehen davon, daß der Paternalismus inzwischen schon so weit reicht, daß erwachsene Menschen Vorschriften gemacht bekommen, wie sie ihre Servietten wegwerfen sollen.
Paternalismus ist es, wenn Die Leute zu ihrem eigenen Wohl Vorschriften gemacht bekommen (zum Beispiel Anwaltszwang). Hier geht es aber darum, den Rest der Welt vor Deinem Müll zu schützen. Welche Müllvorschrift im Einzelnen sinnvoll oder durchführbar ist, ist eine andere Frage.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 29. Dezember 2015, 09:20:56
Paternalismus ist es, wenn Die Leute zu ihrem eigenen Wohl Vorschriften gemacht bekommen

Jaja, alle wollen immer nur unser Bestes.  :.)

Wieso kommen denn immer irgendwelche Idioten in irgendwelchen Institutionen dazu, mir zu erklären, was zu meinem eigenen Wohl ist?

Also meiner Meinung nach ist Paternalismus, wenn ich entmündigt werde und behandelt, als sei ich ein Idiot, der nicht selbst denken kann.

Zitat
(zum Beispiel Anwaltszwang)

Um den Anwaltszwang zu etwas Sinnvollem zu machen, bedarf es vor allen Dingen eines Rechtssystems, das kein normaler Mensch verstehen kann.

Zitat
Hier geht es aber darum, den Rest der Welt vor Deinem Müll zu schützen

Ich bin selbst Bestandteil des Restes der Welt; es ist in meinem eigenen Interesse, die Landschaft nicht zuzumüllen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 17. Januar 2016, 17:30:56
(http://up.picr.de/24312509he.jpg)

Winterzeit ist Suppenzeit.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 17. Januar 2016, 18:14:08
Diese Firma hat etliche gute/schmackhafte Produkte; die "Bezeichnungen der Artikeln" sind teilweise schon ein bissl' sehr esoterisch oder so,... gewählt.

LG v. Druiden
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Februar 2016, 16:08:14
Ist es Satire? Meint er das Ernst?

Der Domplattenmassakerrap (https://www.youtube.com/watch?v=DPaHjrbRYCM#t=89)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 11. Februar 2016, 08:18:43
Ist es Satire? Meint er das Ernst?

Der Domplattenmassakerrap (https://www.youtube.com/watch?v=DPaHjrbRYCM#t=89)

Ich fasse das nicht als Satire auf. Mein Sohn hört eine Menge solcher hüstel Interpreten und im Vergleich zu anderen hüstel Songs finde ich den Text noch nicht mal übel. Diese Raps sind ja alle immer völlig überzogen und derbe in der Formulierung. In diesem Text kam ja nicht mal das Wort Ficken vor  :evil und das ist ja üblicherweise Essenz in dieser Art Musik.

Witzig bei allen diesen Rappern finde ich grundsätzlich immer diese eine Hand am Schritt ;D ;D. Ich werde hier zu Hause regelmäßig mit allen möglichen Rappern beschallt und sei es nur drum, mir irgendwelche kuriose Texte vorzuführen; der Stil ist mir also durchaus vertraut. Jan Böhmermann (Neo Magazin Royale) nimmt ja so manchen Rapper auf die Schippe und hat übrigens eine ganz wunderbare Parodie (https://www.youtube.com/watch?v=PNjG22Gbo6U) geschaffen (angelehnt an Kay One "Style & das Geld"). Unbedingt reinhören, wer es noch nicht kennt!
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 11. Februar 2016, 08:22:50
Witzig bei allen diesen Rappern finde ich grundsätzlich immer diese eine Hand am Schritt ;D ;D.

Wahrscheinlich, damit ihnen die Eier nicht aus der Hose fallen.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 11. Februar 2016, 09:03:10
Ich werde hier zu Hause regelmäßig mit allen möglichen Rappern beschallt ...
Mein Beileid. Das ist eine Musikrichtung, die ich keine 5 Sekunden ertragen kann.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 11. Februar 2016, 09:30:27
Die Eminem-Phase meines Sohnes war zum Glück recht kurz und ist schon einige Jahre her...  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 11. Februar 2016, 10:19:26
Mein Beileid. Das ist eine Musikrichtung, die ich keine 5 Sekunden ertragen kann.
Ich keine 3. Und eine Musikrichtung ist das auch nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 11. Februar 2016, 10:26:03
:)... (https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/12715292_10154003286414078_170874156563572358_n.jpg?oh=b649b7b409f3d0aaa7d311456b02b174&oe=572E7FBA)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 11. Februar 2016, 11:37:16
Mein Beileid. Das ist eine Musikrichtung, die ich keine 5 Sekunden ertragen kann.

Och, eigentlich geht's, ich finde dann eher die meisten Texte völlig bescheuert und mein Sohn spielt mir dann (um mich zu entertainen und weil er weiß, dass ich darüber lache) eben genau die sinnlosesten Highlights vor.

Böhmermann und seine Show liebe ich sehr, seinen Rap finde ich total geil  :evil. Das aber eben nicht zuletzt, weil er diese nicht vollständigen, grammatikalisch total miesen und zumeist unsinnigen Sätze so wunderbar nachäfft. Den habe ich übrigens dann meinem Sohn vorgespielt... der konnte dann auch darüber lachen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 11. Februar 2016, 11:48:17
Och, eigentlich geht's, ich finde dann eher die meisten Texte völlig bescheuert und mein Sohn spielt mir dann (um mich zu entertainen und weil er weiß, dass ich darüber lache) eben genau die sinnlosesten Highlights vor.
Na toll. Du Supermutter. Mach mir kein schlechtes Gewissen.
Als Mona eine kurze Zeit solche Merkwürdigkeiten hörte, war ich kurz davor, ihre Zimmertür mit Bauschaum abzudichten.


und seine Show liebe ich sehr, seinen Rap finde ich total geil  :evil .
Es wird immer schlimmer mit Dir.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 11. Februar 2016, 11:55:06
Pff. Rap.

Wenn mein Gör Helene Fischer singen würde, DANN würde ich ausklinken. Lieber durchschaubares Rumgeprolle, als schleichende heile-Welt-Vergiftung.

Okay - ich hab gut reden, Töchting hört im Großen und Ganzen das, was ich auch höre. Wenn sie in Berlin ist, treffen wir uns auch auf Konzerten.


Edit: Bands wie Foofighters und Volbeat hab ich erst durch sie kennengelernt, obwohl sie absolut in meine Ecke passen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 11. Februar 2016, 12:01:34
Wenn mein Gör Helene Fischer singen würde,

Das würde ohne Weiteres eine Enterbung rechtfertigen.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 11. Februar 2016, 12:04:37
Was mich bei Räpp krank macht, sind nicht die Texte. Die sind oft krank, ja, aber das sind viele Poptexte. Dieser "Klang" macht mich krank. Krank! Das ist keine Metapher.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 11. Februar 2016, 12:19:12
Diese Raps sind ja alle immer völlig überzogen und derbe in der Formulierung. In diesem Text kam ja nicht mal das Wort Ficken vor  :evil und das ist ja üblicherweise Essenz in dieser Art Musik.

Ich finde viel schlimmer, daß die alle nicht rappen können. Deutsche (auch mit Migrationshingergrund) können einfach nicht rappen.

Ich mag Hip Hop eigentlich nicht besonders, aber man muß sich mal anhören, wie das in den Achtzigern klang. Das war dann doch schon cool:
toddy tee batterram 1985  (https://www.youtube.com/watch?v=We1Q2t0EkxI)
Newcleus - Jam On It  (https://www.youtube.com/watch?v=Wbb7CDFDucw)
My adidas-RUN-DMC (https://www.youtube.com/watch?v=2kZJK5g_OsU)

Und die hatten auch noch nicht diese Gangsta-Attitüde.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 11. Februar 2016, 12:23:37
Dieser "Klang" macht mich krank. Krank! Das ist keine Metapher.

Ich verstehe, was Du meinst. Mir geht das ähnlich. Wenn so ein aufgemotzter Golf oder 3er BMW mit 500-Watt-Bassbox im Kofferraum neben mir an der Ampel steht, verursacht mir das regelrechten physischen Schmerz, und damit meine ich nicht nur die Lautstärke.

Trotzdem müssen wir da durch. Unseren Altvorderen wird es mit unserer Musik nicht anders gegangen sein.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 11. Februar 2016, 12:27:08
Trotzdem müssen wir da durch. Unseren Altvorderen wird es mit unserer Musik nicht anders gegangen sein.

LaMama hat meinen Kassettenrekorder aus dem 2.Stock geworfen. Und das war nur Motörhead.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 11. Februar 2016, 12:28:40
Die Wurzeln von Hip Hop liegen ja eigentlich in Soul und Funk: Papa Was A Rolling Stone (Original Soul Train Vemix)  (https://www.youtube.com/watch?v=0g7KawdsVSQ)

Die Mode war damals auch besser.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 11. Februar 2016, 12:33:26
40 % der Frauen-Hosenanzüge würde ich heute noch genau so tragen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 11. Februar 2016, 12:34:41
Trotzdem müssen wir da durch. Unseren Altvorderen wird es mit unserer Musik nicht anders gegangen sein.

Man muß sich den Snobismus ablegen. Vivaldi galt als unhörbarer Lärm.

Und Brahms ist mit seinem 1. KK in Leipzig komplett durchgefallen. In der Kritik hieß es: "dieses Würgen und Wühlen, dieses Zerren und Ziehen, dieses Zusammenflicken und wieder auseinanderreißen von Phrasen und Floskeln muß man über eine Dreiviertelstunde lang ertragen!"
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 11. Februar 2016, 13:35:41
Unseren Altvorderen wird es mit unserer Musik nicht anders gegangen sein.
Ich habe die Giacona in re minore von Bach, gespielt auf der Großen Orgel des Freiburger Münsters. Eine hochpotente Banausenfolter   :evil :evil :evil :evil :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 11. Februar 2016, 13:56:25
Ich habe die Giacona in re minore von Bach, gespielt auf der Großen Orgel des Freiburger Münsters.

Die dürfte meine Eltern zu meiner Teenagerzeit genauso in die Flucht geschlagen haben wie In-a-Gadda-da-Vida oder Sunshine of Your Love.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 11. Februar 2016, 14:14:28
Na toll. Du Supermutter. Mach mir kein schlechtes Gewissen.

Quatsch, das hat nichts mit Supermutter zu tun. Das kann doch jeder für sich entscheiden. Ich bin in musikalischer Hinsicht eben offen für Neues und mein Musikgeschmack war schon immer sehr vielfältig. Ich liebe die 1. Sinfonie von Mahler, genauso aber die alten Sachen von den Ärzten. Ich mochte grundsätzlich schon immer Balladen und stehe einfach auf gute Stimmen, meist egal dann, was sie singen. Einer meiner Lieblingssongs ist "Poison" von Alice Cooper oder "Rebel Yell" von Billy Idol. Ich liebe aber auch Musicals, war schon dreimal in Tarzan und die Musik von Phil Collins rührt mich absolut an. Helene Fischer finde ich dagegen grauslich, aber um bei einer Party dazu einen Fox zu tanzen, warum nicht? Ich kenne viele Menschen in meinem Alter, die in ihrem Musikgeschmack völlig einfahren in ihren alten Stücken sind. Das geht mich nichts an und ist für mich kein Problem. Ich habe aber durch das Reinschnuppern in die Musik der Generation meines Sohnes durchaus für mich Tolles kennengelernt, so z. B. meine Leidenschaft für Deichkind; wir waren letztes Jahr auf einem der Konzerte und fanden es echt super. Auch von Casper gefallen mir einige Lieder, vor allem macht er eine mitreißende Bühnenshow. Für den Sport habe ich auf meinem MP3 Player jede Menge Songs von Pitbull, die rocken einfach auf dem Crosstrainer, da brauche ich viel Rhythmus.

Es wird immer schlimmer mit Dir.

Ich find mich super! :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 12. Februar 2016, 18:47:58
Als ich es gestern das erste mal gelesen habe, hielt ich es für einen Witz... (http://www.schindluder.net/14203/bundessprecherin-der-linksjugend-solid-wird-von-fluechtlingen-missbraucht-und-entschuldigt-sich/)  :o
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 12. Februar 2016, 20:32:03
Sie ist einfach nicht besonders wortgewandt. Sie meint eindeutig NICHT ihren Vergewaltiger. Sie meint die anderen männlichen Flüchtlinge, die wegen solcher Geschichten in unserer "sexistischen und rassistischen Gesellschaft" (ihre Meinung, nicht meine!) in moralische Sippenhaft geraten.

Bißchen krude die Meldung, aber die Headline ist wieder einmal falsch und reisserisch und mittlerweile natürlich von einschlägigen Seiten übernommen worden.

Ich finde das schade für Schindluder - eigentlich mag ich die Seite.

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 13. Februar 2016, 17:59:30
Danke, marple.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 14. Februar 2016, 01:20:26
Sie ist einfach nicht besonders wortgewandt. Sie meint eindeutig NICHT ihren Vergewaltiger.

Ich habe ja kein Facebook, aber hat sie das selber da vielleicht noch mal richtiggestellt? Davon abgesehen stößt es mir etwas auf, ständig vorgehalten zu kriegen, wie rassistisch und sexistisch wir alle sind. Was sind denn das Leute, die ständig andere mit sowas bewerfen müssen? Ist das so eine Art Tourette bei denen?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 14. Februar 2016, 08:25:46
Zitat
Ist das so eine Art Tourette bei denen?


nnnicht ganz. wir haben so eine schöne empörungs-kultur.


erzähl einen witz über rollifahrer. der typ im rolli lacht sich kaputt, aber irgendeiner von drumrum : das kann man doch nicht machen, das ist behinderten -bashing....
die verstehen auch nicht, dass ihre haltung überheblich ist und SIE andere entmündigen..
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Küchenchef am 14. Februar 2016, 12:55:50
erzähl einen witz über rollifahrer. der typ im rolli lacht sich kaputt, aber irgendeiner von drumrum : das kann man doch nicht machen, das ist behinderten -bashing....
die verstehen auch nicht, dass ihre haltung überheblich ist und SIE andere entmündigen..

https://en.wikipedia.org/wiki/John_Callahan_%28cartoonist%29

Zitat
"My only compass for whether I’ve gone too far is the reaction I get from people in wheelchairs, or with hooks for hands"

"Like me, they are fed up with people who presume to speak for the disabled. All the pity and the patronizing. That’s what is truly detestable."

Leider auch schon tot.  :-\
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 14. Februar 2016, 16:18:38
nnnicht ganz. wir haben so eine schöne empörungs-kultur.
Es pflegen eben alle ihre Ressentiments. Es gibt auch Leute, die verfallen sofort in den Oberlehrerton, wenn sich mal wieder einer (oder noch schlimmer: eine!) von den Lingen oder Grünen geäußert hat.
Das muss mann alles nicht so ernst nehmen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 14. Februar 2016, 16:29:18
von den Lingen

Theo Lingen?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 14. Februar 2016, 16:34:12
Sie meint eindeutig NICHT ihren Vergewaltiger.

Ist das gesicherte Erkenntnis, oder Deine Interpretation ihres nicht besonders wortgewandten Geschreibs?

Ich hoffe jedenfalls, daß Du Recht hast. Obwohl ich die andere Möglichkeit für genauso wahrscheinlich halte.

Edit:

Sie ist einfach nicht besonders wortgewandt.

Für eine Bundessprecherin wäre das aber ziemlich peinlich.  :.)

Leider findet man im Netz keine erklärende Stellungnahme der Dame - Selin Gören heißt sie übrigens - oder der Linken, sondern nur das Ausschlachten dieses ultradämlichen Facebookbeitrags durch die üblichen rechten Verdächtigen.

Wenn man ein bißchen schnorchelt, erhärtet sich aber etwas ganz anderes: Vor lauter politischer Korrektheit soll die Gute, als sie die Vergewaltigung zur Anzeige gebracht hat, anscheinend noch zwei oder drei weitere Täter hinzuerfunden haben, und zwar Deutsche. Diese Aussage soll sie so aber später widerrufen haben.

In der Mannheimer Regionalpresse scheint es da einige Berichte zu geben, aber nichts, was online zu finden wäre.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 14. Februar 2016, 22:29:05
Ist das gesicherte Erkenntnis, oder Deine Interpretation ihres nicht besonders wortgewandten Geschreibs?


Ich finde da nicht viel fehlzuinterpretieren. Da genügt verstehendes Lesen und ein kritischer Blick auf die Schlagzeile. Egal, wo das gepostet wird.

Ich finde ihre Denke zwar ziemlich radikal, aber aus ihrer Sicht nachvollziehbar.

Sie ist vergewaltigt worden und neben dieser Wunde trägt sie jetzt zusätzlich die Bürde, dass die obligatorische 5-zeilige Zeitungsmeldung die darüber veröffentlicht wurde, zu weiteren Ressentiments gegen alle Flüchtlinge/Ausländer/Asylanten führen könnte. Dass sie das durch ihre Statements erst recht anheizt, versteht sie nicht.

Ich habe hier noch einen anderen Post von ihr als Screenshot gefunden:

http://imgur.com/a/LcnCh (http://imgur.com/a/LcnCh)

Sie ist einfach ziemlich bescheuert. Fehlgeleitet. So etwas passiert, wenn du nur noch Programm im Kopf hast und nicht mehr Individuen. Dich und deinen Schmerz so weit ignorierst, dass der politische (Aber-)Glaube an allererster Stelle steht. Das ist Kommunismus in Reinkultur. Die "Partei" hat immer recht und alles muss dahin gebogen werden.


Aber sie entschuldigt sich NICHT bei ihren Vergewaltigern.

Vor lauter politischer Korrektheit soll die Gute, als sie die Vergewaltigung zur Anzeige gebracht hat, anscheinend noch zwei oder drei weitere Täter hinzuerfunden haben, und zwar Deutsche. Diese Aussage soll sie so aber später widerrufen haben.

Ja, sie hat Deutsche dazu erfunden, aber nicht mit der Anzeige Vergewaltigung, sondern "Beutel geklaut". Dass sie vergewaltigt wurde hat sie erst einen Tag später gemeldet und dabei die deutsche Beteiligung gestrichen.




Edit: Nicht ganz unwesentlich dabei ist, dass sie selber erkennbaren Migrationshintergrund hat (Name und Aussehen) und selber Angst vor steigendem Ausländerhass hat.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 15. Februar 2016, 01:07:13
Ich finde immer noch, daß sich die Stimmung gegenüber Ausländern außerhalb von Facebook nicht groß verschlechtert hat. Unter Kollegen und Verwandten gibt's natürlich Skepsis, ob Merkel das alles so richtig und planvoll angegangen ist, aber es gibt kein böses Gerede oder irgendeine Form von Pogromstimmung. Ich kann auch nicht finden, daß man Ausländern, die man hier natürlich oft trifft, irgendwie anderes gegenübertritt.

Man würde sich einen Gefallen tun, wenn man Facebook einfach mal in die Tonne tritt. Das ist nur ein Geräuschverstärker für die ganzen Irren, die man vorher zum Glück nicht wahrgenommen hat und die da nun eine Plattform haben. Da wird eine Schein-Öffentlichkeit erzeugt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Februar 2016, 06:48:24
Man würde sich einen Gefallen tun, wenn man Facebook einfach mal in die Tonne tritt. Das ist nur ein Geräuschverstärker für die ganzen Irren, die man vorher zum Glück nicht wahrgenommen hat und die da nun eine Plattform haben. Da wird eine Schein-Öffentlichkeit erzeugt.

Amen!
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 15. Februar 2016, 12:18:45
Komisch. Haargenau so habe ich neulich abend bei einer Diskussion mit Poirot argumentiert. Scheinwelt durch social media.

Zunächst dachte ich auch - abschalten. Aber das wird nicht passieren. Was in der Realität passiert, ist Folgendes: fast alle Menschen, auf deren Meinung ich Wert lege, sind entweder nicht in den sozialen Netzwerken (wie ich auch), oder gehen da raus oder nutzen sie nur im kleinsten Kreis abgeschottet.

Das bedeutet, dass diese machtvolle Maschinerie sehenden Auges mehr und mehr dem Mob überlassen wird. Ohne nennenswerten Gegenwind.

Klar, man kann argumentieren, dass eh nur der Mob sich dafür interessiert, aber unsere Folgegeneration sieht das anders. Man kann das nicht zurück in die Büchse stopfen.

So ähnlich hat Hitlers Aufstieg begonnen. Die meisten Intelektuellen haben in den Zwanzigern die Ansicht vertreten, das Volk sei nicht so dumm, sich von so einem Mob blenden zu lassen. Sie haben die Gefahr unterschätzt.

Und Propaganda hat damals genau so funktioniert, wie heute - aufhetzen, aufbauschen, erfinden, verbreiten.

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Februar 2016, 12:32:59
Komisch. Haargenau so habe ich neulich abend bei einer Diskussion mit Poirot argumentiert. Scheinwelt durch social media.

Manchmal glaube ich, daß immer weniger Menschen überhaupt noch ein "echtes" Leben haben.

Zitat
Zunächst dachte ich auch - abschalten. Aber das wird nicht passieren.

Ich animiere Menschen nach Kräften, Facebook zu verlassen. Es kommt öfters vor, daß (überwiegend junge) Leute aus dem weiteren Bekanntenkreis irgendwelche Probleme mit Beleidigungen, "Mobbing" etc. auf Facebook haben. Die fragen mich dann, ob ich nicht etwas dagegen tun könne. Ich entgegne regelmäßig, daß sie einfach ihren Facebook-Account löschen sollen. Manchmal begreifen die sogar, was ich meine, machen es dann aber doch nicht.

Zitat
Das bedeutet, dass diese machtvolle Maschinerie sehenden Auges mehr und mehr dem Mob überlassen wird.

Da bin ich mir nicht so sicher.

Der Ruf nach Regulierung und Löschung von "Haßkommentaren" wird ja immer lauter. Und so wird es auch kommen: Totale Kontrolle und Zensur. Nur noch Entenquak.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 15. Februar 2016, 12:38:49
Ich stimme dir nicht zu. Ich bin nicht bei Facebook und werde dennoch tagtäglich damit konfontiert. Weil die öffentlichen Medien sich daraus bedienen, weil Links dazu überall kursieren - ja auch hier. Andauernd. Wie ein Störfeuer. Und wenn ich das anklicke und runter zu den Komentaren gehe, lese ich teilweise Mord-und Vergewaltigungsaufrufe, wie jetzt im Fall der Abgeordneten. Da wird nichts reguliert.


Und wer sollte das auch schaffen? Und nach welchen Kriterien? Wer entscheidet dann die globale Richtung der Propaganda? Ein Propagandaministerium?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 15. Februar 2016, 12:39:05
Manchmal glaube ich, daß immer weniger Menschen überhaupt noch ein "echtes" Leben haben.
Was ist denn "echt"?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 15. Februar 2016, 12:42:08
Und wenn was gelöscht wird, wird es als Screenshot auf anderen Seiten weiter verbreitet. Siehe Schindluder.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 15. Februar 2016, 12:47:01
Was ist denn "echt"?

Haargenau. Ich erinnere mich an die Anfänge. Da war ich festangestellt und täglich schickten sich die Kollegen "witzige" oder interessante oder schlicht falsche Meldungen per Mail hin und her. Da verbreiteten sich zu der Zeit Hoaxe (Katzen in Flaschen gezüchtet) genau so schnell wie der Loveletter-Virus, der unsere Firma innerhalb einer halben Stunde lahmlegte. Das war vor social media und passierte, wie alles heute, in meinem realen Leben.

ICH bin real und muss permanent gegen die überlaufende "Fiktion" antreten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Februar 2016, 12:48:01
Da wird nichts reguliert.


Man läßt es noch ein bißchen eskalieren, bis es zu arg wird, dann schreitet man heldenhaft ein. Das Muster ist doch uralt. Es wird so kommen, Du wirst schon sehen.

Zitat
Und wer sollte das auch schaffen?

Man wird die Strafbarkeit von "Hasspostings" exzessiv ausweiten und damit auch das eigentliche Ziel erreichen, die Meinungsfreiheit einzuschränken.

Zitat
Und nach welchen Kriterien?

Die werden variabel und veränderbar sein und bleiben, damit sich niemand sicher fühlen kann. Jeder soll immer, wenn er etwas sagen will, das nicht absolut Mainstream ist, Angst haben, daß er etwas "Falsches" sagt.

Zitat
Wer entscheidet dann die globale Richtung der Propaganda? Ein Propagandaministerium?

Ein bißchen subtiler wird das schon ablaufen. Alles auf hochmoralischer Ebene, versteht sich. Entrüstung schlägt Rechtsstaatlichkeit.

Was ist denn "echt"?

Den PC herunterfahren, das Haus verlassen und sich mit Menschen aus Fleisch und Blut von Angesicht zu Angesicht austauschen, wäre da schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Februar 2016, 12:48:43
Und wenn was gelöscht wird, wird es als Screenshot auf anderen Seiten weiter verbreitet. Siehe Schindluder.

Das kann man auch wieder löschen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 15. Februar 2016, 12:52:26
Meinungsunterdrückung ist nicht Meinungsänderung. Die kann höchstens in Diskursen stattfinden. Und dazu müssten sich "vernünftige" Menschen auch in die social media begeben. Das wäre das einzig Sinnvolle.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 15. Februar 2016, 12:54:32
Mord- und Gewaltkommentare sind auch nach heute geltendem Recht strafanträglich verfolgbar. Das hat nichts mit Zensur zu tun.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 15. Februar 2016, 13:00:50


Ein bißchen subtiler wird das schon ablaufen. Alles auf hochmoralischer Ebene, versteht sich. Entrüstung schlägt Rechtsstaatlichkeit.


Verleumdung, Falschaussagen, Vilksverhetzung - dagegen vorzugehen IST rechtsstaatlich.

Du polemisierst schon wieder.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 15. Februar 2016, 13:03:07
Und Propaganda hat damals genau so funktioniert, wie heute - aufhetzen, aufbauschen, erfinden, verbreiten.

Genau das ängstigt mich... weil es offenbar wieder funktioniert  :(. Gerade heute mit der Kollegin gearbeitet, die selten da ist. In ihrem Dorf seien vor 8 Monaten zwei Flüchtlingsfamilien untergekommen und just seit 8 Monaten seien Gegenstände abhanden gekommen im Dorf. Ein Kinderwagen. Eine Schneeschippe. Generalverdacht der tratschenden Dorfbevölkerung: die Flüchtlinge waren es. Die müssen es gewesen sein, denn zuvor sei noch NIE was im Dorf weggekommen.

Ja, nee. Ist klar. Manchmal kotzt es mich sooo an  :kotz :lala . Meine Lust, solche Themen auszudiskutieren, bewegt sich mittlerweile Richtung null.

Ich bin bei Facebook und führe ein reges Leben auch ohne PC. Facebook nutze ich am meisten, um mit Menschen zu kommunizieren, mit denen ich auch im realen Leben gut bekannt oder befreundet bin, die aber nun nicht gerade um die Ecke wohnen. In einer Gruppe meines bevorzugten Hotels in Tunesien bekomme ich dort z. B. immer die Neuigkeiten mit. Ich kommentiere selten fremde Postings und teile auch relativ wenig. Meiner Meinung nach ist es wie mit allem im Leben: in Maßen verwendet ist es (für mich) durchaus in Ordnung. Die Einstellungen kann man ja selber regulieren, inwieweit man was preisgeben will. 
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Februar 2016, 13:15:51
dazu müssten sich "vernünftige" Menschen auch in die social media begeben.

Viel Spaß.

Mord- und Gewaltkommentare sind auch nach heute geltendem Recht strafanträglich verfolgbar. Das hat nichts mit Zensur zu tun.

Die Übergänge sind durchaus fließend.

Verleumdung, Falschaussagen, Vilksverhetzung - dagegen vorzugehen IST rechtsstaatlich.

Bei Falschaussagen stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Verleumdung und Volksverhetzung enthalten dagegen moralische Wertungen und sind fließende Normen, die dem Zeitgeist angepaßt werden (können) und sich wandeln. Die strafrechtliche Verfolgung von Verleumdung und Volksverhetzung sind so unproblematisch nicht.

Zitat
Du polemisierst schon wieder.

Ich wünschte, dem wäre so. Es ist mir aber leider bitterernst damit.

Unsere Rechtsstaatlichkeit geht den Bach runter.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 15. Februar 2016, 13:38:17
Den PC herunterfahren, das Haus verlassen und sich mit Menschen aus Fleisch und Blut von Angesicht zu Angesicht austauschen, wäre da schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
Wahrscheinlich war irgendwann in der früheren Altsteinzeit sprechen "unecht", und nur ficken und prügeln galt als echt.
Später wurde dann das Sprechen anerkannt, und das Schreiben war "neumodisches Zeugs der verkommenen Jugend".
Und so weiter.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Februar 2016, 13:57:02
Das kannst Du nicht vergleichen. Wir haben es erstmals mit einer virtuellen Parallelwelt zu tun.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 15. Februar 2016, 14:01:04
Das kannst Du nicht vergleichen. Wir haben es erstmals mit einer virtuellen Parallelwelt zu tun.

Es ist durchaus vergleichbar. Zum Beispiel mit der Entwicklung der Zeitungen. Durch Agendasetting wurde die öffentliche Wahrnehmung beeinflusst - worüber und worüber NICHT berichtet wurde, nach welchem politischen System die Themen ausgesucht wurden, etc..

Und wem überhaupt Zeitungen zugänglich waren und wer lesen konnte.

Genau genommen galt das schon für die Geschichtsschreibung.




Edit: UND für die Bibel. Das sind alles virtuelle Welten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Februar 2016, 16:02:10
Keiner *lebt* in einer Zeitung, das ist der Unterschied. Immer mehr Menschen *leben* im Internet; sie haben kein wirkliches, reales Leben mehr.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 15. Februar 2016, 16:21:02
Was ist mit denen, die seit Jahrhunderten in der Religion *leben*?

Das alles ist Krümelkackerei. Das soziale Netzwerk existiert und es wird nicht verschwinden, auch wenn wir mit Silberkugeln darauf schiessen.

Die Frage ist - was ist vernünftiger? Ignorieren und sich vom Gleis fegen lassen oder einsteigen und gegensteuern?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 15. Februar 2016, 16:23:21
Was ist denn "echt"?

"echt" fängt da an, wo der Computer und der Fernseher aus sind, man also keine fremde Realität vorgespielt bekommt. Das ist bei mir selten genug. Am besten funktioniert es, wenn beide einfach nicht da sind. Dazu muß ich aber weg, z.B. auf's Dorf.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 15. Februar 2016, 16:27:13
Die Frage ist - was ist vernünftiger? Ignorieren und sich vom Gleis fegen lassen oder einsteigen und gegensteuern?

Ignorieren. Ich wäre auch froh, wenn Nachrichtensendungen oder Talkshows nicht mehr aus FB zitieren würden. Das halte ich für eine Unart, schon alleine deshalb, weil FB ein Produkt eines bestimmten Unternehmens ist und keine unabhängige Plattform. Das ist dann jedes Mal Werbung für Zuckerberg. Vielleicht gibt's irgendwann mal eine funktionierende freie Alternative. Dann bin ich auch bereit, so ein Netzwerk als Medium zu akzeptieren. Bislang verzetteln die sich aber alle im Kleinklein.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 15. Februar 2016, 16:32:13
.... oder einsteigen und gegensteuern?
Das würde ja bedeuten, sich einsetzen, sich engagieren ...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 15. Februar 2016, 16:33:37
"echt" fängt da an, wo der Computer und der Fernseher aus sind, man also keine fremde Realität vorgespielt bekommt. Das ist bei mir selten genug. Am besten funktioniert es, wenn beide einfach nicht da sind. Dazu muß ich aber weg, z.B. auf's Dorf.
Über den Tresen im Dorfkrug kannst Du genauso dreist angelogen werden wie auf FB.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 15. Februar 2016, 17:16:28
Über den Tresen im Dorfkrug kannst Du genauso dreist angelogen werden wie auf FB.

Ums Lügen gehts nicht, sondern darum, dass am Tresen mindestens einer sitzt, der sich seine Meinung aus FB-Links zusammengebastelt hat. Wie willst du argumentieren, wenn du die Quelle nicht kennst (kenne deinen Feind).
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 15. Februar 2016, 17:46:49
Ignorieren und sich vom Gleis fegen lassen oder einsteigen und gegensteuern?

Bei dem, was der Pöbel da von sich gibt, kannst Du nicht gegensteuern. Das ist unterste Sohle. Das sind nach meinem Dafürhalten aber auch keine Menschen, die in irgendeiner Form außer in dieser sonst aktiv werden. RTL-Programm in Schriftform.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 15. Februar 2016, 19:44:33
Das würde ja bedeuten, sich einsetzen, sich engagieren ...

Das ist nicht "Engagieren". Das ist "Reden". Es gibt viel, die reden.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 15. Februar 2016, 19:44:56
Über den Tresen im Dorfkrug kannst Du genauso dreist angelogen werden wie auf FB.

Aber da landet es nicht gleich am nächsten Aushang.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Februar 2016, 20:10:58
Was ist mit denen, die seit Jahrhunderten in der Religion *leben*?

Wir reden aneinander vorbei.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Februar 2016, 20:52:10
Das würde ja bedeuten, sich einsetzen, sich engagieren ...

Bei Facebook? Hast Du kein Leben?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 09:27:14
Das ist jetzt Sophismus.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 09:39:12
Die Sophisten waren bekanntlich Opfer einer Verleumdungskampagne, lange vor Facebook.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 10:27:31
Na siehst Du. FB ist garnicht neu. Nur die Technik ist neu.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 10:27:50
Bei dem, was der Pöbel da von sich gibt, kannst Du nicht gegensteuern. Das ist unterste Sohle. Das sind nach meinem Dafürhalten aber auch keine Menschen, die in irgendeiner Form außer in dieser sonst aktiv werden.

Das sehe ich genauso. Es ist auch die Frage, ob man sich wirklich mit anonymen Trollen auseinandersetzen soll, oder ob man seinen Einsatz und Engagement nicht vielleicht besser dafür verwendet, die Menschen von diesen Social Media, insbesondere Facebook, wegzubekommen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 10:30:08
Ums Lügen gehts nicht, sondern darum, dass am Tresen mindestens einer sitzt, der sich seine Meinung aus FB-Links zusammengebastelt hat. Wie willst du argumentieren, wenn du die Quelle nicht kennst (kenne deinen Feind).
Wenn er sich seine Meinung an einem anderen Tresen oder beim Frisör abgeholt hat, ist das auch nicht besser.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 10:34:10
Na siehst Du. FB ist garnicht neu. Nur die Technik ist neu.

Es hat eine völlig andere Qualität. Während man die Sophisten noch auf der Agora oder dem Areopag vor einem überschaubaren Kreis und praktisch von Angesicht zu Angesicht verleumdet hat, allenfalls noch über Briefe, die zirkulierten, ziehen sich die Heckenschützen inzwischen komplett aus der realen Welt zurück und toben sich in der Anonymität einer virtuellen Welt aus. Und man sollte sich ernsthaft fragen, ob man ihnen  wirklich dorthin folgen soll oder gar muß.

Was soll es irgendwem bringen, wenn ich meine Energien darauf verschwende, mich mit einem Haufen von Trollen bei Facebook oder sonstwo in einer virtuellen Welt anzulegen?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 10:41:30
Was ist mit denen, die seit Jahrhunderten in der Religion *leben*?

Wie lebt man denn *in* einer Religion?

Man lebt eine Religion, oder was man dafür hält, oder von mir aus noch in einer religiös geprägten Gesellschaft.

Zitat
Das soziale Netzwerk existiert und es wird nicht verschwinden, auch wenn wir mit Silberkugeln darauf schiessen.

Na und? Dann ist es eben da. Wichtig ist, daß mich niemand zwingen kann, dabei zu sein.

Das gelingt leider nicht allen. Bei meinem Sohn läuft z.B. vieles von der Uni über Facebook-Gruppen. Verstehen muß man das nicht können, denn die könnten entsprechende Netzwerke ohne alle Probleme auf ihrem eigenen Uni-Server aufsetzen.

Abe auch dann kann man seinen Account so weit wie möglich dicht machen, und niemand zwingt einen, sich irgendwelchen rassistischen Scheiß anzusehen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 10:43:47
Was soll es irgendwem bringen, wenn ich meine Energien darauf verschwende, mich mit einem Haufen von Trollen bei Facebook oder sonstwo in einer virtuellen Welt anzulegen?
Das bringt genauso wenig, wie wenn Du Deine Zeit und Energie an echten Trollen in einem echten Versammlungsraum vergeudest.
Oder im Männerforum.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 10:52:41
Das bringt genauso wenig, wie wenn Du Deine Zeit und Energie an echten Trollen in einem echten Versammlungsraum vergeudest.

Da sehe ich schon einen Unterschied. Diese Menschen gibt es wirklich, sie haben einen Namen und ein Gesicht; sie sind keine Fake-Accounts auf irgendeinem Server.

Und von Angesicht zu Angesicht zu Mord aufrufen ist immer noch was ganz anderes, als im Schutz der Anonymität des Internets.

Zitat
Oder im Männerforum.

Es war schon lange kein Bus mehr da.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 11:11:37
Und von Angesicht zu Angesicht zu Mord aufrufen ist immer noch was ganz anderes, als im Schutz der Anonymität des Internets.
Gerichtssäle haben wohl einen leichten Hau von virtueller Realität.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 11:18:08
Prozesse sind virtuelle Realitäten in Reinkultur. Allerdings sind alle real existierenden Beteiligten namentlich bekannt und müssen für ihr Vorbringen dort auf die eine oder andere Art im wirklichen Leben gerade stehen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 11:21:49
Sie müssen dafür ggf in einem anderen Gerichtssaal geradestehen.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 11:57:41
Ihr versteht meinen Denkansatz nicht. Es muss nicht dir oder dir oder mir "etwas bringen". Ich stellte zur Diskussion, ob es der richtige Weg ist, wenn sich denkende Menschen komplett zurückziehen und social media dem Mob überlassen. Weil wir die Gefahr verkennen.

Ich vergleiche das mit tödlichen, eigentlich längst ausgerotteten Viren, die in Laboratorien nachgezüchtet werden. Eigentlich sicher verpackt. Aber was ist, wenn sie in die Realität diffundieren? Dann gibt es keinen Schutz mehr. Und das hatten wir schon. Noch übler gedacht, was wenn sie von ihren Schöpfern absichtlich freigelassen werden. Hatten wir auch schon.

Und die "virtuelle Fb-Welt" diffundiert zunehmend in die Realität. Und sie ist ein Machtinstrument.

Ist aber auch egal. Schön wäre es, wenn dann wenigstens hier nichts mehr verlinkt wird, was seine Quellen dort hat.

Wer A sagt, sollte auch bei A bleiben.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 12:09:24
Ich vergleiche das mit tödlichen, eigentlich längst ausgerotteten Viren, die in Laboratorien nachgezüchtet werden. Eigentlich sicher verpackt.
Ein kindlicher Vergleich, denn die Laboranten versucheun zumindest, ihre Töpfe und Tiegel dicht zu halten.

Zitat
Und die "virtuelle Fb-Welt" diffundiert zunehmend in die Realität. Und sie ist ein Machtinstrument.
Ich bleibe dabei: An der "FB-Welt" ist garnichts virtuell. Es ist ein (einigermaßen) neues Medium.

Zitat
Ist aber auch egal. Schön wäre es, wenn dann wenigstens hier nichts mehr verlinkt wird, was seine Quellen dort hat.
OK. Welche Internetquellen werden noch geächtet?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 12:15:39
Ein kindlicher Vergleich, denn die Laboranten versucheun zumindest, ihre Töpfe und Tiegel dicht zu halten.


Ein kindliches Argument, weil es auch Laboratorien gibt, die Viren als biologische Waffen entwickeln.

Aber auch egal. Ich muss nicht zwanghaft missionieren.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 12:24:05
Welche Internetquellen werden noch geächtet?


Machmal glaube ich, ich spreche Suaheli.

Seitenlang lasst ihr euch gegen fb und Consorten aus, wollt es ignorieren, aber wenn ich euch auf den Widerspruch hinweise, dass ihr es als Argumentationshilfe eben doch verlinkt, ächte ICH die Quelle und bin der große Zensor.

Ich verniedliche wenigstens nicht die möglichen Gefahren.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 12:25:03
Ihr versteht meinen Denkansatz nicht.

Doch, ich denke schon.

Zitat
Ich stellte zur Diskussion, ob es der richtige Weg ist, wenn sich denkende Menschen komplett zurückziehen und social media dem Mob überlassen.

Das stimmt ja so nicht ganz. Dieses Forum hier ist ja auch social media; jeder kann sich anmelden und teilnehmen.

Zitat
Weil wir die Gefahr verkennen.

Durchaus nicht.

Zitat
die "virtuelle Fb-Welt" diffundiert zunehmend in die Realität.

Stimmt.

Zitat
Und sie ist ein Machtinstrument.


Stimmt auch.

Man kann innerhalb von Facebook wahrscheinlich nichts ausrichten. Also muß man die Macht von Facebook untergraben, indem man es als vertrauenswürdige Quelle infrage stellt, wo immer man das kann.

Vor vielen, vielen Jahren habe ich mal einen Satz in Kursbuch gelesen, der lautete in etwa so: Welche Macht hat ein König, an dessen Hof niemand mehr kommt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 12:26:58
Welche Macht hat ein König, an dessen Hof sich nur die Wilden und Barbaren zusammenrotten?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 12:27:09
Machmal glaube ich, ich spreche Suaheli.

Ah, WaBenzi (http://www.unnuetzes.com/wissen/13888/wabenzi/)!  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 12:27:46
Welche Macht hat ein König, an dessen Hof sich nur die Wilden und Barbaren zusammenrotten?

Möglicherweise genausowenig.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 12:29:33
Möglicherweise.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 12:32:00
Na wenigstens wäre ich in Afrika Oberschicht. 8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Februar 2016, 13:05:36
Wenn er sich seine Meinung an einem anderen Tresen oder beim Frisör abgeholt hat, ist das auch nicht besser.

Der Unterschied zu FB ist, daß sich dort die Irren gegenseitig aufschaukeln und die anderen übertönen. Das geht am Thresen so nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Februar 2016, 13:11:29
Und die "virtuelle Fb-Welt" diffundiert zunehmend in die Realität. Und sie ist ein Machtinstrument.

Aber nur, wenn man es zuläßt. Ich beobachte eher, daß FB langsam einen Ruf als unanständige Quelle bekommt. Dazu hat auch FBs merkwürdige Zensurpolitik beigetragen. Nippel werden gelöscht, Hetze bleibt stehen. Das ist doch alleine schon ein Grund, das Ganze links liegen zu lassen. FB bekommt immer mehr den Ruf eines Mediums, auf dem sich die Irren austoben. Wenn das dann nicht jedes Mal ein Echo in der "normalen Welt" bekommt, ist man ein Stück weiter.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 13:25:00
FB bekommt immer mehr den Ruf eines Mediums, auf dem sich die Irren austoben.


Zu Recht.

Zitat
Wenn das dann nicht jedes Mal ein Echo in der "normalen Welt" bekommt, ist man ein Stück weiter.

Das ist genau das Problem, das Marple anspricht: Dieser Müll diffundiert in die "normale Welt" hinein. Dem muß man entgegenwirken. Und das tut man meiner Meinung nach am besten von außen und nicht, indem man sich selbst ebenfalls in diese Geröllhalde kichernden Irrwitzes begibt und dort versucht, einen seriösen Diskurs zu führen. Das ist eher kontraproduktiv, weil man FB dann sogar noch hilft, einen halbwegs integren Anstrich aufrechtzuerhalten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 13:35:34
Machmal glaube ich, ich spreche Suaheli.
Das heißt jetzt Swahili.  :P

Zitat
Seitenlang lasst ihr euch gegen fb und Consorten aus, wollt es ignorieren,
Ich nicht.

Zitat
Ich verniedliche wenigstens nicht die möglichen Gefahren.
Ich auch nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 13:36:50
Ein kindliches Argument, weil es auch Laboratorien gibt, die Viren als biologische Waffen entwickeln.
Stimmt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 16. Februar 2016, 13:37:59
Dieser Müll diffundiert in die "normale Welt" hinein. Dem muß man entgegenwirken.

Und wie soll das gehen?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 13:38:03
Der Unterschied zu FB ist, daß sich dort die Irren gegenseitig aufschaukeln und die anderen übertönen. Das geht am Thresen so nicht.
Bei den Kneipen, in die Du Dich hineintraust, kann ich mir das sogar vorstellen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 13:40:25
Dieser Müll diffundiert in die "normale Welt" hinein.
Dieser Müll ist Teil der Welt. Er diffundiert hin- und her, und was Du "normal" nennen willst, ist Geschmackssache.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 13:53:02
Und wie soll das gehen?

Naja, es kommt halt darauf an, aus welcher Ecke das herüberschwappt. Im Privaten kann man es leicht abtun und als Müll darstellen; wenn die Medien es tun, dann müßte man eigentlich massenweise Leserbriefe schreiben und fragen, was für eine komische Sorte Recherche der angebliche Qualitätsjournalismus denn inzwischen so treibt. Auf jeden Fall FB immer und bei jeder Gelegenheit als verläßliche Quelle anzweifeln.

Andererseits kann es ja mal eine verläßliche Quelle sein, z.B. bei diesem schrägen Posting von dieser Pressesprecherin.  :evil

Ich erwarte da keine Wunder. Steter Tropfen und so.

Dieser Müll ist Teil der Welt. Er diffundiert hin- und her, und was Du "normal" nennen willst, ist Geschmackssache.

Nun ist die virtuelle Welt inzwischen vielleicht Teil der Welt geworden, aber glücklicherweise noch nicht *die* Welt.

Und eigentlich ist es mir fast sogar lieber, die Irren tummeln sich bei FB, als daß ich ihnen auf der Straße begegnen muß.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Februar 2016, 14:03:13
Ich kenne ja deine Kneipen nicht, aber normalerweise ist es so, daß bei 10 Leuten der eine mit der besonders schrillen Meinung, am Ende nicht das Meinungsbild bestimmt. Bei Facebook ist es aber so. Da hört man nur noch die Schreihälse. Den klassischen Troll gab es natürlich früher schon, aber jetzt werden die Trolle rumgereicht. Facebook ist da nicht das alleinige Problem. Mir stoßen auch diese ganzen merkwürdigen Blogs auf (mmnews, pinews, kenfm, nachdenkseiten...). Dazu kommen merkwürdige Youtube-Kanäle. Eine erste große Welle gab es nach 9/11 als diese ganzen angeblichen Aufklärungsvideos auf YouTube erschienen. Deren Ausstoß wird dann auf FB wiedergekäut und die Leute machen sich nicht die Mühe, mit seriösen Quellen abzugleichen, was ihnen da präsentiert wird. Ich sehe aber auch keine großen Sinn darin, sich da einzumischen. Es gibt einen steigenden Bedarf an "alternativen Erklärungen", wie insgesamt die ganze Gesellschaft in die Falle tappt, einerseits nichts mehr zu glauben, andererseits - oder genau deshalb - dann aber den größten Quatsch zu glauben, wenn der sich nur deutlich genug absetzt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 14:39:42
Andererseits kann es ja mal eine verläßliche Quelle sein, z.B. bei diesem schrägen Posting von dieser Pressesprecherin.  :evil

Quelle für was? Für neurotisches Gelaber einer Irregeleiteten?

"Interessant" und "argumentativ verwertbar" wurde es doch erst durch die (falsche) Headline "entschuldigt sich (bei ihren Vergewaltigern)".

Ich bezweifle, dass sich der aufschreiende Mob gewohnheitsmäßig auf der fb-Seite einer linken Abgeordneten aufhält. Erst die Verlinkung und Vernetzung in "normale Medien" haben zum Sturm geführt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 14:43:37
Im Übrigen glaube ich, dass sie an den Folgen des Shitstorms mindestens genauso zu leiden haben wird, wie an den Folgen der Vergewaltigung.

Durch ihr Geschreibe hat sie sich hunderten von verbalen Vergewaltigern zum Fraß hingeworfen.

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Februar 2016, 14:46:52
Den schreienden Mob gibt's regelmäßig sogar in der Kommentar-Funktion vom Spiegel Online. Aktuell bei Fleischhauers Kolumne zu Putins Bomben auf Aleppo:  Russland und der Westen: Flüchtlinge als Waffe (http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-und-der-westen-fluechtlinge-als-waffe-a-1077605.html)

Ich halte die Polemik durchaus für richtig, daß Russland und Assad die Stadt absichtlich in Trümmer legen, um einerseits die Menschen loszuwerden, die sich dem Regime nicht unterordnen wollen und andererseits dem "Westen" mit der nochmals steigenden Zahl von Flüchtlingen eins auszuwischen. Aber man muß sich mal die Kommentare durchlesen. Fast ausnahmslos Putin-Fans, die das Vorgehen verteidigen und die Legende vom russischen Kampf gegen den IS verbreiten. Ich glaube aber nicht, daß die wirklich repräsentativ sind. Also gibt es nur zwei Erklärungen: entweder da ist wieder Moskaus Propagandakolonne aktiv, dafür fehlen mir in den Kommentaren aber die sprachtypischen Fehler, die man in den Ukraine-Kommentaren oft gefunden hat, oder es gibt eine nicht geringe Anzahl von Leuten mit abwegigen Ansichten, die im Netz einfach besonders aktiv sind und alles andere niederbrüllen. Es fällt auf, daß die immer gleich die ersten Seiten füllen und erst anschließend die normalen Stimmen kommen.

Und die Verlinkungen auf einschlägige Blogs fehlen dann auch nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 14:53:10
Der Fluch der Moderne. Um früher einen Leserbrief zu schreiben, musste man Papier und Kuli nutzen, einen Briefumschlag zur Hand haben, Porto bezahlen und zum Briefkasten laufen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 15:08:11
Bei Facebook ist es aber so.
Was ist eigentlich Dein Facebook-Name?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 15:09:15
Und eigentlich ist es mir fast sogar lieber, die Irren tummeln sich bei FB, als daß ich ihnen auf der Straße begegnen muß.
Es sind die selben.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Februar 2016, 15:10:21
Quelle für was?

Amusement und den Geisteszustand mancher Menschen.

Sie ist einfach ziemlich bescheuert. Fehlgeleitet. So etwas passiert, wenn du nur noch Programm im Kopf hast und nicht mehr Individuen. Dich und deinen Schmerz so weit ignorierst, dass der politische (Aber-)Glaube an allererster Stelle steht.

Es sind die selben.

Die Irren auf FB verhalten sich aber nicht notwendigerweise auch auf der Straße irre.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 15:29:56
Es gibt Leute, die FB einfach anstatt E-Mail oder Skype verwenden.
Es gibt Onlineshops, die ihre Tütensuppen über FB verkaufen.
Es gibt Vereine, die ihre ganz normalen Vereinsmitteilungen über FB veröffentlichen.
Es gibt ... ganz viel.
Alles echtes Leben.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 16:00:31
Es gibt Leute, die FB einfach anstatt E-Mail oder Skype verwenden.

Ja und ich kotze regelmäßig, wenn mir andere erzählen, was Töchting für schöne Fotos aus der Wüste online gestellt hat und ICH, die Mutter, kann sie nicht sehen, weil ich mich FB verweigere.

Zumindest hab ich sie jetzt soweit zusammengestaucht, dass ich die schönste Auswahl auch per Whatsapp bekomme, WAS ICH AUCH NUR DESWEGEN HAB!!! Verdammte Scheisse!
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 16:01:52
Wusstest Du, das Whatsapp die Adressbücher seiner Teilnehmer auf dem Server speichert?
Tja.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 16:02:55
Die Irren auf FB verhalten sich aber nicht notwendigerweise auch auf der Straße irre.
Oder umgekehrt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 16:03:09

Wusstest Du, das Whatsapp die Adressbücher seiner Teilnehmer auf dem Server speichert?
Tja.

JA!!!

Darum hab ich mich lange gewehrt. Aber mit in der Weltgeschichte rumturnenden Kind biste halt angeschmiert. Du kannst wählen zwischen Pest und Cholera.








off topic on:


Ich muss sie eh prügeln, wenn sie zu Ostern heimkommt, Sie überlegt, in die Westsahara auszuwandern. Ihr gefallen die Menschen dort so gut…


off topic off
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 16:10:42
off topic on:


Ich muss sie eh prügeln, wenn sie zu Ostern heimkommt, Sie überlegt, in die Westsahara auszuwandern. Ihr gefallen die Menschen dort so gut…


off topic off
Frag' sie mal, ob sie die Westsahara für einen unabhängigen Staat hält. Wenn ja, dann ist das Alarmstufe rot.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 17:27:11
Inwiefern?

Falls du an eine Rekrutierung denkst - Blödsinn. Sie hält sich die ganze Zeit mit 15 Kumpels und Kumpelinen aus dem deutschen Wassersport an einer Beachlagune im Camingauto auf. Eine rein westliche Tourieecke. Mit täglich Surfen und feiern.

Gelegentliche Ausflüge in die nächsten Orte dienen der Nahrungssuche und stimmungsvollen Fotosessions.

Typisch für sie ist lediglich die schnelle Kontaktaufnahme zu Kindern, Händlern und kranken Hunden. Erstere lieben sie, zweitere laden sie zu Tee ein und letztere wollen sie heiraten.

Was IS ist und was ich/der Vater/die gesamte Sippe und sonstige Freunde/Bekannte davon halten, ist ihr klar und entspricht ihrem eigenen Bild.

Westsahara ist mal wieder ein Versuchsballon in Richtung Mutternerven. So erhält man sich die Aufmerksamkeit bis ins hohe Alter. 8)




Edit: Ich kann mir schon vorstellen, was sie an den "Menschen" dort so toll findet. Sie hat schon vor Wochen davon geschwärmt, dass die Sahaharanis fast durchweg sehr großgewachsen, schlank und schön sind...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 17:43:33
Frag' sie mal, ob sie die Westsahara für einen unabhängigen Staat hält.

Davon abgesehen, wäre diese Annahme auch nicht grundsätzlich falsch:

http://www.taz.de/!5261285/
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 16. Februar 2016, 17:47:56
Typisch für sie ist lediglich die schnelle Kontaktaufnahme zu Kindern, Händlern und kranken Hunden. Erstere lieben sie, zweitere laden sie zu Tee ein und letztere wollen sie heiraten.


Das glaube ich jetzt einfach mal nicht.  ;D ;D




Und zu Facebook.
Ich bin auch eine der Irren, die sich da rumtreibt. Zunächst auf Betreiben meiner Nichte, mittlerweile, weil es mir Spaß macht. Für mein Hobby ist FB einfach toll und dafür nutze ich es hauptsächlich.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 17:50:37

Das glaube ich jetzt einfach mal nicht.

Okay - sie wollen lieber adoptiert werden. Zumindest hat sie im Ausland grundsätzlich ein Rudel um sich herum. Da sind dann dreibeinige, blinde und abgemagerte dabei. Ich rechne jedesmal damit, dass sie einmal doch ein Hundetier mitbringt.




Wenn sie mal ein paar Millionen gewinnt, wird sie ein Riesengrundstück an einem landschaftlich tollen Ort kaufen und ein Flüchtlingslager für Hunde aus aller Welt eröffnen. Wahrscheinlich ziehe ich dann zu ihr. 8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 16. Februar 2016, 17:52:26
Okay - sie wollen lieber adoptiert werden. Zumindest hat sie im Ausland grundsätzlich ein Rudel um sich herum. Da sind dann dreibeinige, blinde und abgemagerte dabei.
Das spricht doch sehr für sie.
Und wenn das mitgebrachte Viecherl auch bei ihr bleibt bzw. wieder mit ihr geht, ist es ja okay.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 17:54:07
Inwiefern?
OK.
Offensichtlich ist sie bei denjenigen Sahauris, die den Anschluss an Marokko akzeptiert haben. Das ist beruhigend.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 17:56:32
Das spricht doch sehr für sie.
Und wenn das mitgebrachte Viecherl auch bei ihr bleibt bzw. wieder mit ihr geht, ist es ja okay.

Ja sicher. Aber sie leidet meistens ziemlich unter den Trennungen. Noch haben immer Verstand (keine Wohnung und zu wenig Zeit) und der Geldbeutel (Hunde dürfen nur nach zich Untersuchungen aus dem Land) gesiegt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 17:59:37
OK.
Offensichtlich ist sie bei denjenigen Sahauris, die den Anschluss an Marokko akzeptiert haben. Das ist beruhigend.

Naja. Keine Ahnung, wie weit die Akzeptanz geht - sie beharren jedenfalls alle darauf Sahaharanis (so nennen sie sich im Wortlaut selber - laut Töchting) sind.

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Februar 2016, 18:03:05
Was ist eigentlich Dein Facebook-Name?

Ich bin da nicht angemeldet. Schrob ich doch schon. Ich habe nur einen ziemlich brachliegenden Google+ - Account. Hauptsächlich wegen Google Hangouts. Das ist als Messenger-Ersatz wirklich gut.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Februar 2016, 18:07:09
Ich muss sie eh prügeln, wenn sie zu Ostern heimkommt, Sie überlegt, in die Westsahara auszuwandern. Ihr gefallen die Menschen dort so gut…

Dann eher Atlas-Gebirge. Da ist es grüner und die Menschen wohl ebenfalls gastfreundlich. Die West-Sahara wäre mir zu nah an Mauretanien. Das Land, in dem Sklaverei immer noch normal ist.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Februar 2016, 18:08:51
Edit: Ich kann mir schon vorstellen, was sie an den "Menschen" dort so toll findet. Sie hat schon vor Wochen davon geschwärmt, dass die Sahaharanis fast durchweg sehr großgewachsen, schlank und schön sind...

Na, überleg doch mal, was das für hübsche Enkel gibt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 16. Februar 2016, 18:15:55
Na, überleg doch mal, was das für hübsche Enkel gibt.

Ja. Hab ich ihr auch geschrieben - unser Genpool könnte das schon gebrauchen. Aber sie meint, sie hätte keine Chancen. Mit 1,68m zu klein und viel zu dünn. Gefragt sind große, kräftige (in Form von sportlich-kräftig, nicht dick) Frauen ab 1,80 m aufwärts. Jedenfalls wurden ihr keinerlei Avancen gemacht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Februar 2016, 20:36:01
So eine kleine, dünne Frau macht eben zu wenig Schatten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 16. Februar 2016, 21:33:38
Ich bin da nicht angemeldet. Schrob ich doch schon.
Du weißt halt so sehr genau was da abgeht  :-X :-X :-X
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 16. Februar 2016, 22:43:53
Aber auch dann kann man seinen Account so weit wie möglich dicht machen, und niemand zwingt einen, sich irgendwelchen rassistischen Scheiß anzusehen.

So ist es.

Es gibt Leute, die FB einfach anstatt E-Mail oder Skype verwenden.
Es gibt Onlineshops, die ihre Tütensuppen über FB verkaufen.
Es gibt Vereine, die ihre ganz normalen Vereinsmitteilungen über FB veröffentlichen.
Es gibt ... ganz viel.
Alles echtes Leben.

So ist es.

Und zu Facebook.
Ich bin auch eine der Irren, die sich da rumtreibt.

Dito. Wie schon weiter vorne geschrieben nutze ich FB in der Hauptsache, um mit Freunden zu kommunizieren, meist eben die, die weiter weg wohnen. Für mich ist es praktisch. Genauso Whatsapp. Es ist praktisch für mich.



Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 17. Februar 2016, 09:11:26
Wie schon weiter vorne geschrieben nutze ich FB in der Hauptsache, um mit Freunden zu kommunizieren, meist eben die, die weiter weg wohnen. Für mich ist es praktisch.

Bleibt immer noch, daß Fratzenbuch eine gigantische, unkontrollierbare Datenkrake ist. Mich bringt da niemand rein.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 17. Februar 2016, 09:24:31
Ich fände es ja mal interessant, zu wissen, wie groß der Unterschied hinsichtlich der Menge und Aussagekraft der gesammelten Daten zwischen Menschen mit FB-Account und denen ohne ist.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 17. Februar 2016, 10:10:04
Dann mach Dich mal an die Recherche.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 17. Februar 2016, 12:24:33
Du weißt halt so sehr genau was da abgeht  :-X :-X :-X

Das ist doch der Zustand, den ich beklage. Ich will davon gar nichts hören, aber ständig wird darauf verwiesen und daraus zitiert.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 17. Februar 2016, 12:26:29
Bleibt immer noch, daß Fratzenbuch eine gigantische, unkontrollierbare Datenkrake ist. Mich bringt da niemand rein.

Das Schlimme ist, daß FB sogar über die Bescheid weiß, die da nicht angemeldet sind. Es führt versteckte Accounts von (noch) nicht Angemeldeten. Über die Mitglieder weiß FB quasi alles. Das läßt sich über Algorithmen rauskriegen. Dabei hilft auch, daß FB weiß, wo man im Web unterwegs ist.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 17. Februar 2016, 12:29:35
Dann mach Dich mal an die Recherche.

Das hat schon einer gemacht: Max Schrems – Kämpf um deine Daten (http://kaempfumdeinedaten.com/)

Er ging doch groß durch die Presse mit seiner Klage gegen FB.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 17. Februar 2016, 12:32:03
Es führt versteckte Accounts von (noch) nicht Angemeldeten.

Wie das?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 17. Februar 2016, 13:16:08
Wie das?

Die kennen die Kontakte ihrer Mitglieder außerhalb von FB und richten für die dann heimliche Accounts ein, um auch über die Daten sammeln zu können. Die Kontakte kriegt FB z.B. über die Kontaktlisten in Smartphones.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 17. Februar 2016, 13:45:08
Ich hab schon vor einigen Jahren von Facebook Mails bekommen, ob ich mich nicht anmelden wolle, mit der Liste von Leuten, die schon bei Facebook sind und die ich evtl. kennen könnte. Und ich kannte sie alle, von einigen hatte selbst ich allerdings noch nichtmal Telefonnummer oder eMail.

Und auch die Eingruppierung der Kontakte in verschiedene Zusammenhänge hat Facebook richtig hinbekommen, in Sportgruppe, Studienbekannnte, Nachbarn...

Und ich hatte bis heute nie einen Facebook Account.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 17. Februar 2016, 14:41:35
Ich hab schon vor einigen Jahren von Facebook Mails bekommen, ob ich mich nicht anmelden wolle, mit der Liste von Leuten, die schon bei Facebook sind und die ich evtl. kennen könnte.

Ich auch. Später hatte ich dann irgendwo gelesen, daß Fratzenbuch auf die Adressbücher seiner Mitglieder zugreift, diese Funktion aber inzwischen deaktiviert worden sei. Daß sie meine Adresse speichern, hatte ich befürchtet. Daß da regelrechte Schattenaccounts angelegt werden, wußte ich nicht. Scheißpack!
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 17. Februar 2016, 15:14:47
Ist vielleicht ein wenig off topic  :o - seit ich ein FB-Account habe und auch diese WhatsApp-Funktion - ich erhalte sehr viele SPAM-E-Mails auf meinen Büro-PC  :.) :o - habe absolut keine Ahnung wieso - lösche ich eh täglich... :schild

LG v. Druiden
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 17. Februar 2016, 19:34:10
Dabei hilft auch, daß FB weiß, wo man im Web unterwegs ist.

Das wissen andere Seiten auch. Sogar mein Provider, der mir komischerweise immer wieder Werbung von Seiten anzeigt, die ich kurz zuvor besucht habe.

Ich nutze FB - wie Nikibo, Korinthe und Conte auch - eben zur Kommunikation. Und von wegen "virtuelles oder reales Leben". Am Freitag fahre ich zu einer Vereinsgründung. Die Mitglieder kenne ich bisher nur über FB oder via telefonischem oder schriftlichen Kontakt.

Hoffentlich überfallen mich keine "Aliens"  8) ;D
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 17. Februar 2016, 19:54:26
Am Freitag fahre ich zu einer Vereinsgründung. Die Mitglieder kenne ich bisher nur über FB oder via telefonischem oder schriftlichen Kontakt.

Ja, auch für mich ergeben sich jede Menge reale Kontakte durch FB.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 18. Februar 2016, 00:46:01
Dankesrede Dunja Hayali (https://www.youtube.com/watch?v=5dQeK8pKkfM)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 18. Februar 2016, 05:02:42
https://www.youtube.com/watch?v=2OcPbITKItk

Michael Mittermeier | Laudator Beste Information | GOLDENE KAMERA 2016

gehört irgendwie zusammen...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 18. Februar 2016, 07:09:34
Was mich stutzig macht, ist ein Spamanrufer, der sich täglich auf meinem Handy meldet.

Komischerweise erst, seitdem mich mein Exchef beim letzten Treffen von unterwegs aus angerufen hat, dass es etwas später würde. Als er dann kam, rief kurz danach diese Hamburger Nummer an.

Und ich verkündete da noch stolz, dass ich nie Spamanrufe erhalte.....

Bin ja nicht dran gegangen. Später über "Who calls me" dann festgestellt, dass es sich um einen Spammer handelt.

Und dieser Automat ist hartnäckig und gibt nicht auf.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 18. Februar 2016, 08:10:52
Wenn die Deine Nummer haben, hören die auch nicht auf. Den Automaten tut das doch nicht weh, ständig anzurufen.

Kannst du die Nummer nicht bei Deinem Provider blockieren lassen?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 18. Februar 2016, 11:55:21
Mich hat gestern eine Aurora-Filmgesellschaft angerufen und mir offeriert, dass ich ausgesucht wurde, mich an einer von drei internationalen Filmproduktionen finanziell beteiligen zu dürfen.  Ich könne wählen, an welcher.

Ich hab dann gefragt, ob ich neuerdings als reich und doof gelistet bin. Es stimme beides nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 18. Februar 2016, 12:19:11
Das wissen andere Seiten auch. Sogar mein Provider, der mir komischerweise immer wieder Werbung von Seiten anzeigt, die ich kurz zuvor besucht habe.

Falls das Google-Werbung ist, ist das nicht der Provider, sondern der Browser. Der teilt Google anhand der Cookies mit, welche Seiten man besucht und Google paßt die Werbung an. Die Inhalte von Suchanfragen werden dafür auch genommen.

Zitat
Ich nutze FB - wie Nikibo, Korinthe und Conte auch - eben zur Kommunikation. Und von wegen "virtuelles oder reales Leben". Am Freitag fahre ich zu einer Vereinsgründung. Die Mitglieder kenne ich bisher nur über FB oder via telefonischem oder schriftlichen Kontakt.

Dafür ist es ja ok. Ein paar Mal am Tag reingucken oder so. Damit ist man aber vielleicht schon die Ausnahme.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 18. Februar 2016, 22:13:16
Wenn die Deine Nummer haben, hören die auch nicht auf. Den Automaten tut das doch nicht weh, ständig anzurufen.

Kannst du die Nummer nicht bei Deinem Provider blockieren lassen?

Muss ich dann jetzt mal versuchen. Es nervt. Mein Handy ist sonst wie tot.

Nur für Notfälle und nur  für Familie, die engsten Freunde sowie Bekannten.

Da ist es schon doof, wenn ich es klingeln lasse. Habe ja in meinem Büro immer Tag der offenen Tür und bin da schon in Erklärungsnot gekommen von wegen "Ei, das ist mein Spammer".


Ok, letzte Woche rief mich auch mal die Werkstatt meines Vertrauens an. Mit schönen Grüßen und von wegen, dass ich mein Parklicht doch mal ausschalten solle, wenn ich abends ohne Probs nach Hause wolle  8)

Nützlich ist das Ding ja.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 19. Februar 2016, 09:20:10
Ich hatte in letzter Zeit Anrufe von Stromabzockernversorgern. Diesmal bin ich sie mit brutaler Unhöflichkeit losgeworden. ("Ihr scheißkriminellen Datendiebe!"). Nicht schön, hat aber geholfen.
Eine andere Methode ist, das Gespräch zu Schein anzunehmen, und dann den Hörer danebenzulegen und die Typen ins Leere quasseln zu lassen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 22. Februar 2016, 20:38:27
http://www.schindluder.net/wp-content/uploads/2016/02/Vergleich-der-Reaktionen.jpg
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 04. März 2016, 16:21:12
Vorhin in der U-Bahn, ich sitze neben zwei 21. Century - Girls:

Girl 1: Ich mußma mein Kaugummi ausspucken, sons kriechich Kopfweh, ej.
Girl 2: Hm.

...

10 min später

Girl 1: (kaut noch immer)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 04. März 2016, 19:37:25
Das Schlimme ist, daß FB sogar über die Bescheid weiß, die da nicht angemeldet sind. Es führt versteckte Accounts von (noch) nicht Angemeldeten. Über die Mitglieder weiß FB quasi alles. Das läßt sich über Algorithmen rauskriegen. Dabei hilft auch, daß FB weiß, wo man im Web unterwegs ist.

Das macht Whatsapp auch. Wenn Du Dich da anmeldest, schnappen sie sich das Telefonbuch aus Deinem Handy und speichern alle Nummern darin. Wenn sich dann eine der so geklauten Nummern bei Whatsapp anmeldet, kennen sie die Person schon, verknüpfen alles und präsentieren Dir eine Favoritenliste mit den Whatsappzugängen Deiner Bekannten. Ich war entsetzt, wen ich da plötzlich alles vorfand - diverse Verwandte, die meisten über 60, mit seltsamsten Fotos.

Und die Nachrichten lesen sie mit. Wer weiß, was sie noch damit anfangen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 04. März 2016, 19:39:15
Eine (etwas paranoide) Mandantin hat mir erzählt, in den USA sei es inzwischen üblich, seinen öffentlichen Auftritt zu optimieren und die Datenkraken gezielt mit für das eigene Fortkommen förderlichen Informationen zu füttern, angeblich gibt es schon Firmen, die einen dazu beraten und Datenoptimierungsleistungen anbieten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 11. März 2016, 07:18:07
Aluhut auf! (https://www.change.org/p/russische-f%C3%B6deration-wir-bitten-russland-um-land-zur-gr%C3%BCndung-eines-deutschen-staats-deutsche-b%C3%BCrger-firmen#petition-letter)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 23. März 2016, 15:45:29
Das Kapern von "Political Correctness" und "Gutmensch" (http://www.heise.de/tp/artikel/47/47765/1.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 23. März 2016, 16:49:12
Das Kapern von "Political Correctness" und "Gutmensch" (http://www.heise.de/tp/artikel/47/47765/1.html)

Man könnte gleich noch einen Artikel darüber schreiben, wie die Kritik, die mit diesen Begriffen verbunden ist (verspießerte Linke) abgelenkt werden soll, indem man sie zu rechtsextremen Kampfbegriffen erklärt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 24. März 2016, 10:08:52
Rassistischer Sozialprotest? (http://www.heise.de/tp/artikel/47/47766/1.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 27. März 2016, 19:07:52
Politisch nicht korrekter Neger (http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Andrew-Onuegbu-aus-Kiel-ist-Sprachwahrer-des-Jahres-2015)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 04. Mai 2016, 07:33:01
Bin ich kriminell, wenn ich 500-€-Scheine benutze?  :o
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 04. Mai 2016, 07:55:20
Wie sehen die aus?  ???
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Conte Palmieri am 04. Mai 2016, 09:01:52
Bin ich kriminell, wenn ich 500-€-Scheine benutze?  :o
Nein- Lediglich reich.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 04. Mai 2016, 09:33:47
Nein- Lediglich reich.

Schön wär´s. Der morgendliche Blick auf meine Konten veranlaßt mich eher, mich weinend unter meine Bettdecke zurückzuziehen.

In den Nachrichten hieß es aber heute morgen, Draghi wolle den 500-€-Schein abschaffen, weil Kriminelle damit ihre Geschäfte abwickeln würden. Ich kann mich an keine Strafverteidigung erinnern, anläßlich derer der Mandant mit 500-€-Scheinen bezahlt hätte (nicht mal früher mit 500-Mark-Scheinen). Andererseits habe ich mein Auto damals bar bezahlt - in 500-€-Scheinen. Die hatte ich mir ganz legal von der Bank auszahlen lassen (Das Auto wurde mir damals nach Hause geliefert, und der Verkäufer wollte Bares, wogegen ja nichts einzuwenden ist).

Glauben denn Draghi und Konsorten, Kriminelle würden nicht auf die Idee kommen, stattdessen jetzt Zweihunderter und Hunderter zu benutzen? Also werden die jetzt wohl als nächstes abgeschafft.

Sollen die eigentlichen Kriminellen doch einfach zugeben, daß sie das Bargeld abschaffen wollen, um das Volk besser kontrollieren zu können. Dieses Geschwätz von den Kriminellen und den 500ern glaubt denen doch sowieso keiner.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 04. Mai 2016, 11:59:04
die scheiß centmünzen gehören verboten. scheine sind leichter...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 04. Mai 2016, 22:19:53
Bin ich kriminell, wenn ich 500-€-Scheine benutze?  :o

Aus Sicht des Finanzamts schon. Das erkennt keine Handwerkerleistungen an, die bar bezahlt wurden, selbst wenn eine Rechnung vorliegt. Was für ein Unsinn.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 04. Mai 2016, 22:22:32
die scheiß centmünzen gehören verboten. scheine sind leichter...

Preise auf x,99 gehören verboten und schon hat sich das mit den Cent-Münzen erledigt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 04. Mai 2016, 22:29:10
Bin ich kriminell, wenn ich 500-€-Scheine benutze?  :o

Ich habe 3 von meiner Frau. Die hat jetzt endlich angefangen, BRL in EUR zu tauschen, nachdem das deutsche Finanzamt ihr brasilianisches Gehalt in Euro versteuert, ohne daß sie sich zu dem Zeitpunkt Euros besorgt hat, den das FA für den Umrechnungskurs ansetzt. Inzwischen ist der Real zum Euro ein Drittel weniger wert. Da muß man eigentlich jeden Monat Währungsabsicherungsgeschäfte machen, um zur Steuer nicht noch zusätzlich Miese durch den sich bis zum Zahltermin ändernden Kurs zu machen. Und dann sagen Leute, Währungsgeschäfte und Optionen wären nur was für Zocker. Man braucht sie schon als Normalbürger, wenn man einfach nur in Deutschland ein ausländisches Einkommen versteuern muß.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Mai 2016, 02:18:46
Paternalismus für Naturliebhaber. Man fragt sich ja echt nur noch, für wie blöd wir gehalten werden.... oder sind?

(http://up.picr.de/25560190vc.jpg)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Mai 2016, 17:06:52
Gute Idee! (http://godspot.de/)
Titel: Warum Apple ein Arschloch ist
Beitrag von: Yossarian am 26. Mai 2016, 15:44:59
Aus der Mail einer Bekannten, etwas älter als ich, Dipl.-Psychologin und auch sonst keinen unterbelichteten Eindruck machend:

Wollte mir ein iPad kaufen, im Apple Store an den Falschen  (oder Richtigen) geraten, der mir vermittelte, ich solle doch lieber auf Technik verzichten, ein iPad sei zu kompliziert für mich……..Ein goldisch Kerlchen.

Tja, kein iPad für Alte...  :P :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 26. Mai 2016, 19:20:44
Also, Windoofs 10 macht mich gerade oder seit einigen Tagen auch wahnsinnig. Da gibt es - glaube ich - einen anderen Thread für, oder ?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 31. Mai 2016, 06:32:19
Für Sahra Wagenknecht (http://www.sueddeutsche.de/panorama/kuchen-attentate-auf-politiker-eine-torte-sagt-mehr-als-worte-1.796316)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 01. Juni 2016, 06:36:45
Schafe fressen Gras (http://www.standard.co.uk/news/uk/sheep-go-on-psychotic-rampage-through-welsh-village-after-eating-cannabis-plants-a3257006.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juni 2016, 22:17:26
Wir haben ja ehrlich gesagt schon immer vermutet, dass Menschen die überaus politisch korrekt, nicht die hellsten Sterne am Firmament sind. Und das ist nich etwa böse gemeint, sondern simple Logik. Denn egal um welches Thema es geht, man kann entweder inhaltlich korrekt oder politisch korrekt mit ihm umgehen, beides geht nicht. (http://www.schindluder.net/14992/fuer-politisch-korrekter-tierschuetzer-sind-inhaltlich-korrekte-aussagen-nur-hinderlich/)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 20. Juni 2016, 05:28:51
..hab noch irgendwo ne dose garantiert thunfischfreien delfin rumstehhen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 29. Juni 2016, 16:38:35
Brave New World (http://9to5mac.com/2016/06/28/apple-patent-infra-red-block-photos/)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 12. Juli 2016, 17:33:13
Brutale Polizeigewalt (https://www.youtube.com/watch?v=sS53EMMZls8)  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: ganter am 12. Juli 2016, 22:56:37
die EU Gegner sitzen in Brüssel und Berlin. Und keiner hält sie auf.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/spanien-portugal-euro-finanzminister-starten-strafverfahren-a-1102668.html
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 13. Juli 2016, 00:17:27
Weil an irgendeinem Punkt dann erstaunlicherweise doch mal an die Vereinbarungen erinnert wird, die nun auch nicht aus reiner Gemeinheit so sind, sondern damit Staaten sich nicht in den Bankrott manövrieren? Und warum Berlin? Welche herausragende Stellung haben wir da? Wir sind nur eines von vielen Euro- Ländern, die durch die Wahrung nun mal mit ES und PT mitgefangen und mitgehangen sind. Ohne EUR könnten ES und PT gerne so viele Schulden machen, wie sie wollen. Die Entscheidung liegt bei ihnen.

Und wenn dann wieder "gerettet" werden muss, so wie demnächst in Italien, weil man es als einziges Land verpennt hat, aus den dem schlechten Abschneiden beim Bankenstresstest Komsequenzen zu ziehen, sind die Deutschen auch wieder die Spielverderber, weil man die Rechnung nicht übernehmen will? Oder weil DE sich immer noch dagegen stemmt, dass der Euro den Weg einer neuen Lira geht?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: ganter am 13. Juli 2016, 00:23:50
Es ist nur erstaunlich, mit welcher "Sensibilität" auf europakritische Stimmungen reagiert wird.
Erst kommt Juncker mit seinem "CETA braucht nicht die Zustimmung der nationalen Parlamente" um die Ecke, dann werden in Zeiten wirtschaftlicher Not Spanien und Portugal mit Strafandrohungen in Milliardenhöhe überzogen, was diese Länder sicherlich nicht leisten können, ohne ihre Finanzkraft richtig zu beschädigen. Das alles macht nur Sinn, wenn die Akteure entweder dumm sind oder im Sinn haben, die EU auseinanderzutreiben.
Wobei Schäuble mit seinem Wahn "Die Null muss stehen" ein echter Irrer ist, der sinnhafte Investitionen dauerhaft blockiert. Zum Bleistift in den Netzausbau.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 13. Juli 2016, 00:36:00
Man wird beiden Ländern das Defizit gestatten, wenn sie Massnahmen ergreifen,  es in Zukunft zu verringern. Da ist noch viel Luft. Wenn das fiskalpolitisch nicht geht, ist der Euro eben die falsche Währung und man sollte ihn dort aufgeben. Es gab einen langen Vorlauf und man hätte es sich besser Überlegenheit sollen, ob die Maastricht-Kriterien zu einem passen. Es ist jedenfalls nicht einzusehen, dass der Euro deshalb nun zu einer Lira oder Peseta werden soll. Dann müssten wir die Konsequenz ziehen und austreten.

Und was ist daran falsch, wenn wir die Verschuldung begrenzen wollen? Irgendwer wird die Rechnung präsentiert bekommen. Nach mir die Sintflut? Wir haben hier nun mal weniger Immobilienbesitz als in Südeuropa und mehr Vermögen in Papiergeld. Da sind die Auswirkungen einer Weichwährung viel breiter.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: ganter am 13. Juli 2016, 00:46:46
So viel dürfte mittlerweile klar sein.
Der EURO in der jetzigen Form ist die falsche Währung.
Genauso, wie die übereilte Osterweiterung falsch war.
Back to the roots und ganz langsam neu anfangen.
Eine Kernunion und Wirtschaftsabkommen mit benachbarten Staaten. Über Freihandel und Freizügigkeit könnte dann singulär entschieden werden.
Fragt sich nur, wie mann das Rad zurückdrehen kann.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 13. Juli 2016, 08:36:06
werden in Zeiten wirtschaftlicher Not Spanien und Portugal mit Strafandrohungen in Milliardenhöhe überzogen

Ich hab das nie verstanden. Geldstrafen gegen Bankrotte sind so sinnvoll wie Aderlaß bei Anämie.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 13. Juli 2016, 09:19:46
Wir haben hier nun mal weniger Immobilienbesitz als in Südeuropa

Viel Immobilienbesitz in Italien, Spanien und Südfrankreich, wahrscheinlich auch Portugal ist nichts Wert. Schau Dir die ganzen toten, verlassenen Dörfer an.[/quote]
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 13. Juli 2016, 13:05:40
Ich wäre da vorsichtig. Laut Bundesbank sehen die hazshsltsvermögen so aus:

Deutschland 51.400 Euro netto,
Italien 163.900 Euro
Spanien rund 178.300 Euro

http://m.welt.de/wirtschaft/article114649182/Italiener-und-Spanier-sind-reicher-als-Deutsche.html

Da ist noch viel Luft, um die Staatshaushalte zu sanieren, ohne dass man sich bei den Deutschen beschweren muss.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 13. Juli 2016, 16:33:59
Neulich in Berlin. (http://www.reha-steglitz.de/ueber-uns/informationen/657-pflegeauto-in-flammen.html)
Titel: Salade Niçoise
Beitrag von: Yossarian am 15. Juli 2016, 07:05:50
Ich wußte nicht, daß in Frankreich der Sprengstoff aus ist; aber das mit dem Lastwagen war schon kreativ.

Es scheint die neue Taktik der Islamisten zu sein, auf abgedrehte Kleinkriminelle zu setzen.
Titel: Re: Salade Niçoise
Beitrag von: Araxes am 15. Juli 2016, 16:59:06
Sind die das nicht mehr oder weniger alle?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: ganter am 15. Juli 2016, 18:37:03
Das war wohl eher eine Amokfahrt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Juli 2016, 18:49:23
Die Möglichkeit, daß der 31jährige Tunesier aus Liebeskummer wild um sich schießend eine Amokfahrt unternommen hat, halte ich für vernachlässigbar.

Sind die das nicht mehr oder weniger alle?

Nein, durchaus nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: ganter am 15. Juli 2016, 23:28:14
Die Möglichkeit, daß der 31jährige Tunesier aus Liebeskummer wild um sich schießend eine Amokfahrt unternommen hat, halte ich für vernachlässigbar.

...
Es gibt viele Gründe für Amok.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Juli 2016, 07:13:03
Schade, daß der auch erschossen wurde. Man hätte eine Menge interessanter Fragen an ihn gehabt, und hinterher hätte er für den Rest seines hoffentlich langen Lebens in einer Zelle verrotten können.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 17. Juli 2016, 09:20:36
Yesss!!! (http://www.n-tv.de/panorama/Pokemon-Go-Jaeger-geraten-in-Schiessuebung-article18209566.html)  :evil :musik :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 19. Juli 2016, 01:45:16
Ich war heute joggen und überall sind diese Zombies rumgelaufen. Jugendliche, Mütter mit Kinderwagen... alle mit stierem Blick auf's Smartphone und viel mehr als sonst. Dabei weiß jeder, daß Zombies nach drinnen gehören, wo es dunkel ist. Dieses Pokemon-Dings macht die wohl lichtresistent.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2016, 06:58:19
Wo kommen denn die ganzen Irren auf einmal her? (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bei-wuerzburg-mann-attackiert-reisende-im-zug-mehrere-schwerverletzte-a-1103596.html)  :kotz
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2016, 08:48:46
Dieses Pokemon-Dings macht die wohl lichtresistent.

Ich weiß nicht, ob es daran liegt. Hier in Frankfurt sind die Typen, die blind und taub mit starrem Blick auf ihr Handy rumlaufen mittlerweile noch lästiger als die militanten Radfahrer. Ich glaube nicht, daß die alle dieses Pokemondingsbums spielen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2016, 09:09:58
So, jetzt haben die Medien endlich ihren "islamistischen Hintergrund": Das dumme Jüngelchen hatte daheim eine selbstgemalte IS-Flagge.

Mal im Ernst: Kann man bei einem 17jähriger Rotzbengel, der durchdreht und eine IS-Flagge daheim hat, gleich von einem islamistischen Hintergrund sprechen? Muß man ihn gleich erschießen? Hat ein gestandenes SEK nicht die Möglichkeit, so einen Deppen "nur" zu stoppen und kampfunfähig zu machen?

Das Dumme bei der Tötung von solchen Spacken ist doch, daß man ihn nicht mehr befragen kann, was er denn so in der Birne gehabt hat, als er die Idee hatte, mal eben ein paar Leute mit der Axt anzugreifen. Wenn man diese Typen also alle sofort an Ort und Stelle endgültig ausschaltet, wie sollen wir da jemals was über die Täterstruktur herausfinden?

Ich würde den vermeintlichen islamistischen Hintergrund so klein halten wir möglich und die Täter als das darstellen, was sie eigentlich sind: Kriminelle; nicht mehr, nicht weniger.

Wenn man denen einen islamistischen Hintergrund zubilligt oder andichtet, dann hilft das nur denen, die man bekämpfen will / muß.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 19. Juli 2016, 10:20:06
Ganz ehrlich, ein 17-jähriger, der grundlos Mitmenschen mit der Axt attackiert, um den tut es mir nicht leid. Gut, dass er weg ist. Ansonsten hätte er einige Jahre durchgefüttert werden müssen und womöglich Gelegenheit zur Wiederholung bekommen.
Bei solchen Leuten tut es mir um jeden Schuß leid, der daneben geht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 19. Juli 2016, 10:34:38
Ich würde den vermeintlichen islamistischen Hintergrund so klein halten wir möglich und die Täter als das darstellen, was sie eigentlich sind: Kriminelle; nicht mehr, nicht weniger.

Ein 17jähriger Asylbewerber aus Afghanistan, der unbegleitet gekommen ist. Das läßt Raum für alle möglichen Spekulation. Es dürfte zumindest sicher sein, daß er keine normale Sozialisierung hatte. Da kann alles mögliche schiefgegangen sein.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 19. Juli 2016, 11:14:27
Ganz ehrlich, ein 17-jähriger, der grundlos Mitmenschen mit der Axt attackiert, um den tut es mir nicht leid. Gut, dass er weg ist. Ansonsten hätte er einige Jahre durchgefüttert werden müssen und womöglich Gelegenheit zur Wiederholung bekommen.
Bei solchen Leuten tut es mir um jeden Schuß leid, der daneben geht.

Ein brennendes Plädoyer für die Todesstrafe. Aber wenn man schon mal ehrlich ist, darf man alles.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2016, 11:16:35
Es dürfte zumindest sicher sein, daß er keine normale Sozialisierung hatte. Da kann alles mögliche schiefgegangen sein.

Eben.

Bei solchen Leuten tut es mir um jeden Schuß leid, der daneben geht.

Das ist verständlich, aber nicht zielführend.

Man muß den Feind studieren, den man bekämpft. Das geht nur, solange er am Leben ist.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2016, 11:22:44
Ein brennendes Plädoyer für die Todesstrafe.

Das passiert, wenn der politische Mainstream als angemessenen Umgang mit solchen Tätern nichts als Liebesentzug und eine Woche lang keinen Nachtisch predigt. Ein Extrem als Reaktion auf ein anderes Extrem. Was allerdings keines von beiden Extremen rechtfertigt oder entschuldigt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 19. Juli 2016, 11:47:14
Ein Messer und eine Axt sind Nahkampfwaffen. Um sie gegen das SEK einzusetzen, hätte der Junge nahe genug rankommen müssen, um auch mit anderen Mitteln als dem finalen Schuss gestoppt werden zu können.

Ich kenne die Statistiken nicht, aber es kommt mir so vor, als wäre der finale Fangschuss heute häufiger in Anwendung, als noch vor drei-vier Jahren.

Ich persönlich finde diese Entwicklung bedenklich. Ich bin da völlig einer Meinung mit Yossarian - der Tod beendet eine sinnvolle Aufklärung.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2016, 12:01:42
es kommt mir so vor, als wäre der finale Fangschuss heute häufiger in Anwendung, als noch vor drei-vier Jahren.

Diesen ganz subjektiven Eindruck habe ich auch. Die Methoden scheinen immer "amerikanischer" zu werden.

Man muß sich vor allen Dingen mal vergegenwärtigen, daß da nicht zwei überforderte Streifenpolizisten am Werk waren, sondern ein zufällig in der Nähe befindliches SEK, das mit so einem Kerlchen eigentlich leicht hätte fertig werden müssen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 19. Juli 2016, 12:59:57
Wieso hat der eigentlich Chinesen angegriffen?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2016, 13:27:51
Ich vermute, daß er ziemlich wahllos auf die Leute losgegangen ist und nicht gezielt auf die Touristen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 19. Juli 2016, 13:39:47
Ein brennendes Plädoyer für die Todesstrafe.
Blödsinn!
Wenn er überlebt hätte, hätte ich es nicht beklagt oder gefordert, dass er hingerichtet wird. Aber wenn es schon passiert ist, muss ich nicht Bedauern heucheln.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2016, 13:41:35
Ob es bedauerlich ist, daß er umgekommen ist, darüber kann man vielleicht noch diskutieren. Ärgerlich ist es allemal.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 19. Juli 2016, 14:04:44
Blödsinn!
Wenn er überlebt hätte, hätte ich es nicht beklagt oder gefordert, dass er hingerichtet wird. Aber wenn es schon passiert ist, muss ich nicht Bedauern heucheln.

Natürlich musst Du nichts heucheln, egal in welche Richtung, und Du hast eingangs ja auch betont, dass jetzt was Ehrliches kommt.

Aber Aussagen, wie
Gut, dass er weg ist.
und
Bei solchen Leuten tut es mir um jeden Schuß leid, der daneben geht.
sind nicht ganz so passiv, wie Du jetzt rüberkommen willst.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 19. Juli 2016, 14:13:54
Ich will überhaupt nicht irgendwie "rüberkommen". Er ist während seiner Taten erschossen worden und mir tut das nicht einen Fitzel leid. Nicht mehr und nicht weniger. Daraus zu schließen, dass ich die Todesstrafe befürworte ist schlicht Unsinn.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 19. Juli 2016, 14:48:07
Ich habe nicht den Eindruck, dass Du die Todesstrafe befürwortest. Ich hatte ihn bisher nicht und habe ihn auch nach Deinem Posting nicht, in dem Du wenig blümerant mit dem Tod des Attentäters umgehst.

Mich irritiert aber, dass Du offenbar nicht siehst, wie nah sich die beiden Haltungen sind und wie schnell das eine aus dem anderen folgen kann. Da muss man differenzieren, sonst hält man das eine bald für das andere, besonders in einem laut blökenden Mob. 
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 19. Juli 2016, 15:04:06
Ich hab ja keine Ahnung, wie das in anderen Städten ist, aber mich kotzt schon an, dass ich hier in Berlin ziemlich häufig auf vor mir herfahrenden Heckscheiben den Slogan "Todesstrafe für Sexualstraftäter" lese.

Da denke ich auch jedes Mal an den Mob. Und wahrscheinlich werden die Slogans bald erweitert mit Doppelpunkt und erweiterbaren Unterpunkten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: ganter am 19. Juli 2016, 15:04:14
... Er ist während seiner Taten erschossen worden und mir tut das nicht einen Fitzel leid. ...
Er ist auf der Flucht erschossen worden. Ob für die SEK Polizisten tatsächlich eine Notwehrlage vorlag, wird eine interne Untersuchung ergeben.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 19. Juli 2016, 15:10:22
Er ist auf der Flucht erschossen worden. Ob für die SEK Polizisten tatsächlich eine Notwehrlage vorlag, wird eine interne Untersuchung ergeben.

Ist das eine neue Info? Es hieß doch, dass er erschossen wurde, als er auch auf die SEK-Beamten losging.

Sorry, aber wenn da jemand wild mit der Axt und dem Messer umher fuchtelnd in einem Zug unterwegs ist (wo keiner so schnell um sein Leben rennen kann), bleibt da wohl nicht lange Zeit zum Überlegen, ob nur lähmender Bein- oder eben Todesschuss, um weitere Attacken zu verhindern.

Nur meine Meinung, wenn ich mir vorstelle, dass ich ggf. in diesem Zug gesessen hätte.

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 19. Juli 2016, 15:12:38
wenn da jemand wild mit der Axt und dem Messer umher fuchtelnd in einem Zug unterwegs ist (wo keiner so schnell um sein Leben rennen kann), bleibt da wohl nicht lange Zeit zum Überlegen, ob nur lähmender Bein- oder eben Todesschuss, um weitere Attacken zu verhindern.

Ich glaube nicht, dass das SEK IM Zug rumgeballert hat. Viel zu große Gefahr von Querschlägern und dann wäre mir hinterher auch nicht wohler, wenn ich nur vom SEK versehentlich erschossen worden wäre, statt einen Messerstich abzubekommen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 19. Juli 2016, 15:14:40
"der Zug sei im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld gestoppt worden, der Täter habe zunächst in den Ort fliehen können. Ein Sondereinsatzkommando, das zufällig in der Nähe gewesen sei, habe die Verfolgung aufgenommen. Als der 17-Jährige mit seinen Waffen auf die Einsatzkräfte losgegangen sei, hätten diese den Mann erschossen."
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2016, 15:38:04
Ist das eine neue Info? Es hieß doch, dass er erschossen wurde, als er auch auf die SEK-Beamten losging.

Das ist auich meine letzte Information.

Zitat
Sorry, aber wenn da jemand wild mit der Axt und dem Messer umher fuchtelnd in einem Zug unterwegs ist (wo keiner so schnell um sein Leben rennen kann), bleibt da wohl nicht lange Zeit zum Überlegen, ob nur lähmender Bein- oder eben Todesschuss, um weitere Attacken zu verhindern.

Er war aber nicht mehr im Zug, sondern irgendwo draußen unterwegs.

Nur meine Meinung, wenn ich mir vorstelle, dass ich ggf. in diesem Zug gesessen hätte.

Ihr macht vielleicht alle ein Geschiß um Euer bißchen Leben.

Ich hab ja keine Ahnung, wie das in anderen Städten ist, aber mich kotzt schon an, dass ich hier in Berlin ziemlich häufig auf vor mir herfahrenden Heckscheiben den Slogan "Todesstrafe für Sexualstraftäter" lese.

Hier in Frankfurt/M. sind mir die noch nicht aufgefallen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 19. Juli 2016, 15:45:07
den Slogan "Todesstrafe für Sexualstraftäter"

Sind mir noch nicht aufgefallen. Würden mich im Bedarfsfall aber genauso wenig davon abhalten draufzuhalten wie diese unsäglichen "baby on bord".
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Gianluca am 19. Juli 2016, 16:43:59
Würden mich im Bedarfsfall aber genauso wenig davon abhalten draufzuhalten wie diese unsäglichen "baby on bord".
Und bei dem? (https://www.amazon.de/KEIN-BL%C3%96DEM-NAMEN-Aufkleber-Autoaufkleber/dp/B004VLH0GG)

Schlimmstenfalls wird der Jüngling jetzt vom Daesh auch noch als Märtyrer geadelt. Der hatte doch einen an der Waffel, egal ob mit oder ohne Daesh.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2016, 20:06:15
Der hatte doch einen an der Waffel, egal ob mit oder ohne Daesh.

Natürlich.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2016, 22:37:44
Soso, das Jüngelchen kam als unbegleiteter Flüchtling her, lebte in einer Pflegefamilie und hatte schon mehr oder weniger fest zugesagt eine Lehrstelle. Und dann will er sich an den "Ungläubigen" "rächen". "Rächen"? Für was? Und warum ist er dann überhaupt hergekommen?

Kann man ihn leider alles nicht mehr fragen.  :P
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 19. Juli 2016, 23:41:56
Und wenn, wären da zufriedenstellende Antworten zu erwarten gewesen? Was gäbe es für Erklärungen, die eine solche Tat "verständlicher" machen würde?

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. Juli 2016, 06:51:33
Und wenn, wären da zufriedenstellende Antworten zu erwarten gewesen?

Das werden wir jetzt leider nicht mehr erfahren.

Zitat
Was gäbe es für Erklärungen, die eine solche Tat "verständlicher" machen würde?

Auch das kann er uns jetzt nicht mehr sagen.

Ein paar Gedanken zum Totschießen und dem Shitstorm gegen Künast (http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/kuenast-shitstorm-twitter-frage-juristisch-berechtigt-polizei-ultima-ratio-sek/)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 20. Juli 2016, 11:48:42
Ein paar Gedanken zum Totschießen und dem Shitstorm gegen Künast (http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/kuenast-shitstorm-twitter-frage-juristisch-berechtigt-polizei-ultima-ratio-sek/)

Bei den meisten Kommentaren bekomme ich Angst.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 20. Juli 2016, 12:59:30
Ich habe nicht den Eindruck, dass Du die Todesstrafe befürwortest. Ich hatte ihn bisher nicht und habe ihn auch nach Deinem Posting nicht, in dem Du wenig blümerant mit dem Tod des Attentäters umgehst.


Ein brennendes Plädoyer für die Todesstrafe. Aber wenn man schon mal ehrlich ist, darf man alles.

Mich irritiert aber, dass Du offenbar nicht siehst, wie nah sich die beiden Haltungen sind und wie schnell das eine aus dem anderen folgen kann. Da muss man differenzieren, sonst hält man das eine bald für das andere, besonders in einem laut blökenden Mob. 

Meine Haltung ist mit Sicherheit nicht die, über Täter, die andere Menschen mit Axt und Messer angreifen, Bomben legen oder ihnen sonstwie nach dem Leben trachten, das Mäntelchen der Nächstenliebe und Verständnis der ach so schweren Kindheit/Herkunft zu legen. Meine Haltung ist die, dass ich klar sage, was ich von solchen Menschen halte. Nicht mehr habe ich getan. Was Du daraus liest, ist nicht meine Baustelle.

Und es gibt viele Arten von Mobs. Der wohl zurzeit aggressivste im Ton ist wohl der mit dem Toleranzgeschwafel auf den Lippen.  Siehe Deinen Einwurf "Plädoyer für die Todesstrafe". Passt ganz hervorragend zum allgegenwärtigen Mundtodmachen.





Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 20. Juli 2016, 13:35:42
Und es gibt viele Arten von Mobs. Der wohl zurzeit aggressivste im Ton ist wohl der mit dem Toleranzgeschwafel auf den Lippen.  Siehe Deinen Einwurf "Plädoyer für die Todesstrafe". Passt ganz hervorragend zum allgegenwärtigen Mundtodmachen.

Demnach wäre jeder von uns für den jeweils anders Denkenden der Mob.

DAS nenne ich mal mundtot machen.
Titel: Political Correctness läuft Amok
Beitrag von: Yossarian am 21. Juli 2016, 09:56:16
Negerkuß bestellt (http://www.aufrecht.de/beitraege-unserer-anwaelte/arbeitsrecht/mitarbeiter-kantine-negerkuss.html), Kündigung erhalten. (http://blog.beck.de/2016/07/20/negerkuss-bestellt-kuendigung-erhalten)

In einer Kantine bestellte der Kläger bei einer aus Kamerun stammenden Frau einen „Negerkuss“. Die Schaum-Süßigkeit mit einer Waffel und einem Schokoüberzug ist heutzutage nur noch unter dem Namen „Schokokuss“ bekannt. Nach diesem Vorfall sprach der Arbeitgeber, das Reiseunternehmen Thomas Cook, eine außerordentliche Kündigung aus.

Man kann es auch übertreiben.  :kotz

Negerkuß! Negerkuß! Negerkuß!

Und gleich noch einen drauf:

Commerzbank Arena Waldstadion! Waldstadion! Waldstadion!
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. Juli 2016, 10:09:42
Bei den meisten Kommentaren bekomme ich Angst.

Die kann man auch bekommen. Ich hatte nur den Artikel gelesen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 21. Juli 2016, 10:12:23
Ich bin vor paar Jahren in meiner Tanke vor Lachen fast zusammengebrochen, als ich belehrt wurde:

"Man sagt nicht mehr Negerkuß, das heißt jetzt MOHRENkopf!"
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 21. Juli 2016, 10:23:02
Bei mir heißen die Dinger auch Negerkuß, aber:
"Laut Thomas Cook habe es sich auch nicht um einen einmaligen Vorfall gehandelt, sondern um eine fortgesetzte Provokation gegen die betroffene Person über einen längeren Zeitraum."

Ich kann mir gut vorstellen, wie der da immer wieder grinsend an der Theke stand und das Ding nur deshalb bestellt hat, um die Frau zu ärgern. Das muß man dann doch nicht machen. Ich hätte dann wohl ein "Schokoladendings" bestellt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. Juli 2016, 10:59:10
"Laut Thomas Cook habe es sich auch nicht um einen einmaligen Vorfall gehandelt, sondern um eine fortgesetzte Provokation gegen die betroffene Person über einen längeren Zeitraum."

Das habe ich natürlich auch gelesen; der Betroffene bestreitet das aber.

Wir wissen natürlich auch nicht, worin die "fortgesetzte Provokation gegen die betroffene Person" bestanden haben soll. Was hat der Gekündigte getan bzw. soll er getan haben? Hat er sich am Ende lediglich einen Spaß draus gemacht, seinen täglichen Nachtisch in der Kantine gegenüber der Mitarbeiterin aus Kamerun hartnäckig als Negerkuß zu bezeichnen? Hic sunt leones, und hier fängt es an, spannend zu werden:

Das Problem – dies zeigt die Entscheidung des Frankfurter Arbeitsgerichts deutlich – liegt immer in der Abgrenzung zwischen einem schlicht unsozialen Verhalten gegenüber Kollegen oder einer zielgerichteten Herabwürdigung, schreibt der Blogger auf Aufrecht.de und Früher waren Begrifflichkeiten wie „Negerkuss“ und „Mohrenkopf“ geläufig, wurden jedoch verständlicherweise aus Diskriminierungsgründen aus dem Sprachgebrauch entfernt.

Hallo? Hab ich was verpaßt? In *meinem* Sprachgebrauch finden sich die Worte Negerkuß und Mohrenkopf noch, und ich bin mir ziemlich sicher, daß ich damit nicht ganz allein stehe.

Nicht nur unsere Sprache ist voll mit politischen Unkorrektheiten, "wir" werden in anderen Sprachen mit Sicherheit genauso verballhornt. Muß ich mich jetzt mit aller Gewalt drüber aufregen und laut "Diskriminierung" schreien, wenn ich in USA als "Kraut" tituliert werde? Eine Welt voller kleiner Erdogans, ständig beleidigt und sich ständig diskriminiert fühlend? Will das jemand?

Im konkreten Fall: Ist es einer Küchenhilfe aus Kamerun nicht zumutbar, mir einen Negerkuß oder Mohrenkopf zu verkaufen? Muß ich fließend Neusprech beherrschen, wenn ich eine Kantine betrete? Bin ich Rassist, wenn ich es nicht tue?

Ich finde, man kann es auch übertreiben.

Vielleicht sollte ich mir mal das Urteil anfordern.

Edit: Die Pressemitteilung des Arbeitsgerichts ist dürr, die schriftlichen Urteilsgründe gibt es höchstwahrscheinlich noch nicht.

Frankfurt am Main, den 19.07.2016

Das Arbeitsgericht Frankfurt am Main hat in einem am 13. Juli 2016 verkündeten Urteil der Kündigungsschutzklage eines Mitarbeiters gegen den Reiseveranstalter Thomas Cook AG stattgegeben (15 Ca 1744/16).

Dem Mitarbeiter war vorgeworfen worden, in der Kantine gegenüber einer aus Kamerun gebürtigen Kantinenmitarbeiterin einen Schokokuss als „Negerkuss“ bestellt zu haben. Die 15. Kammer des Arbeitsgerichts Frankfurt am Main hat entschieden, dass der Arbeitgeber wegen dieses Vorfalls nicht kündigen darf. Dies sei unverhältnismäßig. Da das Arbeitsverhältnis mehr als 10 Jahre beanstandungsfrei bestanden habe, sei ohne vorherige Abmahnung weder eine außerordentliche fristlose, noch eine ordentliche Kündigung gerechtfertigt.

Gegen das Urteil ist das Rechtsmittel der Berufung zum Hessischen Landesarbeitsgericht möglich.

(Urteil Arbeitsgericht Frankfurt am Main vom 13. Juli 2016, Az. 15 Ca 1744/16)

In Vertretung

gez. Brackert
Vizepräsidentin des Arbeitsgerichts
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 21. Juli 2016, 13:02:46
Im konkreten Fall: Ist es einer Küchenhilfe aus Kamerun nicht zumutbar, mir einen Negerkuß oder Mohrenkopf zu verkaufen? Muß ich fließend Neusprech beherrschen, wenn ich eine Kantine betrete? Bin ich Rassist, wenn ich es nicht tue?

Muß man nicht. Zumal das ja über mehrere Stufen geht. Erst darf man nicht mehr Neger sagen, dann nicht mehr Farbiger, dann nicht mehr Afrikaner, weil jemand hier aufgewachsen sein könnte, dann nicht mehr afrodeutsch, weil man damit auf die Herkunft eingrenzt, also dann doch wieder Farbiger, aber bloß nicht in den USA "colored" sagen. Das ist da ganz böse.

Dennoch: ich würde mir gegenüber einer kameruner Verkäuferin auf die Zunge beißen und nicht Negerkuß sagen. Das kommt einfach blöd rüber.

Das Grundproblem ist doch ein anderes, nämlich daß in Gesellschaften wie USA oder Brasilien die Hautfarbe automatisch eine Zuordnung zur Unterschicht bedeutet und deshalb der Begriff auch fest mit der Unterschicht verbunden ist. Ich vermute, daß die dort so lange neue Begriffe erfinden müssen, bis Schwarze irgendwann nicht mehr eine Gruppe am unteren Ende der Gesellschaft sind.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. Juli 2016, 14:08:54
Dennoch: ich würde mir gegenüber einer kameruner Verkäuferin auf die Zunge beißen und nicht Negerkuß sagen. Das kommt einfach blöd rüber.

Ich weiß nicht, ob ich es sagen würde, oder nicht; ich war noch nicht in dieser Situation. Wahrscheinlich würde ich es aber sagen, ganz einfach, weil ich diese Dinger schon mein Leben lang so nenne. Es würde mir wahrscheinlich einfach rausrutschen, und ich würde hinterher erst merken, was ich gesagt habe. Wahrscheinlich würde es der Frau überhaupt nichts ausmachen. Die sogenannten diskriminierten Minderheiten sind nämlich - dauerbeleidigte Moslems ausgenommen - in aller Regel deutlich lockerer und nicht ansatzweise so verbiestert wie "wir" / "die" Deutschen, besonders die politisch Korrekten.

Vor vielleicht 25 Jahren, als noch keiner ein Bohei drum gemacht hat, saß ich mit meiner Sippe in einem chinesischen Restaurant und mein Stiefsohn, der damals schon kein Fettnäpfchen ausließ, bestellte bei dem chinesischen Kellner eine "Flühlingslolle". Meiner Ex und mir war das total peinlich, aber der Kellner lachte sich halb tot.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 21. Juli 2016, 15:17:51
mohrenkopf ist : kleiner windbeutel mit füllung aus vanillepudding und schokoüberzug.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mohrenkopf_(Geb%C3%A4ck)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 21. Juli 2016, 15:19:28
Also ein "Mohrenkopf" ist/war etwas anderes als ein "Negerkuss". Letzterer heißt jetzt "Schokokuss" und verstösst sowieso gegen meine Diät. Ob der "Mohrenkopf" auch umbenannt wurde, weiß ich nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. Juli 2016, 15:30:47
Was ist der Unterschied zwischen einem Mohrenkopf und einem Negerkuß? Für mich ist das das Gleiche.

Und warum gelte ich in Neusprech als Kriegstreiber, wenn ich in der Konditorei nach einem Granatsplitter verlange?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 21. Juli 2016, 16:08:21
ja, ich fordere protestmärsche gegen jägerschnitzel ! und tote oma ! - ist doch geschmacklos...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. Juli 2016, 16:40:09
Und das Zigeunerschnitzel heißt jetzt "Schnitzel nach Art einer mobilen ethnischen Minderheit"...  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 21. Juli 2016, 17:44:16
Was ist der Unterschied zwischen einem Mohrenkopf und einem Negerkuß? Für mich ist das das Gleiche.
Mohrenkopf ist eigentlich das, was Du bei einem Konditor bekommst. Ein Gebäck mit Cremefüllung und mit Kakao überpudert.
Negerkuss ist das, was Dickmann herstellt.

So kenne ich das jedenfalls.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 21. Juli 2016, 19:39:50
...und wie ist das jetzt mit den Schwedenbomben ?  ;)

LG v. Druiden
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 21. Juli 2016, 22:25:58
Und den Kamerunern?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 22. Juli 2016, 00:55:18
Mohrenkopf ist eigentlich das, was Du bei einem Konditor bekommst. Ein Gebäck mit Cremefüllung und mit Kakao überpudert.
Negerkuss ist das, was Dickmann herstellt.

Dachte ich auch immer. Aber in der Schweiz und in Österreich - zumindest in Teilen davon - soll Mohrenkopf tatsächlich Negerkuss sein.

In Westösterreich, in der Schweiz und in Deutschland ist auch Mohrenkopf, in Deutschland auch Negerkuss[1] verbreitet. „Schokokuss“ und (seltener) „Schaumkuss“ kommen vor allem in Mittelwest- und Südwestdeutschland sowie im Schriftdeutschen vor.[2] Als Mohrenkopf ist regional allerdings auch ein anderes Gebäck bekannt.
Quelle Wikipedia



So wie unsere pupsnormalen Pfannkuchen überall außerhalb Berlins Berliner heissen.

Ich find das übrigens ziemlich diskriminierend. Als wären wir Berliner alle dick und rund und mit nichts als Mus gefüllt!


Ich warte auf den Tag, wo jemand bei mir einen Berliner bestellt. Dann kriegt der aber einen. Einen echt echten Berliner. 8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 22. Juli 2016, 07:50:39
So wie unsere pupsnormalen Pfannkuchen überall außerhalb Berlins Berliner heissen.

Ich find das übrigens ziemlich diskriminierend. Als wären wir Berliner alle dick und rund und mit nichts als Mus gefüllt!

Dagegen würde ich mich an Deiner Stelle wehren! Schreib doch mal an den Petitionsausschuß!  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 22. Juli 2016, 09:09:32
Pfannkuchen - das sind bei uns Palatschinken. Gefüllt mit Topfencreme und Rosinen, Erdbeer- oder Marillenmarmelade oder mit Nutella - so schaut's aus  ;) - so kenne ich das als Süßspeise. OK - es gibt dann auch noch Fleischpalatschinken - darauf kann ich aber gerne verzichten - da esse ich lieber Spaghetti und mit faschierter Fleischsauce (und ein bissl' Parmesan).  :evil

LG v. Druiden
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 22. Juli 2016, 10:59:22
Wie nennen denn Berliner dann richtige Pfannkuchen, also diese Crepes?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 22. Juli 2016, 11:28:31
Wahrscheinlich würde es der Frau überhaupt nichts ausmachen.
Weil Du Dich ansonsten anständig betragen hast.

Zitat
Meiner Ex und mir war das total peinlich, aber der Kellner lachte sich halb tot.
Lachen bedeutet in Ostasien nicht unbedingt das gleiche wie hier.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 22. Juli 2016, 11:30:10
Ich vermute, daß die dort so lange neue Begriffe erfinden müssen, bis Schwarze irgendwann nicht mehr eine Gruppe am unteren Ende der Gesellschaft sind.
:musik
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 22. Juli 2016, 11:43:51
Wie nennen denn Berliner dann richtige Pfannkuchen, also diese Crepes?

Eierkuchen, Palatschinki oder Crepe. Althergebracht sind das Eierkuchen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 22. Juli 2016, 12:10:26
Ah, danke!
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 22. Juli 2016, 12:13:47
Dürfen Nicht-Berliner weiterhin "Kreppel" sagen?

"Kreppel" kann in Frankfurt auch der Spitzname für einen Menschen mit Berliner MHH sein.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 22. Juli 2016, 12:34:37
Was ist Berliner MHH??
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 22. Juli 2016, 13:09:30
Das, was Du in bulgarisch hast. Nur in berlinisch eben.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 22. Juli 2016, 13:10:45
Im übrigen heißt das bei uns auch Eierkuchen. Pfannkuchen sind außen braun mit Zucker, innen hell mit Marmelade.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 22. Juli 2016, 13:20:45
Nei-en!!

Pfannkuchen sind das hier:

Pfannkuchen (http://www.duden.de/_media_/full/P/Pfannkuchen-201020438663.jpg)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 22. Juli 2016, 14:04:38
Nei-en!!

Pfannkuchen sind das hier:

Pfannkuchen (http://www.duden.de/_media_/full/P/Pfannkuchen-201020438663.jpg)

Das sind Eierkuchen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 22. Juli 2016, 14:06:51
Ich glaube meiner Mutter.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 22. Juli 2016, 14:47:39

Ich find das übrigens ziemlich diskriminierend. Als wären wir Berliner alle dick und rund und mit nichts als Mus gefüllt!

Sind das nicht die Krapfen?... original Berliner mit Muss gefüllt ansonsten alles mögliche, ich mag sie im Ostern mit Eierlikör  8)

Hier gibt es sie auch platt mit dickeren Rand, dann heißen sie Bauernkrapfen und werden mit Zucker bestreut.
Crêpes= Pfannkuchen= Eierkuchen, der letztere bezieht sich auf die Zutaten eben.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 22. Juli 2016, 14:53:14
Das sind Eierkuchen.

Nee, meine Mama hat das auch schon Pfannkuchen genannt. Mit viiiel Schnittlauch und grünem Salat dazu. Ein Gedicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 22. Juli 2016, 14:53:49
Pfannkuchen sind außen braun mit Zucker, innen hell mit Marmelade.
Das sind Berliner :D
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 22. Juli 2016, 14:57:24
Das sind Berliner :D
Ich kannte sie als Krapfen Bis ich die Bezeichnung " berliner" auf einem Angebot gelesen habe.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 22. Juli 2016, 15:04:51
Nikibo hat Recht und Ihr redet von Kreppeln.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 22. Juli 2016, 15:10:33
Pfannkuchen sind außen braun mit Zucker, innen hell mit Marmelade.

In Baden-Württemberg und auch in Mittelfranken nennt man diese Teile ebenso "Berliner".

Pfannkuchen sind das hier:

Pfannkuchen (http://www.duden.de/_media_/full/P/Pfannkuchen-201020438663.jpg)

Genau. Hier auch. Man isst sie entweder mit Marmelade, Puderzucker oder Nutella. Oder herzhaft, wie Nikibo beschreibt, mit grünem Salat. Bei uns gab es auch oft den schwäbischen Kartoffelsalat (also mit Brühe, Essig, Öl) dazu. Die übrigen Pfannkuchen wurden in schmalen Streifen geschnitten als Flädle in der Suppe serviert.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 22. Juli 2016, 15:23:58
...diese Flädle ->  sind bei uns Frittaten. Palatschinken und grüner Salat  :o - noch nie gesehen, geschweige denn gegessen.

LG v. Druiden


Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 22. Juli 2016, 15:25:09
die heißen überall berliner, ausser in berlin und brandenburg. - da bekommst du haue angeboten, wenn du nicht pfannkuchen sagst.

im spreewald heißen eierkuchen plinse und werden mit hefe gemacht und in butter gebacken.
crepes sind mit buchweizenmehl und werden in (gänse)schmalz gebraten.
palatschinken  nur mit weizenmehl, wenig milch und mineralwasser. mit etwas sonnenblumenöl, fast trocken gebacken.

oh mann, hier ist was los....
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 22. Juli 2016, 16:29:54
...diese Flädle -> 
Stimmt! - in Fladen-Würstchenberg heißt es auch Flädle. Die machen sogar Suppe davon  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 22. Juli 2016, 16:31:20
die heißen überall berliner, ausser in berlin und brandenburg. - da bekommst du haue angeboten, wenn du nicht pfannkuchen sagst.
Bereiten die Brandenburger die Berliner tatsächlich in der Pfanne zu? Den Comic möcht' ich in Farbe sehen...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 22. Juli 2016, 17:42:43
Das sind Eierkuchen.

Eier*pfann*kuchen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 23. Juli 2016, 13:52:04
(http://up.picr.de/26282350jh.jpg)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. August 2016, 19:55:54
No shit! (http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/chinese-strandet-in-duelmen-106.html)  O0
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 09. August 2016, 00:02:01
No shit! (http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/chinese-strandet-in-duelmen-106.html)  O0

Danke für die Erheiterung!  ;D ;D ;D
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 12. September 2016, 16:27:33
Dieses Amulett soll Dich vor Esoterik schützen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 14. September 2016, 11:40:25
Kleine Anfrage der Grünen zum Ablassen von Flugzeugtreibstoff (http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/095/1809571.pdf)

Den Satz hier finde ich besonders gelungen:

Zitat
Was passiert nach Kenntnis der Bundesregierung mit dem abgelassenen Treibstoff und wie ist dieser auf der Erdoberfläche wahrnehmbar?

Die können sich gerne mal bei der richtigen Windrichtung zwei Stunden auf meine Terrasse setzen und meine Tomaten auf Kerosinrückstände untersuchen.  :P
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 16. September 2016, 15:32:11
https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s526x395/14263975_1378488175498008_5042337560306765890_n.jpg?oh=9e4322fd2ab746a6ff022cd9a6a5f7c0&oe=5841621E (https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s526x395/14263975_1378488175498008_5042337560306765890_n.jpg?oh=9e4322fd2ab746a6ff022cd9a6a5f7c0&oe=5841621E)
Titel: Ist das Kunst, oder kann das weg
Beitrag von: Yossarian am 19. September 2016, 09:59:38
Schöner Scheißen. (http://start.de.lenovo.com/news/read/category/News/article/afp-new_yorker_museum_lockt_besucher_mit_klo_aus_purem-afp)
Titel: Re: Ist das Kunst, oder kann das weg
Beitrag von: Araxes am 19. September 2016, 11:14:25
Irgrendwie sieht Ami-Technik immer aus wie von vor'm Krieg.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Oktober 2016, 10:20:20
Geistheilerin ist umsatzsteuerpflichtig. (http://www.kanzlei-blaufelder.com/geistheilerin-umsatzsteuer-arbeitsrecht-mediation-dornhan/)

Solange der Staat daran partizipiert, ist jeder Scheißdreck erlaubt.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 08. Oktober 2016, 16:03:26
Willst Du etwas verbieten, bloß weil es dumm ist? Das finde ich jetzt aber total paternalistisch  :-*
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Oktober 2016, 16:26:26
Auch wieder wahr.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 13. Oktober 2016, 09:14:35
Altersdiskriminierung in der IT-Branche (http://www.computerwoche.de/a/altersdiskriminierung-in-der-it-branche,3324933?tap=7f8a9d878e05b6741b0c808fe99a1535&utm_source=Mittelstand&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter&r=765618414079604&lid=584404&pm_ln=48)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 13. Oktober 2016, 18:48:16
zu spät. (http://www.bag-suizidpraevention.de/kongress-2016/)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 14. Oktober 2016, 16:02:10
Politisch korrekt: Nicht *was*, sondern *wer* darf Satire! (https://www.youtube.com/watch?v=CdBQ1mh8kFo)

In den USA darf schließlich auch nur ein Nigger zu einem Nigger Nigger sagen.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. Oktober 2016, 14:54:32
30.662 Menschen können nicht Irren. (http://66.media.tumblr.com/caa7bf6bee859ee4b4c783e37833d958/tumblr_off1zorucP1rn7bzro1_500.jpg)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 23. Oktober 2016, 20:28:19
Politisch korrekt: Nicht *was*, sondern *wer* darf Satire! (https://www.youtube.com/watch?v=CdBQ1mh8kFo)

In den USA darf schließlich auch nur ein Nigger zu einem Nigger Nigger sagen.  8)

Den mit der Nutte habe ich nicht verstanden: "egal, ich bin wiedergeboren!" uh?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 24. Oktober 2016, 08:54:28
In den USA darf schließlich auch nur ein Nigger zu einem Nigger Nigger sagen.  8)
Für Leute, die Sprache gerne mit mathematischen Begriffen beschreiben wollen, sprucht man da am besten von einem "Namensraum".
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 16. November 2016, 13:50:45
Honey Money: The Power of Erotic Capital by Catherine Hakim – review (https://www.theguardian.com/books/2011/aug/19/honey-money-catherine-hakim-review)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 18. November 2016, 22:15:41
Mit dem Selfie zum Darwin Award. (http://www.bbc.co.uk/newsbeat/article/38012990/the-rise-in-selfie-deaths-and-how-to-stop-them)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 18. November 2016, 23:12:55
ich finde es durchaus erfreulich, wenn sich die zahl der idioten verringert...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 18. November 2016, 23:18:53
Dem Selfiewahn erliegen aber zuvorderst hübsche Mädchen. Vom ästhetischen Standpunkt keine Verbesserung der Welt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 18. November 2016, 23:35:33
Dem Selfiewahn erliegen aber zuvorderst hübsche Mädchen. Vom ästhetischen Standpunkt keine Verbesserung der Welt.

nur hübsch ist doch auch kein echter wert..
30 kg später sind das alleierziehende h4-drachen. nie ein job länger als probezeit, und die genauso schlauen keven und tschantalle - blagensitzen die schulzeit ab. und schuld sind exotische mitbürger...

dann lieber selfie auf dem bahngleis vor herannahendem zug.


 :evil :evil :evil :evil :evil :evil :evil :evil :evil :evil :evil :evil :evil :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 19. November 2016, 09:21:57
Und das Selfiemachen ist ein hinreichendes Zeichen für solche Weissagungen? Erstaunlich.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 19. November 2016, 18:22:05
muß man dir jetzt auch noch scherze erklären ?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 19. November 2016, 18:34:16
Na dann bin ich auf alle Fälle mal erleichtert  :-*
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. November 2016, 10:36:32
Reklame (https://www.youtube.com/watch?v=S_EuNmQOpbw)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 20. November 2016, 11:43:06
...interessanter Spot  :)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 20. November 2016, 13:17:31
Dazu muss man aber Game of Thrones kennen. So wird die Königinmutter nackt und geschoren durch die Stadt eskortiert.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. November 2016, 15:53:20
Dann habe ich die eigentliche Pointe des Spots offensichtlich gar nicht mitbekommen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 20. November 2016, 15:58:48
https://m.youtube.com/watch?v=oJsOK9Tc60M

Shame
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. November 2016, 16:44:49
Dieses Video ist möglicherweise für einige Nutzer unangemessen.

Ich kann es leider nicht sehen, ohne mich anzumelden.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 20. November 2016, 16:51:50
Bei YouTube?? Ich bin da nie angemeldet. Wahrscheinlich, weil eine nackte Frau zu sehen ist...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 24. November 2016, 15:41:49
Früher war mehr Lametta. (http://www.rp-online.de/nrw/panorama/woolworth-in-dortmund-gibt-seine-weihnachtsartikel-wieder-zurueck-aid-1.6414182)

Für die BLÖD-Zeitung geht natürlich gleich wieder das Abendland unter. (http://www.bild.de/bild-plus/regional/ruhrgebiet/weihnachtsgeschenke/warum-dieses-kaufhaus-weihnachten-abschafft-48867422,jsRedirectFrom=conversionToLogin,view=conversionToLogin.bild.html)

Edith: So, jetzt müßte es funktionieren.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kulle am 24. November 2016, 15:52:53
Früher war mehr Lametta. (http://Das Gericht händigte mir noch einen Schriftsatz der Gegenseite aus, der als PDF-Datei anhängt.)
...
Was wolltest du eigentlich sagen? Nicht mal im Zitat kann man den eigentlichen Link entdecken.  :-\
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 24. November 2016, 15:58:53
Der andere Link linkt auch nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kulle am 24. November 2016, 17:09:56
Der geht schon. Da es Bild ist, darf kein Werbeblocker im Browser laufen. Aber da Yossi scheinbar auf einen geschützten Bereich von Bild gelinkt hat kommt man auch nicht viel weiter.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Dezember 2016, 10:32:11
Was es nicht alles gibt... (https://www.heise.de/tp/features/Oekosexuelle-3551768.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 06. Dezember 2016, 10:37:23
Der Begriff "sexuelle Identität" ist inzwischen auch wieder verboten  :lala
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Dezember 2016, 10:45:28
Von wem?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 06. Dezember 2016, 11:41:43
Von der "Genderpolizei".
Weil "Identität" bedeuten würde, dass die Orientierung unveränderlich sei. Das kann ich nicht nachvollziehen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 06. Dezember 2016, 11:57:39
Der Begriff "sexuelle Identität" ist inzwischen auch wieder verboten  :lala

Phah. Wen interessiert das schon :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Dezember 2016, 12:00:17
Weil "Identität" bedeuten würde, dass die Orientierung unveränderlich sei. Das kann ich nicht nachvollziehen.

Warum nicht? Jeder hat das Recht, zu jedem beliebigen Zeitpunkt ein beliebiges Geschlecht anzunehmen.  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 06. Dezember 2016, 13:07:57
Warum nicht? Jeder hat das Recht, zu jedem beliebigen Zeitpunkt ein beliebiges Geschlecht anzunehmen.  :evil
Das sehe ich auch so  :-*
Die Unwandelbarkeit des sog. "ich" ist auf alle Fälle eine Illusion.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Dezember 2016, 13:58:36
Die Unwandelbarkeit des sog. "ich" ist auf alle Fälle eine Illusion.

Es gibt ein paar Konstanten, wie z.B. das biologische Geschlecht. Dem kannst Du Dich gerne unzugehörig fühlen, aber das ändert an Deiner DNA nichts. Wenn in ein paar hundert Jahren Archäologen Deine Knochen ausgraben, werden sie Dich eindeutig als Mann identifizieren.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 06. Dezember 2016, 14:03:21
Ja sicher.

Aber das biologische Geschlecht ist nur eine Seite. Wer sich als etwas anderes fühlt, ist deswegen nicht krank oder abartig. Und es ist mir auch ganz egal, wie oft sich die Meinung ändert.

Übrigens können Anthropologen Skelette nur sehr schwer nach "Rassen" unterscheiden. Und in eisenzeitlichen Fundhorizonten ist eine Unterscheidung zwischen "Kelten", "Germanen" oder "Slawen" manchmal überhaupt nicht möglich.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Dezember 2016, 14:29:50
das biologische Geschlecht ist nur eine Seite. Wer sich als etwas anderes fühlt, ist deswegen nicht krank oder abartig.

Die Dosis macht das Gift bzw. die Krankheit. Unter Umständen ist das schon behandlungsbedürftig, besonders, wenn jemand meint ständig sein "gefühltes Geschlecht" wechseln zu müssen.

Und es ist mir auch ganz egal, wie oft sich die Meinung ändert.

Zitat
Übrigens können Anthropologen Skelette nur sehr schwer nach "Rassen" unterscheiden.

Das Geschlecht ist keine Rasse.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 06. Dezember 2016, 14:32:18
Die Dosis macht das Gift bzw. die Krankheit. Unter Umständen ist das schon behandlungsbedürftig, besonders, wenn jemand meint ständig sein "gefühltes Geschlecht" wechseln zu müssen.
Behandlungsbedürftig ist ein Leiden. Nicht, das ein Dritter genervt ist.

Zitat
Das Geschlecht ist keine Rasse.
War ja nur ein Beispiel für die begrenzte Sinnfülle anthropologischer Befunde.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Dezember 2016, 14:37:26
Behandlungsbedürftig ist ein Leiden. Nicht, das ein Dritter genervt ist.

Dem kann ich mich nicht bedingungslos anschließen. Manchmal kommt es schon darauf an, wie genervt die Umwelt des Betroffenen ist.  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 06. Dezember 2016, 14:40:46
Sicher gibt es eine Obergrenze.
Aber da möchte ich dann auch einige "sexuell eindeutige" in Kur schicken.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 06. Dezember 2016, 14:55:49
Namentlich der Faschismus lebe "von dem Mangel an emotionaler Befriedigung in der Industriegesellschaft" und davon, "dass er den Menschen jene irrationale Genugtuung verschafft, die ihnen durch die heutigen sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse vorenthalten wird". Der faschistische Führer gebe "ein Modell für das Verhalten, das seine Zuhörer nachahmen und annehmen sollen. Sie sollen sich nicht zivilisiert benehmen, sie sollen schreien, gestikulieren, ihren Gefühlen freien Lauf lassen." So erklärt sich, warum die Anhänger Trumps oder ihre hiesigen Pendants dann besonders jubeln, wenn ihre Idole ein Tabu brechen: Das löst die Spannung zwischen dem, was man sagen darf, und dem, was man sagen will. Entzivilisierung macht glücklich.


Was macht Verhetzte aus? (http://www.zeit.de/2016/48/theodor-w-adorno-faschismus-autoritarismus)


Fazit: Das Phänomen, für das die Namen Trump, Le Pen oder AfD stehen, lässt sich nicht allein auf heutige Umstände zurückführen. Nicht nur auf demografische Umbrüche, die Globalisierung oder das Internet. Vor dem "großen Unbehagen" in Überlegenheitsfantasien zu flüchten ist eine dauerhafte Option.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Dezember 2016, 10:04:19
Neue Steuer für Klima-Erb-Sünden (http://www.achgut.com/artikel/neue_erbschaftsteuer_denn_oma_war_klimasuender)

Ich weigere mich manchmal, zu glauben, daß so ein Unfug wirklich Ernst gemeint sein könnte...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 15. Dezember 2016, 12:35:25
Neue Steuer für Klima-Erb-Sünden (http://www.achgut.com/artikel/neue_erbschaftsteuer_denn_oma_war_klimasuender)

Ich weigere mich manchmal, zu glauben, daß so ein Unfug wirklich Ernst gemeint sein könnte...

Die Begründung ist bekloppt, eine richtige Erbschaftsteuer wäre trotzdem nötig.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Dezember 2016, 11:35:17
Türkischer Eheratgeber (http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_79841734/-wenn-du-als-ehefrau-beim-sex-sprichst-wird-dein-kind-stottern-.html)

Bald wahrscheinlich auch auf deutsch erhältlich.  :P :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 16. Dezember 2016, 12:35:24
Im AfD-Programm?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Dezember 2016, 12:44:38
Da vielleicht auch.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 16. Dezember 2016, 13:29:43
Im übrigen nehme ich jede Wette an, dass das mit dem Stottern nicht im Quran steht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Dezember 2016, 19:28:39
Als Insider schreibt man Koran jetzt Quran, um sich von den Doofies zu unterscheiden?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Dezember 2016, 20:14:30
Das ist wie bei dem Histomat, den politisch Ungebildete / Outsider für eine Waschmachine oder einen Brotbackautomaten halten.  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Dezember 2016, 21:03:58
Deswegen habe ich den bei Amazon nie gefunden.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 16. Dezember 2016, 23:58:41
(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/15439840_676802509161170_6646216764531267571_n.jpg?oh=f619bc001f74a6c5ec8b310e1fd8cefe&oe=58EDDE80)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 17. Dezember 2016, 08:21:36
Falsch. Er wird seine Gegner beschuldigen, Nazis zu sein, selbst Kreide gefressen haben und nur an seinen Taten zu erkennen sein.




(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/15439840_676802509161170_6646216764531267571_n.jpg?oh=f619bc001f74a6c5ec8b310e1fd8cefe&oe=58EDDE80)
Titel: Nafri
Beitrag von: Yossarian am 02. Januar 2017, 11:03:46
Schön. Das Unwort des Jahres 2017 hätten wir also auch schon.  :evil
Titel: Re: Nafri
Beitrag von: Araxes am 02. Januar 2017, 11:16:59
Nafri-Cola?
Titel: Re: Nafri
Beitrag von: Yossarian am 02. Januar 2017, 11:57:25
Nafri-Cola?

Flowerpower Pop Up Cola. Alles ist in Nafri Cola.  8)
Titel: Steinigt ihn!
Beitrag von: Yossarian am 02. Januar 2017, 12:02:31
Wo kämen wir da auch hin, wenn man Kindern die Wahrheit über den Weihnachtsmann sagte. (http://start.de.lenovo.com/news/read/category/News/article/afp-dirigent_schockt_kinder_mit_ausruf_den_weihnachtsm-afp) Als nächstes sollen sie noch geimpft werden oder ihren Spinat aufessen.

Gibt es irgendwo ein Spendenkonto für Giacomo Loprieno?
Titel: Re: Nafri
Beitrag von: ganter am 02. Januar 2017, 12:57:22
Schön. Das Unwort des Jahres 2017 hätten wir also auch schon.  :evil
kann mann der Polizei in Köln eigentlich für den hervorragenden Einsatz danken oder ist mann dann gleich wieder AfD?
Titel: Re: Nafri
Beitrag von: Hameel am 02. Januar 2017, 13:03:26
Nafri-Cola?
Ich hoffe, es ist dann wieder in Ordnung, wenn ich die Bullen Bullen nenne  :evil :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 02. Januar 2017, 13:06:32
Und unter uns ฝรั่ง:
Krauts, Boches und Nazies ist auch völlig ok.

PS: Gibt's auch was spezielles für Belgier?
Titel: Re: Nafri
Beitrag von: Yossarian am 02. Januar 2017, 13:09:15
kann mann der Polizei in Köln eigentlich für den hervorragenden Einsatz danken oder ist mann dann gleich wieder AfD?

Das frage ich mich auch.

Für die Grüne Simone Peters und Konsorten hätte es die Kölner Polizei so oder so nicht Recht machen können.

Eine polizeiinterne Abkürzung nach außen zu verwenden geht natürlich gar nicht. Elendes Schweinesystem.

Titel: Re: Nafri
Beitrag von: Yossarian am 02. Januar 2017, 13:11:09
Ich hoffe, es ist dann wieder in Ordnung, wenn ich die Bullen Bullen nenne

Ich kenne keinen Bullen, der damit ein Problem hätte.

Und unter uns ฝรั่ง

Unter uns was?

Zitat
Gibt's auch was spezielles für Belgier?

Die Belgier sind makellos und über jeden Zweifel erhaben.  :evil
Titel: Re: Nafri
Beitrag von: Hameel am 02. Januar 2017, 13:28:48
Ich kenne keinen Bullen, der damit ein Problem hätte.
Zuhause erzählen die dann den Witz mit dem guten Anfang.

Zitat
Unter uns was?
ฝรั่ง [Falang] lässt sich nur schwer in europäische Sprachen übersetzen; am ehesten in das lateinamerikanische Spanisch. Da heißt es dann Gringo.

Zitat
Die Belgier sind makellos und über jeden Zweifel erhaben.  :evil
Ich muss noch mal googeln  :-*
Titel: Re: Nafri
Beitrag von: Hameel am 02. Januar 2017, 13:32:14
Das schöne an den volkstümlichen Bezeichnungen ist ihre Wandelbarkeit.
Für Raxie kann ich jetzt zwischen Saupreiß und Piefke wechseln, jenachdem, womit er mir wieder auf die Nerven geht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 02. Januar 2017, 14:55:06
PS: Gibt's auch was spezielles für Belgier?

Vielleicht mal mit "Französling" probieren? Das dürfte zumindest in der Wallonie ziemlich schlecht ankommen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 02. Januar 2017, 19:49:59
Ich habe herausbekommen, dass die Luxemburger Peggies sagen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 02. Januar 2017, 19:59:18
Hab ich noch nie gehört.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 02. Januar 2017, 20:40:11
Muschelfresser ginge.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 02. Januar 2017, 20:41:32
Createurs des pommes frites?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 02. Januar 2017, 21:35:30
Egal.

Außer dem Zwockl sind wird doch alles Moffen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. Januar 2017, 10:38:38
Krampus soll sich bei Kind entschuldigen (https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/krampus-soll-sich-nach-klaps-mit-rute-entschuldigen-7188073.html)

Vielleicht sollte er kommenden Advent lieber ein paar Helikoptereltern verdreschen.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 05. Januar 2017, 10:46:32
Bei Leuten, die "die Welt nicht mehr verstehen" frage ich mit immer, ob sie sie jemals verstanden haben.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. Januar 2017, 11:12:16
Wobei "die Welt verstehen" zu wollen schon ein gigantisches Unterfangen ist, an dem man bequem und ohne Schande scheitern kann und darf.

Deshalb machen sich ja so viele Menschen ihre eigene Welt so klein und überschaubar, das vieles nicht mehr ins Weltbild paßt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 05. Januar 2017, 12:25:26
Deshalb machen sich ja so viele Menschen ihre eigene Welt so klein und überschaubar, das vieles nicht mehr ins Weltbild paßt.
Und kaum schlagen sie ein fremdes Kind, schon haben sie Ärger ... da müsste man mal eine Selbsthilfegruppe gründen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. Januar 2017, 12:53:42
Und kaum schlagen sie ein fremdes Kind, schon haben sie Ärger

"Schlagen"? jetzt mach mal einen Punkt!

Zitat
der Krampus hat mit der Kette gerasselt, mit der Rute gefuchtelt und gelegentlich einen Klaps verteilt. So wie es Krampusse seit jeher im Advent tun

Ein scherzhafter Klaps mit der Rute ist ja wohl nicht "schlagen" i.S. dem „Gesetz zur Ächtung von Gewalt in der Erziehung“ (1631 Abs. 2 BGB). Hoffentlich sind das verwöhnte Blag und seine Helikoptereltern nicht mal irgendwann irgendwelchen handfesten Initiationsriten ausgesetzt, z.B., wenn es "irgendwas mit Medien" lernt:

Zitat
Alle Vorstufenberufe sind heute im „Mediengestalter für Digital- und Printmedien“ aufgegangen, weshalb es sicherlich gerechtfertigt ist, dass diese auch einen Gautschbrief erhalten.

Noch heute werden die frischgebackenen Drucker und Mediengestalter dieser lustigen Tortur mit viel Tradition unterzogen. Hierzu kleiden sich die gestandenen Drucker ähnlich den Druckern im Mittelalter. Dem Gautschling wird zunächst der Gautschbrief vorgelesen. Mit dem Ruf des Gautschmeisters: „Packt an“ wird er ergriffen und in ein Fass oder eine Wanne getaucht. Wehrt sich der Gautschling, wird er von den Gautschhelfern mit Schwämmen und gefüllten Wassereimern gefügig gemacht.

Mit der nun vollzogenen Taufe ist der Lehrling von allem Unfug, der Fehlerhaftigkeit, der Murkserei und Hudelei aus der Lehrzeit reingewaschen. Dass bei dieser Zeremonie nicht nur der Gautschling, sondern auch die Gautscher und die zumeist zahlreichen Zeugen nass werden, sorgt für viel Heiterkeit bei allen Beteiligten.

Zum Abschluss erhält der Lehrling den von allen Gautschern unterschriebenen Gautschbrief und ist somit in den Kreis der Drucker und Schriftsetzer aufgenommen.
Quelle (http://www.koopmann.de/services/wissensarchiv/detail/eintrag/21.html)

Schrecklich. Am besten, der menschenverachtende Buchdruck wird ganz verboten.  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Januar 2017, 06:55:21
Brigitte erklärt Homöopathie für Sternzeichen (http://www.brigitte.de/horoskop/sternzeichen/astrologie--die-beste-homoeopathie-fuer-euer-sternzeichen-10147272.html)

Im nächsten Heft dann ein Tatsachenbericht über Chemtrails und ihre Auswirkungen auf die Menses.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 06. Januar 2017, 22:29:56
wir brauchen mehr alufolie...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 07. Februar 2017, 10:52:08
Und wieder ist ein Stück Geschichte Geschichte geworden. (http://hessenschau.de/kultur/amerikanischer-kult-sender-gibt-frequenz-ab-afn-war-ein-fenster-in-eine-andere-welt,afn-geschichte-interview-100.html)

Ganz früher gab es ja sogar einen starken Mittelwellensender des AFN. Den habe ich als Kind immer gehört.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 07. Februar 2017, 11:16:43
Schade. Dass war immer meine Notfalltaste im Autoradio.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 07. Februar 2017, 11:32:15
Ging mir genauso. Daß ich jetzt auf derselben Frequenz den Deutschlandfunk endlich in vernünftiger Qualität im Autoradio empfange, ist nur ein schwacher Trost.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 09. Februar 2017, 10:18:23
http://www.fnp.de/lokales/limburg_und_umgebung/Nach-Veganer-Protest-Buergermeister-tauscht-Rathaus-Glockenspiel-aus;art680,2466286?mobileVersion=no
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 09. Februar 2017, 17:51:05
Als hätten die Katholen in Limburg gerade keine anderen Probleme...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 09. Februar 2017, 19:21:54
Mal wieder so ein Fall, wo ein harmloserer Inhalt durch eine reißerische Überschrift skandalisiert wird.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 09. Februar 2017, 19:27:56
Wie der Bürgermeister im Interview bereits sagte. Wenn eine Veganerin aber nicht einmal "Fuchs, Du hast die Gans gestohlen" ertragen kann, sollte sie dringend zum Arzt gehen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 09. Februar 2017, 20:10:54
Man spielt vor dem Reitverein auch nicht dauernd "Hoppe hoppe Reiter". Es gibt soviel schöne Lieder, da sollte man sowieso öfter mal wechseln.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 09. Februar 2017, 20:30:24
Man spielt vor dem Reitverein auch nicht dauernd "Hoppe hoppe Reiter".

Woher willst Du das wissen? Vielleicht ist da gegenüber sogar eine Pferdemetzgerei?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 10. Februar 2017, 09:48:53
Oder ein Bordell/Etablissement, das würde dem Lied eine völlig neue Bedeutung geben.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 10:52:20
Woher willst Du das wissen? Vielleicht ist da gegenüber sogar eine Pferdemetzgerei?
Das wäre praktisch, weil es die Entsorgung freigestellter Zossen erleichtert.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 10:53:09
Oder ein Bordell/Etablissement, das würde dem Lied eine völlig neue Bedeutung geben.
Wie jetzt - "Fuchs du hat die Gans gestohlen" oder "wenn er fällt dann schreit er"?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 10. Februar 2017, 11:01:18
Veganismus ist eine Eßstörung und sollte behandelt werden.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 10. Februar 2017, 11:17:25
Veganismus ist eine Eßstörung und sollte behandelt werden.

Ich vermute, da ist was Wahres dran   :evil    :evil

LG v. Druiden   :musik
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 11:17:52
Warum das denn?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Februar 2017, 11:54:29
Warum das denn?

Weil es nicht der menschlichen Natur entspricht, sich vegan zu ernähren. Genug vegane Lebensmittel lassen sich ohne den Einsatz von Chemie überhaupt nicht herstellen, siehe z.B. den veganen Analogkäse. Den hätte man erst als vegan anpreisen und danach auf die Pizza streuen sollen, dann hätte das auch mit dem Marketing für das Dreckszeug geklappt.  :evil

Wenn ich die Inhaltsangaben auf den Verpackungen von veganen Lebensmitteln lese, muß ich die schon nicht mehr essen.

Würde sich ein Veganer auf in der Natur auffindbare vegane Lebensmittel beschränken, würde er über kurz oder lang an irgendwelchen Mangelerscheinungen dahinsiechen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 12:26:19
Aber deswegen hat es noch lange keinen Krankheitswert und bedarf auch nicht der Behandlung.
Eine Menge Leute tun unnatürliche Dinge, fressen merkwürdiges Zeug, gehen Risiken ein (muss ich deutlicher werden  :evil)

Alle krank? Alle in Behandlung? Sorry, das ist auch Paternalismus.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 10. Februar 2017, 12:48:41
Warum das denn?

Weil sich Veganer - nicht alle, aber viele - obsessiv mit Ernährung befassen. Da geht es nicht mehr nur um Tierschutz, sondern um ein neurotisches Verhältnis zur Ernährung. Essen muß Spaß machen und ohne Zwänge und Schuldgefühle geschehen, ansonsten wird man krank daran.

Veganismus ist dann auch nicht die einzige populäre Eßstörung. Dinge wie Paläo-Dät oder Frutarier sind ebensolche Merkwürdigkeiten, die eigentlich nur eine Kanonisierung von neurotischem Eßverhalten sind.

Die Leute wechseln dann auch eher zwischen diesen Ernährungsformen als daß sie zu einer normalen Ernährung zurückkehren.

Und man kann auch sich fleischarm und ausgewogen ernähren, ohne irgendeine spezielle Diät zu befolgen. Dann fehlt einem aber vielleicht das identitätsstiftende Etikett.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Küchenchef am 10. Februar 2017, 13:03:51
Veganismus ist eine Eßstörung und sollte behandelt werden.

Alles was auf "-ismus" endet ist eine Störung und sollte behandelt werden.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Küchenchef am 10. Februar 2017, 13:06:44
Würde sich ein Veganer auf in der Natur auffindbare vegane Lebensmittel beschränken, würde er über kurz oder lang an irgendwelchen Mangelerscheinungen dahinsiechen.

Damit würde sich aber das Problem auf biologischem Wege von selbst erledigen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Februar 2017, 13:28:23
Aber deswegen hat es noch lange keinen Krankheitswert und bedarf auch nicht der Behandlung.

Darüber kann man streiten. Eine Neurose / Psychose, mit der man keinem weht tut, hat auch Krankheitswert, bedarf aber aus vorgenannten Gründen keiner Behandlung.

Zitat
Eine Menge Leute tun unnatürliche Dinge, fressen merkwürdiges Zeug, gehen Risiken ein

Natürlich. Und das dürfen die genauso wie der Veganer sich ungesund ernähren darf. Die Grenzen zum pathologischen Befund sind fließend, und solange es keinem anderen weh tut, darf jeder mit sich selbst umgehen, wie er will. Veganes Essen, Bungee-Jumping, Intimteile piercen, Ernährung komplett auf Fastfood umstellen: Ist alles okay, aber u.U. objektiv krank.

Zitat
Alle krank? Alle in Behandlung? Sorry, das ist auch Paternalismus.

Wenn man eine Behandlung direkt oder indirekt erzwingt, dann ist das Paternalismus. Da hast Du völlig Recht.

Da der Veganer seine objektiv kranke Lebensweise aber unbehelligt fortführen darf, ist alles im grünen Bereich.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Februar 2017, 13:30:17
Veganismus ist dann auch nicht die einzige populäre Eßstörung. Dinge wie Paläo-Dät oder Frutarier sind ebensolche Merkwürdigkeiten, die eigentlich nur eine Kanonisierung von neurotischem Eßverhalten sind.

Du hast die Kokovoren (http://wiki.thku.de/index.php/Kokovoren) vergessen. Obwohl, die sind ja ausgestorben...  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 13:32:54
Würde sich ein Veganer auf in der Natur auffindbare vegane Lebensmittel beschränken, würde er über kurz oder lang an irgendwelchen Mangelerscheinungen dahinsiechen.
Ich möcht' euch mal ausschließlich in der Natur auffindbaren Lebensmitteln sehen ...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 13:34:15
(Notiz für's Privatarchiv:
Es gibt hundertausend Arten sich merkwürdig zu benehmen, die ein echter Kerl tolerieren kann, aber Vaganismus gehört nicht dazu).
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 10. Februar 2017, 13:45:51
(Notiz für's Privatarchiv:
Es gibt hundertausend Arten sich merkwürdig zu benehmen, die ein echter Kerl tolerieren kann, aber Vaganismus gehört nicht dazu).

Doch, kann man tolerieren, aber wenn harmlose Kinderlieder verbannt werden sollen, weil darin dem Fuchs mit dem Gewehr gedroht wird, dann funktioniert die Toleranz in der anderen Richtung nicht. Die Auffälligkeit ist daran, daß es gar nicht ums Essen geht. Schließlich schießt der Jäger den Fuchs nicht, um ihn zu essen, sondern das Leben der Gans zu verlängern. Die muß in jedem Fall dran glauben und dafür hat die Veganerin auch keine Lösung parat.

Wenn Tierschutz in Kinderliedern zum Problem wird, wird's pathologisch.

Aber manchmal gibt's auch ein Happy End:

Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal
saßen einst zwei Hasen,
fraßen ab das grüne, grüne Gras
fraßen ab das grüne, grüne Gras
bis auf den Rasen.

Als sie sattgefressen warn,
setzten sie sich nieder,
bis das der Jäger kam
und schoß sie nieder.

Als sie sich nun aufgesammelt hatten
und sich besannen,
daß sie noch Leben hatten,
liefen sie von dannen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 13:51:56
Die Auffälligkeit ist daran, daß es gar nicht ums Essen geht.
Aber Ihr wollt doch eine Essstörung therapieren?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 10. Februar 2017, 14:08:24
@Conte: Ich persönlich (ja ich bin auch/u. a. Fleischfresser) bin der Ansicht, dass wir Menschen uns in Punkto "fester Nahrung" von Mischkost ernähren soll(t)en - funktioniert so seit zig-Jahren und unser Gebiss ist auch dement-sprechend "konstruiert" - wir sind Allesfresser. Wenn jemand Vegetarier, Veganer, ...oder wasweißichwasnochalles sein möchte - soll er/sie.

Jedoch z.B.: Lichtnahrung --> https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtnahrung - das finde ich schon ein bissl' sehr seltsam  ;)


LG v. Druiden
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Februar 2017, 14:16:26
Es gibt hundertausend Arten sich merkwürdig zu benehmen, die ein echter Kerl tolerieren kann, aber Vaganismus gehört nicht dazu).

Sagt wer? Alle hier tolerieren Veganismus, solange sie damit in Frieden gelassen werden. Deshalb darf man doch trotzdem eine Meinung dazu haben und muß es nicht gut finden, oder?

Wenn renitente Veganer ein Problem miteinem Kinderlied haben und ihrem Bürgermeister so lange auf den Sack gehen, bis der das karnivore Kinderlied vom Rathausturm holt, dann darf man an dem Verstand dieser Person getrost zweifeln.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Februar 2017, 14:19:58
Ich möcht' euch mal ausschließlich in der Natur auffindbaren Lebensmitteln sehen ...

Notfalls gebratene Ratten. Du versuchst Dich mal wieder ohne großen Erfolg in Sophistereien.

Was ich esse, ist in der Natur auffindbar. Dazu muß ich es nicht selbst erlegt oder angepflanzt haben.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 16:12:12
Alle hier tolerieren Veganismus
Eben gerade wolltet ihr noch was wegtherapieren.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 16:14:30
@Conte: Ich persönlich (ja ich bin auch/u. a. Fleischfresser)
Ich auch wieder.

Micht nervt nur die Behauptung, dass sei eine Krankheit, die behandelt werden müsse. Das ist wirklich intolerant. So wie wenn mann die Schwulen zwangstherapiert.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 10. Februar 2017, 16:24:15
Eben gerade wolltet ihr noch was wegtherapieren.

Das wird dann nötig, wenn man mit seinen Problemen in Konflikt mit dem Umfeld gerät. Essen wird immer mehr ideologisiert. Das ist auch keine neue These. Dabei treffe ich sowohl auf den zurückhaltenden Veganer, der kein Problem mit Wurst auf dem Tisch hat und mir nicht auf den Sack geht, aber auch den offensiven Bio-Jünger, bei dem es immer gleich um die Rettung der Welt geht. Das sind dann auch die, für die Aldi-Bio schlechtes Bio ist. Ich vermute, weil's nicht teuer genug ist und deshalb nicht zur sozialen Distinktion taugt. Das ist dann total ideologisch überladen. Mit so viel Schuldkomplexen kann man sich aber gar nicht gesund ernähren. Da sind dann Magengeschwüre und Reflux vorprogrammiert. Die kommen vom Kopf, nicht von der falschen Wurst.

Ich merke jedenfalls, daß Bio- und Vegan-Leute auch sonst eher kompliziert sind, was mich darin bestärkt, daß das Eßverhalten nur der Ausdruck eines tieferliegenden Problems ist.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Februar 2017, 16:34:02
Eben gerade wolltet ihr noch was wegtherapieren.

Nur weil etwas für objektiv therapiebedürftig erachtet wird, will noch lange keiner eine Therapiepflicht einführen.

Hör endlich auf, jede sich irgendwie auch nur entfernt anbietende Opferrolle anzuspringen und an Dich zu zerren.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 18:20:52
Hör endlich auf, jede sich irgendwie auch nur entfernt anbietende Opferrolle anzuspringen und an Dich zu zerren.
Sagt der Mann, der sofort in Panik gerät, wenn er um seine Bratwurst fürchet.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 10. Februar 2017, 18:50:25
Sagt der Mann, der sofort in Panik gerät, wenn er um seine Bratwurst fürchet.

Na, aber mal ganz ehrlich. Ganz auf Fleisch kann ich auch nicht verzichten, will ich auch nicht. Vegan bedeutet doch außerdem auch, ohne jegliche tierische Produkte wie Eier, Milch und Co.? Niente!

Kann ja jeder halten, wie er will. Solange er es nicht von anderen verlangt. Oder sogar aufzwingt. Z.B. einem Hund, der von Natur aus Fleischfresser ist und daran krepiert, wenn er nur noch vergane Produkte zum Fressen erhält. War ein Bericht vor 2 Tagen auf Fratzenbuch.

Ich habe einen Kollegen, welcher selbst wie auch seine Frau Veganer sind. Aber sie sind tolerant anderen gegenüber. Und wissen, dass ihr Hund Fleisch braucht. Ok, jetzt bin ich ein bißchen OT. Aber man kann es auch übertreiben mit dem Veganen.

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 18:57:34
HIMMELDINGSUNDZWIRN!

Habe ich von irgendwem irgendeinen Verzicht gefordert?

Nain, habe ich nicht!

Ich habe mich nur gegen die blödsinnie unwissenschaftliche, jedem medizinischen Krankheitsbegriff widersprechende Behauptung verwahrt, Veganismus sei ein behandlungsbedürftige Essstörung.

Ihr steckt sowas von in euren ausgefahrenen Gleisen fest ...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 10. Februar 2017, 20:08:32
Ihr steckt sowas von in euren ausgefahrenen Gleisen fest ...

Nee, Du.
Es war doch auf die Frau gemünzt. Nicht auf alle.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Februar 2017, 20:20:05
Die hat auch keine Essstörung.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Februar 2017, 20:27:54
Die hat auch keine Essstörung.

Doch, aber die stört keinen (wird toleriert).

Ihre Geistesstörung, die sie gegen ein Kinderlied geifern läßt, ist es, die nicht tolerabel ist.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 11. Februar 2017, 00:36:55
übrigens, die gute frau hat sich nicht beschwert, weil der fuchs die ganz meuchelte, sonder weil der jäger mit dem ....

egal

mir ist auch egal, was andere essen. - aber warum um alles in der welt muß man aus pflanzen mit enormem chemischen und technischem aufwand etwas herstellen, dass so aussieht und schmeckt wie salami ??na gut, fast.
oder joghurt mit 0.1% fett. ohne chemie bliebe der im mund kleben.

ich mach mir jetzt ne schmalzstulle.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: ganter am 11. Februar 2017, 00:48:37
gute Idee. Guten Appetit!
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 11. Februar 2017, 08:20:21
warum um alles in der welt muß man aus pflanzen mit enormem chemischen und technischem aufwand etwas herstellen, dass so aussieht und schmeckt wie salami ??na gut, fast.

Man muß wirklich eine manifeste Eßstörung haben, um sich so was bewußt und freiwillig zu geben.

Die jüngste Tochter meiner Freundin ist gerade dabei, vom Vegetarismus auf Veganismus abzugleiten. Wenn man sich die Zutatenliste des Zeugs ansieht, daß sie ißt, wird einem schlecht. Wir trösten uns damit, daß es schlimmer wäre, wenn sie magersüchtig geworden wäre...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 11. Februar 2017, 12:20:20
mir ist auch egal, was andere essen. - aber warum um alles in der welt muß man aus pflanzen mit enormem chemischen und technischem aufwand etwas herstellen, dass so aussieht und schmeckt wie salami ??na gut, fast.
oder joghurt mit 0.1% fett. ohne chemie bliebe der im mund kleben.
Ihr wisst halt nix über diese Leute.
Na ist ja auch egal.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 11. Februar 2017, 13:22:11
Ihr wisst halt nix über diese Leute.

Wir wissen auch nix über Menschen mit Bulimie. Trotzdem wissen wir, daß das krank ist.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 11. Februar 2017, 13:24:54
Ich habe einen Kollegen, welcher selbst wie auch seine Frau Veganer sind. Aber sie sind tolerant anderen gegenüber. Und wissen, dass ihr Hund Fleisch braucht.

Wobei es total albern ist, wenn für den Hund Tiere getötet werden dürfen, aber nicht für den Mensch.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 11. Februar 2017, 14:32:02
ist doch so:
grassfresser (tiere) fressen käfer,ameisen,schnecken, spinnen mit. die pulen nicht im gras das fleisch raus.
preditoren brechen die beute auf und fressen erst die innereien. magen und darm zuerst. also die halb verdauten pflanzen.
gibt man goldhamstern ausser körenermix auch ein paar mehwürmer, fressen sie diese zuerst.
und meine hunde lieben karotten und pferdeleckerlies aus getreide mir banane oder apfel...

nur menschen sind so bescheuert aus dem essen eine religion zu machen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 12. Februar 2017, 16:21:51
(http://up.picr.de/28301160my.jpg)

Cartoon von Til Mette, heute gesehen im Caricatura Frankfurt/M.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. Februar 2017, 21:21:18
Aua! (http://www.frauenzimmer.de/cms/masturbieren-als-impffolge-eine-schweizer-heilpraktikerin-warnt-vor-impfschaeden-4087020.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. Februar 2017, 14:45:41
Keine Wurst in Kassel... (http://hessenschau.de/gesellschaft/wurststaende-auf-kasseler-strassenfest-verboten,tagdererde-fleischlos-100.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 23. Februar 2017, 15:31:36
Was für ein blödsinniges Geheule.

Der Veranstalter entscheidet, und niemand muss hingehen.
Ein reiner Stammhirnreflex, dieses Geschrei.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 23. Februar 2017, 17:21:56
Wenn alle die Fleisch essen dort nicht hingehen, könnte das Volk eine Botschaft an die Veranstalter senden.
So gäbe es beim nächsten Mal keine Diskusion ob mit oder ohne. Die würden garantiert nicht nochmal eine Veranstaltung ohne Fleischgeschäfte planen.
Aber der "Deutsche" lässt sich ja alles gefallen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kulle am 23. Februar 2017, 22:27:20
Aus dem Link:
"Es werden zehn Tonnen weniger CO2 verbraucht, wenn das Fleisch auf dem Fest wegfällt."
Ja CO2 ist aber auch ein so schwer beschaffbarer Rohstoff.
Ich frag mich wer hier den Fehler gemacht hat, der Redner oder Journalist. Und wenn das mit den Platzgründen stimmen solle, es gibt auch Elektrogrills.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 24. Februar 2017, 09:08:50

"Es werden zehn Tonnen weniger CO2 verbraucht, wenn das Fleisch auf dem Fest wegfällt."
Ja CO2 ist aber auch ein so schwer beschaffbarer Rohstoff.
;D ;D ;D
Wir wissen aber, was gemeint ist  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. März 2017, 16:33:24
Neulich in Rußland (http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Diskussion-ueber-Immanuel-Kant-endet-in-Schiesserei-id27035882.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 06. März 2017, 08:32:51
Wer da wohl das letzte Wort hatte?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. März 2017, 10:20:57
Viel mehr würde mich interessieren, um was genau die sich gestritten haben.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. März 2017, 09:52:52
"Wann genau ist aus ‚Sex, Drugs & Rock ‚n Roll‘ eigentlich ‚Lactoseintoleranz, Veganismus und & Helene Fischer‘ geworden?″

Der Satz hat mehr peinlichen Zeitgeist, als man ahnen möchte. Guckstu hier. (http://www.cmshs-bloggt.de/gewerblicher-rechtsschutz/urheberrecht/twitter-tweets-urheberrechtlich-schutzfaehig/)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 02. April 2017, 11:19:17
Nostalgie (https://www.youtube.com/watch?v=JGQKvKFYcB0&feature=youtu.be&t=32s)
Titel: Eben beim Spargelbauern...
Beitrag von: Yossarian am 02. April 2017, 13:24:49
...kommt ein Typ mit nem dicken BMW an einem der beiden Verkaufsstände direkt vorm Spargelhof vorgefahren, steigt aus und fragt die Verkäuferin, ob das spanischer Spargel sei.  :o

Ja nee, is klar.  :.) :P
Titel: Re: Eben beim Spargelbauern...
Beitrag von: Araxes am 02. April 2017, 14:14:07
Die Frage ist gar nicht so doof. Sowas kanns durchaus geben, daß die Spargel zukaufen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 02. April 2017, 14:35:20
Im Supermarkt vielleicht. Leg einen spanischen / griechischen Spargel, der zwei Tage unterwegs war neben einen, der ein paar hundert Meter bis höchstens fünf Kilometer entfernt am gleichen Tag gestochen wurde. Das erkennt der blindeste Laie, und von den Einheimischen würdest Du dafür an Ort und Stelle gesteinigt werden.

Wenn der Spargel beim Bauern alle ist, dann ist er alle. Da zwei mal am Tag gestochen wird, habe ich das noch nicht wirklich erlebt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 02. April 2017, 17:57:49
Lag es vielleicht an den dichen BMW ?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. April 2017, 18:31:58
No Country for Young Men (http://www.nordbayern.de/region/treuchtlingen/betrunken-im-kurpark-rentner-pobeln-jugendliche-an-1.5942404)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 05. April 2017, 20:16:40
No Country for Young Men (http://www.nordbayern.de/region/treuchtlingen/betrunken-im-kurpark-rentner-pobeln-jugendliche-an-1.5942404)
Das ist das Stück Lebensqualität, das dieses Stück Scheiße im Rollstuhl Rentnern noch lässt   :evil :evil :evil :evil :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. April 2017, 19:03:18
El Empleo (https://vimeo.com/32966847)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 10. April 2017, 20:12:41
Das ist das Stück Lebensqualität, das dieses Stück Scheiße im Rollstuhl Rentnern noch lässt   :evil :evil :evil :evil :evil

Du könntest deinen Menschenhass echt mal woanders ausleben. Aber nee, alle anderen sind ja schlecht... Geisterfahrersyndrom.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 10. April 2017, 21:00:15
Das ist das Stück Lebensqualität, das dieses Stück Scheiße im Rollstuhl Rentnern noch lässt   :evil :evil :evil :evil :evil
Völlig egal, hauptsache die Kohle kommt in die Kassen.
El Empleo (https://vimeo.com/32966847)
Das ist das ist genau das System, so läufts doch.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 11. April 2017, 08:58:59
El Empleo (https://vimeo.com/32966847)

Geile Tonspur.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 14. April 2017, 21:47:00
Also ich finde die Idee gut. (http://www.berliner-kurier.de/news/panorama/der-grund-ist-der-hammer--darum-pilgern-viele-familien-in-dieses-bordell-26712298?dmcid=f_msn_web)  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. April 2017, 12:22:23
Muh! (https://www.merkur.de/lokales/ebersberg/grafing-ort28746/grafinger-landwirt-bezahlt-fuer-seine-kuehe-gez-oeffentlich-knechtlich-8134388.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 24. April 2017, 14:27:59
Ich will mitspielen!!! (https://www.welt.de/politik/ausland/article163939324/Russen-spielen-Erstuermung-des-Reichstags-nach.html)  :evil :evil :evil :musik
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: maxim am 24. April 2017, 14:43:51
Die brauchen dringend noch deutsche Komparsen, die bereit sind sich grillen zu lassen. Vom Alter her würde
ja auch stimmen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 24. April 2017, 14:51:47
Mach mich nicht älter, als ich bin.  ;)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 24. April 2017, 15:23:06
Wenn wir den maxim hinschicken, wird er sicher das tausendjährige Reich für uns retten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 24. April 2017, 15:46:35
Vielleicht ist er ja eine unentdeckt gebliebene Wunderwaffe.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: maxim am 24. April 2017, 15:54:08
Zumindest könnte man die Schlacht um Berlin vielleicht nachträglich drehen. 8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 24. April 2017, 16:40:24
Zumindest könnte man die Schlacht um Berlin vielleicht nachträglich drehen. 8)

Klar, wenn man früh genug ansetzt; vielleicht so um den 1.9.39.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 02. Mai 2017, 18:02:25
Frankly, I might be tempted too... (http://68.media.tumblr.com/bd3ea7f0410002de270297caebb109be/tumblr_opajqsYimf1rn7bzro1_1280.jpg)  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 04. Mai 2017, 17:33:43
Jobangebot (http://www.komparse.de/Gesuch52564.htm)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 04. Mai 2017, 20:04:32
Schon ein bissl' seltsam, das Inserat   :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 04. Mai 2017, 21:23:19
Aufatmen für die ugly family. Da wird ihr sicher in Würde geholfen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 05. Mai 2017, 16:54:35
Leitkultur (https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article164169862/AfD-warnt-vor-veganer-Ernaehrung.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 05. Mai 2017, 18:45:01
Leitkultur (https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article164169862/AfD-warnt-vor-veganer-Ernaehrung.html)

Ja und? Da machen sie doch mal was nützliches. Es ist bestimmt im Interesse der Kinder, wenn ihre blaßmager abgehärmten Verganerinnenmütter ihre defizitäre Ernährung umstellen oder zumindest ergänzen; ein wenig Aufklärung kann da nicht schaden. Gilt übrigens für blauäugige Teufel und Ölaugen gleichermaßen, man kann ihnen also auch keinen Rassismus unterstellen.

Sagt Kjeld, der als werdender Vater eines voraussichtlich blonden und blauäugigen Knaben mit nordischer Abstammung der an Vegetarismus leidenden werdenden Mutter auf ärztlichen Rat vegane Omega 3 - Fettsäuren, Vitamin B12 und D sowie  Kräuterblut besorgt hat.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. Mai 2017, 19:23:10
Naja, wenn sich die Leitkultur der AfD, was Kernpunkte wie das klassische Familienbild angeht, nicht mehr in den Spitzenkandidaten abbildet, muß dem Parteiklientel wenigstens ein anderes, kleines Häppchen Leitkultur als Nebelkerze hingeworfen werden. Veganismus ist wahrscheinlich "undeutsch". Mit Sicherheit ist Veganismus, insbesondere bei Schwangeren, Stillenden und Kindern nicht nur völlig bekloppt, sondern nachgerade gefährlich (https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/vegane-ernaehrung-saeugling-kindesalter/).

Eigentlich wäre das doch ein klassisches Thema für die Grüne Verbotspartei, aber dann rennen ihnen wahrscheinlich die letzten drei Fundis weg.

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. Mai 2017, 19:45:11
Deutsche Leitkultur fängt immer noch mit der perfekten Beherrschung der Sprache an. (https://www.youtube.com/watch?v=N4vf8N6GpdM)  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 23. Mai 2017, 21:56:12
Seit wann ist der Name des Arbeitgebers Namensbestandteil abhängig Beschäftigter? Ist es neuerdings so eine Art Patronatsverhältnis, wenn man gegen Geld für jemand anderes dilettiert?


Beispiele:

Lena von Wimdu
Mia von Outfittery
Leah von Outfittery
Nina von Mediadealer
...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 29. Mai 2017, 17:01:15
BILD weiß Bescheid (http://68.media.tumblr.com/9ee64942fc8ae50c9c641954fb471a6a/tumblr_oqpqa1yL0M1tg01n9o1_540.jpg)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 31. Mai 2017, 21:39:55
Neu in Wiesbaden! (http://68.media.tumblr.com/28050252d70dbdfe5fd61d32bd2b9160/tumblr_oqthzdNl4l1tabfn0o1_1280.jpg)

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kulle am 31. Mai 2017, 21:45:34
Mit dieser XML-Datei sind anscheinend keine Style-Informationen verknüpft. Nachfolgend wird die Baum-Ansicht des Dokuments angezeigt.
     
Dein Link hinkt!
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 31. Mai 2017, 22:14:20
Müßte jetzt funktionieren.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kulle am 31. Mai 2017, 22:20:20
Was hat das mit Bild zu tun?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 01. Juni 2017, 08:28:38
Angeblich stand das so in der BILD.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 01. Juni 2017, 09:06:28
Angeblich stand das so in der BILD.

Tat es.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Juni 2017, 09:25:36
Allee der Diskriminierten (http://www.tagesspiegel.de/zeitung/martenstein-ueber-berliner-strassennamen-warum-nicht-einfach-eine-allee-der-diskriminierten/19891132.html).

Hauptsache, politsch korrekt.  :kotz
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 08. Juni 2017, 11:25:04
Jetzt sind Grüne und Linke dagegen, daß auf der Kuppel des wiederaufgebauten Stadtschlosses in Berlin das Kreuz weggelassen wird. Das christliche Symbol sei das falsche Signal. Ich finde eher, daß dieses weichgespülte Appeasement das falsche Signal ist.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Juni 2017, 11:41:09
Sie sind dagegen, daß das Kreuz *weggelassen* wird?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 08. Juni 2017, 12:58:47
Das war natürlich falschrum. Sie sind dagegen, daß es angebracht wird. In dem Interview sind viele intelligente Gedanken:

"Rekonstruktionen müssen sich vom Zeitgeist frei machen" (http://www.tagesspiegel.de/kultur/humboldt-forum-intendant-zur-kreuz-debatte-rekonstruktionen-muessen-sich-vom-zeitgeist-frei-machen/19890950.html)

Ich frage mich beim Lesen auch, warum von "repressiver preußischer Staatsreligion" gesprochen wird. War Preußen nicht der erste deutsche Staat, der unter Hardenberg Juden volle Bürgerrechte gegeben hat? Aber Hauptsache das das Klischee bedient.

Das hier finde ich dagegen weniger intelligent.

Die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Sigrid Hupach, sagte der "Welt": "Die Bundesregierung beteuert immer, das Humboldt-Forum solle ein Museum neuen Typs für die gesamte Weltgemeinschaft werden. Es soll ein öffentliches Gebäude sein, in das sich alle eingeladen fühlen. Aber wie soll ein solcher offener Dialog der Kulturen gelingen, wenn oben auf der Kuppel ein Kreuz schon die Richtung vorgibt? Eine solche Hierarchisierung der Kulturen und Religionen halte ich für absurd."

Was man in so ein Kreuz nicht so alles reininterpretieren kann... Es kommt mir eher so vor als ob man eine Geste der vorauseilenden Unterwürfigkeit abverlangt.

Nachzulesen hier: Grütters verteidigt geplantes Kreuz auf dem Humboldt-Forum  (https://www.rbb-online.de/kultur/beitrag/2017/05/diskussion-um-kuppelkreuz-auf-humboldt-forum.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Juni 2017, 15:59:42
Ick steh uff Balin. (http://www.berliner-kurier.de/news/panorama/horror-trip-durch-berlin-busfahrer-dreht-durch---fahrgaeste-in-angst-26899798)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 17. Juni 2017, 15:40:45
http://www.huffingtonpost.de/2017/06/17/zu-damlich-um-prasident-z_n_17176322.html?utm_hp_ref=germany&ncid=fcbklnkdehpmg00000002 (http://www.huffingtonpost.de/2017/06/17/zu-damlich-um-prasident-z_n_17176322.html?utm_hp_ref=germany&ncid=fcbklnkdehpmg00000002)

"Zu dämlich, um Präsident zu sein": US-Magazin fordert Entmachtung von Donald Trump
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 02. Juli 2017, 20:43:54
Äh... (https://www.youtube.com/watch?v=8Uee_mcxvrw&feature=youtu.be)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 04. Juli 2017, 07:59:45
Interessantes Rechtsverständnis (https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/freier-18-fuehlt-sich-von-prostituierter-betrogen_aid-2417552)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 04. Juli 2017, 13:43:26
Interessantes Rechtsverständnis (https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/freier-18-fuehlt-sich-von-prostituierter-betrogen_aid-2417552)

und wie sieht die Beweislage aus?  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kjeld am 04. Juli 2017, 17:18:41
Interessantes Rechtsverständnis (https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/freier-18-fuehlt-sich-von-prostituierter-betrogen_aid-2417552)

Wieso? Der Knabe hat Recht, das war ein https://de.wikipedia.org/wiki/Eingehungsbetrug.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. Juli 2017, 10:03:41
Deutschland reguliert alles, sogar den Kinderlärm:

Ausweitung des Kinderlärm-Privilegs
Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Gesetzentwurf

Berlin: (hib/SCR) Der Bundesrat setzt sich für eine Ausweitung des sogenannten Kinderlärm-Privilegs ein. Ein Gesetzentwurf der Länderkammer (18/12949) (http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/129/1812949.pdf) sieht vor, dass die immissionsschutzrechtliche Ausnahme für Kinderlärm von Kindertageseinrichtungen, Kinderspielplätzen und Ballspielplätzen auch auf Sportanlagen übertragen wird. Geändert werden soll Paragraph 22 Absatz 1a Bundes-Immissionschutzgesetz. Lärm von Sportanlagen würde demnach bei der Berechnung der Lärmwirkung einer Sportanlage nicht berücksichtigt werden, wenn er von Kindern verursacht wird. Die Ungleichbehandlung von Kinderlärm auf Ballspielplätzen gegenüber Kinderlärm auf Sportanlagen sei "nicht sachgerecht", schreibt der Bundesrat. Sportanlagenlärm wird maßgeblich durch die Sportanlagenlärmschutz-Verordnung (18. BImSchV) geregelt.

In ihrer Stellungnahme lehnt die Bundesregierung den Entwurf ab. Die Ausweitung sei nicht praktikabel und würde zu Abgrenzungsfragen und Vollzugsschwierigkeiten führen. Die Änderung hätte daher "keinen praktischen Nutzen".


Quelle: Heute im Bundestag Nr. 419
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Juli 2017, 20:31:34
Hoffentlich sind sie wenigstens vegan... (https://www.welt.de/vermischtes/article166463530/Vatikan-verbietet-Katholiken-glutenfreie-Hostien.html)  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2017, 08:32:25
Auf die Religion geschissen. (http://www.infranken.de/regional/lichtenfels/Kot-in-der-Ebensfelder-Kirche;art220,2497527)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 20. Juli 2017, 13:07:01
Auf die Religion geschissen. (http://www.infranken.de/regional/lichtenfels/Kot-in-der-Ebensfelder-Kirche;art220,2497527)

😆😆😆 ich finde die die Berichterstattung lustig.

Aber man soll nicht viel hineininterpretieren , entweder ein psychisch kranker oder in dem Fall:
Zitat
Bereits im September, ergänzt der Polizeihauptkommissar, sei im Beichtstuhl menschlicher Kot gefunden worden.

ein, der einfach "Schiss gehabt" hat  ;D

Aber das mit dem Hausfriedensbruch verstehe ich nicht, sind denn Gottes Häuser nicht für alle Menschen offen?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: schnorchel am 21. Juli 2017, 00:22:19
Aber das mit dem Hausfriedensbruch verstehe ich nicht, sind denn Gottes Häuser nicht für alle Menschen offen?
Dennoch gibt es Grenzen des Hausfriedens.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. Juli 2017, 11:11:47
Vietato Lamentarsi (http://start.de.lenovo.com/news/read/category/kurioses/article/afp-papst_franziskus_will_keine_jammernden_besucher-afp)  :D
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. Juli 2017, 21:13:38
Ähh... (http://worldnewsdailyreport.com/new-zealand-farmer-arrested-for-selling-sheep-as-sex-slaves-to-isis/)  :o
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 24. Juli 2017, 09:08:57
Arbeit ist Scheiße. (http://www.wiwo.de/erfolg/beruf/alain-de-botton-ueber-work-life-balance-warum-arbeiten-uns-nur-selten-gluecklich-macht/19905700-all.html)

Aristoteles zum Beispiel glaubte fest daran, dass seelische Zufriedenheit und bezahlte Arbeit unvereinbar sind. Körperliche Arbeit führte erst recht zu geistiger Deformation. Die Bürger konnten Musik und Philosophie nur dann genießen, wenn sie ein Leben in Muße führten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 31. Juli 2017, 10:08:14
Männerkaufhaus (http://www.hr-inforadio.de/programm/themen/maennerkaufhaus-in-giessen-eroeffnet,maennerkaufhaus-100.html)

Ich werde berichten, sobald ich mal wieder nach Gießen komme.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 04. August 2017, 08:12:32
Berlin: Pissoirs "ungerecht" (http://www.bz-berlin.de/www.bz-berlin.de/?p=3498637)

Der rot-rot-grüne Senat in Berlin scheint keine echten Probleme zu haben...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 04. August 2017, 15:24:26
Der nationale Widerstand marschiert. (https://www.vice.com/de/article/pagn8y/wir-legen-uns-bereits-jetzt-fest-das-ist-das-unterhaltsamste-neonazi-video-des-monats?utm_source=vicetwitter)  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 05. August 2017, 00:43:34
Berlin: Pissoirs "ungerecht" (http://www.bz-berlin.de/www.bz-berlin.de/?p=3498637)

Der rot-rot-grüne Senat in Berlin scheint keine echten Probleme zu haben...

Das ist alles noch viel schlimmer. Berlin hat der Firma Wall den Vertrag für den Betrieb von Toilettenhäuschen gekündigt. Die werden ab nächstes Jahr stillgelegt und für zwei Jahre provisorische Häuschen danebengestellt. Wall muß die alten Toiletten abreissen und der neue Betreiber darf neue bauen. Ein ökonomischer Irrsinn... rotrot eben.

Da reden wir nicht über Dixie-Klos, sondern diese Häuschen:

(http://www.rbb-online.de/content/dam/rbb/rbb/rbb24/2017/2017_02/imago/imago64464185h.jpg.jpg/size=708x398.jpg)
Quelle RBB (http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/02/zukunft-wall-toiletten-berlin.html)

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 07. August 2017, 10:32:33
In einfacher Sprache. (https://www.cdu.de/sites/default/files/media/dokumente/regierungsprogramm-in-leichter-sprache-btw13.pdf)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 07. August 2017, 11:26:24
Das ist alles noch viel schlimmer. Berlin hat der Firma Wall den Vertrag für den Betrieb von Toilettenhäuschen gekündigt. Die werden ab nächstes Jahr stillgelegt und für zwei Jahre provisorische Häuschen danebengestellt. Wall muß die alten Toiletten abreissen und der neue Betreiber darf neue bauen. Ein ökonomischer Irrsinn... rotrot eben.

Da reden wir nicht über Dixie-Klos, sondern diese Häuschen:

(http://www.rbb-online.de/content/dam/rbb/rbb/rbb24/2017/2017_02/imago/imago64464185h.jpg.jpg/size=708x398.jpg)
Quelle RBB (http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/02/zukunft-wall-toiletten-berlin.html)




Das ist ein bisschen anders gelagert. Wall und andere Aussenwerber - ja auch mein Hauptkunde - sind vertraglich verpflichtet, im Ausgleich für attraktive Werbestellplätze ( insbesondere die großen Megaligths) City-Toiletten zu errichten (oder z.b. Auch die Stadtbrunnen zu pflegen). Auf eigene Kosten. Diese Ausgaben sind nicht gerade gering. Wenn also Wall gute Werbeplätze verliert, haben sie kein Interesse mehr an der Betreibung der WC's. Der Konkurrent, der den neuen Vertrag bekommt, muss neue errichten und betreiben. Dass sich die Konkurrenten die WC's nicht gegenseitig schenken oder verkaufen liegt an der gegenseitigen Antipathie, denke ich.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 07. August 2017, 12:07:54
Dass sich die Konkurrenten die WC's nicht gegenseitig schenken oder verkaufen liegt an der gegenseitigen Antipathie, denke ich.

Die können sich wahrscheinlich nicht riechen.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: marple am 07. August 2017, 13:08:58
Außerdem sind diese City-Toiletten Module, die relativ schnell umgesetzt werden können. Die werden dann einfach anderswo wieder aufgestellt. Stückpreis so um die 100TE hab ich mal aufgeschnappt. Das zahlt nicht der Steuerzahler.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 07. August 2017, 22:32:04
Außerdem sind diese City-Toiletten Module, die relativ schnell umgesetzt werden können. Die werden dann einfach anderswo wieder aufgestellt. Stückpreis so um die 100TE hab ich mal aufgeschnappt. Das zahlt nicht der Steuerzahler.

Damit ist doch klar, daß sich das nicht rechnen kann. Wenn sich so ein Klo in 5 Jahren rechnen soll, dann müssen da täglich 55 Leute einen Euro ausgeben. Und da ist noch nicht Wartung, Betrieb und Reinigung drin, also eher das doppelte. Glaubt die Stadt im Ernst, irgendeine Firma wird sich um einen Vertrag bewerben, der nur den Toilettenbetrieb beinhaltet? Nie im Leben oder allerhöchstens für die touristischen Hotspots mit wirklich viel Umsatz. Die vielen Toiletten an Stellen, wo am Tag 3 Leute reingehen, fallen dann weg. Der alte Deal mit den Werbeflächen war eben doch sinnvoller.

Anscheinend glaubt man bei der Stadt, die Werbeflächen besser loszuwerden und trotzdem noch jemanden zu finden, der alleine die Toiletten betreibt, ohne irgendwelche Koppelgeschäfte. Dazu kommt, daß die provisorischen Häuschen nicht behindertengerecht sind, abgesehen von dem Unsinn, gute, moderne Toiletten zu entfernen und neue aufzubauen.

Vielleicht verkauft Wall dann seine Häuschen nach Pjöngjang. Da fährt auch schon unsere alte U-Bahn.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 17. August 2017, 08:45:59
Ähhh... (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Smarte-Vibratoren-zu-neugierig-Richterin-genehmigt-Millionenentschaedigung-3804313.html)  :o
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 17. August 2017, 10:38:06
Ähm, mal so nebenbei gefragt…
Warum verbindet man so ein Gerät mit dem Smartphone?
Jeder Mensch weiß doch mittlerweile, das Smartphones alles aufzeichnen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 17. August 2017, 11:02:33
Warum verbindet man so ein Gerät mit dem Smartphone?

Damit frau es vorglühen kann, wenn sie auf dem Heimweg vom Shoppen ist?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 25. August 2017, 12:15:04
Mutti kocht Kartoffelsuppe (http://www.stern.de/genuss/essen/angela-merkel--kanzlerin-verraet-das-geheimnis-ihrer-kartoffelsuppe-7589510.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 25. August 2017, 13:13:01
Mutti kocht Kartoffelsuppe (http://www.stern.de/genuss/essen/angela-merkel--kanzlerin-verraet-das-geheimnis-ihrer-kartoffelsuppe-7589510.html)

Das glaubst Du und ich nicht. Sollen wir sie mal einladen, uns ihr Rezept vorzuführen? So ganz personam vor Ort?

Ich denke nämlich, dass das Einzige, was mich mit Madame verbinden könnte, wäre, dass ich auch nicht kochen kann. Aber Rezepte klauen könnte ich gut 8)

(Ein ehemaliger Abteilungsleiter monierte mal meine Schachtelsätze...)

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 25. August 2017, 14:13:18
Immerhin ist die Frau Physikerin und hat deshalb zumindest theoretische Kenntnisse, was beim Kochen abgeht.  ;)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 25. August 2017, 14:59:23
Immerhin ist die Frau Physikerin und hat deshalb zumindest theoretische Kenntnisse, was beim Kochen abgeht.  ;)

Immerhin keine Chemikerin  ;) Datt könnte ansonsten mal gefährlich werden  8) Aber ihre Theorie und Deine praktischen Kenntnisse...so umgesetzt in ein Menue.....das wäre es doch mal  ;D

Ich stelle mich auch gerne als Testerin bzw. für die Beurteilung zur Verfügung 8) Essen kann ich gut, wenn auch nicht viel  ;D



Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: schnorchel am 25. August 2017, 16:41:29
(Ein ehemaliger Abteilungsleiter monierte mal meine Schachtelsätze...)

Dank gekonnter Zeichensetzung für mich kein Problem, ganz im Gegentum.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. September 2017, 10:02:03
Hurra, wir sind Schurkenstaat! (https://www.welt.de/politik/ausland/article168486602/Tuerkische-Regierung-gibt-Reisewarnung-fuer-Deutschland-heraus.html?lid=735435&wtrid=newsletter.wdwb..topnews..%26pm_cat%5B%5D%3Dtopnews)  :evil
Titel: Moderne Zeiten
Beitrag von: Yossarian am 21. September 2017, 08:30:30
Ich bin geblitzt worden. Außerorts 11 km/h zu schnell, nix Schlimmes also, und das Foto ist auch erschütternd gut (Mann, bin ich alt geworden...).

Ich entdecke auf der Anhörung, daß man auf der Website des RP Kassel jetzt online bezahlen kann. Richtig schick. Das ist genau das, worauf die Welt noch gewartet hat: Die Strafzettel online mit PayPal bezahlen.  :P
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 21. September 2017, 08:58:37
11 km/h -  wieviel € kostet dich das ?

LG v. Druiden
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 21. September 2017, 09:05:08
Laut Bußgeldkatalog an die 20 Euro.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. September 2017, 09:07:51
Laut Bußgeldkatalog an die 20 Euro.

Yep. Ist in Deutschland immer noch vergleichsweise günstig.
Titel: Re: Moderne Zeiten
Beitrag von: Araxes am 21. September 2017, 12:46:44
Ich entdecke auf der Anhörung, daß man auf der Website des RP Kassel jetzt online bezahlen kann. Richtig schick. Das ist genau das, worauf die Welt noch gewartet hat: Die Strafzettel online mit PayPal bezahlen.  :P

Aber online eine Meldebescheinigung bekommen wird in 100 Jahren noch nicht gehen... Die haben klare Prioritäten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 27. September 2017, 08:51:00
Revolutionäre Ausweitungen von Frauenrechten in Saudi-Arabien. (http://www.spiegel.de/politik/ausland/saudi-arabien-will-frauen-das-autofahren-erlauben-a-1170059.html)  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 02. November 2017, 08:39:22
Wenn uns die Brötchenverkäuferin genauso ausfragen würde, wie die auf unseren Smartphones installierten Apps... (https://www.theguardian.com/technology/2015/jan/12/shopkeepers-permissions-apps-smartphone-privacy)

Lustig, aber nicht zum Lachen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. November 2017, 12:25:26
Sehr nett. (https://www.welt.de/regionales/hamburg/article170395776/Diese-Kampagne-bringt-Hamburgs-Werber-auf-die-Palme.html?wtrid=newsletter.wdwb..highlights..%26pm_cat%5B%5D%3Dhighlights&r=76757656387565&lid=765385&pm_ln=3452765)

Wenn es darum geht, auch mal selbst ein bißchen geneckt zu werden, sind die Reklamefritzen humorlos.  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 08. November 2017, 12:48:04
Nanana, wir Werbefuzzis verstehen Spaß, aber nicht auf unserer Kosten!
Es muss Grenzen geben ;)

Aber Jung von Matt sind sowieso ein bisschen speziell.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 08. November 2017, 12:52:10
Sehr nett. (https://www.welt.de/regionales/hamburg/article170395776/Diese-Kampagne-bringt-Hamburgs-Werber-auf-die-Palme.html?wtrid=newsletter.wdwb..highlights..%26pm_cat%5B%5D%3Dhighlights&r=76757656387565&lid=765385&pm_ln=3452765)

Wenn es darum geht, auch mal selbst ein bißchen geneckt zu werden, sind die Reklamefritzen humorlos.  :evil

Naja "reclamare" heißt ja auch so viel wie "widersprechen, beschweren, Einspruch erheben".
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 08. November 2017, 13:40:39
ist doch ein genie-streich von pilot.
wie viele menschen sehen das plakat in ottensen hängen? und wie viele sehen es jetzt? saubere arbeit, hut ab.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. November 2017, 18:13:22
"Kurioser Trainingsunfall" (https://www.derstandard.de/story/2000067424246/penis-in-hantelscheibe-eingeklemmt-fotos-im-netz-aufgetaucht)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. November 2017, 18:14:00
ist doch ein genie-streich von pilot.

Allerdings. Toll gemacht!
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 09. November 2017, 10:56:19
Das Zipfelchen des Herrn Schiele. (https://www.welt.de/reise/staedtereisen/article170365407/Wie-verklemmt-die-Deutschen-ploetzlich-sind.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. November 2017, 09:20:55
Horror Großraumbüro (https://tinyurl.com/y9hpt9ht).

Nix Neues in dem Artikel. Interessant höchstens, daß das überhaupt mal thematisiert wird.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 05. Dezember 2017, 13:18:15
Berliner Kneipe streicht "Mohr" aus ihrem Namen (http://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-rassismus-vorwuerfen-berliner-kneipe-streicht-mohr-aus-ihrem-namen/20665148.html)

Die Kommentare sind gut. Insbesondere der Hinweis, daß sich "Mohr" nur von "Moritz / Mauritius" ableitet. Da hatte jemand den Namensgeber des Platzes (Moritz von Oranien) mit dem heiligen Mauritius verwechselt und die Kneipe nach dem falschen benannt.

...und das "schöne" Wort für Salmiakpastillen kannte ich auch noch noch nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 05. Dezember 2017, 13:23:34
Berliner Kneipe streicht "Mohr" aus ihrem Namen (http://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-rassismus-vorwuerfen-berliner-kneipe-streicht-mohr-aus-ihrem-namen/20665148.html)
Insbesondere der Hinweis, daß sich "Mohr" nur von "Moritz / Mauritius" ableitet.
Das ist sozusagen umgekehrt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 05. Dezember 2017, 14:34:23
Das ist sozusagen umgekehrt.

Insofern als daß man den Mauritius schwarz darstellte, weil man ihn wegen seines Namens Mauritius => Moritz => Mohr für schwarz hält.

So oder so ist es Schwachsinn. Wie jemand in den Kommentaren schreibt, kommt es auf den Subtext an.

Rein nach PC-Gesichtspunkten ist der AfD-Slogan

"Kohle für Oma statt für Sinti und Roma"

politisch korrekt, aber

"Bleiberecht und Gleichstellung für Zigeuner"

politisch inkorrekt.

Die Kneipe zeigt, wie PC knapp am Zeil vorbeischießt, wobei man argwöhnen kann, daß es schon ein Mißverständnis ist, als Ziel etwa Minderheitenrechte anzunehmen. Eigentlich geht's um Diskurshoheit und Unterwerfungsgesten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. Dezember 2017, 14:54:21
Eigentlich geht's um Diskurshoheit und Unterwerfungsgesten.

Natürlich. Um nichts anderes. Das Inhaltliche interessiert schon lange nicht mehr.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. Dezember 2017, 15:04:32
Was für ein Unfug. (http://www.sueddeutsche.de/leben/familientrio-was-tun-wenn-andere-eltern-afd-positionen-vertreten-1.3767435)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 05. Dezember 2017, 15:27:02
Ja, wie in der DDR: "Die Eltern von Fritz sind in der Kirche. Mit dem spielst du nicht mehr!"
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 05. Dezember 2017, 15:37:23
Ja, wie in der DDR: "Die Eltern von Fritz sind in der Kirche. Mit dem spielst du nicht mehr!"
Der Conte hat eine Muslimin geheiratet. Der ....
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. Dezember 2017, 15:47:59
Der Conte hat eine Muslimin geheiratet. Der ....

Wieso?  :.) Wir spielen doch noch mit Dir.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 05. Dezember 2017, 15:56:26
Ja, wie in der DDR: "Die Eltern von Fritz sind in der Kirche. Mit dem spielst du nicht mehr!"

Oder in Bayern, "der junge hat schwarze Haare, mit dem dürfen wir nicht spielen" oder an der FH, " ich setze mich nicht neben der Ausländerin, wer weiss welche Krankheiten sie hat"  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 05. Dezember 2017, 16:23:20
Der Conte hat eine Muslimin geheiratet. Der ....

Und hat irgendwer irgendwas dagegen? Oder hättest du gerne, daß jemand was dagegen hat, um dann ein bißchen zu schmollen?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 05. Dezember 2017, 16:29:26
Oder in Bayern, "der junge hat schwarze Haare, mit dem dürfen wir nicht spielen" oder an der FH, " ich setze mich nicht neben der Ausländerin, wer weiss welche Krankheiten sie hat"  :.)

Ja, gibt's alles. Im geschilderten Fall ist es aber, daß die Eltern wegen gesellschaftlicher Konformität dem Kind den Kontakt verbieten wollen, weil der Spielkamerad AfD-Eltern hat. Das sind die gleichen Eltern, die nicht wollen, daß ihre Kinder auf eine Schule mit vielen Migrantenkindern gehen.

Man ist der AfD näher als man sich eingestehen will und muß das dann durch gesinnungsstatuierende Symbolhandlungen kompensieren.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 05. Dezember 2017, 18:04:51
Man ist der AfD näher als man sich eingestehen will und muß das dann durch gesinnungsstatuierende Symbolhandlungen kompensieren.

Sehr gut zusammengefasst, Danke Raxi.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 05. Dezember 2017, 18:16:15
Witzig war es auch, nach dem ich mich gegen den unbeliebten Prof. gestellt habe( hat sich vorher keiner getraut), hat der Franz nicht nur gerne neben mir gesessen sondern mein Brotzeit mit mir geteilt  ;D
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 06. Dezember 2017, 10:45:18
Ja, gibt's alles. Im geschilderten Fall ist es aber, daß die Eltern wegen gesellschaftlicher Konformität dem Kind den Kontakt verbieten wollen, weil der Spielkamerad AfD-Eltern hat.
Da stand, sie wollen keinen Kontakt mit den Eltern. Das sie den Kontakt zwischen den Kindern ablehnen, stand da nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Dezember 2017, 10:52:07
Schuld & Sühne (https://www.beichthaus.com/?h=index&c=00025682)  8)

Sorry, ist jetzt ein bißchen aus dem Kontext der aktuellen Diskussion.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Dezember 2017, 11:11:58
Das sie den Kontakt zwischen den Kindern ablehnen, stand da nicht.

Da ist richtig. Zu befürchten steht allerdings, daß Kindern geraten wird, mit "solchen Familien" einschließlich deren Kindern besser nichts zu tun zu haben.

In meinem Heimatkaff, das früher gemeinhin als "Klein Moskau" bekannt war und in der Weimarer Republik einen KPD-Bürgermeister hatte, weshalb das Kaff schließlich von der Reichswehr ausgeräuchert wurde (langweilige Geschichte à la "Mein Schönstes Klassenkampferlebnis" bitte selbst einfügen) gab es zu meiner frühen Teenagerzeit den schrecklichen Vorfall, daß die Tochter eines der lokalen DKP-Oberen sich in einen NPD-Fuzzy verliebte und diesen sogar heiratete. Das Geschrei und die anschließende Sippenhaft, weil der Papa seine Tochter nicht "unter Kontrolle hatte", steigerte sich ins Unermeßliche bis hin zu ernst gemeinten Drohungen, sein haus anzuzünden.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 13. Dezember 2017, 12:11:28
Der Ratgeber zum neuen Sexualstrafrecht:

Straflos durch die Weihnachtsfeier (https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/5-tipps-straflos-durch-die-weihnachtsfeier-reform-sexualstrafrecht/)

Besonders lesenswert die Kommentare.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 13. Dezember 2017, 14:39:16
Zitat
Vergessen Sie bitte nie, dass das Maß der Verkennung eigener Attraktivität und Überzeugungskraft nach oben hin offen ist.
Das ist wohl das entscheidende.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 14. Dezember 2017, 08:32:44
Unser ICE nimmt gestrandete Passagiere eines anderen ICEs auf. Missgunst breitet sich aus. Plätze werden mit Taschen belegt. Mutmaßungen, ob die Flüchtlinge auch ihre Familien mitbringen, werden laut. Erste AfD-Programme werden verteilt.

Hier gefunden (https://twitter.com/nnamrreherdna)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Dezember 2017, 11:20:11
Beate Uhse ist insolvent. (http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/erotik-haendler-beate-uhse-meldet-insolvenz-an/20716814.html)

Ich sag´s doch: Auf der Fickerei liegt kein Segen.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 18. Dezember 2017, 08:40:57
Beate Uhse ist insolvent. (http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/erotik-haendler-beate-uhse-meldet-insolvenz-an/20716814.html)

Ich sag´s doch: Auf der Fickerei liegt kein Segen.  8)

Es lag eher an der Weiterführung. Seit dem ableben der Gründerin ging's mit diesem Giganten berg ab.
So war es mit Burda auch.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 18. Dezember 2017, 09:03:44
Man kann über Beate Uhse jedenfalls sagen, daß sie eine emanzipierte Frau war.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 18. Dezember 2017, 09:51:52
So war es mit Burda auch.

Burda ist tot?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 18. Dezember 2017, 10:22:37
Man kann über Beate Uhse jedenfalls sagen, daß sie eine emanzipierte Frau war.

Auf jeden Fall, allerdings ist der Begriff Emanzipation mit Vorsicht zu genießen. Ich denke, die Feminismus ist das Nebenproduckt des Emanzipationsmissbrauchs.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 18. Dezember 2017, 10:30:34
Burda ist tot?

Die Burdas sind tot, Frau, Mann und ein der drei Söhne.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 18. Dezember 2017, 10:57:05
Auf jeden Fall, allerdings ist der Begriff Emanzipation mit Vorsicht zu genießen.

Ich habe auch nicht gesagt, daß sie eine Feministin war. Ich glaube, eine wirklich emanzipierte Frau hat das nicht nötig.  ;)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 18. Dezember 2017, 11:48:03
Ich habe auch nicht gesagt, daß sie eine Feministin war.

Hast du nicht und deshalb warst du auch nicht gemeint.
Ich habe es oft erlebt, wie gleicher Maßen Männer wie Frauen die Emanzipation missverstanden haben.

Zitat
Ich glaube, eine wirklich emanzipierte Frau hat das nicht nötig.  ;)

Richtig.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 29. Dezember 2017, 10:51:32
Veganer sind die besseren Menschen.  (https://www.mopo.de/news/panorama/blutbad-am-weihnachtstag-veganer-starkoch-ermordet-seine-familie-29403900) 8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 30. Dezember 2017, 12:40:11
Frauenbratwurst diskriminiert Frauen (http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-11/gender-pricing-diskriminierung-studie)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 31. Dezember 2017, 12:14:47
Silvester in Neukölln. (https://pbs.twimg.com/media/DSNduvGXUAA0CVs.jpg)
Titel: 50 Jahre danach
Beitrag von: Yossarian am 02. Januar 2018, 11:38:27
Es gab 1988 schon mal ein Kursbuch mit dem Themenschwerpunkt "20 Jahre danach".

Aus gegebenem Anlaß also:

Die 68er sind an allem Schuld! (https://www.youtube.com/watch?v=p1iw2c9CS14)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Januar 2018, 09:20:24
Igitt! (http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/sodastream-sekt-aus-dem-wassersprudler-genial-oder-eklig/20799408.html?nlayer=Themen_11804704)  :kotz
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 10. Januar 2018, 10:07:00
Der Konsument von heute hat nichts besseres verdient  :evil :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. Januar 2018, 10:23:41
Da hast Du sicher Recht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. Januar 2018, 17:10:40
Jodeldiplom (https://www.derstandard.de/story/2000072526444/hochschule-luzern-bietet-jodeln-als-hauptfach)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 25. Januar 2018, 10:42:11
Sieg der Kulturtalibane.  (https://www.welt.de/politik/deutschland/article172818299/Berliner-Hochschule-Entfernung-des-Gedichts-laut-Gruetters-Akt-der-Kulturbarbarei.html)  :kotz
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 25. Januar 2018, 10:46:30
Kulturtalibane II.:

Was die AfD-Bundestagsfraktion so für Probleme hat (http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/004/1900410.pdf)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 25. Januar 2018, 10:50:27
Sieg der Kulturtalibane.  (https://www.welt.de/politik/deutschland/article172818299/Berliner-Hochschule-Entfernung-des-Gedichts-laut-Gruetters-Akt-der-Kulturbarbarei.html)  :kotz

Krank! Absolut krank! Was reitet solche Tussen nur? Wer hat sowas großgezogen? Ich verstehe das nicht. Ich verstehe aber auch dieses Me too schon in den allergrößten Teilen nicht.


Kulturtalibane II.:
Was die AfD-Bundestagsfraktion so für Probleme hat (http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/004/1900410.pdf)
Da nimmt sich wohl jemand zu wichtig.
Wobei ich einen Namen wie "Zentrum für politische Schönheit" genauso abstrus finde.


Die ganze Welt spinnt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 25. Januar 2018, 11:01:43
Was reitet solche Tussen nur? Wer hat sowas großgezogen?

Die Emanzentussen aus der Generation Alice Schwarzer. Das sind deren Töchter und Enkelinnen. Echte Frauenrechtlerinnen wie z.B.  Klara Zetkin und die Sufragetten würden sich im Grab rumdrehen.

Die "Männer", die das mittragen haben das selbe Gesocks als Mütter und Großmütter gehabt.

Ich frage mich vor allen Dingen, wo diese absolute Lustfeindlichkeit bei den jungen Leuten herkommt. Die sind ja prüder als der Vatikan und die Taliban zusammen.

Zitat
Die ganze Welt spinnt.

Natürlich.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 25. Januar 2018, 11:31:32
Ich frage mich vor allen Dingen, wo diese absolute Lustfeindlichkeit bei den jungen Leuten herkommt. Die sind ja prüder als der Vatikan und die Taliban zusammen.
Ich fürchte, das ist eine Schönheitsfeindlichkeit. Damit etwas gültig ist, muss es so hässlich wie möglich sein. Dass merkt mann auch am Design von Autos und Motorrädern, an der Klangfarbe von E-Guitarren, an "dekonstuktivistischer" Architektur und so weiter.
Ich habe ein Mal eine Musikkritik gelesen, in der die "unverhohlene Schönheit" einer Komposition angekreidet wurde. Das sagt alles  :-\ :-[ :'(
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 25. Januar 2018, 12:04:50
Ich fürchte, das ist eine Schönheitsfeindlichkeit. Damit etwas gültig ist, muss es so hässlich wie möglich sein.

War das nicht schon immer so bzw. wurde von der jeweils "älteren Generation" subjektiv so empfunden?

Zitat
Ich habe ein Mal eine Musikkritik gelesen, in der die "unverhohlene Schönheit" einer Komposition angekreidet wurde. Das sagt alles

Und ich bekam in der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen Punktabzug, weil ich mich zu allgemeinverständlich und zu wenig juristisch ausgedrückt hatte.  ;)

Kritiker und Prüfer sind halt ein ganz besonderes Völkchen.

Aber auch da spuckt noch in den Köpfen der Deutschen diese Abwehrhaltung rum, weil man Generationen von Gymnasiasten mit dem verlogenen "Wahren, Schönen, Guten" gequält hat. Da wird man wahrscheinlich irgendwann allergisch gegen das Schöne.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 25. Januar 2018, 14:04:45
Ich habe nicht den Eindruck, dass das ein besonders deutsches Problem sei.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 25. Januar 2018, 14:52:44
Twitter meldet:

Die örtl. Heilpraktikerin diagnostiziert bei jedem Kind Laktose-und Glutenunverträglichkeit. Die Kids bekommen Diät und Globulis. 2 wurden jetzt med. getestet und siehe da: Sie sind gesund. POINTE: Jetzt wird die Heilpraktikerin gefeiert, sie hat alle geheilt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 25. Januar 2018, 14:54:24
Also neu ist der Trick nicht ...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 25. Januar 2018, 14:57:36
Funzt aber immer wieder.  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 26. Januar 2018, 11:36:42
Die amoklaufende politische Korrektheit hat mal wieder ein neues Opfer gefunden. (http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/streit-um-mohren-apotheken-in-frankfurt-rassismus-vorwurf-15417455.html)  :kotz

Darauf brauche ich jetzt erst mal einen Mohrenkopf, gefolgt von einem Negerkuß. Danach lasse ich mir von der Dachdeckerei Neger das Dach neu eindecken und esse dazu ein Zigeunerschnitzel Schnitzel aus Tofu-Ersatz nach Art einer mobilen ethnischen Minderheit.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 26. Januar 2018, 12:29:06
Ein Belgier hat mir kürzlich von einem entsetzlichen Dilemma berichtet: Das Unwort N. gäbe es in der flämischen Sprache auch. Es könne indessen nicht durch "Schwarze" ersetzt werden, denn so würden dort die Kollaborateure mit der Nazi-Besatzung bezeichnet. Was tun?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 26. Januar 2018, 12:37:38
Was tun?

Man kann es jedenfalls auf Schwarzafrikaner anwenden, die Nazikollaborateure waren. Das verkleinert den betroffenen Personenkreis schon mal signifikant.  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 26. Januar 2018, 17:14:10
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/liberalisierung-das-maerchen-vom-boesen-68-er-a-1189927.html
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 30. Januar 2018, 09:24:26
Autsch! (http://blogs.faz.net/blogseminar/wie-sollen-lehrkraefte-vermitteln-was-sie-selbst-nicht-koennen/)  :(
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 30. Januar 2018, 10:03:51
Der alltagsreale Witz:

Auftrag (formuliert als Bitte) im Rahmen einer Amtshilfe (heißt: kostenlos) zur Überprüfung möglicher Einstufungen im tariflichen Entgeltsystem von ausgewählten Bewerbungen für Vorstellungsgespräche im Rahmen eines Auswahlverfahrens.

Bewerbungskopien erhalten, geprüft, Auflistung hingeschickt.
Herzlicher Dank.

Aber verbunden  mit der Frage, wieso XY mit in der Liste aufgeführt ist. Wäre doch gar nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Ich: Äh, XY war bei den Bewerbungskopien dabei, die Sie mir letztens übergeben haben.
Sie: ICH? Nein, nie im Leben!
Ich: Entschuldigung, aber diese Bewerbung war dabei. Ich habe keine sonstigen Unterlagen von sonstwem erhalten. Nur von Ihnen!
Sie: XY war nicht vorgesehen
Ich: Weiß ich nicht. Ich habe nur die Unterlagen geprüft, die SIE mir gegeben haben. Wenn XY nicht für die Vorstellungsgepräche vorgesehen ist, löschen Sie einfach die entsprechende Zeile in der Excelliste.
Sie: Äh, ja, ggf. habe ich XY beim Kopieren mit untergebuddelt oder XY heftete irgendwo dran
Ich. Nein, es war ein gesondert gehefteter Bewerbungsvorgang
Sie: Äh, ja, ggf. versehentlich mit untergebuddelt. Tut mir leid wegen der unnötigen Prüfung.
Ich. Macht nix. Löschen Sie die Zeile einfach vor Weiterleitung an den Vorstand
Sie: Mach ich.

Aaaaargh :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 30. Januar 2018, 10:33:09
Ich. Macht nix. Löschen Sie die Zeile einfach vor Weiterleitung an den Vorstand

Vielleicht weiß sie nicht, wie das geht.  ;)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 30. Januar 2018, 13:01:00
Vielleicht weiß sie nicht , wie das geht.  ;)


Sie hat gemeint: "Mach ich"  ;) Hoffentlich geht sonst nix kaputt dabei  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 30. Januar 2018, 13:07:56
Da ist irgendein Gemauschel gelaufen (XY steht auf einer schwarzen Liste oder so), und jetzt will niemand etwas damit zu tun gehabt haben.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: grashopper am 30. Januar 2018, 13:19:01
Da ist irgendein Gemauschel gelaufen (XY steht auf einer schwarzen Liste oder so), und jetzt will niemand etwas damit zu tun gehabt haben.

Ist mir, wenn, dann schnurz. Was ich zur Prüfung bekommen und beurteilt habe, ist dokumentiert ;)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Februar 2018, 14:49:28
Wir hatten ja früher kein Internet. Wir mussten im Winter in Jesuslatschen 5km durch den Schnee laufen und an der Haustür klingeln, um jemandem zu sagen, dass er sich ins Knie ficken soll.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 07. Februar 2018, 17:12:43
Autoerotische Todesfälle. (https://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/1016735/autoerotische-todesfaelle-sterben-fuer-den-orgasmus)

Kiegen die dafür dann auch einen Darwin Award?  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 07. Februar 2018, 17:20:02
Bei den vergebenen Darwin Awards sind keine solchen Fälle dabei. Vielleicht gilt es als nicht dumm genug.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Februar 2018, 12:23:00
Der Teufel ißt mit links. (https://www.wort.lu/de/international/kontroverse-vorschrift-in-der-tuerkei-der-teufel-isst-mit-links-5a7863bdc1097cee25b7cfdf)

Mit dem Knaben und seiner Religionsbehörde werden die Türken noch viel Spaß haben.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 08. Februar 2018, 12:40:33
Ein echter Spaß wird das nicht.
Ich fürchte, die Türken werden ihren Hitler genausowenig ohne fremde Hilfe wieder loswerden wie die Deutschen den ihrigen  :-[  :-\
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Februar 2018, 12:54:52
Willst Du der Türkei den Krieg erklären, oder soll der CIA einen Putsch vorbereiten?  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 08. Februar 2018, 12:59:27
Ich will garnichts.
Aber ich hoffe auch nichts. Freie Wahlen in der Türkei wird es während Erdogans Lebzeiten jedenfalls nicht mehr geben.

P.S. Natürlich wäre ein Poloniumcocktail besser als ein Krieg. Aber niemand soll glauben, dass ich solche Sachen liebe.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 08. Februar 2018, 13:59:18
Ich habe das dumpfe Gefühl, dass ein fürchterlicher Zivilisationsbruch auf uns zu kommt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 08. Februar 2018, 14:07:08
Optimismus war noch nie Deine Stärke.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 08. Februar 2018, 14:20:08
Ich habe wirklich Angst.
Ungarn, Polen, Sachsen, die Türkei, Trump, maxim & co...

Überall gewinnen die Faschisten Oberwasser - hier im Forum wird es auch immer unangenehmer - und wer sich wehrt, kann froh sein wenn er mit einer Verhöhnung davon kommt.

Gleichzeitig fällt die Linke den feministischen Spaltern zum Opfer, und die Kunst wird von genderwahnsinnigen Ikonoklasten zerstört.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Februar 2018, 14:44:47
Ich habe das dumpfe Gefühl, dass ein fürchterlicher Zivilisationsbruch auf uns zu kommt.

Geht es bei Dir denn nicht wenigstens einmal unterhalb eines Weltuntergangs?  :.)

Ungarn, Polen, Sachsen, die Türkei, Trump

Und das sind nur die, die wir mitbekommen. Wir leben in interessanten Zeiten.

Zitat
maxim & co...

Jetzt übertreib mal nicht. So lange hier keiner das Horst-Wessel-Lied postet, kann jeder sagen, was er will (eigentlich sogar dann). Nicht jeder, der Deine Meinung nicht teilt, ist gleich ein Faschist.

Zitat
Überall gewinnen die Faschisten Oberwasser

Achwas.

Zitat
hier im Forum wird es auch immer unangenehmer

Blödsinn.

Zitat
und wer sich wehrt, kann froh sein wenn er mit einer Verhöhnung davon kommt.

Deine jugendlichen Traumata, die heute noch in Deinem Kopf aus jedem Necken gleich eine Verhöhnung machen, solltest Du aber so langsam mal überwunden haben.

Zitat
Gleichzeitig fällt die Linke den feministischen Spaltern zum Opfer

Man bekommt, was man verdient. Wie das kommen konnte, ist das viel interessantere Thema.

Zitat
Ikonoklasten

Uff. Da mußte ich googlen. Hast Du heute ein Fremdwörterbuch gefrühstückt?

Optimismus war noch nie Deine Stärke.

Meine auch nicht. Aber das kann man lernen.

Die Erde wird sich weiter drehen, ob mit oder ohne uns.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 08. Februar 2018, 14:55:06
Überall gewinnen die Faschisten Oberwasser - hier im Forum wird es auch immer unangenehmer - und wer sich wehrt, kann froh sein wenn er mit einer Verhöhnung davon kommt.

Du hast doch gerade erst eine Loslösung von Nordirland und damit einen Bürgerkrieg herbeigewünscht. ...aber die anderen sind die Faschisten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 08. Februar 2018, 14:59:23
Uff. Da mußte ich googlen. Hast Du heute ein Fremdwörterbuch gefrühstückt?

...und ich dachte, die Belgier kennen ihren Tintin aus dem EffEff: Schöner schimpfen mit Kapitän Haddock! (https://www.welt.de/kultur/article887009/Schoener-schimpfen-mit-Kapitaen-Haddock.html)

Schurken! Schufte! Schlafmützen! Schwarzfüße! Troglodyten! Feuerfresser! Hausierer! Ikonoklasten! Schnapphähne! Süßwassermatrosen! Hatschi-Bratschis! Bahnhofspenner! Barbaren! Anthropophagen! Menschenräuber! Technokrat! Vegetarier! Spitzbube! Sklavenhalter! Schubiak! Anthropopitheken! Rabenaas! Hagel und Granaten! Söldnerseelen!

Aber was sind Anthropopitheken und Katachreten?

Übrigens wollte mir eine Verkäuferin mal "Tim im Kongo" ausreden. Ist es auch ein bißchen, aber trotzdem lustig und die Europäer kommen da da nicht besser weg als die Afrikaner. Ich wollte das für meinen Neffen kaufen. Das sei rassistisch. Meine Schwester hat's in Quarantäne genommen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 08. Februar 2018, 15:05:52
Ich habe das dumpfe Gefühl, dass ein fürchterlicher Zivilisationsbruch auf uns zu kommt.

 :.)....schon mal was asiatisches ausprobiert, den Tag mit einem Lächeln und positive Gedanken anzufangen? wirkt nähmlich Wunder, nicht nur in Asien, sondern überall...auch in Deutschland.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 08. Februar 2018, 15:06:57
Hör auf mir so was zu unterstellen. Du bist schlimmer als Goebbels.

Nein, du bist nur vergesslich:

Die englischen Gentlemen habe kein Recht, irische Bürger aus der EU zu zwingen.

Irisches Refendum jetzt!! (https://www.sinnfein.ie/)

Aber was interessiert dich dein Geschwätz von gestern, nicht wahr?

...und mit dem Völkerrecht nimmst du es auch nicht sehr genau, von wegen "irische Bürger". Wer ständig so austeílt wie du und andere zu Faschisten erklärt, sollte gefälligst mehr auf seine eigenen Äußerungen achten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 08. Februar 2018, 15:08:08
Meine Frau macht jeden Tag Yoga mit mir.

Von Cannabis ist mir ärztlicherseits abgeraten worden.

Ich verlange, dass Araxes wegen seiner bösartigen Unterstellungen gemaßregelt wird. Es gibt da neuerdings ein Gesetz dazu.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 08. Februar 2018, 15:09:41
Ich verlange, dass Araxes wegen seiner bösartigen Unterstellungen gemaßregelt wird.

Kannst du deine eigenen Zitate nicht lesen? Blendet dein Hirn die irgendwie aus?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 08. Februar 2018, 15:10:28
Macht was. Sonst geht die Sache nach Fastnacht zum Anwalt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 08. Februar 2018, 15:11:58
Du hast echt einen an der Klatsche. Du könntest zur Abwechslung mal argumentieren. Habe ich dich falsch zitiert? Hast du keinen Link zu einem Unabhängigkeitsreferendum von Sinn Fein gepostet? Hast du den Link nicht mit "Irisches Refendum jetzt!!" betitelt? Hast du britische Bürger nicht als "irische Bürger" bezeichnet? Führt eine nordirische Loslösung nicht zum erneuten Bürgerkrieg?

Sag mit, wo ich einen Fehler gemacht habe. Argumentiere, aber mach nicht den Forumsneurotiker, der sich die Freiheit nimmt, andere zu beleidigen, aber selber in höchstem Maße dünnhäutig ist.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Februar 2018, 15:19:28
Macht was. Sonst geht die Sache nach Fastnacht zum Anwalt.

Willst Du es wirklich nicht mal mit Cannabis probieren?  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Hameel am 08. Februar 2018, 15:19:54
https://www.buzer.de/s1.htm?g=Netzwerkdurchsetzungsgesetz+-+NetzDG&f=1 (https://www.buzer.de/s1.htm?g=Netzwerkdurchsetzungsgesetz+-+NetzDG&f=1)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Februar 2018, 15:31:22
Leider ist mein leicht erkennbares, unmittelbar erreichbares und ständig verfügbares Verfahren zur Übermittlung von Beschwerden über rechtswidrige Inhalte irgendwie in den Wirren des beA verschütt gegangen.  :P
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: maxim am 08. Februar 2018, 15:54:28
Ich habe wirklich Angst.
Ungarn, Polen, Sachsen, die Türkei, Trump, maxim & co...
Trump hat mich gerade angerufen. Ich soll Vizepräsident werden. Der Mann hat nen Riecher für gute Leute.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 08. Februar 2018, 16:57:17
https://www.buzer.de/s1.htm?g=Netzwerkdurchsetzungsgesetz+-+NetzDG&f=1 (https://www.buzer.de/s1.htm?g=Netzwerkdurchsetzungsgesetz+-+NetzDG&f=1)

Das ist das falsche Gesetz und ein ConteDG gibt es noch nicht.

Du setzt jedenfalls eine feine Pointe, erst überall Faschisten zu wittern, und dann mit den codifizierten Grenzen der Meinungsfreiheit zu drohen, wenn du Kontra bekommst. Bemerkst du die Ironie?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 08. Februar 2018, 16:57:54
Trump hat mich gerade angerufen. Ich soll Vizepräsident werden. Der Mann hat nen Riecher für gute Leute.

Kann gar nicht sein. Der hat gerade mit mir telefoniert.

Kartoffelkäfer! Kleptomane! Diplodokus!
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 14. Februar 2018, 11:02:48
Internet of Dildos (https://www.computerwoche.de/a/ungeschuetzt-im-internet-of-dildos,3544282?tap=7f8a9d878e05b6741b0c808fe99a1535&utm_source=Software%20%26%20Cloud&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter&r=768612311579604&lid=823154&pm_ln=9)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. März 2018, 17:54:55
Wenn MenschIn sonst nix zum drüber aufregen hat... (http://www.fr.de/frankfurt/afd-in-frankfurt-afd-spricht-von-menschen-mit-menstruationshintergrund-a-1473086)  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 23. März 2018, 20:19:38
Ich lieg unterm Tisch. Ziemlich humorbefreit, die Gute.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. März 2018, 21:05:21
Und die Kommentare erst...  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 23. März 2018, 21:07:10
der gag stammt von chris tall aus seinem programm "darf der das?" . seine begründung : minderheiten vom sich-drüber-lustig-machen ausschließen ist rassistisch.

sie hätte ihm 2 min redezeit anbieten sollen, damit er noch ein paar geklaute, alte witze reissen könne. mit idioten streiten ist wie schach gen eine taube spielen...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 02. April 2018, 11:56:47
Alternativlos. (https://morr.cc/passierschein-a38/passierschein-a38.pdf) Und universell einsetzbar.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 13. April 2018, 09:31:14
Für die Frau von morgen. (https://www.wunderweib.de/ist-nagellack-fuer-kinder-gefaehrlich-103182.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 18. April 2018, 19:53:48
Das braucht der moderne Mensch heute anscheinend... (https://www.amazon.de/Dein-Haufen-wiegt-Toilettendeckel-Vinylaufkleber/dp/B00SV1ML5C)  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 18. April 2018, 21:07:59
Erinnert mich direkt an dies:

(https://img01.lachschon.de/images/212997_Expertenrunde_MJDeDwk-medium.jpg)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 18. April 2018, 21:50:29
...Sachen gipps,...    ;D   ;D
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 24. April 2018, 08:49:43
Sternstunden des ÖPNV. (https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-friedrichshain-nach-oralverkehr-in-der-s-bahn-paar-greift-fahrgaeste-an/21205140.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 22. Mai 2018, 19:32:04
Beware of business cards. (https://www.welt.de/wirtschaft/article176468214/DSGVO-Visitenkarten-werden-durch-neue-EU-Regel-zum-Datenschutz-Problem.html)  :kotz
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 22. Mai 2018, 20:50:28
Beware of business cards. (https://www.welt.de/wirtschaft/article176468214/DSGVO-Visitenkarten-werden-durch-neue-EU-Regel-zum-Datenschutz-Problem.html)  :kotz

Das Ziel ist: beware of everything and everybody"  :kotz

Aber zugegebenermaßen, cleverer Zug, Arbeitsbeschaffung für IT-ler, Anwälte und Gerichte
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. Mai 2018, 08:43:39
Nach der Datenschutzgrundverordnung wird in Schweden jetzt die Einverständniserklärung zum Sex Pflicht. (http://orf.at/stories/2439524/2439525/)

Ich stelle mir das so vor, daß man kurz vor Ende des Vorspiels eine Auszeit nimmt, um die Formalien abzuklären. Am besten hat man einen Block mit einer vorgefertigten Einverständniserklärung direkt neben der Schachtel mit den Lümmeltüten liegen und macht das schriftlich fest, damit es hinterher nicht heißt, sie könne sich nicht erinnern, ja gesagt zu haben.

Schöne neue Welt.  :kotz
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 23. Mai 2018, 09:20:10
Ich nehm das dann einfach mit der Dashcam auf, ist zwar aus Datenschutzgründen nicht erlaubt, aber vor Gericht wird es ja dennoch als Beweismittel verwendet. Dann spar ich mir den ganzen Papierkram, sollte es mal zu Orgien kommen.  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Juni 2018, 13:49:37
No shit! (https://www.bbc.com/news/world-africa-44366360)  8) :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 07. Juni 2018, 22:30:27
Wer Elternabende kennt, kann die Frau verstehen... (https://www.sz-online.de/nachrichten/mit-zwei-promille-zum-elternabend-3949260.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 08. Juni 2018, 09:56:59
Die wird sich die zwoeinhalb Promille auf dem Elternabend gegeben haben... was soll man da auch sonst tun.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Juni 2018, 10:08:37
Manche müssen sich vorher schon einpegeln, sonst könnten sie sich gar nicht aufraffen, sich einen Elternabend anzutun.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 08. Juni 2018, 10:29:20
Klar - das sollte in diesem Fall aber eher nicht die offizielle Sprachregelung sein.

Ein frühere Bekannte von mir fuhr nach ihren ausgedehnten Zechnächten prinzipiell mit dem Auto nach Hause und wurde mit entsprechender Häufigkeit auch von den Bullen kontrolliert. Sie gab in den Kontrollen dann an, genau in diesem Moment unter Harndrang von unendlichem Ausmaß zu stehen, der keinen weiteren Aufschub der Erleichterung erlaube, und schlug vor, die Beamten könnten sie ja in zur ihrem nahen Zuhause begleiten, wo sie zunächst die Toilette zu besuchen gedenke und dann die ebenfalls zu Hause lagernden Papiere herausgeben würde. Zu Hause angekommen, verschwand sie für eine längere Zeit allein im WC, um sich danach erleichtert der weiteren erkennungsdienstlichen Behandlung inklusive Atemkontrolltest zu unterziehen. War ihr Promillegehalt zu hoch, erklärte sie, dass sie sich als Spiegeltrinkerin den Pegel erst eben gerade im WC angesoffen hatte und verwies auf eine neben der Kloschüssel stehende fast leere Schnapsflasche. Den Wagen hätte sie nüchtern gefahren. 

Sie ist damit fast immer durchgekommen. Nur einmal ging eine weibliche Beamtin mit auf das WC, da zog die Nummer nicht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 08. Juni 2018, 10:35:49
Einmal war ich dabei und das hat gereicht, den großen Bogen um solchen Abende zu machen. Highlight war das Wettbewerb über den rafinierten Methoden zur Abhören und ausspionieren der Kindern. Das die Lebensaufgabe der Eltern, wann und wie werden Taschen, e-mails und Handys durchgesucht  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 08. Juni 2018, 10:54:34
No shit! (https://www.bbc.com/news/world-africa-44366360)  8) :evil
Gottes Wille  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Juni 2018, 11:51:18
Gottes Wille  :evil

Da kann man nix machen.  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. Juni 2018, 14:37:59
How to talk like a Feminist*In (http://www.sprachlog.de/2018/06/09/gendergap-und-gendersternchen-in-der-gesprochenen-sprache/)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 15. Juni 2018, 16:59:15
How to talk like a Feminist*In (http://www.sprachlog.de/2018/06/09/gendergap-und-gendersternchen-in-der-gesprochenen-sprache/)

Die ham se nicht mehr alle.
Titel: Ein Hoch auf die Wissenschaft
Beitrag von: Yossarian am 19. Juni 2018, 10:38:26
Atomkrieg ist eine dumme Idee. (https://www.spektrum.de/news/atomkrieg-ist-eine-dumme-idee/1571614)

Ich wäre alleine gar nicht drauf gekommen.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. Juni 2018, 09:02:06
Heute Nacht hat es bei uns, in der Doppelstadt am Fuße der Startbahn 18 West, gebrannt. Eher untypisch daran war, daß ganz altmodisch die Sirenen losgingen, da unsere wackeren Leute von den freiwilligen Feuerwehren (Doppelstadt = 2 Feuerwehren) allesamt mit einem  Hausalarm und einem Pieper für unterwegs ausgestattet sind. So geweckt, hörte ich dann die Feuerwehr meines Stadtteiles losdüsen, von der Klangkulisse her westlich aus dem Ort heraus und wahrscheinlich Richtung Autobahnauffahrt. Klang also nach einem Großeinsatz auf der Autobahn; so was kommt gelegentlich vor.

Mein Sohn ist, wie alle jungen Leute, bei Facebook. Es gibt da eine Gruppe für unser Kaff, und da hat er vorhin natürlich als erstes reingeschaut und nachgesehen, was da heute Nacht los war.

Tatsächlich hat "nur" ein Zaun im anderen Stadtteil gebrannt, zum Glück. Weshalb da gleich zwei Feuerwehren losgefahren sind, weiß man noch nicht; vielleicht ist in der Nachbarschaft irgendeine hochbrennbare und gefährliche Anlage; vielleicht dachte auch der Diensthabende, wenn er schon den Knopf für die Sirenen gedrückt hat, kann er auch gleich die ganze Mannschaft losschicken. Vielleicht hatte der Alarmgeber auch keine präzise Beschreibung des Brandes durchgegeben.  ;)

Egal, lieber zu viel Feuerwehr, als zu wenig. So weit, so gut.

Richtig Scheiße waren aber einige der Kommentare unter der Meldung.

Tatsächlich scheint die Menschheit schon so verblödet zu sein, daß sich einige ernsthaft darüber beklagt haben, daß die Feuerwehr es wagte, mitten in der Nacht mit Blaulicht und Martinshorn zu fahren. Man hätte doch genausogut gesittet und langsam zum Brandherd fahren können, um die Anwohner nicht zu wecken. Eine Frau jammerte wegen der Sirene; ihr Kind hätte Angst bekommen und geweint und hätte nicht mehr schlafen können (ja wenn Du dumme Glucke Deinem Blag nicht beibringst, was ein Feueralarm ist, dann kann doch die Feuerwehr nix dafür! Armes Kind.).

All den Spacken, die sich da beschwert haben, wünsche ich, daß sie die Feuerwehr selbst einmal brauchen. So was geht ganz schnell; vor einigen Jahren hat sich in meinem Keller mein Wäschetrockner durch Selbstverbrennung suizidiert; ich war sehr froh darüber, daß die Feuerwehr binnen weniger Minuten da war.

Wenn die Menschen sich inzwischen derart nur noch mit ihrem eigenen Nabel beschäftigen, sind Rettungsgassen unser geringstes Problem, fürchte ich. Weite Teile der Bevölkerung scheinen mittlerweile weder Empathie noch Hirn zu besitzen.  :kotz
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 20. Juni 2018, 09:10:17

In Punkto Alarm für Feuerwehreinsatz - ich kenne das "nur in Verbindung mit Sirene",... - ist, glaube ich, auf dem Land so üblich.

Im Einsatz immer mit Blaulicht, mit Horn - nicht immer

LG v. Druiden
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. Juni 2018, 10:07:22
Früher gab es hier auch nur Sirene, da hat auch kein Kind Angst gehabt, oder sich irgendwer belästigt gefühlt.

Manchmal glaube ich, die Menschheit steht nicht mehr mit den Füßen auf dem Boden.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 20. Juni 2018, 10:13:51
Hier in Dortmund wird wieder auf Sirene zurückgerüstet, der Grund ist mir momentan entfallen. Es geht, glaube ich, um den Fall eines großflächigen Stromausfalls, in dem eine Alarmierung nicht mehr möglich sei. Jedenfalls werden noch installierte, aber totgelegte Sirenen wieder aktiviert und auf öffentlichen Gebäuden neue errichtet.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 20. Juni 2018, 11:17:54
Wenn die Menschen sich inzwischen derart nur noch mit ihrem eigenen Nabel beschäftigen, sind Rettungsgassen unser geringstes Problem, fürchte ich. Weite Teile der Bevölkerung scheinen mittlerweile weder Empathie noch Hirn zu besitzen.  :kotz

Facebook ist nun mal ein Schwachsinnsverstärker. FB weigert sich, neben dem "Daumen hoch" auch einen "Daumen runter" zu erlauben, also kriegen alle für ihren Schwachsinn immer nur positives Feedback, manchmal nur eben weniger als sonst. Nicht daß das das größte Problem wäre, aber eine interessante Überlegung ist es schon, ob sich Schwachsinn schneller verbreitet, wenn man immer nur Bestätigung bekommt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. Juni 2018, 11:32:05
Affirmation nennt man das.  ;)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 12. Juli 2018, 08:36:57
Die Grünen im Sommerloch (http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/032/1903230.pdf)

Als unmittelbarer Nachbar des Rhein-Main-Flughafens kann ich bestätigen, daß mir in 62 Jahren noch nicht ein einziges Flugzeugteil auf den Kopf gefallen ist. Das "beängstigendste" Erlebnis war eine sich von der Tragfläche eines einschwebenden Flugzeuges ablösende Eisscholle im Winter, die mir am Frankfurter Kreuz auf meinen alten R4 gefallen ist.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 18. Juli 2018, 19:35:29
Jobangebot. (https://www.seebad-hiddensee.de/fileadmin/user_upload/Stellenausschreibung_Strassenreinigung.pdf)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 19. Juli 2018, 07:53:58
Jobangebot. (https://www.seebad-hiddensee.de/fileadmin/user_upload/Stellenausschreibung_Strassenreinigung.pdf)
Was ein Scheiß-Job  ;D
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 19. Juli 2018, 14:03:57
pferdemist kann man gut an kleingärtner verkaufen....
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 19. Juli 2018, 17:43:31
pferdemist kann man gut an kleingärtner verkaufen....

Bei Reithöfe wird Pferdemist für Gärtner kostenlos bereitgestellt. Mit oder ohne Stroh.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Kulle am 19. Juli 2018, 19:42:54
Bei Reithöfe wird Pferdemist für Gärtner kostenlos bereitgestellt. Mit oder ohne Stroh.
Du kannst doch nicht Mist von Hiddensee mit anderen Mist vergleichen. tststst...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 19. Juli 2018, 20:25:24
Das ist, als würde man Evian oder San Pellegrino mit Leitungswasser vergleichen.  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 20. Juli 2018, 00:59:57
Evian oder San Pellegrino

nestlé, wird nicht mehr gekauft !

---------
rossäppel in plastiksäcke und liefern. das problem ist der transport, nicht die quelle....
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 20. Juli 2018, 12:46:47
Du kannst doch nicht Mist von Hiddensee mit anderen Mist vergleichen. tststst...

Wo du Recht hast, hast du Recht. Mein Fehler  :P
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. Juli 2018, 17:24:28
Die Plom-Urkunde (https://78.media.tumblr.com/a0d20b41c99174892538216f3ef1f336/tumblr_pc5tuoPrtc1tg01n9o1_1280.jpg)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 23. Juli 2018, 10:37:39
Die Plom-Urkunde (https://78.media.tumblr.com/a0d20b41c99174892538216f3ef1f336/tumblr_pc5tuoPrtc1tg01n9o1_1280.jpg)

Sehr schön.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. Juli 2018, 11:23:48
Die Wahrheit über Sex (https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/37676767_1857242804336073_2011282736030941184_n.jpg?_nc_cat=0&oh=d327ef58b9ec619f9fb9b081981eeea9&oe=5C14262E)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 24. Juli 2018, 12:30:10
Postfaktisches Gericht (https://www.schoenescheisse.de/wp-content/uploads/2017/01/2017_01_03_postrichter1000C-650x531.jpg)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 05. August 2018, 19:34:20
Blitzer, Verkehr und mehr im Märkischen Kreis
Gestern um 05:06 ·
Zwei Senioren in Dithmarscher Seniorenheim vermisst - und in Wacken gefunden
Wacken - Am Samstag Morgen gegen 03.00 Uhr kümmerte sich eine Streife um zwei betagtere Herren, die an dem Metal-Festival offenbar Gefallen gefunden und sich aus einem Dithmarscher Altenheim auf den Weg gen Wacken gemacht hatten. Natürlich vermisste man sie in ihrem Zuhause und organisierte rasch einen Rücktransport, nachdem die Polizei die Senioren aufgegriffen hatte. Die Männer machten sich allerdings nur widerwillig auf den Heimweg, so dass ein Streifenwagen das beauftragte Taxi vorsorglich begleitete.


Quelle (https://www.facebook.com/BlitzerMK/?hc_ref=ARR97ufO_YoL4N8Wekb9cTYgCBW-4duzN2noBc-tCsn8q6M5zgdO5bKT4gEj86y0-kY&fref=nf)
Titel: Jemand aus Hannover oder Umgebung?
Beitrag von: Yossarian am 08. August 2018, 18:44:27
Ich wollte nur nachfragen, ob das hier funktioniert hat. (http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/A-2-bei-Hannover-Elfenbeauftragte-will-Unfallserie-stoppen)  ???
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Gianluca am 08. August 2018, 19:12:09
Nichts doofer als Hannover.
Mal so als Braunschweiger eingeworfen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 08. August 2018, 20:59:45
Ich weiß nicht, ob die Aktion in Hannover etwas gebracht hat. Diese "Elfenbeauftragte" (oder Energetikerin, oder Esoterik-Tante oderwasauchimmer) hat eventuell gelesen, dass man(n) in Wien ja auch sehr gut "lukrative Geschäfte dieser Art" machen kann (ob der Energetiker auch was mit Elfen am Hut hat  :evil - keine Ahnung  :.) ) - guckst Du bitte Krankenhaus Nord   https://diepresse.com/home/wirtschaft/eco1848/5391927/Schutzring-fuer-KH-Nord_Energetiker-in-heller-Aufregung

LG v. Druiden

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. August 2018, 21:04:20
Ich hab den falschen Job...  ;)
Titel: Was die FDP so umtreibt
Beitrag von: Yossarian am 08. August 2018, 21:52:48
Wie positioniert sich die Bundesregierung zu sogenannten Sexrobotern (z. B.
www.spektrum.de/kolumne/sex-auf-knopfdruck/1556760)? 
Welcher Rechtsrahmen greift dafür? 
Wenn sie als medizinisches Therapiegerät betrachtet werden, können Ärzte
eine Behandlung mit Sexrobotern verschreiben? 
Wenn ja, wird die Behandlung von den Krankenkassen erstattet werden? 
Wem gehören die Analysedaten, die dem Roboter ermöglichen, die persön-
liche Einstellung von Empathie zu erlernen?


Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion vom 18.07.2018 (http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/032/1903225.pdf)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 09. August 2018, 03:08:45
das sind aber auch probleme... manmanman.. deshalb brauchen wir dringend die fdp,,,
Titel: Re: Jemand aus Hannover oder Umgebung?
Beitrag von: Johnbob am 09. August 2018, 08:10:56
Ich wollte nur nachfragen, ob das hier funktioniert hat. (http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/A-2-bei-Hannover-Elfenbeauftragte-will-Unfallserie-stoppen)  ???

Zitat
„Wir haben das mit einer ohnehin geplanten Streckenkontrollfahrt und kleinen Reparaturen an einem Wildschutzzaun verbunden“
Na dann kann die Scharlatanin sich freuen, wenn zukünftig weniger Unfälle passieren.
Bei manchen scheint die Hitze einen nicht unerheblichen Schaden verursacht zu haben.  :o
Titel: Was die AfD so umtreibt...
Beitrag von: Yossarian am 10. August 2018, 15:01:31
...incl. Antwort der Bundesregierung:

(Frage) Liegen der Bundesregierung Studien vor, die eine Gefährlichkeit von Bleimu-
nition für Wild oder Mensch beweisen (Umweltschäden, Gesundheitsgefähr-
dung)? 
Wenn ja, welche?
(Antwort) Die Bleibelastung von Wildfleisch ist u. a. im Rahmen eines vom Bundesinstitut
für  Risikobewertung  (BfR) 
im  Auftrag  des  Bundesministeriums  für  Ernährung 
und Landwirtschaft (BMEL) koordinierten Projekts „Lebensmittelsicherheit von
jagdlich  gewonnenem  Wildbret“  untersucht  worden.  In  dem  Abschlussbericht 
zum Forschungsprojekt „Lebensmittelsicherheit von jagdlich gewonnenem Wild-
bret“  vom  19.  Dezember  2014  (www.bfr.bund.de/cm/343/forschungsprojekt-lebensmittelsicherheit-von-jagdlich-gewonnenem-wldbret-lemisi.pdf) wird u. a.
deutlich, dass mit bleihaltiger Munition beschossenes Wild auch in größerer Ent-
fernung zum Schusskanal Blei im Wildbret aufweisen kann. Für sogenannte Ext-
remverzehrer von Wildbret, für Schwangere bzw. Frauen im gebärfähigen Alter
und für Kinder unter 7 Jahren, ist ein gesundheitliches Risiko nicht auszuschlie-
ßen. Die Bundesregierung strebt an, das von den Regierungsparteien im Koaliti-
onsvertrag vom 14. März 2018 festgelegt
e Ziel, bundeseinheitliche Regelungen
für  eine  Zertifizierung  von  Jagdmunition  mit  optimaler  Tötungswirkung  bei 
gleichzeitiger Bleiminimierung zu schaffen
, in dieser Legislaturperiode umzusetzen.


Die Bundesregierung offenbart manchmal einen subtilen Humor, den man ihr gar nicht zutrauen möchte.

Optimale Tötungswirkung bei gleichzeitiger Bleiminimierung; da muß man erst mal drauf kommen.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 11. August 2018, 10:02:52
Flugzeuge am Start hindern, um die Abschiebung eines Kriminellen zu verhindern, mit dem Fahrrad komplette Straßen blockieren, um Verkehrserziehung zu betreiben; bin mal gespannt, wann die selbsternannten Gutmenschen offiziell zu Selbstjustiz aufrufen.

Mit Fahrrad 30 Minuten Straße gesperrt und „Verkehrsrassisten“ behindert: LG Münster zur Strafbarkeit eines „Verkehrsaktivisten“ (https://verkehrsrecht.gfu.com/2018/08/mit-fahrrad-30-minuten-strasse-gesperrt-und-verkehrsrassisten-behindert-lg-muenster-zur-strafbarkeit-eines-verkehrsaktivisten/)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. September 2018, 12:55:55
alles Käse (https://www.maennersache.de/mann-befriedigt-sich-mithilfe-von-scheiblettenkaese-tot-7498.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 10. September 2018, 16:21:11
Hossa! (https://www.derstandard.de/story/2000086995602/dsds-teilnehmer-daniel-kueblboeck-auf-aida-kreuzfahrt-vermisst)

Küblböck macht den Rex Gildo.  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 11. September 2018, 12:16:11
https://de.statista.com/themen/40/selbstmord/

27 pro tag....

und berichterstattung über suizide provoziert nachahmer. kann die presse da nicht einfach mal die klappe halten?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. September 2018, 21:20:35
Wisst Ihr noch, als der US-Präsident einfach nur die Praktikantin gevögelt hat? Das waren schöne Zeiten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 24. September 2018, 10:41:19
Wisst Ihr noch, als der US-Präsident einfach nur die Praktikantin gevögelt hat? Das waren schöne Zeiten.

Oder damals, als wir George Bush einfach nur scheiße fanden? An diese ruhigen Zeiten denk ich manchmal wehmütig zurück...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 24. September 2018, 12:29:12
...oder als unsere Regierung regiert hat.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: maxim am 24. September 2018, 17:22:37
Wisst Ihr noch, als der US-Präsident einfach nur die Praktikantin gevögelt hat? Das waren schöne Zeiten.
Das ist nicht erwiesen.
Zugegeben hat er nur, dass sie ihm einen geblasen hat. Er hat es einfach geschehen lassen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 27. September 2018, 17:49:33
Kinder geraten in Panik und hyperventilieren, weil sie eine nackte Frau gesehen haben (wollen)??? (https://www.derstandard.de/story/2000088190899/nackte-frau-im-wald-versetzte-deutsche-schueler-in-panik)  :o :o :o
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 28. September 2018, 07:43:44
Habe ich gestern im Radio gehört. Da hat sich wohl jemand einen Scherz erlaubt und so die Klassenfahrt gesprengt.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 28. September 2018, 10:17:24
Zitat
Demnach sollen die Schüler etwa 13 und 14 Jahre alt gewesen sein.

In dem Alter sieht man doch überall nackte Frauen. Erstaunlich ist nur, dass das Panik auslöst.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 28. September 2018, 17:10:15
Erstaunlich ist nur, dass das Panik auslöst.

Genau das ist er Punkt. Wieso kann der Anblick einer nackten Frau bei 13- und 14jährign Panik auslösen? Wohin ist es mit unserer Juegen gekommen? In dem Alter hätte das bei meinen Schulkameraden und mir helle Begeisterung ausgelöst.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 28. September 2018, 18:14:51
Vielleicht hing das mit der Uhrzeit und dem Ort zusammen und weniger mit der Nacktheit? Zu viele Horrorfilme geguckt, nehme ich an.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 28. September 2018, 21:43:41
Vielleicht hing das auch mit dem Alter der Frau zusammen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 29. September 2018, 05:56:12
Vielleicht hing das auch mit dem Alter der Frau zusammen.

Was wissen wir darüber?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 30. September 2018, 21:38:11
Was wissen wir darüber?
Nein Mattieu, aus meinem und Nikibos Beitrag ist dem Wort "vielleicht" zu entnehmen, sodass sich Deine Frage erübrigt.
Es sei denn, Du hast mehr Infos als wir. Falls nicht, bleibt Dir, wie uns, nichts anderes übrig als zu mutmaßen.

Vielleicht interpretiere ich deine Antwort auf meine auch falsch.
In dem Fall... kann ich mir schon vorstellen, dass eine alte Dame bei jungen Menschen durchaus Panik auslösen kann.  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 12. Oktober 2018, 08:29:43
Schön, wenn unsere Politiker sonst keine Sorgen haben. (https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/gruene-wollen-miss-wahl-auch-fuer-weniger-schoene)  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Johnbob am 12. Oktober 2018, 14:37:33
Die wollen doch nur den Hofreiter dazwischen mogeln!
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. Oktober 2018, 09:26:47
Ich war mir nicht sicher, ob ich das nicht vielleicht im Gartenthread posten sollte...  8)

Gesunde Ernährung. (http://steinerquotes.tumblr.com/post/179308855859/biodynamiker-betanzen-salat-mit-eurythmie-gesten)  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 23. Oktober 2018, 16:56:20

Ui ui - da verweigert mir mein Büro-PC den Zugriff  :evil - schau ich mir am Abend via Notebook an,...  ;)

LG v. Druiden
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 23. Oktober 2018, 22:22:31

 ;D   ;D  von dem Typen habe ich noch nie gehört oder gelesen, ... was es da alles zu lesen gibt,... - z.B. über Gnome,...unglaublich   ;D

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 26. Oktober 2018, 20:42:14
WTF? (https://www.welt.de/vermischtes/article182748022/Sinead-O-Connor-ist-zum-Islam-konvertiert.html?wtrid=newsletter.wdwb..highlights..%26pm_cat%5B%5D%3Dhighlights&promio=81491.986088.4835287&r=76957866087568&lid=986088&pm_ln=4835287)  :o
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 02. November 2018, 13:18:32
Was hatte der geraucht? (http://www.fr.de/rhein-main/kriminalitaet/islamist-vor-gericht-wir-leben-hier-ja-nicht-in-einem-kalifat-a-1612361)  :o
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 03. November 2018, 10:44:12
Ommmmmm....! (https://www.msn.com/de-de/nachrichten/internationalnews/drei-menschen-sterben-bei-schiesserei-in-yogastudio/ar-BBPhx1W?ocid=spartanntp)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 04. November 2018, 22:01:55
Velden bei Landshut: Mann vergeht sich an Schaf - Tier muss notgeschlachtet werden (https://www.merkur.de/bayern/velden-bei-landshut-mann-vergeht-sich-an-schaf-tier-muss-notgeschlachtet-werden-10453014.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 04. November 2018, 22:04:58

Sachen gibt's  :o   :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 22. Dezember 2018, 06:54:09
Man wird doch noch Feiern dürfen... (http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Weihnachtsfeier-der-Zentralen-Polizeidirektion-eskaliert?fbclid=IwAR3HHs52S5UmB21sVxD52Ig64uzq0R9EFJNMrgHRLATloUe5_WKVw93YC5U)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Januar 2019, 07:07:41
Nett. (http://www.fr.de/rhein-main/kriminalitaet/prozess-gegen-intensivraser-das-mass-war-voll-a-1653827)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Araxes am 16. Januar 2019, 10:38:09
Die heissen echt Jakob, Moses und Salomon? Vielleicht waren Esau und Isaak auf der Rückbank.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 16. Januar 2019, 10:46:23
Nett. (http://www.fr.de/rhein-main/kriminalitaet/prozess-gegen-intensivraser-das-mass-war-voll-a-1653827)

Von den Namen abgesehen frage ich mich, womit wurde die Hirnmasse in solchen Köpfen ersetzt?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 16. Januar 2019, 11:55:40
Von den Namen abgesehen frage ich mich, womit wurde die Hirnmasse in solchen Köpfen ersetzt?

Branchengerecht mit Hubraum.

PS: In einem anderen Bericht hatte der Gold-BMW nur 400 PS. Komisch, was man sich so merkt...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 16. Januar 2019, 15:37:49
Nett. (http://www.fr.de/rhein-main/kriminalitaet/prozess-gegen-intensivraser-das-mass-war-voll-a-1653827)

Unding. Da kann man nur hoffen, nie auf so einen auf der Straße zu treffen. Ich finde es oft genug schon grenzwertig, was für Deppen auf der Autobahn rumrasen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 16. Januar 2019, 16:09:58
Die heissen echt Jakob, Moses und Salomon?

Sie können nicht immer alle Osama, Mohamed und Önder heißen...  :.) :evil

Bemerkenswert ist die Ecke, in der der Knabe sich das geleistet hat. Von Bad Homburg über die Horexkurve bis zur Saalburg hoch (https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4sse_im_Taunus#Saalburg) und daran vorbei ist immer viel Verkehr. Tagsüber die Pendler nach Frankfurt und abends zurück, an Wochenenden Massen an Ausflüglern auf dem Weg zum Feldberg und natürlich jede Menge Moppedfahrer. Ich fahre die Strecke im Sommer fast an jedem Wochenende mit dem Mopped auf dem Weg zur / von der Gnädigsten und bin eigentlich immer ganz froh, wenn ich das Gedränge zwischenBad Homburg und der Saalburg einigermaßen hinter mir habe. Unverantwortlich von dem Jungchen, da solche Rennen zu fahren.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 23. Januar 2019, 12:38:13
How to Talk With the Kundschaft (https://fragdenstaat.de/files/foi/9879/der_sprachleitfaden_der_ba_b.pdf)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 24. Januar 2019, 09:06:16
Frauenparkplätze in Eichstätt. (http://www.vgh.bayern.de/media/muenchen/presse/pm_2019_01_23.pdf)

Ich würde ja gerne mal die Schriftsätze des Klägers lesen.

Der Kläger wendet  gegen  die Beschilderung  ein,  er  sei  hierdurch  in seiner  allgemeinen Handlungsfreiheit  verletzt und  er  werde
als   Mann   gegenüber   Frauen   ungleich   behandelt. Zudem   würde   die Beschilderung   Frauen   diskriminieren.


Ich finde, das hat Potential.  8)

Edit: Ziemlich doofer Artikel dazu in der ZEIT (https://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2019-01/frauenparkplaetze-beschilderung-eichstaett-einigung-diskriminierung-sicherheit-frauen-maenner)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 29. Januar 2019, 10:27:37
Die scheißteuren italienischen Luxuspralinen, die mir die Mandantin dagelassen hat, enthalten Emulgator, Saccharose, Dextrose, Citronensäure, Anthocyane, Fructose-Glucose-Sirup und Invertzuckersirup (will die mich eigentlich umbringen?).

Aber immerhin sind die glutenfrei, was für ein Glück.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 29. Januar 2019, 10:54:19
Du hast aber nicht ernsthaft gesunde Pralinen erwartet, oder?  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 29. Januar 2019, 10:59:37
Sie hätten auch gerne ohne viel Chemie ungesund sein dürfen.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 29. Januar 2019, 11:45:25
Das, was auf den Beipackzetteln so mancher Medikamente steht, würde mich die Pralinen mit einem Lächeln kauen lassen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 29. Januar 2019, 11:46:35
Die wirklich wichtige Frage ist doch aber: Schmecken die Pralinen?

Das, was auf den Beipackzetteln so mancher Medikamente steht, würde mich die Pralinen mit einem Lächeln kauen lassen.

Beipackzettel sollte man lieber nicht lesen. Noch nicht mal den von Aspirin  :P.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 29. Januar 2019, 11:47:36
Pralinen - das erinnert mich an eine Geschichte,...   -  anscheinend noch immer aktuell   

https://derstandard.at/2000074036164/Mon-Cheri-Attentat-Fall-Hirtzberger-koennte-neu-aufgerollt-werden

Yossarian, sei wirklich froh, dass sie glutenfrei sind  8)




Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 30. Januar 2019, 13:07:52
Die wirklich wichtige Frage ist doch aber: Schmecken die Pralinen
Eben!

Beipackzettel sollte man lieber nicht lesen. Noch nicht mal den von Aspirin  :P.
Den letzten Beipackzettel habe ich mit ca. 24 Jahren gelesen. Das hängt mir immer noch nach.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 30. Januar 2019, 21:13:17
Sexspielzeuge nicht befriedigend. (https://www.youtube.com/watch?v=0fzS1gHWMOA)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 07. Februar 2019, 18:53:54
Die Menstruation bekommt ein eigenes Emoji. (https://www.derstandard.de/story/2000097676187/die-menstruation-bekommt-ein-eigenes-emoji)

 :kotz
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 07. Februar 2019, 20:52:49
Seit wann war das Thema Tabu und wer hat es tabuisiert?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 07. Februar 2019, 21:22:33
Das Thema ist nicht tabu, aber braucht´s denn für alles ein Emoji? Vielleicht hab ich ja was verpaßt, aber wenn es ein Emoji für Prostatabeschwerden gäbe, in welchem Zusammenhang sollte ich es benutzen?

Jaja, ich weiß, die Kameliendame (https://de.wikipedia.org/wiki/Marie_Duplessis) würde, wenn sie heute lebte, den Menstrationsemoji benutzen...  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: schnorchel am 07. Februar 2019, 22:12:21
"ein schlichter Blutstropfen."

Da frag ich mich, wer da wen verarscht.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 07. Februar 2019, 23:34:17
"ein schlichter Blutstropfen."

Da frag ich mich, wer da wen verarscht.

 ;D ;D ;D

Da kennst sich einer aus  ;D
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 07. Februar 2019, 23:42:43
Mir ist's völlig einerlei, ob es dafür ein Emoji gibt oder nicht. Ich wüßte nun nicht, wem ich das schicken sollte  :.).
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 07. Februar 2019, 23:50:48
aber braucht´s denn für alles ein Emoji? Vielleicht hab ich ja was verpaßt, aber wenn es ein Emoji für Prostatabeschwerden gäbe, in welchem Zusammenhang sollte ich es benutzen?

Wenn ich den Chat der jungen Leute lesen versuche, dann hört sich an für ein bekloppter Analphabet. Es wird gekürzt und verfremdet bis es nicht mehr geht, dafür werden die Emojis höchstens gebraucht. Über Menstruation wird in der Regel ganz offen geredet. Ohne Emoji. Es wird auf jeden Fall witzig.

Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Nikibo am 08. Februar 2019, 07:13:31
Ich will einen vertrockneten Blutstropfen  ;D


Die Welt wird immer bekloppter.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Februar 2019, 08:16:10
"ein schlichter Blutstropfen."

Wäre ein rot eingefärbtes Tampon nicht eindeutiger? Wer es nicht weiß, könnte Leute mit diesem Blutstropfenemoji auch für Blutspender oder Bluter halten oder glauben, der- / diejenige hätte sich gerade in den Finger geschnitten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Februar 2019, 08:16:37
Die Welt wird immer bekloppter.

Und das mit fortschreitender Geschwindigkeit.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. Februar 2019, 08:23:00
Es wird auf jeden Fall witzig.

Ich lach mich jetzt schon tot.  :P
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. Februar 2019, 17:52:20
Ja, wir sind diskriminierend! (https://www.facebook.com/true.fruits.no.tricks/posts/liebe-freunde-liebe-vermeintlich-diskriminierte-liebe-dummeuns-erreichen-zurzeit/10156203725490914/)  :evil :musik
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. März 2019, 20:06:48
Penicilin ist gefährlich. (https://www.t-online.de/gesundheit/id_85411220/anaphylaktischer-schock-nach-oralsex.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. März 2019, 10:27:29
Militante Helikoptereltern. (https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/elterntaxi-in-berlin-vater-und-polizist-pruegeln-sich-vor-schule/24122166.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 22. März 2019, 08:30:54
Traumjob (https://www.sueddeutsche.de/leben/goeteborg-job-bahnhof-nichtstun-1.4371163).
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Gianluca am 22. März 2019, 12:18:25
Bewerbung ist raus.
Titel: Neues vom Matriarchat
Beitrag von: Yossarian am 29. März 2019, 08:09:53
Neues vom Matriarchat. (https://science.orf.at/stories/2970760/)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 29. März 2019, 17:10:14
Man wird doch noch im Kreis fahren dürfen. (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/essen-mann-faehrt-eine-stunde-lang-im-kreisverkehr-und-wird-festgenommen-a-1260353.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 08. April 2019, 18:12:50
Nett. (https://www.derstandard.de/story/2000101016821/wilderer-von-elefant-niedergetrampelt-und-von-loewen-gefressen)  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 12. April 2019, 14:28:21
Heute in Friedberg. (https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_85568302/hessen-frau-draengelt-sich-vor-streit-an-der-fleischtheke-eskaliert-.html)

2011 in Livorno (https://www.mettsalat.de/schinkenfrage-schlaegerei-an-der-fleischtheke)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 28. April 2019, 21:04:48
„Da wohnen, wo andere Spazieren gehen.“

(Obdachlose im Park)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: maenner2 am 20. Mai 2019, 13:25:39
Rest in Peace
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 20. Mai 2019, 13:42:35
Manchmal ist die AfD amüsant. (http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/099/1909940.pdf)  ;)

Ich meine, sie haben da schon einen Punkt...  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. Mai 2019, 11:31:50
Ein Grund, wählen zu gehen. (https://www.tagesspiegel.de/berlin/europawahl-am-26-mai-satiriker-martin-sonneborn-ein-ernsthafter-konkurrent/24362832.html)  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 21. Mai 2019, 14:14:54
ich wähl die auf jeden fall am sonntag, weil ich sehen will, welche power-point- präsentation nico s. im parlament zeigt.

so ein paar schnellköpfige satiriker und komiker sind mir alle mal lieber und unsuspekter als die unfreiwillig wahnsinnigen "echten" politiker. - wenn z.b. lindner ins mikro fabuliert, arbeiter würden in ihrer freizeit streiken, nicht während der arbeitszeit.  an dummheit stehen die fußballern direkt nach dem spiel nix nach...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 30. Mai 2019, 20:59:16
„Entschuldigen Sie, wo finde ich die Karriereleitern“

„Zweiter Gang links, direkt bei den Hamsterrädern.“
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. Juni 2019, 09:03:28
Tauchbad (https://www.ruhr24.de/dortmund/feuerwehr-dortmund-muss-elektro-smart-im-wasser-versenken-217623/)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: TimKreuz94 am 14. Juni 2019, 11:23:06
Schon seltsam, dass sowas in den Nachrichten auftauchen
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 25. Juni 2019, 11:41:05
Neues von der Generation Mimimi (https://www.stern.de/familie/kinder/studie--voelkerball-ist--unterdrueckend--und--entmenschlichend--8767014.html)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 25. Juni 2019, 13:14:58
letztlich wird nur noch meditieren übrig bleiben. au einem vertelbaren,gepolsterten stuhl mit helm und protektoren.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: opa am 25. Juni 2019, 13:28:10
Wie in anderen Bereichen ueberfordern die Angloamerikaner auch hier systematisch die Menschen. Auf einen Ball kann man sich gut konzentrieren und schuetzende Distanz wahren. Bei mehreren ist das unmoeglich, und unerwartete Nahschuesse koennen durchaus traumajtisierend wirken.

Noch ohne uebermaessigen "Fach"kraftnachwuchs war die Schule auch fuer Weicheier ertraeglich. Samt Voelkrerball mit einem Ball und OL im Dauerlaufschritt ueber mehrere km sowie noch maessigen Pausen- und Schulwegterror der einheimischen Ruepel. Die Traumatisierung begann in der Leere mit Siezen und Gehorsamspflicht nicht nur dem Meister und Gesellen, sondern gar auch Handlangern gegenueber, die einem alle Duzten. Die in der Schule aufgebaute sportliche Hochform ging in der Leere mangels Sportunterricht wieder voll Floeten. Zum Wehrdienst eingezogen kam zum schae(n)dlichen Kadavergehorsam die fisische Ueberforderung. Als der Arbeitsmarkt noch nicht mit offenen Grenzen geflutet war, konnte in der Privatwirtschaft uebergriffigen oder gar sadistischen Vorgesetzten problemlos ausgewichen werden. Am naechsten Montag oder spaetestens am naechsten Ersten hatte man eine Stelle mit besseren Vorgesetzten und oft gar auch mehr statt weniger Lohn. Wie heute ueberall waren damals aber schon Monopolberufe problematisch. Heute kommt hinzu, dass nicht mehr nur - gefoerderte und befoerderte statt geschasste - Sadisten das Arbeitsleben zur Hoelle auf Erden machen. Auch auf den "Rest" der Vorgesetzten wird immer mehr Druck auf maximale Ausbeutung statt optimale Verwendung der Untergebenen massiv Druck gemacht. Frueher wurden die Sadisten geschasst, heute die "zu" Anstaendigen….

 
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 03. Juli 2019, 14:16:58
Ich meine, das konnte hier passen.

Gestern hat Sohnemann eine Einladung zur Anhörung als Zeuge eines Verkehrsunfalls. So wie es sich gehört, muss er seine Aussagen bei der Polizei Nord abgeben. Zeit hat er kaum und er war überfordert.
Ich fragte verwundert, wieso hinfahren? den Fragebogen ausfühlen und per Post schicken.
Er: ja, aber woher soll ich die Adresse wissen?
Ich: die Adresse steht fast immer links oben vom Schreiben.
Er: ja, und wie mache ich das? ich habe noch nie weder einen Brief geschrieben noch per Post geschickt?

Ich war sprachlos, aber gelogen hat er nicht.
Ich habe ihm einen Umschlag gegeben und zeigte ihm wohin alles geschrieben gehört und wo für wieviel er den Brief abgeben kann  :.)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Primus Flavius Fossa am 03. Juli 2019, 14:21:43
Neues von der Generation Mimimi (https://www.stern.de/familie/kinder/studie--voelkerball-ist--unterdrueckend--und--entmenschlichend--8767014.html)
Sportunterricht ist die Apotheose des Mobbing.

Ich habe meinen Frieden mit dem Sportunterricht erst sehr viel später im Leben gefunden, indem ich einem Sportlehrer die Freundin gevögelt habe.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 03. Juli 2019, 14:28:25
Sportunterricht ist die Apotheose des Mobbing.

Die Apocolocyntosis sozusagen.  8)

Ich habe Sport auch gehaßt. Trotzdem ist die Aussage des Artikels bzw. der "Forscher" schwachsinnig.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Primus Flavius Fossa am 03. Juli 2019, 14:51:47
Ich habe Sport auch gehaßt. Trotzdem ist die Aussage des Artikels bzw. der "Forscher" schwachsinnig.
Man sollte die Mobbingtäter von der Schule entfernen, statt ihnen das Sportstudium zu ermöglichen, damit sie ihr Hobby zum Beruf machen können.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: opa am 03. Juli 2019, 15:06:24
Man sollte die Mobbingtäter von der Schule entfernen, statt ihnen das Sportstudium zu ermöglichen, damit sie ihr Hobby zum Beruf machen können.

Nicht nur von der Schule, sondern auch aus Foren....
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 03. Juli 2019, 15:35:24
Nicht nur von der Schule, sondern auch aus Foren....

Und aus dem Migros, Hofer und Aldi. Kauft nicht bei Mobbingtätern.  :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: maxim am 03. Juli 2019, 18:35:19
Beim Völkerball kriegt der Nerd wenigstens auch mal den Ball. Das ist beim Fußball,  Handball etc. gar nicht der Fall, was ja die wesentlich größere Demütigung ist.
Benennt das Spiel um und die linksgrünen Pädagogen schließen ihren Frieden damit.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: opa am 03. Juli 2019, 18:54:15
Merkwuerdig; ein Minimum an obligatorischem Sport - gar auch auf Kosten von Schul- oder Arbeitszeit zu fremdem Nutzen - zur Erhaltung von Wohlbefinden, Gesundheit und gar auch Leben wird oft abgelehnt; Schule und Arbeit mit systematischem wirtschaftlichen Zwang erpresst, immer mehr bis zur Keulung von Wohlbefinden, Gesundheit und gar Leben wird aber von zu Vielen ohne Motzen, geschweige denn Widerstand geschluckt....
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 03. Juli 2019, 19:00:07
Benennt das Spiel um und die linksgrünen Pädagogen schließen ihren Frieden damit.

Keine schlechte Idee.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Primus Flavius Fossa am 03. Juli 2019, 19:55:57
Beim Völkerball kriegt der Nerd wenigstens auch mal den Ball. Das ist beim Fußball,  Handball etc. gar nicht der Fall, was ja die wesentlich größere Demütigung ist.
Vor allem, wenn er sich für die vorangegangenen Demütigungen ganz gerne mal mit einem Eigentor rächt  O0 O0 O0
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 03. Juli 2019, 23:44:23
https://www.amazon.de/Best-New-Games-Faire-Spiele/dp/3860727249/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=3TI4N8WH35KOW&keywords=new+games&qid=1562188975&s=gateway&sprefix=volleyball+spiel%2Caps%2C346&sr=8-1

blick ins buch  !!

z.b. volleyball 2000 : klasse halbieren, regeln wie v.-b. nur ziel ist es den ball 2000 mal über das netz zu bekommen, beide mannschaften gemeinsam. da sitzt keiner freiwillig auf der bank... gibt jede menge solcher spiele, die keinen beschämen und alle machen mit.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 11. Juli 2019, 12:50:57
Der Jugend eine Stimme geben. (https://www.welt.de/regionales/hamburg/article196684437/Hamburgs-Junge-Liberale-fordern-Wahlrecht-fuer-Neugeborene.html)  8)

Während die Jusos Abtreibungen bis zum Einschuß in den Geburtskanal freigeben wollen, bemühen sich die jungen Liberalen darum, die Embryos, die das überlebt haben, sofort nach der Geburt zu Wählern zu machen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 13. Juli 2019, 08:15:05
BER soll der klimaneutralste Flughafen der Welt bleiben. (https://www.morgenpost.de/flughafen-BER/article226464729/Flughafen-BER-soll-bis-2050-klimaneutral-werden.html)

Ich interpretiere das so, daß der auch 2050 noch nicht eröffnet sein wird.  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 17. Juli 2019, 09:14:01
Warum wir dümmer werden. (https://futurezone.at/science/anti-flynn-effekt-warum-unser-iq-sinkt/400547969?utm_source=pocket-newtab)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Primus Flavius Fossa am 17. Juli 2019, 20:14:35
Die Barcode-Verschwörung: Warum manche Hersteller ihre Strichcodes "entstören (https://www.bento.de/essen/barcode-verschwoerungstheorie-warum-manche-bio-hersteller-ihre-strichcodes-entstoeren-a-0330bfcd-2138-4d16-820c-c25719ebba0c#refsponi?utm_source=pocket-newtab)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 17. Juli 2019, 21:33:28
Die Verschwörungstheorien deutscher Rapper (https://www.vice.com/de/article/gya7wb/wir-haben-verschwoerungstheorien-deutscher-rapper-nach-absurditaet-sortiert?utm_campaign=sharebutton)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 26. Juli 2019, 22:30:57
Billiger als Schlaftabletten. (https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/facebook-barmer-empfiehlt-selbstbefriedigung-zum-einschlafen-16303002.html)  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Druide am 26. Juli 2019, 22:33:15

 ;D    ;D 
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 26. Juli 2019, 23:27:49
Vielleicht werden wir von der Barmer bespitztelt, das hat doch Mattieu hier auch schon im Einschlafproblemthread empfohlen  :evil 8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 26. Juli 2019, 23:33:48
edit: ich bin übrigens bei der Barmer krankenversichert und sehr zufrieden dort!  ;D
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 28. Juli 2019, 22:22:37
Solaranlagen saugen das Licht weg (https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/solaranlagen-saugen-das-licht-weg---us-stadt-lehnt-bau-von-sonnenkollektoren-ab-6605256.html)  :.) :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Primus Flavius Fossa am 28. Juli 2019, 22:43:33
Billiger als Schlaftabletten. (https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/facebook-barmer-empfiehlt-selbstbefriedigung-zum-einschlafen-16303002.html)  8)
Als ob wir das nicht alle schon längst gewusst hätten.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 13. August 2019, 15:09:11
Die leben Kleinen... (https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/zwei-kinder-verwuesten-nachbarschaft-in-kulmbach-16330986.html)  8) :evil
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 18. August 2019, 14:01:20
Sometimes I´m tempted... (https://tinyurl.com/y6q3n8up)  8)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 21. August 2019, 11:49:45
Was dringend gebraucht wird. (https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/67641568_2397713387131857_8684111903267487744_n.jpg?_nc_cat=109&_nc_oc=AQlvs1I931v6o6M9jgFx3wbnRrC_hNMtJhdUJrKtYLHDoc8p7nZdmVSjNGqJvxwqCxg&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=996b4c8f3fa97048b824ff672476450d&oe=5DD0197F)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 22. August 2019, 17:16:28
Zum Kotzen! (http://www.schleckysilberstein.com/2019/08/motorrad-unfall-mit-produktplatzierung-eine-influencerin-geht-ans-limit/)

Was soll der Scheiß?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Primus Flavius Fossa am 22. August 2019, 17:21:24
Das ist Werbung. Ohne Werbung würde die Welt sofort untergehen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 22. August 2019, 17:35:04
Das Problem mit diesem Influencerscheiß ist, daß es nicht als Werbung gekennzeichnet ist. Wer kuckt so einen Müll überhaupt? Ist unsere Jugend völlig verblödet?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. September 2019, 16:17:52
Eigentlich warte ich nur noch darauf, dass man nicht mehr „Suppe“ sondern „Hot Vegetable-Infusion-Water“ sagt.

(Ja, den hab ich geklaut)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 06. September 2019, 17:29:34
Das ist die Zukunft (https://twitter.com/i/status/1131550049920536576)
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 13. September 2019, 18:11:08
Vergangenen Dienstag war Weltsuizidpräventionstag, habe ich gerade gelesen. Einen Weltsuizidtag gibt es aber nicht, oder Google verschweigt ihn.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: DieFrau am 13. September 2019, 20:39:29
Vor drei Tagen war der 11.09., noch nie war es so ruhig vor, am und um den Tag.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 14. September 2019, 02:48:41
ja, es ist schon sehr lange sehr still um diesen tag.

https://de.wikipedia.org/wiki/Putsch_in_Chile_1973

https://www.youtube.com/watch?v=rG-VoumNCgs
Salvador Allende - 11.9.1973
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 14. September 2019, 21:51:53
Du stehst nichtsahnend irgendwo im Taunus an der Tanke, das Mopped zwischen Deinen Beinen eingeklemmt, öffnest den Tankdeckel, suchst die richtige Zapfpistole, denkst an nichts Böses.

Auftritt fettes Volvo Cabrio: Sehr distinguiert, gedeckte Farbe etc. Verdeck offen, versteht sich. Im Auto ein älteres Pärchen. Also in meinem Alter, meine ich. Im Autoradio (CD-Player / USB-Stick) Andrea Berg, voll aufgedreht. Man denkt,wenn das Auto erst mal steht und der Motor aus ist, wird auch die kranke Mucke abgedreht oder leiser gemacht.

Nix. Andrea Berg bis zum Anschlag aufgedreht. Durch das offene Verdeck und die Reflexion des Betondachs über den Zapfsäulen denke ich, ich hätte Andrea Berg in meinem Helm sitzen. Nicht AC/DC, Led Zeppelin oder sonstwas der Lautstärke angemessenes. Nein, Andrea Berg in der Laustärke eines Rolling Stones Konzerts.

Ich gehe bezahlen. Drinnen ist es besser, aber immer noch unüberhörbar. Ich lasse mir Zeit mit dem bezahlen. Immer noch Andrea Berg. Ich gehe raus, steige auf mein Mopped und lassen den Motor an. Andrea Berg. Wie gerne hätte ich jetzt noch die Harley gehabt. Ich fliehe von der Tankstelle.

Noch mindestens 500 Meter Andrea Berg.

Was zur Hölle hatten die Beiden eigentlich geraucht?
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: nigel48 am 14. September 2019, 23:59:28
da wünscht man sich nen abgesägten drilling in der satteltasche..
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Gianluca am 15. September 2019, 00:34:31
Im Disco-Fox-Modus kann man(n) doch prima Motorrad fahren...
Du regst Dich aber auch über Dinge auf...
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. September 2019, 18:16:28
da wünscht man sich nen abgesägten drilling in der satteltasche.

Die Glock im kleinen Tankbag wäre handlicher.  8)

Im Disco-Fox-Modus kann man(n) doch prima Motorrad fahren...

Das will ich sehen.  ;D
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Korinthenkackerin am 15. September 2019, 20:27:02
Andrea Berg, voll aufgedreht.

Grauenhaft. Mich kann man weder mit Andrea Berg noch mit Helene Fischer oder anderer Schlagermucke begeistern.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Yossarian am 15. September 2019, 21:49:03
Es hätte schlimmer kommen können. Starkregen und ein kaputter Verdeckmechnismus zum Beispiel. Ich wäre unter Umständen stundenlang mit denen und ihrer Kakophonie gefangen gewesen.
Titel: Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
Beitrag von: Mattieu am 16. September 2019, 09:00:52
Geschmack ist Glücksache.