Autor Thema: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke  (Gelesen 13553 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.085
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #30 am: 06. Januar 2015, 15:31:36 »
Von dem Geld welches sie zur Verfügung hat zahlt sie ihren Sprit, sie brauch das Auto um die Tochter in die Schule zu fahren und wieder abzuholen.

Wessi-Eltern.

Ist die Schule so weit weg, daß man da nicht mit Bus oder Fahrrad hinkommt? Mindestens das Abholen könnte man sich doch sparen. Oder fühlt sie sich sonst zu unnütz?

Yossarian

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #31 am: 06. Januar 2015, 18:51:33 »
Wessi-Eltern

Naja, es gibt bei den Briten halt keine Ossies...  :evil

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.085
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #32 am: 06. Januar 2015, 19:26:03 »
Naja, es gibt bei den Briten halt keine Ossies...  :evil

Sicher? Ich meine, da sind auch Ossis hingezogen. Hausfrauen, die die morgens die Straßen vor der Schule mit wilden Haltemaneuvern unsicher machen, weil die Kiddies überall hingefahren werden, sind jedenfalls ein "West-Ding". Erinnert mich irgendwie an die amerikanische Hockey-Mom.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.990
  • Geschlecht: Männlich
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #33 am: 06. Januar 2015, 20:21:34 »
.... Hierzu sei geschrieben , das dieses damals nur Fortsetzung fand unter dem Konsens für Ihre Tochter eventuell eine gute Schule in Deutschland zu finden und dass sie sich mit mir arrangieren kann und alles harmonisch ist. ....
Dieser Satz ist mir unverständlich. Haben deutsche Schulen in GB so einen exzellenten Ruf? Oder eher umgekehrt, die Tochter wolle eher niemals eine deutsche Schule besuchen weil sie so verschrien sind in GB?

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.107
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #34 am: 06. Januar 2015, 20:51:14 »
Worum geht es dir eigentlich konkret? Ich bitte mal um grundsätzliche Aufklärung:

-ist dein Problem, dass du lediglich denkst, sie braucht zuviel Geld?
-ist dein Problem, dass du sie nicht mehr liebst und du dich trennen möchtest?

Zu 1)
Aus meiner Sicht sind 850 Euro für die Haushaltsführung (du schreibst: Verpflegung , Waschmittel und Haushaltskram) eines 3-Personen-Haushaltes durchaus ausreichend. Kommt aber natürlich auf euren Lebensstandart und eure Ansprüche an, ganz klar. Ihr könntet ein Haushaltsbuch führen bzw. mal die Einkaufszettel eines Monats aufbewahren, damit ihr eine besser Übersicht bekommt. Wenn sie das Kindergeld plus 300 Euro ihrer Familie für die Spritkosten es Autos und Schulgeld ausgibt, müsste sie unter Umständen doch auch ein bißchen Geld für sich übrig haben? Und wie hier schon geschrieben wurde, so klein ist die Tochter ja nicht mehr, dass sie rund um die Uhr für sie da sein muss - sprich, sie kann in irgendeiner Weise etwas dazuverdienen.

Zu 2)
Sprich mit einem Anwalt, der sich mit sowas auskennt.
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Thomas Köchel

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #35 am: 07. Januar 2015, 07:08:44 »
Es geht darum , dass sie mir jedesmal vorhält dass sie zu wenig Geld hätte und ich würde sie diesbezüglich nicht gut genug behandeln, ich denke sie meint verwöhnen.... Sie ist nicht die Sorte Frau die extravagant einkauft für sich oder so..... Ich erkläre ihr immer aufgrund dass ich komplett für das Haus, die Nebenkosten  und alle Versicherungen sowie Fahrzeuge und Steuer aufkommen, dass mein Pensum ausgereizt ist, ich möchte auch mal in der Lage sein meine Familie zum Essen enzuladen oder sie anderweitig zu überraschen..... Das geht allerdings nur wenn mir von meinem Verdienst etwas übrige bleibt, will nicht arbeiten gehen um zu wissen dass ich nichts im Portemonnaie habe.
Und der Hammer ist, sie fängt nun an , weil sie es angeblich im Inet gelesen hat, dass einer nicht Berufstätigen Ehefrau ein monatliches Taschengeld zur Verfügung stehe....... Das macht mich sehr traurig, komme mir vor wie eine Kuh die noch mehr Milch geben soll.......

Yossarian

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #36 am: 07. Januar 2015, 08:03:19 »
Und der Hammer ist, sie fängt nun an , weil sie es angeblich im Inet gelesen hat, dass einer nicht Berufstätigen Ehefrau ein monatliches Taschengeld zur Verfügung stehe..

Steht da auch, wo der Ehemann das Geld hernehmen soll?

Da hast Du Dir eine schöne Schmarotzerin eingefangen. Sag ihr, daß sie arbeiten gehen soll, wenn sie einen besseren Lebensstandart haben will.
« Letzte Änderung: 07. Januar 2015, 08:09:46 von Yossarian »

Thomas Köchel

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #37 am: 07. Januar 2015, 08:15:05 »
Da hast du recht ...nur das mit dem arbeiten klappt nicht so wie sie es sich vorstellt. Sogar die Tochter schmeist mir schon den Spruch mit dem Taschengeld für die Hausfrau an den Kopf.

Yossarian

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #38 am: 07. Januar 2015, 08:20:41 »
Da hast du recht ...nur das mit dem arbeiten klappt nicht so wie sie es sich vorstellt.

Dann muß sie ihre Vorstellungen ändern und sich bei Rewe an die Kasse setzen.

Welche Bemühungen unternimmt sie denn, um eine für sich genehme Tätigkeit zu bekommen?

Zitat
Sogar die Tochter schmeist mir schon den Spruch mit dem Taschengeld für die Hausfrau an den Kopf.

Und was sagt Deine Frau dazu?

Thomas Köchel

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #39 am: 07. Januar 2015, 08:34:55 »
Zu Punkt 1
Sie stellt sich eine selbstständige Arbeit vor, das ist alles. Sie geht ab und zu älteren Menschen helfen, das ist alles.
Zu Punkt  2
Tja, wenn die Tochter im Beisein von ihrer Mutter solche Sachen zu mir sagt dann bekommt sie von der Mutter noch Rückendeckung
Und wenn ich dann darüber empört bin und es versuche klar zu stellen , dann heißt es immer: sie ist doch nur ein Kind , du bist der erwachsener und musst Nachsicht üben

Yossarian

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #40 am: 07. Januar 2015, 09:06:37 »
Sie stellt sich eine selbstständige Arbeit vor, das ist alles. Sie geht ab und zu älteren Menschen helfen, das ist alles.

Das ist zu wenig.

Zitat
wenn die Tochter im Beisein von ihrer Mutter solche Sachen zu mir sagt dann bekommt sie von der Mutter noch Rückendeckung
Und wenn ich dann darüber empört bin und es versuche klar zu stellen , dann heißt es immer: sie ist doch nur ein Kind , du bist der erwachsener und musst Nachsicht üben

Been there, done that.

Du tust, was Du kannst. Wenn ihr das nicht genügt und sie mehr will, muß sie eben auch zum Familieneinkommen beitragen.

Zu einer Stieftochter in der Pubertät kann ich Dir nur gratulieren.  :iro

Ich habe das hinter mir und denke mit Schrecken an die Zeit zurück.

Hst Du schon einmal mit ihr über eine Trennung gesprochen?

Thomas Köchel

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #41 am: 07. Januar 2015, 10:04:24 »
Ja, damit droht sie mir die ganze Zeit, ich will das Haus behalten , hab es ja auch bezahlt , sie steht zwar mit im Grundbuch und genau das macht mir Kopfzerbrechen

Yossarian

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #42 am: 07. Januar 2015, 10:29:17 »
Ja, damit droht sie mir die ganze Zeit

Reisende soll man nicht aufhalten.

Du mußt Dich entscheiden: Deine Ruhe oder einen dritten Herzinfarkt.

Zitat
ich will das Haus behalten , hab es ja auch bezahlt , sie steht zwar mit im Grundbuch und genau das macht mir Kopfzerbrechen

Das ist ein relativ einfach lösbares Problem. Das erklärt Dir ein Anwalt für Familienrecht.

Thomas Köchel

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #43 am: 07. Januar 2015, 10:56:45 »
Der war gut mit dem Herzinfarkt...... Hatte Nummer 3 und 4 im Jahr 2012

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.921
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #44 am: 07. Januar 2015, 11:14:44 »
moin tom,

1. hör auf yossi.

2. die geht eh nicht. ohne einkommen im fremden land mit pubertier...pffff.  aber diese hohlen erpressungsversuche nerven und verletzen.
    drehs um. sag ihr, wenn sie noch einmal droht, fliegt sie raus. gibt zwar ein riesen-theater...kennste aber alles schon. ist wie beim tv in wiederholungen zappen. bleib cool,nimm ne tüte popcorn und genieße die show. -doch, das geht. du weisst, was daalles kommt unddu gibst den startschuß...
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster