Autor Thema: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen  (Gelesen 86803 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 13.554
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #240 am: 15. Juli 2016, 18:37:03 »
Das war wohl eher eine Amokfahrt.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #241 am: 15. Juli 2016, 18:49:23 »
Die Möglichkeit, daß der 31jährige Tunesier aus Liebeskummer wild um sich schießend eine Amokfahrt unternommen hat, halte ich für vernachlässigbar.

Sind die das nicht mehr oder weniger alle?

Nein, durchaus nicht.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 13.554
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #242 am: 15. Juli 2016, 23:28:14 »
Die Möglichkeit, daß der 31jährige Tunesier aus Liebeskummer wild um sich schießend eine Amokfahrt unternommen hat, halte ich für vernachlässigbar.

...
Es gibt viele Gründe für Amok.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #243 am: 16. Juli 2016, 07:13:03 »
Schade, daß der auch erschossen wurde. Man hätte eine Menge interessanter Fragen an ihn gehabt, und hinterher hätte er für den Rest seines hoffentlich langen Lebens in einer Zelle verrotten können.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #244 am: 17. Juli 2016, 09:20:36 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #245 am: 19. Juli 2016, 01:45:16 »
Ich war heute joggen und überall sind diese Zombies rumgelaufen. Jugendliche, Mütter mit Kinderwagen... alle mit stierem Blick auf's Smartphone und viel mehr als sonst. Dabei weiß jeder, daß Zombies nach drinnen gehören, wo es dunkel ist. Dieses Pokemon-Dings macht die wohl lichtresistent.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #247 am: 19. Juli 2016, 08:48:46 »
Dieses Pokemon-Dings macht die wohl lichtresistent.

Ich weiß nicht, ob es daran liegt. Hier in Frankfurt sind die Typen, die blind und taub mit starrem Blick auf ihr Handy rumlaufen mittlerweile noch lästiger als die militanten Radfahrer. Ich glaube nicht, daß die alle dieses Pokemondingsbums spielen.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #248 am: 19. Juli 2016, 09:09:58 »
So, jetzt haben die Medien endlich ihren "islamistischen Hintergrund": Das dumme Jüngelchen hatte daheim eine selbstgemalte IS-Flagge.

Mal im Ernst: Kann man bei einem 17jähriger Rotzbengel, der durchdreht und eine IS-Flagge daheim hat, gleich von einem islamistischen Hintergrund sprechen? Muß man ihn gleich erschießen? Hat ein gestandenes SEK nicht die Möglichkeit, so einen Deppen "nur" zu stoppen und kampfunfähig zu machen?

Das Dumme bei der Tötung von solchen Spacken ist doch, daß man ihn nicht mehr befragen kann, was er denn so in der Birne gehabt hat, als er die Idee hatte, mal eben ein paar Leute mit der Axt anzugreifen. Wenn man diese Typen also alle sofort an Ort und Stelle endgültig ausschaltet, wie sollen wir da jemals was über die Täterstruktur herausfinden?

Ich würde den vermeintlichen islamistischen Hintergrund so klein halten wir möglich und die Täter als das darstellen, was sie eigentlich sind: Kriminelle; nicht mehr, nicht weniger.

Wenn man denen einen islamistischen Hintergrund zubilligt oder andichtet, dann hilft das nur denen, die man bekämpfen will / muß.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #249 am: 19. Juli 2016, 10:20:06 »
Ganz ehrlich, ein 17-jähriger, der grundlos Mitmenschen mit der Axt attackiert, um den tut es mir nicht leid. Gut, dass er weg ist. Ansonsten hätte er einige Jahre durchgefüttert werden müssen und womöglich Gelegenheit zur Wiederholung bekommen.
Bei solchen Leuten tut es mir um jeden Schuß leid, der daneben geht.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #250 am: 19. Juli 2016, 10:34:38 »
Ich würde den vermeintlichen islamistischen Hintergrund so klein halten wir möglich und die Täter als das darstellen, was sie eigentlich sind: Kriminelle; nicht mehr, nicht weniger.

Ein 17jähriger Asylbewerber aus Afghanistan, der unbegleitet gekommen ist. Das läßt Raum für alle möglichen Spekulation. Es dürfte zumindest sicher sein, daß er keine normale Sozialisierung hatte. Da kann alles mögliche schiefgegangen sein.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.224
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #251 am: 19. Juli 2016, 11:14:27 »
Ganz ehrlich, ein 17-jähriger, der grundlos Mitmenschen mit der Axt attackiert, um den tut es mir nicht leid. Gut, dass er weg ist. Ansonsten hätte er einige Jahre durchgefüttert werden müssen und womöglich Gelegenheit zur Wiederholung bekommen.
Bei solchen Leuten tut es mir um jeden Schuß leid, der daneben geht.

Ein brennendes Plädoyer für die Todesstrafe. Aber wenn man schon mal ehrlich ist, darf man alles.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #252 am: 19. Juli 2016, 11:16:35 »
Es dürfte zumindest sicher sein, daß er keine normale Sozialisierung hatte. Da kann alles mögliche schiefgegangen sein.

Eben.

Bei solchen Leuten tut es mir um jeden Schuß leid, der daneben geht.

Das ist verständlich, aber nicht zielführend.

Man muß den Feind studieren, den man bekämpft. Das geht nur, solange er am Leben ist.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #253 am: 19. Juli 2016, 11:22:44 »
Ein brennendes Plädoyer für die Todesstrafe.

Das passiert, wenn der politische Mainstream als angemessenen Umgang mit solchen Tätern nichts als Liebesentzug und eine Woche lang keinen Nachtisch predigt. Ein Extrem als Reaktion auf ein anderes Extrem. Was allerdings keines von beiden Extremen rechtfertigt oder entschuldigt.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.976
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #254 am: 19. Juli 2016, 11:47:14 »
Ein Messer und eine Axt sind Nahkampfwaffen. Um sie gegen das SEK einzusetzen, hätte der Junge nahe genug rankommen müssen, um auch mit anderen Mitteln als dem finalen Schuss gestoppt werden zu können.

Ich kenne die Statistiken nicht, aber es kommt mir so vor, als wäre der finale Fangschuss heute häufiger in Anwendung, als noch vor drei-vier Jahren.

Ich persönlich finde diese Entwicklung bedenklich. Ich bin da völlig einer Meinung mit Yossarian - der Tod beendet eine sinnvolle Aufklärung.