Autor Thema: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke  (Gelesen 13543 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Thomas Köchel

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #75 am: 09. Januar 2015, 10:33:25 »
Herzkranker erhält zwei fordernde Nixtuende. Das ist für mich schon eine Ecke.
Danke

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.510
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #76 am: 09. Januar 2015, 11:24:37 »
Und die Ecke, die Ecke ist dass unser Verhältnis 2:1 ist, wenn Du weißt was ich meine ?

das ist nicht dein Ernst oder? :o, solange du so denkst, wird sie weiter den "beängstigten Goldesel" bedrängen und ausbeuten.
reiß dich zusammen, diese "Ecke" hast du dir selber geschafft,  lass alles (einschließlich Frau und ihre Tochter) was deine Gesundheit schadet, die ist nämlich das wichtigste jetzt....weniger trinken, damit du nicht weiter im Kreis drehst, nimm dir einen Anwalt und schau dass du das finanzielle bestens geregelt bekommst und hänge nicht so an dem Haus, das merkt sie und nutzt sie aus genauso wie deine Anfälle und ihre Folgen( hast du auch Risikoversicherung abgeschlossen?... wenn ja wird sie das Haus schuldenfrei nach deinem Tod kriegen)
also, wenn alles was du erzählst stimmt, ist das Haus ihre einzige Versicherung und daran arbeitet sie, trenn dich, Haus auflösen und hab ruhe.
danach kannst du ausgiebig saufen.   

mal neben bei (Faraon wurde gefragt: wie bist du zum Faraon geworden?... er antwortete: nicht', ich habe niemanden gefunden der mir nein sagt)
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.379
  • Geschlecht: Männlich
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #77 am: 10. Januar 2015, 16:59:37 »
Irgendwie sehe ich das Problem des Fragestellers nicht. Zumindest kein Problem, was sich nicht mit einem 450-Euro-Job der Frau lösen ließe. Oder vermutlich sogar durch das bloße zeitweise führen eines Haushaltsbuches, in das die monatlichen Ausgaben eingetragen werden, um zu sehen, was da schief läuft. Ich vermute fast, die Frau schafft zumindest ihr eigenes Geld ganz oder teilweise beiseite. Ein extra eingerichtetes Haushaltskonto, auf das beide am Monatsanfang ihren Teil einzahlen und von dem alle laufenden Haushaltskosten bezahlt werden, sollte ebenfalls Klarheit schaffen.


« Letzte Änderung: 10. Januar 2015, 17:16:56 von simplemachine »

Yossarian

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #78 am: 10. Januar 2015, 17:17:25 »
Irgendwie sehe ich das Problem des Fragestellers nicht. Zumindest kein Problem, was sich nicht mit einem 450-Euro-Job der Frau lösen ließe.

Die Alte will überhaupt nicht Arbeiten. Noch nicht begriffen?

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.107
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #79 am: 10. Januar 2015, 17:42:39 »
Irgendwie sehe ich das Problem des Fragestellers nicht. Zumindest kein Problem, was sich nicht mit einem 450-Euro-Job der Frau lösen ließe.

Ich denke nicht, dass sich das Problem inzwischen so lösen ließe, selbst wenn die Frau das wollte. Vielleicht noch vor einem (halben) Jahr oder so. Ich habe eher den Eindruck, dass hier inzwischen so viele negative Spannung entstanden ist, verbunden mit gegenseitigen Gängelein und dass der Ausgangsposter primär versucht, möglichst unbeschadet aus dem Ganzen herauszukommen.
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.379
  • Geschlecht: Männlich
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #80 am: 10. Januar 2015, 20:36:06 »
Soweit ich das verstehe, geht es hier einzig um die Forderung der Frau nach zusätzlichem "Taschengeld". Ich meine es gibt schlimmere Probleme, die ein Paar zu bewältigen haben könnte. Ein zwingender Trennungsgrund liegt darin allein aus meiner Sicht jedenfalls nicht. Und die Aufarbeitung der Ausgabenseite ist offenbar noch nicht einmal ansatzweise versucht worden. Er liefert nur das Geld ab und weiß nicht, warum sie noch mehr braucht oder jedenfalls will. Statt das rechnerisch auch nur einen Monat mal nachzuvollziehen und aufzuklären, ist jetzt gleich die Trennung zur Hand.

Und was ist daraus geworden:

Es herrschte sofort absolute Sympathie und Harmonie zwischen uns dreien.

Ist das jetzt alles Geschichte wegen dem einen Problemthema "Taschengeld"? Wegen sowas alles den Bach runtergehen zu lassen, erscheint mir schon stark übertrieben. Es gibt sicher genug Haushalte, die ihre Ausgaben mal optimieren müssten. Eine oder zwei nicht so wichtige Position streichen und schon hat die Frau ihr Taschengeld.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.990
  • Geschlecht: Männlich
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #81 am: 10. Januar 2015, 23:35:28 »
Mir kommt gerade der Gedanke Simple und Tom sind die selben.

Offline moody

  • Administrator
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 99
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #82 am: 11. Januar 2015, 01:51:55 »
da hat dich deine paranoia ein bisseken zu weit getrieben. Unterschiedliche IP´s. Gut, der Gewiefte kann das manipulieren, aber es wäre ein bisseken sehr weit hergeholt.

Yossarian

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #83 am: 11. Januar 2015, 10:43:49 »
Btw. @ Tom: Are you British too?

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #84 am: 11. Januar 2015, 12:40:15 »
Mir kommt gerade der Gedanke Simple und Tom sind die selben.
Mit Sicherheit nicht. Dazu brauche ich keine IP-Prüfung, schau' Dir die Unterschiede in der Syntax an! Die Idee, Tom sei kein deutscher Muttersprachler hatte ich auch schon, der Simple ist jedenfalls einer.

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.379
  • Geschlecht: Männlich
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #85 am: 14. Januar 2015, 14:40:07 »
Die Masche ist doch uralt, Multiuser stellen in Foren auf einmal völlig absurde Identitätstheorien auf, um von sich selbst abzulenken. Ich empfehle mir im Eigendialog per Internetforum jedenfalls bestimmt nicht selbst die Führung eines Haushaltsbuches.

Yossarian

  • Gast
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #86 am: 14. Januar 2015, 14:51:27 »
Multiuser

Ist das so was Ähnliches wie ein Vorwerk Thermomix?

Offline andy8989

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #87 am: 19. April 2015, 14:19:19 »
traurig wenn es solche Familien gibt :(

Offline Morten33

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Meine Frau mit ihrer Tochter drängen mich immer mehr in eine Ecke
« Antwort #88 am: 24. Juni 2015, 08:42:14 »
Konntet ihr mittlerweile etwas klären? Geht deine Frau inzwischen arbeiten?