Autor Thema: Political LowLights  (Gelesen 105565 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.730
Re: Political LowLights
« Antwort #570 am: 15. Juli 2015, 14:32:15 »
Jeder, der eine stärke politische Integration der EU fordert und meint, Deutschland solle dabei eine führende Rolle spielen, sollte sich diese Aussage von Varoufakis genau durchlesen:

Zitat
Der von Schäuble geplante Umbau, so Varoufakis, ziele unter anderem darauf, einen "Haushaltsoberaufseher" für die Eurostaaten zu bestimmen, der über ein Vetorecht gegen nationale Haushalte verfügt. 

Dies verstoße "gegen Grundprinzipien der westlichen liberalen Demokratie", so Varoufakis weiter. "Die Konsequenz, mit der Dr. Schäuble für eine politische Union eintritt, die den Grundprinzipien einer demokratischen Föderation widerspricht, ist beeindruckend." Varoufakis fordert die Leser auf, selbst zu entscheiden, ob Schäubles Vorhaben im Einklang stehe "mit Ihrem Traum von einem demokratischen Europa". 

"Zu Schäubles Plan gehörte es, Griechenland fallen zu lassen"

Also der denkt im Traum nicht daran, nationale Souveränität für eine politische Integration aufzugeben.
« Letzte Änderung: 15. Juli 2015, 23:44:45 von Araxes »

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.381
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.381
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Küchenchef

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 409
  • Zwischen Gelee und Wahnsinn
Re: neoliberale Profiteure
« Antwort #573 am: 24. Juli 2015, 15:15:50 »
Auweia, bei Wörtern wie "neoliberal" und "Profiteure" holt der Troubadix da über dir gleich seine alte Leier raus.  :lala
"Lieber Gutmensch als Arschloch" - Oliver Kalkofe

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.381
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Political LowLights
« Antwort #575 am: 30. Juli 2015, 11:54:14 »
http://www.deutschlandfunk.de/stille-revolution-von-der-verrechtlichung-neoliberaler.1170.de.html?dram%3Aarticle_id=324149

Aus urheberrechtlichen Gründen durften wir das Manuskript zur Sendung nach Ausstrahlung nur 7 Tage lang anbieten.
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.730
Re: Der Weg zum postdemokratischen Europa
« Antwort #576 am: 30. Juli 2015, 13:55:49 »
http://norberthaering.de/de/27-german/news/448-fuenfpraesidentenbericht-2#weiterlesen

Mit "neoliberal" hat das ja nun nichts zu tun. Die ganze Rettungspolitik ist ja ein Eingreifen in die normalen Vorgänge und deshalb eher das Gegenteil davon.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.685
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Political LowLights
« Antwort #577 am: 30. Juli 2015, 19:38:46 »
aha.

http://norberthaering.de/de/27-german/news/447-varoufakis#weiterlesen

Es gibt eine hochkarätigen Kronzeugen für Varoufakis These von Schäubles langjährigem Grexit-Plan, den früheren US-Finanzminister Tim Geithener. In seinem 2014 erschienenen Buch „Stress Test“ schreibt Geithner über seinen Besuch bei Schäuble auf Sylt im Sommer 2012:

„Er sagte mir, es gäbe immer noch viele in Europa, die dachten, die Griechen aus der Währungsunion zu werfen, sei eine plausible – ja sogar wünschenswerte – Strategie. Die Idee, war, dass, wenn Griechenland draußen wäre, die Deutschland eher bereit wäre, die finanzielle Unterstützung zu leisten, die der Euroraum brauchte, weil die Deutschen dann nicht länger Hilfen für Europa als Herauspauken der Griechen interpretieren würden. Gleichzeitig wäre ein Grexit traumatisch genug, um dem Rest Europas die nötige Furcht einzuflößen, damit es mehr Souveränität für eine stärkere Bankenunion und Fiskalunion aufgibt. Griechenland brennen zu lassen, so das Argument, würde es leichter machen, ein stärkeres Europa mit glaubwürdigeren Brandschutzmauern zu errichten. Ich war schockiert von dieser Argumentation.“

Wie gesagt, das war 2012, vor drei Jahren.
I`M EASY, SO EASY....

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.381
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #578 am: 31. Juli 2015, 09:43:25 »
Aus urheberrechtlichen Gründen durften wir das Manuskript zur Sendung nach Ausstrahlung nur 7 Tage lang anbieten.

Schade. Aber man kann es ja auch nicht copy & paste komplett hier reinstellen, sonst haben wir erhebliche urheberrechtliche Probleme.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.381
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #579 am: 09. August 2015, 08:07:22 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.730
Re: Political LowLights
« Antwort #580 am: 09. August 2015, 11:43:48 »
Wie gesagt, das war 2012, vor drei Jahren.

Er hat ja auch in jedem Punkt Recht und es wäre im eigenen griechischen Interesse. Wir halten Griechenland krampfhaft im Euro, was weder für das Land, noch für die Eurozone gut ist und währenddessen bereitet Finnland seinen Austritt vor. Wenn es das ist, was man unter "Zusammenhalten der Eurozone" versteht, dann Glückwunsch.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.685
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Political LowLights
« Antwort #581 am: 09. August 2015, 20:37:03 »
wie bitte? es sei im eigenen griechischen interesse, dass unser herr finanzminister gemeisam mit seinen bank-kumpels ein ganzes land in den ruin zwingt, von langer hand geplant, um dann ein exempel zu statuieren für alle anderen "süd"-länder ?
I`M EASY, SO EASY....

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.381
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #582 am: 09. August 2015, 21:39:49 »
Äh, das Land befindet sich bereits im Ruin. Hineingetrieben haben es die vorhergehenden griechischen Regierungen. Bei unserem Caligula auf Rädern langt es nur zum Nachtreten und zur Ausweidung des Leichnams.

Die Hyäne ist immer unsympathischer als das Raubtier, das die Beute ursprünglich mal getötet hat.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.685
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Political LowLights
« Antwort #583 am: 09. August 2015, 21:53:14 »
wegen eines falles in der nachbarschaft....

wir brauchen kein homeland, wir haben jugendämter.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-kelle/kindesentzug-von-den-schockierenden-methoden-deutscher-aemter.html
I`M EASY, SO EASY....

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.732
Re: Political LowLights
« Antwort #584 am: 09. August 2015, 23:06:17 »
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo