Autor Thema: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"  (Gelesen 9298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.669
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #30 am: 08. September 2015, 00:06:08 »
Als würden sich Adam und Eva nicht auch vermehren wie die Karnickel. Überbevölkerung in knapp 1000 Jahren (wir hätten ja jetzt zwei Ausgangspaare).

Das macht nur Sinn, wenn noch paar Säbelzahntiger, Mammuts und Saurier mit in die Arche dürfen.

Statt eines Sohnes oder einer Tochter würde ich Naturwissenschaftler bevorzugen.

Und einen Tomatenfisch.

Aber wir sind ja nicht bei Wünsch-Dir-Was.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.629
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #31 am: 08. September 2015, 00:18:26 »
LILITH

Wie im Talmud berichtet wird, schuf Gott an Adams Seite eine Frau namens Lilith. Sie war diesem völlig gleichberechtigt und ebenbürtig, daher verstand sie sich als ein freies Wesen, dem Unterordnung völlig fremd war.  Ihr stolzes und selbstbewusstes Auftreten, ihre Weigerung Adam zu dienen, stießen nicht gerade auf die Zustimmung Gottes, der Adam als Abbild seinesgleichen sah und damit ihren Freiheitswillen als Rebellion gegen sich verstand. Es wird weiterhin erzählt, dass Lilith beim Sex stets oben liegen wollte. Adam aber wollte sich die dominante Position nicht nehmen lassen, und schließlich kam es zum Eklat zwischen den beiden. Lilith sprach den geheimen Namen des Herren  "Schem Hammeforasch", eine Zauberformel, aus und flog davon. Auf Adams Flehen hin sandte Gott drei Engel ( Sanvi, Sansanvi und Semangelaf) aus, um sie zurückzuholen. Lilith brach in schallendes Gelächter aus ob deren Versuche und Adams Wehklagen. Sie hatte sich an der Küste des Roten Meeres niedergelassen und war mittlerweile eine Verbindung mit dem Dämon Djinns eingegangen, mit dem sie viele Kinder gezeugt hatte. Als Strafe für ihren "Ungehorsam" ließ Gott jeden Tag 100 ihrer Kinder töten. Vor Trauer wahnsinnig, begann sie nun selbst als kindermordende Dämonin Schrecken und Angst zu verbreiten. Auch soll sie die Schlange im Paradies gewesen sein, welche Eva die Frucht vom Baum der Erkenntnis angeboten hat. Für Adam, der mit der umgänglichen Eva ein gutes Leben führte, hatte damit das Vergnügen wieder ein Ende. Bekanntermaßen mussten er und Eva aus dem paradiesischen Zustand heraus in die harte Wirklichkeit.
I`M EASY, SO EASY....

Conte Palmieri

  • Gast
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #32 am: 08. September 2015, 07:51:28 »
Wenn Du die frommen Märchen durch unfromme ersetzest, dann ist das noch lange keine Aufklärung.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.033
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #33 am: 08. September 2015, 08:36:56 »
Wenn Du die frommen Märchen durch unfromme ersetzest, dann ist das noch lange keine Aufklärung.

Good Point.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Weisheitszahn

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #34 am: 19. September 2015, 08:35:37 »
Lieber Himmel, ihr lasst aber auch gar nicht aus.
Wer oder was ist Gott, der hier gestorben sein soll? Ist das der, der uns die Atomkraft beschert und Menschen in die Lage versetzt hat, sie für die Vernichtung der Erde nutzen zu können? So frei nach dem Motto, das was ich erschaffen habe, darf ich auch wieder zerstören?
Dann müsste Jesus doch von einem anderen Vater, wie auch immer, gezeugt sein und der, der uns diese Tafeln geschickt hat, auf denen steht: du sollst nicht töten: war dann sicher auch wieder jemand anderes.
Und ich sag immer, es hätte schlimmer kommen können

Offline Mad

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Männlich
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #35 am: 19. September 2015, 18:13:26 »
Zitat
Welchen Stellenwert hat die Religion in unserem Leben.
Wer spirituell unterwegs ist, der findet vielleicht etwas, dem man dann nicht mehr einen Namen "Gott" geben muss oder gar kann. Andere, die nicht wirklich dran interessiert sind, nehmen die Religion her und fühlen sich gut damit. Für die, die dann noch übrig bleiben ist es immer noch gut für Terra-X und TV-Sendungen zur Weihnachtszeit.

Zitat
Was  ist uns von dem  geblieben, was man uns einst als Kindern beigebracht hat?
Die Erkenntnis, dass es nicht reicht, dass wir uns alle lieb haben und dadurch die Welt besser wird.

Zitat
Hat die Wissenschaft nicht längst alles widerlegt.
Doch, sogar sich selbst.

Zitat
Was denken wir, wenn wir lesen, dass sich das Universum ausdehnt?
Ich denke, dass Flugreisen auf Dauer dann teurer werden müssten.

Zitat
Gab es einen Anfang, den Urknall, und wird es ein Ende geben?
Ja, auf jeden Fall. Die Frage ist nur, ob es so viel Materie gibt, dass sich vor dem Ende das Universum wieder zusammenzieht und Flugreisen wieder billiger werden.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.669
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #36 am: 19. September 2015, 18:33:01 »
Ja, auf jeden Fall. Die Frage ist nur, ob es so viel Materie gibt, dass sich vor dem Ende das Universum wieder zusammenzieht und Flugreisen wieder billiger werden.

Ich glaube, das wird ein immer schnelleres Wabern werden. Schlimmstenfalls musst du also unterwegs bei der Stewardesss nachzahlen, bestenfalls gibts Kohle zurück.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.631
  • Geschlecht: Männlich
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #37 am: 19. September 2015, 20:39:21 »
Zitat
Die Vorstellung, dass sich unser Universum ausdehnt, ohne dass mir jemand sagen kann wohin, finde ich recht spektakulär.

Lt. den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, soll das aufgehört haben. Anders ausgedrückt, es geht jetzt zuende mit dem Universum bzw. das Ende ist absehbar. In wieviel Milliarden Jahren das sein wird, wurde aber nicht genannt.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.631
  • Geschlecht: Männlich
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #38 am: 19. September 2015, 20:40:38 »
Beeilen wir uns also damit, das Eintrittsgeld für das Universum zurückzufordern. 8)
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Offline Mad

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Männlich
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #39 am: 19. September 2015, 23:26:57 »
Zitat
Die Vorstellung, dass sich unser Universum ausdehnt, ohne dass mir jemand sagen kann wohin, finde ich recht spektakulär.
Nach außen halt, dahin, wo noch kein Universum war. Das war ja bei der Gulaschsuppe meiner Mutter auch so, als sie den Dampfdrucktopf falsch aufgemacht hatte.

Offline Weisheitszahn

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #40 am: 19. September 2015, 23:58:11 »
Nach außen halt, dahin, wo noch kein Universum war. Das war ja bei der Gulaschsuppe meiner Mutter auch so, als sie den Dampfdrucktopf falsch aufgemacht hatte.
Eben nicht auch so, denn da klebt dann das, was sich ausdehnt, an einer sichtbaren Außengrenze und kann mit einem kleinen Löffel abgekratzt werden. Und ob es diese Außengrenze bei unserem Uniserum gibt, das ist eine der unbeantwortet gebliebenen Fragen und weil es darauf keine endgültigen Antworten gibt und nie gab, musste Gott erfunden werden.
Und ich sag immer, es hätte schlimmer kommen können

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.581
  • Geschlecht: Männlich
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #41 am: 21. September 2015, 10:48:03 »
Und ob es diese Außengrenze bei unserem Uniserum gibt, das ist eine der unbeantwortet gebliebenen Fragen und weil es darauf keine endgültigen Antworten gibt und nie gab, musste Gott erfunden werden.

Daher sollte man darüber froh sein, dass das Universum relativ singulär ist und nicht bei jeder überlaufenden Gulaschsuppe ein neuer Gott hervorgekramt wird.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.033
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #42 am: 21. September 2015, 10:53:18 »
Ist für Gulaschsupe nicht auch das Spaghettimonster zuständig?

Ich meine, Nudeln und Gulasch, das paßt doch.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Conte Palmieri

  • Gast
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #43 am: 21. September 2015, 11:14:48 »
Zu den Insignien des FSM gehören sog. "Fleischbällchen". Die scheinen mit der US-amerikanischen Spaghettikultur zusammenzuhängen. Ein liberale Konfession wird auch Gulasch akzeptieren.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.033
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #44 am: 21. September 2015, 18:16:50 »
Wenn nicht, ist Gulasch Häresie.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac