Autor Thema: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen  (Gelesen 87054 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.868
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #60 am: 10. Februar 2016, 16:08:14 »
Ist es Satire? Meint er das Ernst?

Der Domplattenmassakerrap
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.714
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #61 am: 11. Februar 2016, 08:18:43 »
Ist es Satire? Meint er das Ernst?

Der Domplattenmassakerrap

Ich fasse das nicht als Satire auf. Mein Sohn hört eine Menge solcher hüstel Interpreten und im Vergleich zu anderen hüstel Songs finde ich den Text noch nicht mal übel. Diese Raps sind ja alle immer völlig überzogen und derbe in der Formulierung. In diesem Text kam ja nicht mal das Wort Ficken vor  :evil und das ist ja üblicherweise Essenz in dieser Art Musik.

Witzig bei allen diesen Rappern finde ich grundsätzlich immer diese eine Hand am Schritt ;D ;D. Ich werde hier zu Hause regelmäßig mit allen möglichen Rappern beschallt und sei es nur drum, mir irgendwelche kuriose Texte vorzuführen; der Stil ist mir also durchaus vertraut. Jan Böhmermann (Neo Magazin Royale) nimmt ja so manchen Rapper auf die Schippe und hat übrigens eine ganz wunderbare Parodie geschaffen (angelehnt an Kay One "Style & das Geld"). Unbedingt reinhören, wer es noch nicht kennt!
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.868
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #62 am: 11. Februar 2016, 08:22:50 »
Witzig bei allen diesen Rappern finde ich grundsätzlich immer diese eine Hand am Schritt ;D ;D.

Wahrscheinlich, damit ihnen die Eier nicht aus der Hose fallen.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.932
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #63 am: 11. Februar 2016, 09:03:10 »
Ich werde hier zu Hause regelmäßig mit allen möglichen Rappern beschallt ...
Mein Beileid. Das ist eine Musikrichtung, die ich keine 5 Sekunden ertragen kann.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.868
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #64 am: 11. Februar 2016, 09:30:27 »
Die Eminem-Phase meines Sohnes war zum Glück recht kurz und ist schon einige Jahre her...  :.)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #65 am: 11. Februar 2016, 10:19:26 »
Mein Beileid. Das ist eine Musikrichtung, die ich keine 5 Sekunden ertragen kann.
Ich keine 3. Und eine Musikrichtung ist das auch nicht.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #66 am: 11. Februar 2016, 10:26:03 »

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.714
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #67 am: 11. Februar 2016, 11:37:16 »
Mein Beileid. Das ist eine Musikrichtung, die ich keine 5 Sekunden ertragen kann.

Och, eigentlich geht's, ich finde dann eher die meisten Texte völlig bescheuert und mein Sohn spielt mir dann (um mich zu entertainen und weil er weiß, dass ich darüber lache) eben genau die sinnlosesten Highlights vor.

Böhmermann und seine Show liebe ich sehr, seinen Rap finde ich total geil  :evil. Das aber eben nicht zuletzt, weil er diese nicht vollständigen, grammatikalisch total miesen und zumeist unsinnigen Sätze so wunderbar nachäfft. Den habe ich übrigens dann meinem Sohn vorgespielt... der konnte dann auch darüber lachen.
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.932
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #68 am: 11. Februar 2016, 11:48:17 »
Och, eigentlich geht's, ich finde dann eher die meisten Texte völlig bescheuert und mein Sohn spielt mir dann (um mich zu entertainen und weil er weiß, dass ich darüber lache) eben genau die sinnlosesten Highlights vor.
Na toll. Du Supermutter. Mach mir kein schlechtes Gewissen.
Als Mona eine kurze Zeit solche Merkwürdigkeiten hörte, war ich kurz davor, ihre Zimmertür mit Bauschaum abzudichten.


und seine Show liebe ich sehr, seinen Rap finde ich total geil  :evil .
Es wird immer schlimmer mit Dir.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.976
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #69 am: 11. Februar 2016, 11:55:06 »
Pff. Rap.

Wenn mein Gör Helene Fischer singen würde, DANN würde ich ausklinken. Lieber durchschaubares Rumgeprolle, als schleichende heile-Welt-Vergiftung.

Okay - ich hab gut reden, Töchting hört im Großen und Ganzen das, was ich auch höre. Wenn sie in Berlin ist, treffen wir uns auch auf Konzerten.


Edit: Bands wie Foofighters und Volbeat hab ich erst durch sie kennengelernt, obwohl sie absolut in meine Ecke passen.
« Letzte Änderung: 11. Februar 2016, 11:56:51 von marple »

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.868
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #70 am: 11. Februar 2016, 12:01:34 »
Wenn mein Gör Helene Fischer singen würde,

Das würde ohne Weiteres eine Enterbung rechtfertigen.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #71 am: 11. Februar 2016, 12:04:37 »
Was mich bei Räpp krank macht, sind nicht die Texte. Die sind oft krank, ja, aber das sind viele Poptexte. Dieser "Klang" macht mich krank. Krank! Das ist keine Metapher.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #72 am: 11. Februar 2016, 12:19:12 »
Diese Raps sind ja alle immer völlig überzogen und derbe in der Formulierung. In diesem Text kam ja nicht mal das Wort Ficken vor  :evil und das ist ja üblicherweise Essenz in dieser Art Musik.

Ich finde viel schlimmer, daß die alle nicht rappen können. Deutsche (auch mit Migrationshingergrund) können einfach nicht rappen.

Ich mag Hip Hop eigentlich nicht besonders, aber man muß sich mal anhören, wie das in den Achtzigern klang. Das war dann doch schon cool:
toddy tee batterram 1985
Newcleus - Jam On It
My adidas-RUN-DMC

Und die hatten auch noch nicht diese Gangsta-Attitüde.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.868
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #73 am: 11. Februar 2016, 12:23:37 »
Dieser "Klang" macht mich krank. Krank! Das ist keine Metapher.

Ich verstehe, was Du meinst. Mir geht das ähnlich. Wenn so ein aufgemotzter Golf oder 3er BMW mit 500-Watt-Bassbox im Kofferraum neben mir an der Ampel steht, verursacht mir das regelrechten physischen Schmerz, und damit meine ich nicht nur die Lautstärke.

Trotzdem müssen wir da durch. Unseren Altvorderen wird es mit unserer Musik nicht anders gegangen sein.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.976
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #74 am: 11. Februar 2016, 12:27:08 »
Trotzdem müssen wir da durch. Unseren Altvorderen wird es mit unserer Musik nicht anders gegangen sein.

LaMama hat meinen Kassettenrekorder aus dem 2.Stock geworfen. Und das war nur Motörhead.