Autor Thema: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...  (Gelesen 88616 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.215
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #705 am: 03. Mai 2020, 10:26:04 »
Hier würde ich lieber unserem Hausnazi eins aufs Braunhemd geben wegen seiner miesen Haltung gegenüber Imaminnen.
Kommt diese Neigung auch von der guten Erziehung deiner Frau ?
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.215
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #706 am: 03. Mai 2020, 10:46:02 »
Die zufällige Entstehung des Universums ist genauso plausibel wie das durch das Schütteln eines Kartons mit Legobausteinen zufällig entstandene Model des Eiffelturms.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.985
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #707 am: 03. Mai 2020, 11:57:05 »
Das "Problem" ist ja wohl eine Eigenphantasie. Es gibt außerhalb der Erde bisher keine bekannten "Intelligenzen".

Ja, und wenn man ans Ende des Horizonts segelt, fällt man von der Erdscheibe runter. Dabei ist es ganz einfach. Es gibt uns und damit gibt es auch andere. Werden die uns jemals bekannt sein? Vermutlich nicht. Sie sind einfach zu weit weg.

Zitat
Eine "Wahrscheinlichkeitsberechnung" aufgrund des einzig bekannten Falles im Universum zu machen, kommt doch ziemlich unbeholfen daher, wenn die Variablen überhaupt nicht geklärt sind.

Wie kommst du auf "überhaupt nicht"? Wir kennen die Parameter der Erde, also Abstand zur Sonne, Vorhandensein von Wasser usw. Die Erde soll der einzige Planet sein, bei dem das so ist? Ganz bestimmt nicht. Das sagt uns die Stochastik.

Zitat
Es ist genau umgekehrt. An das Nichts zu glauben, ist etwas für Leute, denen Bekenntnisse zu etwas, was nicht der begrenzten Reichweite der Schulwissenschaft entspricht, zu beunruhigend ist.

Das ist eine merkwürdige Umkehr. Die Wissenschaft "glaubt" nicht und ist immer offen für Zweifel.

Zitat
Geht man von einem Schöpfer aus, welcher Ursache des Universums und damit auch unseres Daseins ist, warum sollte diese Annahme "uns nicht weiter" bringen.

Sie bringt manche Leute weiter, weil sie dann an etwas glauben können, aber sie ist  trotzdem Unfug. Das widerspricht sich nicht. Es ist ja schon faszinierende, daß Leute sowas glauben, obwohl es nicht den allerkleinsten überprüfbaren Beweis dafür gibt. Es ist ein schönes und nützliches Märchen.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.985
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #708 am: 03. Mai 2020, 12:00:39 »
Die zufällige Entstehung des Universums ist genauso plausibel wie das durch das Schütteln eines Kartons mit Legobausteinen zufällig entstandene Model des Eiffelturms.

Genau. Wenn man 1000000000000000000000000000000000000000000000 mal schüttelt, dann passiert das auch mal. Ich würde es aber nicht schütteln nennen, sondern Legosteine zufällig im Raum anordnen.

Außerdem entstehen Universen ständig.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.215
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #709 am: 03. Mai 2020, 16:17:52 »
Genau. Wenn man 1000000000000000000000000000000000000000000000 mal schüttelt, dann passiert das auch mal. Ich würde es aber nicht schütteln nennen, sondern Legosteine zufällig im Raum anordnen.
Nur dass die Legosteine noch gar nicht da sind. Die müssen auch erst mal durch Schütteln des Nichts entstehen.
Ich setze mich jetzt hin und warte dass meine Lunge implodiert, weil sämtliche Luftmoleküle gleichzeitig auf die andere Seite des Raums wechseln.

Zitat
Außerdem entstehen Universen ständig.
Wem sagst du das. Ich komm gerade erst von einem zurück, wo die Flasche Antinori 4,99 kostet.

wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.269
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #710 am: 03. Mai 2020, 16:42:31 »
Ich komm gerade erst von einem zurück, wo die Flasche Antinori 4,99 kostet.

Ich sag nur Ruchè8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.215
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #711 am: 03. Mai 2020, 17:26:21 »
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.352
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #712 am: 03. Mai 2020, 17:47:18 »

Dabei ist es ganz einfach. Es gibt uns und damit gibt es auch andere. Werden die uns jemals bekannt sein? Vermutlich nicht. Sie sind einfach zu weit weg.

Außerdem entstehen Universen ständig.

Das ist nicht mal Filterblase, das ist Fantasiewelt.


Wir kennen die Parameter der Erde, also Abstand zur Sonne, Vorhandensein von Wasser usw. Die Erde soll der einzige Planet sein, bei dem das so ist? Ganz bestimmt nicht. Das sagt uns die Stochastik.

Die Stochastik sagt bei einem Einzelfall gar nichts aus. Vielleicht gibt es enorm viele Planeten in der habitablen Zone einer Sonne, die erdähnliche Eigenschaften aufweisen, aber Leben gibt es dort dennoch nicht. Bisher gibt es keinerlei Erkenntnisse über das Vorhandensein von Leben außerhalb der Erde. Es gibt daher keinen tauglichen "Lebenswahrscheinlichkeits"- Berechnungsfaktor.


Die Wissenschaft "glaubt" nicht und ist immer offen für Zweifel.

Die Wissenschaft, wie sie von der Masse praktiziert wird, hat durchaus einen Glauben, und zwar den Negativglauben, wonach alles, was im Labor nicht bewiesen wurde, nicht existiert. Es gibt allerdings auch gläubige Naturwissenschaftler, die das Erkenntnisdefizit der Laborwissenschat durch ihren persönlichen Glauben auffüllen. Religion und Wissenschaft harmoniert dann plötzlich ganz widerspruchslos.

Die Scheuklappenträger wollen hingegen in ihrer kleinen Wahrnehmungsfläche verbleiben, alles außerhalb macht ihnen Angst. Sozusagen das Gegenteil der aniken Philosophie - nicht über den Tellerrand hinausdenken, sondern den Tellerrand zur Grenze des Denkens erklären.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.743
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #713 am: 03. Mai 2020, 21:14:16 »
Zitat
Die Stochastik sagt bei einem Einzelfall gar nichts aus. Vielleicht gibt es enorm viele Planeten in der habitablen Zone einer Sonne, die erdähnliche Eigenschaften aufweisen, aber Leben gibt es dort dennoch nicht. Bisher gibt es keinerlei Erkenntnisse über das Vorhandensein von Leben außerhalb der Erde. Es gibt daher keinen tauglichen "Lebenswahrscheinlichkeits"- Berechnungsfaktor.

Das ist auch nur der aktuelle Stand des Irrtums.

Dir ist bekannt, dass unsere kleine Kugel im Seitenarm der Milchstrasse rumtanzt?
Ziemlich an einer der kleinsten "Seitenstraßen" ?

Du bist auch so einer von "alles dreht sich um die Erde"  Jünger,  kann das sein?
 
« Letzte Änderung: 03. Mai 2020, 21:17:48 von phoenix »
Was im Internet die unerwünschten Ads sind, sind im Real Life die politischen Ankündigungen von  Corona Gegenmaßnahmen. Ich hätte bitte meinen Real Life Corona Ankündigungblocker.

"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.269
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #714 am: 03. Mai 2020, 21:18:28 »
Ich meine den hier.

Zitat
Rebsorte    
Sangiovese,
Cabernet Sauvignon,
Merlot,
Syrah

Puh, das ist ja ein ziemliches Durcheinander.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.269
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #715 am: 03. Mai 2020, 21:29:22 »
Nur dass die Legosteine noch gar nicht da sind. Die müssen auch erst mal durch Schütteln des Nichts entstehen.

Das Nichts zerfällt bekanntlich in Legosteine und Antilegosteine (i.e. der ganze Rest).  :iro

Geht man von einem Schöpfer aus, welcher Ursache des Universums und damit auch unseres Daseins ist, warum sollte diese Annahme "uns nicht weiter" bringen.

Weil die Annahme eines Schöpfers das Problem nur um eine Instanz verschiebt. Das Dumme an Schöpfern ist, daß die ja auch irgendwoher gekommen sein müssen.

Zitat
Das wäre so, als würde man beim Autounfall wissen, wer der Verursacher ist, aber diese Tatsache negieren zu wollen, bis man weiß, wer dessen Auto gebaut hat.

Das Beispiel hinkt nicht, das robbt schon auf den Brustwarzen.  :P

Die Idee, daß das Universum bzw. die Universen das Ergebnis einer Verkehrsunfalles sein könnten, hat allerdings Charme.  :evil

Wenn der anscheinsbeweislich offenkundige "Unfallverursacher" den Unfall nun aber z.B. aufgrund eines Konstruktions- oder Fabrikationsfehlers verursacht hat, dann liegt nichts näher, als die Suche nach dem Konstrukteur bzw. dem Erbauer.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Online DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.410
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #716 am: 03. Mai 2020, 21:51:55 »

Wenn der anscheinsbeweislich offenkundige "Unfallverursacher" den Unfall nun aber z.B. aufgrund eines Konstruktions- oder Fabrikationsfehlers verursacht hat, dann liegt nichts näher, als die Suche nach dem Konstrukteur bzw. dem Erbauer.


Misst, die 14 Tage Frist sind leider vorbei  ;D
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.215
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #717 am: 04. Mai 2020, 02:51:29 »
Puh, das ist ja ein ziemliches Durcheinander.
Du trinkst sie hoffentlich nicht durcheinander.

Meine Liste für das kleine Glück im Alltag:
Merlot
Pinot Noir
Primitivo
Chablis
Sauvignon Blanc
« Letzte Änderung: 04. Mai 2020, 02:55:56 von maxim »
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.269
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #718 am: 04. Mai 2020, 09:37:42 »
Du trinkst sie hoffentlich nicht durcheinander.

Ich nicht, aber Du. Schau mal auf die angegebenen Rebsorten bei dem von Dir verlinkten Wein. Alles zusammen in einer Flasche.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.215
Re: Thema Religion allgemein und Religion in der Familie...
« Antwort #719 am: 04. Mai 2020, 11:14:31 »
Ich nicht, aber Du. Schau mal auf die angegebenen Rebsorten bei dem von Dir verlinkten Wein. Alles zusammen in einer Flasche.
Ja stimmt. Offensichtlich verstehen die was von der Kunst des Mischens.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht