Autor Thema: Political LowLights  (Gelesen 101695 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Political LowLights
« Antwort #540 am: 13. Juli 2015, 15:17:05 »
Ich denke, daß NOP hier Recht hat. G. ist ein failed state und steckt in der gleichen Scheiße wie Somalia. Immerhin sind die Leute gebildet, und es gibt keinen Krieg, keine Überbevölkerung und keine Seuchen. Darauf kann man aufbauen.

Dem Sparer sein Notgröschchen kann man ihm ja lassen, ansonsten alles auf Null, Währungsreform, Neuanfang. Leider ist keiner da, der sowas organisiert. Der EU oder D. kann man das nicht überlassen, die verfolgen andere Interessen.
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.646
Re: Political LowLights
« Antwort #541 am: 13. Juli 2015, 15:17:45 »
Immerhin profitiert D. ganz erheblich von dem ganzen Scheiß.

1. Die Zinsen sind sehr niedrig, nur deshalb kann D. seine Schulden noch bezahlen.
2. Der Euro ist schwach, das verbessert die Exportmöglichkeiten.
3. Die Griechen produzieren kaum was selbst. Gibt man ihnen Geld, importieren sie.

Alle drei Argumente sind im Grunde nichtig oder zumindest interpretierbar. Wir sparen Geld für Zinsen, das wir durch den ESM und die EZB als Vielfaches verlieren. Die Verluste tauchen nur deshalb nicht im Haushalt auf, weil es keinen formalen Schuldenschnitt gibt.

Deutschlands Exporte in den Euroraum fallen seit Jahren gegenüber den Exporten in andere Länder zurück. Außerdem ist Deutschland auch ein Import-Land. Beim billigen Ölpreis merken wir das nicht so stark, aber der steht irgendwann auch mal wieder bei $100.

Zitat
Die Griechen verarmen derweil weiter.

Das Pro-Kopf-BIP ist immer noch deutlich höher als beim Euro-Beitritt und auch deutlich höher als in anderen Ländern.

Und zudem: EZB-Studie: Vermögen in Griechenland größer als in Deutschland

"Die Menschen in europäischen Krisenländern sind laut einer Studie der Europäischen Zentralbank reicher als Bürger in Deutschland. Das mittlere Vermögen deutscher Haushalte beläuft sich demnach auf rund 51.400 Euro netto - und liegt damit weit unter dem in Griechenland (101.900 Euro), Frankreich (113.500 Euro), Spanien (182.700 Euro) oder Zypern (266.900 Euro)."

Zugegeben: pro Haushalt, nicht pro Kopf und die Zahlen sind von 2008. Dennoch: mal ein bißchen kürzer treten mit der Verarmungsrhetorik.

Griechenland baut da den mit Schulden gepushten Wohlstand ab mit allen Verwerfungen und Ungerechtigkeiten, aber rein faktisch nimmt man ihnen nichts weg, sondern gibt ihnen weniger als bisher.
« Letzte Änderung: 13. Juli 2015, 15:20:59 von Araxes »

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Political LowLights
« Antwort #542 am: 13. Juli 2015, 15:22:01 »
Durchschnittswerte sagen oft nicht so viel aus.

Die meisten seiner Schulden hat D. selber produziert, und das vor 2008.

Ein schwacher Euro hilft der deutschen Wirtschaft, weil er Exporte in das nichteuropäische Ausland begünstigt.
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.194
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #543 am: 13. Juli 2015, 15:28:15 »
Ich wage zu bezweifeln, daß "der" griechische Haushalt ein Vermögen von 101.900,- € hat, und auch die wenigsten deutschen Haushalte dürften über ein Vermögen von 51.400 € netto verfügen.

Kann natürlich sein, daß ich nur arme Leute kenne.  :.)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.646
Re: Political LowLights
« Antwort #544 am: 13. Juli 2015, 15:55:07 »
Durchschnittswerte sagen oft nicht so viel aus.

Sie sagen zumindest, daß der Wohlstand im Prinzip vorhanden ist.

Zitat
Ein schwacher Euro hilft der deutschen Wirtschaft, weil er Exporte in das nichteuropäische Ausland begünstigt.

Wie gesagt: Deutschland importiert auch. Dazu kommt, daß daß der Export gerade bei den Gütern erfolgreich ist, die nicht über den Preis verkauft werden, sondern über Technologie und Expertise.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.646
Re: Political LowLights
« Antwort #545 am: 13. Juli 2015, 16:01:32 »
Ich wage zu bezweifeln, daß "der" griechische Haushalt ein Vermögen von 101.900,- € hat, und auch die wenigsten deutschen Haushalte dürften über ein Vermögen von 51.400 € netto verfügen.

Griechenland hat eine Wohneigentumsquote von 75%, Deutschland 52%. Der Haushalt kann aber mehrere Personen umfassen. Das war auch die Kritik an der Statistik.

Zitat
Kann natürlich sein, daß ich nur arme Leute kenne.  :.)

Wahrscheinlich. Am Ende halten sich immer alle für ärmer als sie eigentlich sind, weil sich jeder nach oben vergleicht, nicht nach unten. Du besitzt doch selber ein Haus. Das wird doch abzüglich Hypothek 51.400 € Wert sein. Selbst der Conte hat seine Wohnung abbezahlt.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #546 am: 13. Juli 2015, 16:19:28 »
Ich wage zu bezweifeln, daß "der" griechische Haushalt ein Vermögen von 101.900,- € hat, und auch die wenigsten deutschen Haushalte dürften über ein Vermögen von 51.400 € netto verfügen.

Kann natürlich sein, daß ich nur arme Leute kenne.  :.)
Ein Milliardär und 999 Arme haben ein Durchschnittsvermögen von 1 Million. Solche Zahlen sind ziemlich wertlos.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #547 am: 13. Juli 2015, 16:39:36 »
Selbst der Conte hat seine Wohnung abbezahlt.
Es steht Dir nicht zu, irgendwelche Bemerkungen und / oder Mutmaßungen über meine Vermögensverhältnisse zu machen.

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Political LowLights
« Antwort #548 am: 13. Juli 2015, 16:42:49 »
Es steht Dir nicht zu, irgendwelche Bemerkungen und / oder Mutmaßungen über meine Vermögensverhältnisse zu machen.

Bist Du am Ende so ein steinreicher Salonkommunist?

Ich gebe jedenfalls zu, daß ich mehr als 51.400 € auf dem Konto habe.
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.637
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #549 am: 13. Juli 2015, 17:15:05 »
Zitat
Ich behaupte mal, daß gerade Deutschland dazu am ehesten bereit wäre

Der war wirklich gut. ....  Ich denke nicht.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.637
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #550 am: 13. Juli 2015, 17:22:37 »
« Letzte Änderung: 13. Juli 2015, 17:24:25 von phoenix »
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.194
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #551 am: 13. Juli 2015, 17:43:58 »
Sie sagen zumindest, daß der Wohlstand im Prinzip vorhanden ist.

Aber nicht - was wichtiger wäre - wie er verteilt ist.

Griechenland hat eine Wohneigentumsquote von 75%

Als ich 1978 mit meiner damaligen Freundin in Griechenland war, hat man mir auf dem Dorf Häuser für 3.000 DM angeboten. Da hat auf dem Land jeder ein "Haus". Es gab sogar Strom, aber kein  fließendes Wasser.

Wenn die Verödung so weitergeht, sind wir in Mecklenburg-Vorpommern auch bald so weit, daß man Häuser für 3.000 € bekommt.

Wenn ich "vernünftig" wäre, würde ich mich in die Startlöcher begeben, um meine Bude im Rhein-Main Gebiet rechtzeitig zu verticken, bevor die nächste Immobilienblase platzt, und mir dann weiter draußen in der Provinz was Billiges kaufen.

Zitat
Der Haushalt kann aber mehrere Personen umfassen. Das war auch die Kritik an der Statistik.

Ich neige dazu, hier meinen Vorurteilen freien Lauf zu lassen und zu behaupten, daß ein typischer griechischer Haushalt mehr Personen umfaßt als ein typischer deutscher Haushalt.

Zitat
Du besitzt doch selber ein Haus. Das wird doch abzüglich Hypothek 51.400 € Wert sein.

Ich habe nichts Gegenteiliges behauptet. Aber ich bin auch kein durchschnittlicher deutscher Haushalt. Ich bin mein Sohn und ich. Meine Stieftochter ist sie, ihr Mann und vier Kinder, davon zwei behindert. Sie leben an der Armutsgrenze. Die sind hoffentlich auch nicht der deutsche Durchschnitt.

Es steht Dir nicht zu, irgendwelche Bemerkungen und / oder Mutmaßungen über meine Vermögensverhältnisse zu machen.

Du hast doch selbst geschrieben, daß Deine Bude abbezahlt ist.  :.)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.194
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.646
Re: Political LowLights
« Antwort #553 am: 13. Juli 2015, 21:23:29 »
Es steht Dir nicht zu, irgendwelche Bemerkungen und / oder Mutmaßungen über meine Vermögensverhältnisse zu machen.

Hast du selber vor ein paar Jahren erzählt, daß die bald abbezahlt ist.

Meine ist in 24 Jahren abbezahlt. Bin aber auch mit minimalem Eigenkapital da rangegangen.
« Letzte Änderung: 13. Juli 2015, 21:25:59 von Araxes »

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.646
Re: Political LowLights
« Antwort #554 am: 13. Juli 2015, 21:36:33 »
Als ich 1978 mit meiner damaligen Freundin in Griechenland war, hat man mir auf dem Dorf Häuser für 3.000 DM angeboten. Da hat auf dem Land jeder ein "Haus". Es gab sogar Strom, aber kein  fließendes Wasser.

Und meist auf illegal gebaut und nachträglich legalisiert.

Zitat
Wenn die Verödung so weitergeht, sind wir in Mecklenburg-Vorpommern auch bald so weit, daß man Häuser für 3.000 € bekommt.

Dicht dran. Also so ab 10.000 € gibt's was. Für 39.000 € kriegt man ein ganzes Schloß

Zitat
Ich neige dazu, hier meinen Vorurteilen freien Lauf zu lassen und zu behaupten, daß ein typischer griechischer Haushalt mehr Personen umfaßt als ein typischer deutscher Haushalt.

Das ist mit Sicherheit so. Man weiß aber eben auch nicht wirklich viel über die griechischen Vermögensverhältnisse. Im Grunde kann man schon bezweifeln, wo diese Statistik ihr Material hernimmt, wenn schon der griechische Staat nicht wirklich durchsieht. Der wertet jetzt Google Earth aus, um nach Swimmingpools zu suchen und darüber auf das Vermögen zu schließen.