Autor Thema: Frau gerät aus der Form. Wie kann man Sie konstruktiv überzeugen, etwas zu tun?  (Gelesen 9937 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.669
Ich erkenne meinen Neffen schon von weitem. Er hat die Form von Samson aus der Sesamstraße.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.587
  • Geschlecht: Männlich
Vielleicht sagt sie sich auch, wieso Diät, wenn ich eh immer unten liege.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.336
Ich erkenne meinen Neffen schon von weitem. Er hat die Form von Samson aus der Sesamstraße.
:D :D :D
Man kann aber bestimmt ganz wunderbar mit ihm kuscheln :D

Was ich vor Augen habe, ist, dass man gerade bei Übergewicht ganz vorsichtig sein muss mit Kritik. Wenn zuviele Pfunde auf dee Waage kommen, geschieht das doch meistens aus Kummer und nicht aus reiner Fresslust. Dem muss man auf die Spur kommen. Kritik bringt höchstens mehr Pfunde.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.068
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Frau gerät aus der Form.
« Antwort #33 am: 26. Februar 2016, 11:28:55 »
Er hat die Form von Samson aus der Sesamstraße.

Wie mein Stiefsohn auch.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.669
dass man gerade bei Übergewicht ganz vorsichtig sein muss mit Kritik. Wenn zuviele Pfunde auf dee Waage kommen, geschieht das doch meistens aus Kummer und nicht aus reiner Fresslust. Dem muss man auf die Spur kommen. Kritik bringt höchstens mehr Pfunde.

Ehrlich? Das mag in Einzelfällen oder meinetwegen in unserem Alter stimmen, ansonsten halte ich das für eine Schutzbehauptung von vielen Übergewichtigen. Damit lässt sich auch wunderbar jeder Mahner an die Wand knallen.

Schau dir die Jugend an - die haben keinen Kummer, die haben Fastfood und keine Bewegung außer shoppen gehen.

In so mancher Mall komme ich mir mittlerweile vor, wie im Umwälzlager.
« Letzte Änderung: 26. Februar 2016, 11:34:19 von marple »

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.336
Vielleicht bin ich anders, möglich. Wenn man versucht, mir etwas aufzuzwingen, werde ich renitent. Setz mir einen Zaun vor die Nase und ich muss da drüber, egal, ob es mir gut tut oder nicht. Ich kann es auf den Tod nicht ab, wenn man mir Vorschriften macht, etwas verbietet, mich anmacht, wegen Sachen, die eigentlich nur mich betreffen. Ich bin schwierig, ich weiß.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.669
Nikibo, so gehts wahrscheinlich jedem. Wichtig ist, von wem und wie die Kritik kommt.

Beim Gewicht bin ich mein schlimmster Kritiker und da nutzt mir keine Renitenz.

Aber verbiete mir mal meine Zillen... 8)

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.606
  • Geschlecht: Weiblich
Vielleicht sagt sie sich auch, wieso Diät, wenn ich eh immer unten liege.

 ;D
Aber würde es ihn dann überhaupt stören? Immerhin hätte er es ja dann weich...

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.606
  • Geschlecht: Weiblich
Nikibo, so gehts wahrscheinlich jedem. Wichtig ist, von wem und wie die Kritik kommt

Bei mir hätte damals Kritik überhaupt keine Änderung erwirkt. Die einzige Schiene, auf der ich zugänglich wurde, war die meiner eigenen Gesundheit. Schon ziemlich doof irgendwie, aber für mich bestand davor kein Handlungsbedarf, weil mein Leben ansonsten gut lief.

Ich habe es ja auf Seite 2 geschrieben, ich glaube nicht, dass das Gewicht das wirkliche Problem des Threaderöffners ist.


Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.336
Bei mir hätte damals Kritik überhaupt keine Änderung erwirkt.

Das ist das, was ich meine. Wenn ich so an unsere Töchter denke, wenn uns der Freund nicht passt - dann bewirkt reine Kritik doch das Gegenteil. Beim Gewicht ist das doch genauso. (genau so oder genauso - ich blick gerade mal wieder nicht durch.)
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.669
Also wenn mein Partner mir gegenüber andeuten würde, dass er es gut fände, wenn ich wieder etwas nehr auf mein Äußeres achte und ich DANN renitent werde, ist DAS für mich gleichbedeutend mit einer Kampfansage. Dann kann ich ihm auch gleich den Stinkefinger zeigen. Eigentlich habe ich dann keine Beziehung.

Der Ton macht die Musik.

Wenn mein Partner mir sagen würde, ich wäre fett und er sähe viel jünger aus, als ich, würde ich renitent werden. Eigentlich hätte ich dann auch keine Beziehung.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.336
Der Thread macht mich fertig. Ich brauche jetzt eine Torte. Und anziehen muss ich mich jetzt auch mal. :D :D

Mal abgesehen vom Schlampentum (und der Kennenlernphase)  finde ich Äußerliches einfach nicht so wichtig.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.669
Es ist nicht das Wichtigste. Aber mein Partner sollte mir schon auch gefallen UND ich ihm.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.669
Aber was theoretisiere ich hier. Ich hab gar keinen Partner.



Wahrscheinlich, weil ich so gut aussehe. 8)

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.336
Wahrscheinlich, weil ich so gut aussehe. 8)

Und ich war nie hübsch. Deshalb ist Äußeres für mich nicht maßgebend. Wenn man der Glöckner von Notre Dame ist, ist das wohl zwangsläufig so.

Alle gefangen in ihrer eigenen Welt :D
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.