Autor Thema: Der Islam und...  (Gelesen 79241 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.190
Re: Der Islam und...
« Antwort #1245 am: 19. September 2018, 13:18:20 »
Erdogan wird wieder gestattet hier Innenpolitik zu betreiben.
Nach all den Beleidigungen ohne sich jemals dafür entschuldigen zu müssen, hofiert man ihn wieder.


wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.324
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1246 am: 21. September 2018, 21:16:43 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.950
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Der Islam und...
« Antwort #1247 am: 22. September 2018, 03:42:24 »
Viele halten das Gewissen für die höchste und letzte Instanz, nach der wir uns in jeder Lebenslage richten müssen. Das hängt damit zusammen, dass unser Überleben mit dem Gehorsam gegenüber dem Gewissen zusammenhängt.
Ich muss das näher erläutern.

1. Wir müssen wissen: Jede Familie hat ein eigenes Gewissen. Mit Hilfe des Gewissens nehmen wir unmittelbar wahr, was wir tun oder lassen müssen, um zu dieser Familie gehören zu dürfen. Wenn wir uns nach  den Anweisungen dieses Gewissens richten, haben wir  ein gutes Gewissen. Das heißt: Wir sind uns sicher,  dazugehören zu dürfen.

2. Wenn wir gegen die Anweisungen unseres Gewissens erstoßen, bekommen wir ein schlechtes Gewissen. Wir fühlen uns schuldig. Was ist das genaue Gefühl, wenn wir ein schlechtes  Gewissen haben und uns schuldig fühlen? Wir haben Angst, dass wir das Recht auf Zugehörigkeit zu unserer Familie gefährden oder verloren haben.

3. Das schlechte Gewissen treibt uns an, unser Verhalten so zu ändern, dass wir wieder ein gutes Gewissen bekommen, dass wir uns also des Rechtes auf Zugehörigkeit zu unserer Gruppe wieder sicher sind.

Der Hauptirrtum beim guten und schlechten Gewissen besteht darin, dass wir meinen, unser Gewissen habe allgemeine Gültigkeit, also nicht nur für uns, sondern für alle Menschen. Deshalb betrachten viele ihr Gewissen als die Stimme Gottes in ihrer Seele.

Wenn wir bedenken, dass Menschen, die aus einer anderen Familie kommen, die gleiche Vorstellung haben, obwohl sich die Vorschriften ihres Gewissens weitgehend von den Anweisungen unseres Gewissens unterscheiden, verstehen wir, welche Schwierigkeiten entstehen, wenn zwei Menschen sich auf ihr Gewissen berufen. Sie wollen den anderen zwingen, dass er ihrem Gewissen folgt statt seinem eigenen.
Hellinger


mehr:
http://www.dgfs-kongress2009.de/pdf/presse/Bert-Hellinger-Gewissen-und-Seele.pdf
« Letzte Änderung: 22. September 2018, 03:44:57 von nigel48 »
I`M EASY, SO EASY....

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.190
Re: Der Islam und...
« Antwort #1248 am: 22. September 2018, 13:41:14 »
Der fatale Umgang der Linken mit dem Islam
Treffende Analyse.
Wer den Umgang der Linken mit dem Islam verstehen will, muss Houellebecq 'Die Unterwerfung ' lesen. Der Roman beginnt damit, dass die französische Linke den Kandidaten der muslimischen Partei ins Präsidentenamt befördert.
Widerstand leisten nur die Identitären.Diese werden aber mit Hilfe der bürgerlichen Mitte niedergerungen.  Es kommt zur Islamisierung aller Institutionen. Schließlich konvertiert der linksliberale Erzähler und dies hat was von einer Erlösungserfahrung.
Ich denke,  die Linke sehnt sich nach der Erlösung durch den Islam.

« Letzte Änderung: 22. September 2018, 13:50:45 von maxim »
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.324
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1249 am: 22. September 2018, 13:46:16 »
Ich denke, die Linke sehnt sich nach der Erlösung durch den Islam.

Genauso wie die Feministinnen.  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.190
Re: Der Islam und...
« Antwort #1250 am: 22. September 2018, 13:57:30 »
Genauso wie die Feministinnen.  :evil
Da gibt es durchaus islamkritische Strömungen. Die scheinen da so gespalten zu sein wie die Gesellschaft.
Die Schwarzer wird auch schon dem rechtsextremen Block zugeordnet.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.324
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1251 am: 22. September 2018, 14:32:59 »
Da gibt es durchaus islamkritische Strömungen.

Weniger, als man hoffen möchte. Es gibt ja auch Linke, die sich zum Islam kritisch positionieren.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.324
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1252 am: 16. Oktober 2018, 07:53:43 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac