Autor Thema: Der Islam und...  (Gelesen 98716 mal)

Kulle und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.677
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1500 am: 05. Dezember 2018, 20:04:20 »
Respekt vor ungläubigen Christen ist da eingeschlossen?

Wohl kaum.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 635
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Islam und...
« Antwort #1501 am: 06. Dezember 2018, 00:31:35 »
Mein Bester, dann begib Dich doch mal für ein Wochenende nach Manama (Bahrain). Die einfallenden saudischen Horden saufen was das Zeug hält. Am Strand in der Western Region

Das ist Urlaubsverhalten und für die Meinungsbildung daher ungefähr so sinnvoll, wie die Deutschen nach dem Benehmen einiger Chaoten auf Malle zu beurteilen.

Das bezieht sich aber doch auf die gläubigen Mitglieder ihrer Kultur oder nicht? Respekt vor ungläubigen Christen ist da eingeschlossen?

Ja. Denn der Respekt vor Älteren ist nicht primär religiös, sondern vor allem kulturell bedingt. Zudem haben ältere Menschen im Alltag ja auch kein Schild um den Hals wo "Gläubiges Mitglied deiner Kultur" draufsteht. Ältere sind da eben einfach Ältere. Das kein religiöser, sondern ein Bio-Status.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.677
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1502 am: 06. Dezember 2018, 13:22:23 »
der Respekt vor Älteren ist nicht primär religiös, sondern vor allem kulturell bedingt.

Komisch. Davon wußte der Typ am Wetzlarer Bahnhof anscheinend nichts, als er mir gegenüber am hellichten Tag tätlich wurde...  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.036
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Islam und...
« Antwort #1503 am: 06. Dezember 2018, 13:47:28 »
Komisch. Davon wußte der Typ am Wetzlarer Bahnhof anscheinend nichts, als er mir gegenüber am hellichten Tag tätlich wurde...  8)

Wahrscheinlich hat er dich 20 Jahre jünger geschätzt  :evil :evil!
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.677
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1504 am: 06. Dezember 2018, 13:53:48 »
Jedenfalls war er (und ich auch) sehr verblüfft, als meine Freundin zwar nur verbal, aber deshalb nicht weniger heftig auf ihn losging, noch bevor ich die Chance hatte, ihm eine zu semmeln.  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.288
Re: Der Islam und...
« Antwort #1505 am: 06. Dezember 2018, 19:31:10 »
Du darfst gerne mal versuchen, das den Spacken um die Konstablerwache zu erklären. Oder diesem jungen Stenz, mit dem ich mich mal beinahe vor dem Wetzlarer Hauptbahnhof geprügelt habe.
Das mag eine Ausnahme sein. Grundsätzlich sind Leute 35+ Luft für diese Jugendliche. Als junger 18jähriger erlebt man aber tatsächlich eine ganz andere, bedrohliche Atmosphäre, die dem Älteren verborgen bleibt. Da kann es sein, dass man in solchen Vierteln alle paar Meter provoziert wird. Bei wenig Publikumverkehr kann es schon auch ziemlich gefährlich werden, zumindest wenn man alleine unterwegs ist; bei den Mädels sowieso.
Die Jungs sind sich der Gefahr meist auch bewusst. Da hat sich schon einiges geändert im Vergleich zu früher: ich berichtete ja schon davon, was mein Stiefsohn erlebt hat. Von ihm habe ich auch erfahren, dass ein ehemaliger Mitschüler zusammen mit seinem Bruder auf der Straße in Streit mit einer türkischen Gang geriet. Die Beiden haben nicht zurückgesteckt und es endete damit, dass beide abgestochen wurden. Sie hatten Stiche im Brustkorb davongetragen und überlebten es mit Glück. Damit war die Geschichte noch nicht beendet, denn im Krankenhaus bekamen sie Besuch von Mitgliedern des Clan, die dafür sorgen wollten, dass sie nicht aussagen.
Zwei Haupttäter sind in Untersuchungshaft, aber was werden sie wohl für eine Strafe kriegen ? Wohl kaum der Rede wert.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.288
Re: Der Islam und...
« Antwort #1506 am: 06. Dezember 2018, 19:52:19 »
Außerdem trinken die keinen Alkohol, so dass die damit einhergehenden nächtlichen Ausfallerscheinungen besoffener deutscher Partyjugend auch nicht auftreten.
Stimmt nicht. Selbst die Attentäter von 9/11 haben ziemlich die Sau rausgelassen.
Zitat
Die muslimischen Mädchen rennen auch nicht ab 16 am Wochenende standardmäßig in Diskos und machen die Bumsmatratze für irgendwelche Aufreißertyen, dafür halten die deutschen Blondies bereitwillig her. Es ist eben nicht alles schlechter in anderen Kulturen.
Für muslimische Mädels ist die Überwachung lückenlos. Es gibt immer irgendwo einen Cousin, der was mitkriegt, selbst wenn sie in einem anderen Viertel abhängt. Da würde schon leichtes Rumgeknutsche bekannt und Mädel lebte fortan nicht mehr sicher. Die Familie würde ihr die Hölle heiß machen - das geht bis zur Kinds- oder Geschwistertötung. Eine wirkliche Integration in unsere Gesellschaft ginge nur zum Preis des Bruchs mit der Familie. Was die letzten 3 Jahre für Volk zu uns gekommen ist, ist noch mal eine ganz andere Hausnummer. Sowas verkraftet eine Gesellschaft nur, die sich der eigenen Stärke bewusst ist und nicht bereit ist, an allen Ecken und Enden Kompromisse zu schließen.

 



« Letzte Änderung: 06. Dezember 2018, 19:56:39 von maxim »
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 635
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Islam und...
« Antwort #1507 am: 07. Dezember 2018, 02:08:20 »
Stimmt nicht. Selbst die Attentäter von 9/11 haben ziemlich die Sau rausgelassen.

Attentäter sind für mich keine repräsentativen Beispiele in Bezug auf die Normalbevölkerung.

Komisch. Davon wußte der Typ am Wetzlarer Bahnhof anscheinend nichts, als er mir gegenüber am hellichten Tag tätlich wurde...  8)

Ist ja auch eine Frage der eigenen Ausstrahlung und Verhaltensweise im Alltag. Niemand wird allein deswegen bedingungslos gemocht, nur weil er älter ist. Das kann man von keiner Kultur verlangen, dafür gibts einfach zu viele alte Stinkstiefel. Es passiert jedenfalls nichts so leicht ohne Grund auf dieser Welt.

 
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2018, 12:54:48 von simplemachine »

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.288
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.677
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Der Islam und...
« Antwort #1509 am: Heute um 17:57:29 »
Es liegt an uns, ob das passiert oder nicht.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac