Autor Thema: Der Islam und...  (Gelesen 47261 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yossarian

  • Gast
Der Islam und...
« am: 26. Oktober 2014, 16:24:26 »
...das Kabarett?
...die Linke?
...die Verlogenheit des politisch Korrekten?
...die Freiheit?
...die Angst?

Heute früh schon an anderer Stelle gepostet, hier noch einmal das bemerkenswerte Interview der Welt mit Dieter Nuhr:

Interview mit Dieter Nuhr zur Strafanzeige eines Islamisten gegen ihn

Es ist eben nicht nett zu lesen. Angst und bang kann einem dabei werden.

"Wenn man nicht wüsste, dass der Koran Gottes Wort ist, könnte man meinen, ein Mann habe ihn geschrieben"

Kann man für so einen Satz wegen Beschimpfung von Bekenntnissen und Religionsgemeinschaften angezeigt werden? Man kann. Was die Staatsanwaltschaft daraus macht, darüber mache ich mir noch keine Gedanken. Noch. Denn wir sind auf einem Weg, in dem unheilige Allianzen die Meinungsfreiheit bekämpfen.

Welt am Sonntag: Es fällt auf, dass Sie, neben Andreas Rebers und ganz, ganz wenigen anderen, überhaupt den Islam zum Gegenstand von Satire machen.

Dieter Nuhr: Kabarettisten versuchen gern, das Klischee vom aufgeklärten Menschen zu erfüllen. Das ist aber in vielen Fällen nur ein Geschäftsmodell. Sonst würden sich die Kabarettkollegen anders verhalten. Ich habe kein Verständnis dafür, dass die bei uns lange erkämpfte Meinungsfreiheit nicht mehr ernst genommen wird, wenn sich jemand beleidigt zeigt. Da stehen offenbar Wertekonflikte im Raum. Man will ausländerfreundlich sein, man will aber auch Meinungsfreiheit. Und man will frauenfreundlich sein, aber auch ausländerfreundlich. Da gibt es dann eben Konflikte zwischen den einzelnen Werten. Und die Kollegen gehen dann auch gern den Weg, der nicht wehtut. Die ziehen dann halt den Schwanz ein. Sonst wäre man ja "islamophob".


Aber damit nicht genug:

Welt am Sonntag: Auch Kollegen wie Harald Schmidt und Eckart von Hirschhausen haben ja recht offen gesagt, dass sie da lieber die Finger von lassen. Weil sie einfach Angst haben.

Ist es so weit? Müssen wir Angst haben, daß unsere Satiriker auf offener Straße von irgendeinem wildgewordenen, durchgeknallten Islamisten abgemetzelt werden wie Theo van Gogh? Haben diesen Banditen nicht schon gewonnen, wenn wir auch nur fürchten, daß das wirklich passieren könnte?

Bei Harald Schmidt habe ich schon lange den Eindruck, daß er nur ein großes Maul hat, wenn es um nichts geht.

Ich erinnere mich an die ersten Tage von "Wir sind Papst". Ganze zwei Tage lang hatte Schmidt in seiner Talkshow den Arsch in der Hose gehabt, darauf hinzuweisen, daß "unser" Papst Hitlerjunge gewesen ist. Danach war er nur noch Flakhelfer. Nicht mehr die Generation Hitlerjunge, sondern nur noch die Generation Flakhelfer. War halt bequemer, man konnte mit der entschärften Formulierung nicht anecken. Obwohl ich mich nicht erinnern konnte, daß er mit dem Hitlerjungen angeeckt wäre. Und wenn? Es ist schließlich die Wahrheit.

Und jetzt isser ganz still. Islam ist kein Thema der Intellektuellen und des Kabaretts.

Zum ersten Mal seit 1945 muss man aufpassen, was man sagt. Ansonsten muss man Angst haben, dass man physische Gewalt erleidet.

Ja, das mag sein.

Aber hieß es nicht mal im Willi-Lied von Konstantin Wecker (als der noch gut war): Freiheit, das heißt, keine Angst vor nichts und niemand zu haben?

Wenn er nicht "Halt´s Maul! Faschist!" gerufen hätte und noch am Leben wäre, wäre er jetzt genau so ein duckmäuserisches, politisch korrektes Arschloch, der Willi?

Ich würde mir wünschen, dass wir so etwas hätten wie eine Bürgergesellschaft, die gemeinschaftlich sagt, wir haben bei uns Meinungsfreiheit, wir haben bei uns Bürgerrechte, die lassen wir uns nicht nehmen.

Ja, genau das würde ich mich auch wünschen!

Welt am Sonntag: Und die sehen Sie bedroht?

Dieter Nuhr: Die freiheitlichen Rechte sind immer bedroht, von verschiedener Seite. Das geht bei Big Data los und hört bei religiösen Eiferern auf. Die Freiheit muss man immer wieder neu erkämpfen. Interessant ist, dass es bei Big Data einen großen Aufstand gibt, weil der Widerstand, gegen den man kämpft, vergleichsweise ungefährlich ist. Beim Islam aber überlässt man den Protest den Rechten. Das finde ich sehr schade, weil Bürgerrechte und Freiheit ein dezidiert linkes Thema sind – und ein Thema der bürgerlichen Mitte.

Welt am Sonntag: Was sagen Sie denn zu dem Argument, der Terror in der arabischen Welt habe mit dem wahren Islam nichts zu tun?

Dieter Nuhr: Das ist ja Unsinn. Natürlich hat das mit dem Islam zu tun. Selbstverständlich gibt es Passagen im Koran, die zur Gewalt aufrufen. Es gibt die Sure 9, die sagt: "Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet." Da wird mir immer vorgeworfen, das sei aus dem Zusammenhang gerissen, das gilt nur im Dschihad. Doch ein Teil der Muslime wähnt sich ja immer im Dschihad, jedenfalls so lange, wie es noch Ungläubige gibt. Natürlich ist die absolute Mehrheit der Muslime bei uns friedlich, weil sie gelernt haben, Religion und öffentliches Leben zu trennen. Das ist ja wie beim Katholizismus.


Ja, so ist das.

Es gab eine Zeit, da haben internationale Brigaden von Freiwilligen in Spaniern für die Freiheit gekämpft.

Wo sind die heute in Kobane?

Alles nur noch Krämerseelen im Westen?



« Letzte Änderung: 26. Oktober 2014, 21:12:15 von Yossarian »

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.322
Re: Der Islam und...
« Antwort #1 am: 26. Oktober 2014, 18:24:02 »
Je älter ich werde, desto mehr kotzt mich dieses ganze weichgespülte Toleranz- und Integrationsgelabere an. Wer unsere Kultur nicht mitleben will oder kann, soll doch fort bleiben. Aber wenn man das verlautbart, ist man ja gleich ausländerfeindlich und ein Nazi. Dabei möchte man nur im eigenen Land die eigene Kultur geachtet wissen.
Ich bin diesen Kulturterrorismus sowas von leid.
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2014, 19:11:32 von Nikibo »
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Yossarian

  • Gast

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.212
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Islam und...
« Antwort #3 am: 26. Oktober 2014, 19:22:34 »
Ich hab einen Bekannten. Der ist in Palästina geboren und im Libanon aufgewachsen. Er ist Moslem und praktiziert das auch nach seinen Ritualen. Er lebt vielleicht seit 20 Jahren hier. Ist auf die Juden sauer. Hat kein Verständnis für Alkaida und IS (alles Idioten).
Er hat eine Frau ( auch von seiner Heimat) die kein Kopftuch trägt. Seine kleine Tochter geht in einen ganz normalen Kindergarten.

Yossarian

  • Gast
Re: Der Islam und...
« Antwort #4 am: 26. Oktober 2014, 19:34:51 »
Und was willst Du damit sagen?

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.212
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Islam und...
« Antwort #5 am: 26. Oktober 2014, 19:44:19 »
Und was willst Du damit sagen?
Dass die Extremisten nur eine Minderheit sind. Vielleicht ähnlich der RAF?

Yossarian

  • Gast
Re: Der Islam und...
« Antwort #6 am: 26. Oktober 2014, 19:49:22 »
Und warum hält dann die Mehrheit die Klappe zu dem, was die Minderheit treibt?

Ich kenne eine Menge Muslims, aber keiner von denen macht das Maul auf; und wenn ich sie direkt darauf anspreche, weichen sie aus.

Warum gehen denn nicht mal ein paar "normale" Muslims hin, wenn die Salafisten mal wieder eine Veranstaltung in Frankfurt machen und demonstrieren gegen die?

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.212
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Islam und...
« Antwort #7 am: 26. Oktober 2014, 19:51:07 »
Und warum hält dann die Mehrheit die Klappe zu dem, was die Minderheit treibt?

Ich kenne eine Menge Muslims, aber keiner von denen macht das Maul auf; und wenn ich sie direkt darauf anspreche, weichen sie aus.

Warum gehen denn nicht mal ein paar "normale" Muslims hin, wenn die Salafisten mal wieder eine Veranstaltung in Frankfurt machen und demonstrieren gegen die?
Gegen die RAF hat auch kaum ein Linker protestiert-

Yossarian

  • Gast
Re: Der Islam und...
« Antwort #8 am: 26. Oktober 2014, 20:01:47 »
Gegen die RAF hat auch kaum ein Linker protestiert-

Also bist Du der Auffassung, daß die "normalen" Muslims mit den Salafisten und den IS Milizen sympathieren.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.212
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Islam und...
« Antwort #9 am: 26. Oktober 2014, 20:06:06 »
Bestimmt nicht! Haben den damals alle linke mit der RAF sympathisiert?

Offline Schelm

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.083
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Islam und...
« Antwort #10 am: 26. Oktober 2014, 20:16:12 »
Ich hab einen Bekannten. Der ist in Palästina geboren und im Libanon aufgewachsen. Er ist Moslem und praktiziert das auch nach seinen Ritualen. Er lebt vielleicht seit 20 Jahren hier. Ist auf die Juden sauer. Hat kein Verständnis für Alkaida und IS (alles Idioten).
Er hat eine Frau ( auch von seiner Heimat) die kein Kopftuch trägt. Seine kleine Tochter geht in einen ganz normalen Kindergarten.

Solche muslimischen Familien kennt hoffentlich jeder. Nach Jahrzehnten nach dem  muslimisch gläubige  " Gastarbeiterfamilien" eingewandert sind .. wird es langsam .. zum Glück!

Jeder (hoffe ich) kennt tolerante muslimische Familien .. aber gibt es einen toleranten muslimischen Staat?
"Die spinnen die Bayern" ...  Bodo

Yossarian

  • Gast
Re: Der Islam und...
« Antwort #11 am: 26. Oktober 2014, 20:22:13 »
Haben den damals alle linke mit der RAF sympathisiert?

Ich weiß es nicht, die meisten bestimmt, und die wenigen anderen haben das Maul aufgemacht.

Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.212
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Islam und...
« Antwort #12 am: 26. Oktober 2014, 20:35:35 »
Dann nehm ich mein Geschwafel als Hinrfug zurück-

Offline Schelm

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.083
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Islam und...
« Antwort #13 am: 26. Oktober 2014, 20:57:35 »
 "Willi-Lied" von Konstantin Wecker


Der Willi Link geht nicht oder?
"Die spinnen die Bayern" ...  Bodo

Yossarian

  • Gast
Re: Der Islam und...
« Antwort #14 am: 26. Oktober 2014, 21:06:49 »
Der Willi Link geht nicht oder?

Repariert.