Autor Thema: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"  (Gelesen 9733 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.256
  • Geschlecht: Männlich
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #15 am: 05. September 2015, 21:11:12 »
Damals nannte man ihn Gott.

Offline Kjeld

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.097
  • Geschlecht: Männlich
  • "Ni dieu ni maître!"
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #16 am: 05. September 2015, 21:58:57 »

Auch falsch. Das bekannte Universum ist größer als es mit Lichtgeschwindigkeit ausgedehnt sein dürfte. Die Wissenschaft meint dazu aber, dass zum Zeitpunkt des Urknalls die heute bekannten physikalischen Gesetze noch nicht in Kraft getreten waren.
Das besagt aber, es geht doch etwas die Gesetze zu überwinden.

Auch falsch. Die anfangs noch geballt vorhandene Masse hat die Raumzeit gekrümmt und so die vermeintlich überlichtschnelle Ausdehnung ermglicht. Siehe auch Warpantrieb.

Faulpelz

  • Gast
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #17 am: 05. September 2015, 23:37:22 »
Lichtgeschwindigkeit, Krümmung oder Ausdehnung,  Teilchen, die man nicht teilen kann, es wäre jetzt einfacher, wenn wir uns in diesem Thread auf einen Schwerpunkt einigen könnten?
Wollen wir das Thema philosophisch behandelt oder die Wissenschaft zu Rate ziehen. Sollten Ihr in der Mehrzahl an einem Faktencheck interessiert sein, müsste ich passen, weil mir dafür die Voraussetzungen fehlen.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.362
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #18 am: 06. September 2015, 08:28:29 »
Auch falsch. Die anfangs noch geballt vorhandene Masse hat die Raumzeit gekrümmt und so die vermeintlich überlichtschnelle Ausdehnung ermglicht.

Fakt scheint aber doch zu sein, daß die Geschwindigkeit, mit der das Universum sich ausdehnt, zunimmt. Was passiert, wenn Lichtgeschwindigkeit erreicht ist? Hört die Ausdehnung dann auf, verlangsamt sie sich, bleibt sie bei Lichtgeschwindigkeit? Was?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.362
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #19 am: 06. September 2015, 08:30:38 »

« Letzte Änderung: Gestern um 21:16:13 von grashopper »

Hä?

"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Conte Palmieri

  • Gast
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #20 am: 06. September 2015, 08:50:22 »
Seitdem ich Moderator-Rechte habe, habe ich auch schon mal versehentlich auf "Ändern" statt auf "Zitieren" geklickt. Reine Gewöhungssache.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.143
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #21 am: 06. September 2015, 11:33:16 »
« Letzte Änderung: Gestern um 21:16:13 von grashopper »

Hä?

Ich habe nur das "e" bei Nitzsche im Titel ergänzt. Über "Ändern".
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Faulpelz

  • Gast
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #22 am: 06. September 2015, 13:59:54 »
Bin ich jetzt ungeduldig oder bekloppt oder warum verstehe ich jetzt nicht mehr, worüber ihr schreibt

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.682
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #23 am: 06. September 2015, 17:14:37 »
das ist in jedem forum so.
du bekommst alle möglichen antworten, aber keine auf deine frage.

es gibt eine realität.
von der haben wir vorstellungen, konzepte, -von nawi bis religon und "is mir doch egal".
aber was die realität wirklich IST.... weiß kein mensch.

ich GLAUBE es gibt ein raum-zeit-kontinuum dem sind entfernungen und geschwindigkeiten egal . sie sind dort möglich, aber nicht pflicht.
lies dougles adams und schau "dr. who" . evtl sind die spinner näher an der wahrheit als die wissenschaft. wer weiß?
I`M EASY, SO EASY....

Faulpelz

  • Gast
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #24 am: 06. September 2015, 17:39:06 »
Für mich persönlich hat Nietzsche absolut Unrecht.

Gott ist nicht tot. Er hat nie existiert.

Maximal ist die Vorstellung von Gott am Sterben.

Aber das ist nichts Neues bei Nietzsche. Er irrte sich häufiger als mein Navi.

Als Nietzsche schrieb, Gott ist tot, ging es ihm nicht um sein oder nicht sein. Er hatte, als Kind aus der Pfarrei schon früh erkannt, dass die Religion an sich ihre Macht eingebüßt hatte. Vieles, was früher als absolut und unfehlbar weitergeben wurde, wurde durch Erkenntnisse und wissenschaftliche Tatsachenn Frage gestellt.
Ich denke aber, genau so unmöglich es scheint, Gottes Existenz zu beweisen, genau so unmöglich scheint mir, das Gegenteil zu beweisen.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #25 am: 06. September 2015, 18:09:57 »
Es gibt seine wissenschaftliche Spielregel die besagt, dass derjenige beweispflichtigund ist, der die Existenz  in etwas behauptet.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.362
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #26 am: 06. September 2015, 18:50:02 »
genau so unmöglich es scheint, Gottes Existenz zu beweisen, genau so unmöglich scheint mir, das Gegenteil zu beweisen.

Aus diesem Grund kann es uns auch scheißegal sein, ob es einen Gott gibt, oder nicht.

Wenn es - was ich persönlich nicht glaube - tatsächlich ein sogenanntes höheres Wesen gibt, das eine erste Ursache gesetzt hat, heißt das jedenfalls nicht, daß sich dieses Wesen in irgendeiner Weise für uns interessiert. Die mögliche Existenz eines solchen Wesens entbindet uns nicht von unserer Verpflichtung, unser Hirn zu benutzen und uns selbst und eigenverantwortlich um unsere Angelegenheiten zu kümmern.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.256
  • Geschlecht: Männlich
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #27 am: 06. September 2015, 19:10:10 »
....Wollen wir das Thema philosophisch behandelt oder die Wissenschaft zu Rate ziehen. ...
Du willst eher um den heißen Brei reden, philosophieren?

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.682
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #28 am: 06. September 2015, 20:21:42 »
übrigens, nietsche irrte.

ich bin nicht tot.
I`M EASY, SO EASY....

Faulpelz

  • Gast
Re: hatte Nietzsche Recht, als er sagte: "Gott ist tot!"
« Antwort #29 am: 07. September 2015, 23:53:20 »
Jetzt verstehe ich endlich auch, woher du deine weisheit hast. Doch nun sag doch mal, wie findest du _ ich darf dich doch duzen _  denn das, was wir aus deiner kleine Welt gemacht haben. Wäre da nicht längst mal wieder ne Sintflut fällig? Und dann lass ne Arche bauen, nicht zu gross,  ausser einem Adam in schwarz und einem in  weiss, zwei Evas.
Von dem Getier reicht sicher ne Handvoll, die vermehren sich doch eh wie Karnickel und mutieren wie verrückt.

Kannst ja mal wieder einen Sohn schicken, oder eher ne Tochter. Bloß nicht wieder ne Jungfrau als Mutter, das glaubt dir seit Oswald Kölle eh kein Schwein.