Autor Thema: Der Islam und...  (Gelesen 92598 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.246
Re: Der Islam und...
« Antwort #1395 am: 09. November 2018, 00:35:08 »
Simple, Du schätzt die Generationendynamik bei den Muslimen falsch ein. Die Elterngeration ist angepasster und liberaler als die Jüngeren und damit meine ich alles unter 35. Du kannst hier gucken, wo du willst, die große Mehrheit der jungen Frauen trägt Kopftuch und es gibt zunehmend Salafisten im öffentlichen Raum. Frauen im Niqab sieht man jeden Tag. Es gibt tatsächlich eine Rebellion gegen die Eltern, aber es geht mehr darum, dass sie ihnen vorwerfen, den Deutschen gegenüber zu unterwürfig zu sein. Sie verurteilen ihre Eltern dafür, sich zu sehr angepasst zu haben und ihre Kultur, also letztlich die Religion nicht ausreichend gelebt zu haben. Diese Dynamik ist bei den Deutschtürken sogar noch stärker verbreitet als in ihrem Heimatland.

Wenn man hier erlebt, dass bei jeder Militäroffensive der Türkei,  türkisch beflaggte Autokorsos auf den Hauptzufahrtstraßen stadteinwärts ziehen, dünkt einem, dass der ganze Integrationsaufwand besser woanders investiert würde.

« Letzte Änderung: 09. November 2018, 00:47:04 von maxim »
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.505
Re: Der Islam und...
« Antwort #1396 am: 09. November 2018, 01:54:13 »
wo ist "hier"?
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.956
Re: Der Islam und...
« Antwort #1397 am: 09. November 2018, 02:02:54 »
Bei solchen Rechnungen zeigt sich das ganze Ausmaß des Bildungsnotstandes.

Danke. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. In Bezug auf deine Behauptung, 60% aller Deutschtürken hätten Erdogan gewählt. Das wäre also analog zu der Behauptung, 44,2% aller Bayern hätte 2017 die CSU gewählt.

Du musst schon ertragen, dass Pauschalisierungen hinterfragt werden.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.982
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Der Islam und...
« Antwort #1398 am: 09. November 2018, 02:41:00 »
I`M EASY, SO EASY....

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.525
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1399 am: 09. November 2018, 08:40:52 »
Die Elterngeration ist angepasster und liberaler als die Jüngeren und damit meine ich alles unter 35. Du kannst hier gucken, wo du willst, die große Mehrheit der jungen Frauen trägt Kopftuch und es gibt zunehmend Salafisten im öffentlichen Raum. Frauen im Niqab sieht man jeden Tag. Es gibt tatsächlich eine Rebellion gegen die Eltern, aber es geht mehr darum, dass sie ihnen vorwerfen, den Deutschen gegenüber zu unterwürfig zu sein. Sie verurteilen ihre Eltern dafür, sich zu sehr angepasst zu haben und ihre Kultur, also letztlich die Religion nicht ausreichend gelebt zu haben. Diese Dynamik ist bei den Deutschtürken sogar noch stärker verbreitet als in ihrem Heimatland.

Das sehe ich genauso, und dazu brauche ich nur aus dem Fenster zu kucken, oder mich mit dem zu unterhalten, was mir an meinem Schreibtisch gegenübersitzt.

Natürlich darf man - wie immer - nicht pauschalisieren; aber die Anzahl der jungen Muslime, die einen auf traditionell machen, ist erschreckend hoch und steigend.

Solche Radikalisierungen bemerke ich auch unter jungen Mandanten, die bzw. deren Familien ich schon länger betreue. Da kommen die 18- bis 25jährigen Jungs nicht einfach nur mit diesem albernen Vollbart, sondern ihre Persönlichkeiten verändern sich, und zwar zum Negativen hin.

Ca. 20 % unserer Kundschaft sind Muslime, die meisten Türken, gefolgt von Nordafrikanern. Das ist schon ein bunter Mix, und da bekommt man ziemlich viel mit, gerade wenn man eine Familie / einen Clan über 10 Jahre oder länger in der Klientel hat.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.525
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1400 am: 09. November 2018, 08:44:04 »
Töchting hat ja nun auf einer Farm in Namibia gearbeitet (und wird es wieder tun), die Deutschstämmigen gehört. Das sind ganz normale Menschen. Keine Reichsflagge.

Jetzt nimm mir doch nicht auch noch meine letzten, liebgewonnenen Vorurteile.  ;D
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.525
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1401 am: 09. November 2018, 09:46:01 »
Richtig ist, dass sich die hier geborenen muslimischen jungen Frauen verstärkt der Tatsache bewusst sind, dass sie nichts wirklich müssen, wenn sie nicht wollen. Und genau das nennt man Religionsfreiheit: sich frei entscheiden und nach eigenem Wunsch danach eben. Einige entscheiden sich dann ganz bewusst für die Religion und auch für die Einhaltung der zugehörigen Kleidervorschriften. Diese sieht man mittlerweile verstärkt auch als Studentinnen an Universitäten. Das sind intelligente und selbstbewusste junge Frauen.

Die Frage ist doch: Was treibt eine intelligente und selbstbewußte junge Frau, die noch dazu in der Regel in Westeuropa aufgewachsen ist, sich freiwillig dem Frauenbild des Islam zu unterwerfen. Freiwillig rumzulaufen wie eine mattschwarz gestrichene Mülltonne ist da noch das geringste Problem.

Ich frage mich, ob hier irgendwer überhaupt Moslems von nah dran kennt

Nachdem sich hier so ziemlich jeder geäußert hat: Kennst Du denn Moslems von nah dran? Erzähl doch mal.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.982
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Der Islam und...
« Antwort #1402 am: 09. November 2018, 10:00:20 »
die jungen muslime, überwiegend türken reagieren halt auf gern praktiziertes verhalten "einheimischer".
kommt jemad mit brauner haut und schwarzen haaren daher : woher kommst du? - aus köln. - nee, ich mein wirklich. - ja, aus köln..  und deine eltern?    usw bis zu den großelten. kommen die aus ankara, . ah, dann bist du türke.
und irgenwann haben diese jungen, im deutschen dialekt groß gewordenen d-staatsbürger die nase voll.
? ihr wollt mich unbedingt als türkischen muslim ? DA HABT IHR IHN.
I`M EASY, SO EASY....

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.525
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1403 am: 09. November 2018, 10:09:31 »
irgenwann haben diese jungen, im deutschen dialekt groß gewordenen d-staatsbürger die nase voll.
? ihr wollt mich unbedingt als türkischen muslim ? DA HABT IHR IHN.

Kann ich aus meiner persönlichen Erfahrung nicht bestätigen, ist aber letztlich die klassische Huhn - Ei Frage, die uns einer Lösung keinen Zentimeter näher bringt.

Edit: Meine türkische Schneiderin, die vor zig Jahren irgendwo in der Nähe von Passau aufgeschlagen war und ewig dort lebte, hat einen derart putzigen bayerischen Akzent, daß man nie im Leben drauf käme, daß sie Türkin ist.
« Letzte Änderung: 09. November 2018, 10:13:22 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.231
Re: Der Islam und...
« Antwort #1404 am: 09. November 2018, 11:25:42 »
Also etwa 14,5 % der Deutschtürken haben mit Ja gestimmt.

Wofür die anderen gestimmt hätten, weiß man aber nicht. Bestimmt nicht alle gegen Erdogan. Alte Regel: Wer nicht stimmt, stimmt für den Gewinner.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.231
Re: Der Islam und...
« Antwort #1405 am: 09. November 2018, 11:28:33 »
Hier haben Sie doch gar keine Repressionen durch Erdogan zu erwarten. Da funktioniert Manipulation viel besser.

Da habe ich aber anderes gehört, nämlich daß viele Türken hier durchaus die Klappe halten und Angst vor Bespitzelung haben. Spätestens, wenn sie mal in die Türkei einreisen wollen, droht ihnen der Flughafenknast.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.231
Re: Der Islam und...
« Antwort #1406 am: 09. November 2018, 11:42:25 »
die jungen muslime, überwiegend türken reagieren halt auf gern praktiziertes verhalten "einheimischer".

Klar, die Gesellschaft ist Schuld. Die ewige Leier.

Daß junge Türken schief angeguckt werden, hat doch aber auch was mit dem Auftreten zu tun: Polyestertrainingshosen, primitive Sprache, Manspreading, in U-Bahn-Höfen rumlungern und den Boden vollrotzen, aggressives Alpha-Auftreten, wenn sie sich falsch angeguckt fühlen...

Wenn man als Anti-Bildungsbürger rüberkommt, muß man sich nicht wundern, daß "Türke" mit ein bißchen primitiv und doof gleichgesetzt wird. Und ja, ich kenne auch die anderen, die nicht so sind, aber welche Gruppe sieht man häufiger?

Es ist wirklich an der türkischen Community, sich selber anders darzustellen und ihre Jugend mitteleuropäisch zivilisiert zu erziehen.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.546
Guck mich nicht in diesem Ton an!

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.956

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.956