Autor Thema: Der Islam und...  (Gelesen 76305 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.896
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Islam und...
« Antwort #1230 am: 16. April 2018, 11:40:14 »
Kein Inder?

War ich einmal, ist aber nicht auf der heavy rotation list. Genauso wenig wie Chinesisch. 


Es gibt eine sehr gute neue deutsche Küche.

Yupp, bei mir zu Hause.  8)


Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.181
Re: Der Islam und...
« Antwort #1231 am: 16. April 2018, 11:45:30 »
Es gibt sogar eine sehr gute alte deutsche Küche.  8)

Gibt's auch und ist auch beliebt. Die Restaurants mit "contemporary german kitchen" sind heute voller - obwohl teurer - als die vielen Inder und Thais. Die halten sich oft nur noch mit Kampfpreisen über Wasser. Da ißt man dann für 6-7 Euro und an zwei Tischen sitzt jemand im ansonsten leeren Raum. Da zweifelt man dann auch an der Qualität der Zutaten, denn irgendwo hat "billig" auch seine Grenze.

Eine ziemliche Seuche sind allerdings die ganzen Burgerläden. An jeder Ecke wird einer aufgemacht. Und wie bei den Friseuren hat jeder ein Wortspiel im Namen: Burgerwehr, Burgeramt...

Online Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.968
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Islam und...
« Antwort #1232 am: 16. April 2018, 15:24:29 »
Wir waren am Wochenende in einer Nachbarstadt bei einer Veranstaltung. Die ganze Fußgängerzone war voll mit 'Foodtrucks", früher einfach Fressbuden genannt. Ca 90% verkauften Pulled-Pork und andere Burger, das war richtig einseitig. Scheint zur Zeit der absolute Renner zu sein.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.143
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Luxusburger & Co.
« Antwort #1233 am: 16. April 2018, 19:15:28 »
Scheint zur Zeit der absolute Renner zu sein.

Yep. Schlecht gemachtes Pulled Pork (weil aus dem Dampfgarer) und Schickimickiburger sind der neue Trend. Viel ist Schrott, einiges ganz lecker. Wir waren kürzlich auf einem Food-Truck Festival in Gießen, da gab´s lauter so Zeug. Nett für einen Event, aber nichts, was ich ständig essen müssen wollte.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.008
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Islam und...
« Antwort #1234 am: 17. April 2018, 15:25:28 »
koscher, halal, vegan, paläo und sonstwas. Man definiert sich eben über das Essen. Die Qualität der Nahrung ist dabei nicht mal entscheidend, sondern die Einhaltung von Regeln. An dem Punkt wird's dann neurotisch.

So bescheuert ist es, aber leider wahr.

Man kann sich das eigene Leben und das anderer auch einfacher gestalten.

Sich drüber aufzuregen macht es nicht besser.
« Letzte Änderung: 17. April 2018, 15:27:26 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.008
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Islam und...
« Antwort #1235 am: 17. April 2018, 15:36:25 »
Aber ok, ich meinte muslimische Anpassungsscheiße.

Hass und Ablehnung ist auch keine Lösung.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.292
Re: Der Islam und...
« Antwort #1236 am: 17. April 2018, 21:31:48 »
Ich kann alle Meinungen nachvollziehen. Letztendlich ist es doch einfach so: Es wird verstärkt Halal gefordert.

Auch (bisher schon) angeboten in einschlägigen Läden. Discounter riechen das und steigen ein. Billiger. Und machen die einschlägigen kleineren Läden wegen billigeren Preisen damit nach und nach kaputt.

Marktwirtschaft eben. War schon immer so und bleibt auch so. Leider.



"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.135
Re: Der Islam und...
« Antwort #1237 am: 08. Juli 2018, 21:38:28 »
Islam-Institut
Sag ich doch dauernd. Einen europäischen Islam kann es nicht geben. Klar sind die Verbände aus der Türkei und Iran da maßgeblich beteiligt. Wenn es nicht so wäre, welcher Muslim würde einen Imamabsolventen (Master Islam?) akzeptieren ?
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.181
Re: Der Islam und...
« Antwort #1238 am: 11. Juli 2018, 16:13:43 »
Einen europäischen Islam gibt es seit dem 8. Jahrhundert.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.135
Re: Der Islam und...
« Antwort #1239 am: 11. Juli 2018, 19:10:14 »
Einen europäischen Islam gibt es seit dem 8. Jahrhundert.
Den Islam gibt es in Europa aber einen europäischen Islam gibt es nicht. Es gibt höchstens einen albanischen oder einen bosnischen Islam, oder ist es etwa denkbar, dass der bosnische Islam Modell für europäische Muslime ist ?
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.143
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1240 am: 07. August 2018, 19:41:52 »
Wo er Recht hat, hat er Recht, der Boris Johnson.

Spott muss jede Religion ertragen

Er finde es zwar „absolut lächerlich, dass Leute freiwillig wie Briefkästen oder Bankräuber herumlaufen“, schrieb Johnson im „Daily Telegraph“. Doch lehne er ein Burka- und Niqab-Verbot – wie in Frankreich, Belgien, Österreich und Dänemark – ab. Der Staat sollte „einer freien Frau nicht vorschreiben, was sie in der Öffentlichkeit tragen oder nicht tragen darf“. Bravo.

Und zwar doppelt Bravo. Selbstverständlich darf ein freier Bürger über katholische Priester witzeln, die mit Frauenkleidern herumlaufen. Das von christlichen Geistlichen getragene Kollar heißt in Großbritannien seit jeher „dog collar“ – Hundehalsband. Kippa und Schläfenlocken muss man auch nicht mögen.

Christen, Juden und Muslime – und alle anderen Gruppen – müssen solchen Spott ertragen, solange er einhergeht mit der Klarstellung, dass sie das selbstverständliche Recht besitzen, sich nach eigener Fasson lächerlich zu machen. Nicht Boris Johnson gießt Öl ins Feuer, sondern jene, die ihm Islamophobie unterstellen, obwohl er eine Lanze für die Freiheit gebrochen hat, die in so vielen EU-Ländern auf der Strecke geblieben ist.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Durchschnittstyp

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Islam und...
« Antwort #1241 am: 09. August 2018, 13:11:11 »
Ich packe hier noch mal einen Link zu einem älteren Spiegel-Artikel über die Entstehung von Religionen rein: Die Erfinder Gottes. Den fand ich ziemlich gut. Die psychologischen Experimente sind aufschlußreich.

Wow, das ist also der evolutionsbiologische Sinn von Religion. Basis für gegenseitiges Vertrauen, bzw. "Unterbewusst habe ich Zweifel, bleibe aber trotzdem auf Linie, mit mir kann man's machen, mir kann man trauen."

Habe immer nach einer Erklärung dafür gesucht, warum Millionen von Leuten dem gleichen Bullshit hinterherlaufen, die können ja nicht alle strunzdumm sein. Hatte das immer eher bei der Angst vor dem Tod/Todsein, dem großen Nichts verortet, aber dafür könnte man sich ja seine eigenen Theorien zusammenbasteln und müsste nicht der Herde hinterher laufen.


Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.135
Re: Der Islam und...
« Antwort #1242 am: 08. September 2018, 14:09:55 »
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article181456908/Hamburg-Streit-ueber-halales-Mittagessen-an-Grundschule.html

Wenn wir keine islamkritische Partei hätten, wer würde das dann thematisieren ? Irgendwelche Linksgrünen wohl kaum. Die würden eher fordern, dass wir uns in Toleranz üben.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.143
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1243 am: 08. September 2018, 15:25:43 »
Ich hätte auf Schweinshaxe umgestellt statt auf vegetarisch.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.135
Re: Der Islam und...
« Antwort #1244 am: 08. September 2018, 20:10:32 »
Ich hätte auf Schweinshaxe umgestellt statt auf vegetarisch.  8)
Wenn man das nicht mag, kann man ja nur die Beilage nehmen.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht