Autor Thema: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen  (Gelesen 1465 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.478
Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« am: 19. November 2020, 01:23:30 »
Du schießt dich ganz schön auf die Rentner ein, Araxes. Und auf Raucher, dabei ist es längst erwiesen, dass, volkswirtschaftlich gesehen, Raucher in Sachen Kosten für das Gesundheitswesen und Rentenzahlungen sehr viel günstiger sind, als die, die "gesund" leben. Auch die sterben, auch die bekommen teure Krankheiten, Lungenkrebs etc. Nichtrauchen ist keine Garantie, alt zu werden, aber in Verbindung mit guter Genetik, gesundem Leben wird man eben durch die längere Lebensdauer oft teurer für die gemeinsamen Kassen.

Beziehen Deine Eltern nicht eine Rente aus einer Kasse, in die sie nie etwas eingezahlt haben? Ich finde es schon befremdlich, denjenigen die Renten und deren schmale Erhöhungen zu missgönnen, die sie immerhin erarbeitet haben und familiär selbst Nutznießer einer Regelung zu sein, die kein vernünftig wirtschaftlich denkender Mensch so getroffen hätte.

Ich habe fast 40 Jahre gearbeitet, davon 30 in Vollzeit. Dadurch dass ich mit 59 schwer arbeitsunfähig erkrankte (nicht durch Rauchen verursacht), bekomme ich heute eine so kleine Rente, dass ich mich davon selbst nur schwer ernähren könnte, obwohl ich während der Vollzeit verdammt gut verdient habe. Dauer-Hartz4-Bezieher stehen sich da nur wenig schlechter als ich - ohne jemals auch nur irgendeinen Pfennig für die Gemeinschaft erarbeitet zu haben. Darüber kann man sich eher aufregen, als über die kleinen Erhöhungen der Renten, finde ich. Und dass Millionen in den Hals von Migranten gestopft werden, die dann hier durch ihre Feiern mit den Großfamilien lustig weiter für Lockdowns sorgen.

Nicht um die Alten zu schützen, wird alles zugesperrt, sondern um alles für alle Menschen zu begrenzen. Weil die Vernunft für den Verzicht fehlt, gerade bei den Jungen und Mittelalten. Feten, Reisen - muss ja alles sein.

Mir persönlich ist es wurscht, ob ich das Virus bekomme oder nicht, trotzdem schütze ich mich so optimal wie möglich. Ich verlasse das Haus maximal ein Mal in vier Wochen, wir kaufen auf Vorrat ein und machen aushäusig nur das Allernötigste. Abstriche mache ich nicht in Sachen Familie, die Kinder dürfen immer kommen, wir verlangen aber, dass sie sich ansonsten vernünftig verhalten.


Ableger der Diskussion in diesem Thread
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2020, 04:49:38 von Falke »
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.816
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #1 am: 19. November 2020, 03:48:47 »
Ich habe jetzt nicht mitgezählt, wie oft Du, Araxes, die 4 % Erhöhung für Rentner angeführt hast und mithin vom Thema abgelenkt. Futterneid?

Mach doch einen neuen Thread dafür auf.
Ich hätte da genug reale Beispiele, um zu kontern!
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.816
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #2 am: 19. November 2020, 12:47:52 »
Araxes, auch Du wirst älter! Hast dann aber nicht über 45 Jahre als Maurer am Bau gearbeitet, Hohlblöcke geschleppt, bis die Hüfte kaputt war. Und solange auch in die Sozialversicherung eingezahlt. Kindergeld? Gab es noch nicht. Elternzeit für Väter? Gab es damals noch nicht. Allenfalls Schlechtwettergeld im Winter.

Heute finden sich keine Maurer mehr. Wollen ja alle Akademiker werden und fallen mangels Arbeitsmarkt ins ALG-Gerüst.

Und wenn es Jemand verdient hat, die winzigen Prozentpünktchen einer Erhöhung der Rente zu erhalten, dann sind es die "Alten", die in der Nachkriegszeit Deutschland wieder soweit aufgebaut haben, wie es bis vor einigen Jahren noch war. Was seitdem mit der Wirtschaft passiert, ist nicht deren Schuld, sondern die der Nachgenerationen. Und solchen Leuten, wie Du es bist,. Nämlich  egoistisch und diskriminierend denkend.

Es wird nicht Deine Mutter sein, die jemanden angesteckt hat,nur weil sie sich mal einen Theaterbesuch gönnte, und das wohl unter strengen Auflagen des Veranstalters.

Gehe mal durch Berlin und schaue Dir die Massen an Altersgruppen an, die dort unterwegs sind.

Hier in Mainz sehe ich nur Junge bis +/- 50, wenn ich zur Physio gehe. Fußgängerzonen, Cafeterias und Restaurants waren voll, auch tagsüber. Meinem Eindruck nach mehr als vor Corona.

Ibo, Deinem Post schließe ich mich 100 pro an.

Habe fertig. Ich könnte nur noch kötzen, wenn ich manchen Schwachsinn hier lese🙄

« Letzte Änderung: 19. November 2020, 12:49:31 von grashopper »
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.875
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #3 am: 20. November 2020, 00:15:40 »
Du schießt dich ganz schön auf die Rentner ein, Araxes.

Ja, nicht nur wegen Corona, sondern weil bei uns Politik vor allem für Rentner gemacht wird. Es gibt da ein großes Ungleichgewicht. Die Jungen sind zu desinteressiert, um es zu kapieren und denken nicht langfristig genug.

Zitat
Und auf Raucher, dabei ist es längst erwiesen, dass, volkswirtschaftlich gesehen, Raucher in Sachen Kosten für das Gesundheitswesen und Rentenzahlungen sehr viel günstiger sind, als die, die "gesund" leben.

Um die Volkswirtschaft geht's mit bei den Rauchern nicht, sondern darum, daß man bei Corona den Schutz von Leben zur absoluten Maxime macht, der man alles unterordnen will. Man muß dann einfach fragen, warum man das bei anderen Bedrohung nicht tut. Es sterben im Jahr 120,000 Menschen am Rauchen. Das wird Corona nicht erreichen. Aber abgesehen von ein paar Initiativen interessiert es niemanden.

Zitat
Beziehen Deine Eltern nicht eine Rente aus einer Kasse, in die sie nie etwas eingezahlt haben?

So eine Kasse gibt es nicht. Wir haben ein Umlageverfahren. Junge bezahlen für Alte und das Geld reicht nicht. Es fehlt etwa ein Drittel, was dann aus Steuern dazukommt.

Viele Leute verstehen das nicht und glauben, sie bekommen das raus, was sie eingezahlt haben. In Relation zu den von ihnen gezahlten Beiträgen sind die aktuellen Rentner die goldenen Jahrgänge. Sie haben selber zu wenig gezahlt. Sie haben sich voll auf die Umlage verlassen, weil es für sie bequem war. Sie waren viele Einzahler mit wenigen Rentnern. Eigentlich hätten die Rentenbeiträge viel höher sein müssen und davon ein Kapitalstock in der Rentenversicherung gebildet werden müssen. Das haben sie nicht gemacht. Und das Geld, das sie bei den Beiträgen gespart haben, ging in die privaten Vermögen. Rentner sind die vermögendste Altersgruppe und das haben sie mit Staatschulden und einem riesigen Loch in der Rentenversicherung finanziert. Die Jungen sind dreifach gearscht. Sie müssen diese Schulden finanzieren, die noch hohen Renten bezahlen und dabei für sich selber vorsorgen, weil deren Rente viel niedriger sein wird.

Zitat
Ich finde es schon befremdlich, denjenigen die Renten und deren schmale Erhöhungen zu missgönnen, die sie immerhin erarbeitet haben und familiär selbst Nutznießer einer Regelung zu sein, die kein vernünftig wirtschaftlich denkender Mensch so getroffen hätte.

4% sind nicht schmal und sie haben sie auch nicht erarbeitet. Wie denn? Für die Rente arbeiten die Jungen. Wir haben ein Umlageverfahren. Es gibt keine von den Rentnern angesparte Rentenkasse.

Zitat
Ich habe fast 40 Jahre gearbeitet, davon 30 in Vollzeit. Dadurch dass ich mit 59 schwer arbeitsunfähig erkrankte (nicht durch Rauchen verursacht), bekomme ich heute eine so kleine Rente, dass ich mich davon selbst nur schwer ernähren könnte, obwohl ich während der Vollzeit verdammt gut verdient habe.

Ich werde mit 67 dann 46 Jahre in Vollzeit gearbeitet haben. Lehre eingerechnet, Studium abgezogen. Mein Rentenniveau bezogen auf mein Einkommen wird niedriger sein. Bis 2025 werden uns 48% versprochen. Danach wird es deutlich runtergehen. 2030 wahrscheinlich 43%. Vor 20 Jahren lag es noch bei 53% und da wußte man schon, wo es hingeht. Man hat aber nicht auf 48% gekürzt und das gesparte Geld in einen Renten-Staatsfonds gezahlt.

Zitat
Dauer-Hartz4-Bezieher stehen sich da nur wenig schlechter als ich - ohne jemals auch nur irgendeinen Pfennig für die Gemeinschaft erarbeitet zu haben.

ja, das ist so. Man ist entweder wohlhabend oder arm. Dazwischen ist es ein Kampf und lohnt sich eigentlich kaum.

Zitat
Darüber kann man sich eher aufregen, als über die kleinen Erhöhungen der Renten, finde ich.

Die kam einfach zu einem unsensiblen Zeitraum und ich finde sowieso, daß der Mechanismus falsch ist. Statt der Nettolöhne sollte man die Rente an den Beiträgen ausrichten. Dann müsste man auch mal ehrlich sein und zugeben, daß 100 Mrd fehlen. Es ist doch ein Witz, daß ein Drittel der Rente gar nicht aus Beiträgen kommt, sondern aus Steuern, aber Nutznießer ist nur, wer eine gesetzliche Rente bekommt. Meine Frau zahlt z.B. in Deutschland Steuern auf ihr brasilianisches Einkommen, aber wird keine Rente bekommen, also auch nichts aus dem Steuerzuschuß.

Zitat
Und dass Millionen in den Hals von Migranten gestopft werden, die dann hier durch ihre Feiern mit den Großfamilien lustig weiter für Lockdowns sorgen.

Naja, das sollte man differenziert betrachten. Es gibt solche und solche.

Zitat
Nicht um die Alten zu schützen, wird alles zugesperrt, sondern um alles für alle Menschen zu begrenzen. Weil die Vernunft für den Verzicht fehlt, gerade bei den Jungen und Mittelalten. Feten, Reisen - muss ja alles sein.

Aber da ist doch schon wieder die fehlende Differenzierung zu erkennen, wegen der es die Kritik gibt. Feste sind tatsächlich ein Problem, aber Reisen mit Hotel-Unterbringung gar nicht. Warum darf man sich keine Ferienwohnung an der Ostsee mieten? Kompletter Unsinn. Hotelzimmer sind auch kein Risiko.

Zitat
Mir persönlich ist es wurscht, ob ich das Virus bekomme oder nicht, trotzdem schütze ich mich so optimal wie möglich. Ich verlasse das Haus maximal ein Mal in vier Wochen, wir kaufen auf Vorrat ein und machen aushäusig nur das Allernötigste. Abstriche mache ich nicht in Sachen Familie, die Kinder dürfen immer kommen, wir verlangen aber, dass sie sich ansonsten vernünftig verhalten.

Am Ende werden es die Kinder einschleppen. Man muß gerade diese Kontakte einschränken. Mein 7jähriger Neffe war jetzt positiv. Eine Woche vorher war er in der Wohnung meiner Eltern. Jetzt kapieren sie es so langsam.
« Letzte Änderung: 20. November 2020, 00:41:21 von Araxes »

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.875
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #4 am: 20. November 2020, 00:23:39 »
Ich habe jetzt nicht mitgezählt, wie oft Du, Araxes, die 4 % Erhöhung für Rentner angeführt hast und mithin vom Thema abgelenkt. Futterneid?

Einfach eine absurde Entscheidung bei dem stärksten wirtschaftlichen Einbruch seit 1945 - und zwar ein zu Gunsten der wohlhabendsten Altersgruppe.

Zitat
Mach doch einen neuen Thread dafür auf.
Ich hätte da genug reale Beispiele, um zu kontern!

Dem kann man vorweggreifen. Diese ganzen Beispiele, die da gebracht werden, entpuppen sich bei genauer Betracht als Fälle mit langen Unterbrechungen der Beitragszeiten oder Halbzeit oder falschen Berufsentscheidungen oder Selbständigkeit ohne freiwillige Rentenbeiträge. Die Rente ist nun mal größtenteils proportional zu den Beiträgen.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.875
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #5 am: 20. November 2020, 00:38:52 »
Und wenn es Jemand verdient hat, die winzigen Prozentpünktchen einer Erhöhung der Rente zu erhalten, dann sind es die "Alten", die in der Nachkriegszeit Deutschland wieder soweit aufgebaut haben, wie es bis vor einigen Jahren noch war.

Das ist ja mein Lieblingsargument. Wer hat's denn kaputt gemacht? Die gleichen.

Zitat
Was seitdem mit der Wirtschaft passiert, ist nicht deren Schuld, sondern die der Nachgenerationen. Und solchen Leuten, wie Du es bist,. Nämlich  egoistisch und diskriminierend denkend.

Ich bin überhaupt nicht egoistisch und ich bin auch nicht diskriminierend. Ich hätte aus der Rentenversicheurng austreten können, was finanziell das einzig richtige wäre, aber habe es nicht getan. Ich zahle mehr als ich jemals daraus bekommen werde.

Diskriminierung vorzuwerfen ist schon einigermaßen absurd. In diesem Land wird die Politik fast komplett an den Bedürfnissen der Alten ausgerichtet. Die sind hier die Starken mit der politischen Macht an ihrer Seite. Wenn die Jungen sich dafür interessieren würden, müssten sie eigentlich mit Mistgabeln vorm Kanzleramt stehen. Fast ein Drittel vom Bundeshaushalt sind Zuschüsse zur Rente. Wieviel geht in Zukunftsaufgaben?

Zitat
Es wird nicht Deine Mutter sein, die jemanden angesteckt hat,nur weil sie sich mal einen Theaterbesuch gönnte, und das wohl unter strengen Auflagen des Veranstalters.

Sie wird niemanden anstecken, aber sie kann es sich da holen.

Zitat
Gehe mal durch Berlin und schaue Dir die Massen an Altersgruppen an, die dort unterwegs sind.

Das sind nicht mehr sehr viele. Man sieht eine Menge Leute beim Jogging, aber die Restaurants sind nun zu.

Zitat
Habe fertig. Ich könnte nur noch kötzen, wenn ich manchen Schwachsinn hier lese🙄

Es fehlt einfach am Wissen darüber und an der Fähigkeit, das unemotional zu betrachten. Wenn ich mir was wünschen könnte, wäre jeder abgesichert und Millionär. Danach geht's aber nicht. Probleme veschwinden nicht, nur weil man sie ablehnt. Es hilft auch nichts, den Boten zu beschimpfen. Der Krach wird nur umso größer, je länger man das ignoriert.

Und deine Reaktion zeigt eben auch, warum die Politik so tut als wäre nichts. Die will sich keine Welle der Entrüstung antun.

Warum gilt denn wohl das Versprechen der Festlegung der Haltelinien für Beitragssatz und Rentenniveau nur nur 2025? Weil man es nur bis dahin geben kann und nicht darüber hinausschauen will. Würde man das tun, müsste man den Leuten unangenehme Wahrheiten beibringen. Aber du zeigst ja, womit man dann rechnen muß. Mit großer Empörung. Deshalb macht das keiner und 2025 wird man uns wieder nur einen kleine Portion Wahrheit verabreichen. Nenn mich diskriminierend und egoistisch, aber immerhin belüge ich mich nicht selber.
« Letzte Änderung: 20. November 2020, 00:46:38 von Araxes »

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.478
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #6 am: 20. November 2020, 01:42:06 »
Um die Volkswirtschaft geht's mit bei den Rauchern nicht, sondern darum, daß man bei Corona den Schutz von Leben zur absoluten Maxime macht, der man alles unterordnen will. Man muß dann einfach fragen, warum man das bei anderen Bedrohung nicht tut. Es sterben im Jahr 120,000 Menschen am Rauchen. Das wird Corona nicht erreichen.
Rauchen ist nicht ansteckend, Corona aber schon und das macht den Unterschied aus. Dein Vergleich hinkt.

So eine Kasse gibt es nicht. Wir haben ein Umlageverfahren. Junge bezahlen für Alte und das Geld reicht nicht.
Hast du es wirklich nicht verstanden oder willst du es nicht verstehen?
Deine Eltern, als ehemalige DDR-Bürger, bekommen hier eine Rente aus dem Umlageverfahren der BRD. In den Topf haben sie aber nie etwas eingezahlt oder ggf. vielleicht noch etwas nach dem Mauerfall. Das nenne ich eine Ungerechtigkeit gegenüber denen, die die Renten erwirtschaftet haben. Passt dir natürlich nicht in das Konzept deiner Argumentation, schon klar. Aber wenn du schon so hart gegen alles hier schießt, dann benenne bitte auch solche kostenträchtigen Entscheidungen der Politik.

Du selbst hast keine Kinder, du wirst nichts für die nachfolgenden Rentenanwartschaften tun. Bei gesunder Lebensführung wirst du uns ein Vermögen kosten, wesentlich mehr als ein Raucher und das bei Nichterfüllung des Generationenvertrages? Sollen wir dich jetzt erschießen, weil Du volkswirtschaftlich gesehen, ein Minusprojekt bist? Oder dir einfach nichts auszahlen trotz deiner Einzahlungen?


Rentner sind die vermögendste Altersgruppe und das haben sie mit Staatschulden und einem riesigen Loch in der Rentenversicherung finanziert. Die Jungen sind dreifach gearscht. Sie müssen diese Schulden finanzieren, die noch hohen Renten bezahlen und dabei für sich selber vorsorgen, weil deren Rente viel niedriger sein wird.
Rentner sind in der Statistik die vermögendste Altersgruppe, weil das mühsam abbezahlte Häuschen als Wert mitgerechnet wird. Bei den steigenden Immobilienpreisen haut das als Vermögen natürlich rein, auf den Konten sieht es allerdings eher mau aus. Schon mal was von Altersarmut gehört? Die gibt es jetzt schon, die kommt nicht erst. Sie wird nur noch schlimmer werden. Alle unsere Kinder sichern sich bereits auch privat ab, auf eine Rente wagen sie nicht mehr zu hoffen.
Dass die Jungen sich in der Statistik schlechter stehen, ist normal, man braucht Zeit, um ein Vermögen aufzubauen. Oder man wird gleich mit dem goldenen Löffel im Mund geboren.

 
Naja, das sollte man differenziert betrachten. Es gibt solche und solche.
Das ist richtig. Nichts gegen die, die sich hier anpassen und arbeiten wollen und können.
Aber das, was da tagsüber auf den Straßen rumlungert, in den Cafes sitzt, sind die, die garantiert nie irgendetwas hier beitragen werden, außer Unruhe und Straftaten. Und es sind viele. Viel zu viele. Und sie kosten und kosten und kosten.


Geben ist etwas Schönes, aber man muss es sich leisten können. Komm jetzt aber nicht wieder mit den 4%.[/quote]
« Letzte Änderung: 20. November 2020, 12:38:37 von Nikibo »
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.816
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #7 am: 20. November 2020, 08:03:02 »
Die unangenehme Wahrheit für Rentner gibt es doch schon seit langer Zeit, obwohl sie über 40 und noch mehr Jahre gearbeitet und in die SV eingezahlt haben. Ob in Vollzeit oder Teilzeit. Ob mit Pausen für Kindererziehung  etc.pp.

Diese sieht man zu einem ungewissen Teil schon seit Jahren an den Müllkörben zum Pet-Flaschen einsammeln, wenn diese pfandfähig sind.

Ist irgendwas an mir vorbeigegangen, da Deiner Meinung nach die Politik die Rentner immer wieder stärkt, Araxes?

Und wenn Deine Mutter andere Besucher hätte anstecken können, dann müsste es dazu einen anderen Grund dafür haben. Meine Eltern gehen allenfalls zum Arzt oder 1x die Woche zum Einkaufen mit SchweSchwa. Und SchweSchwa machen es nicht anders. Um den Virus nicht heim zu schleppen, gehe ich ohne desinfizierte Handschuhe nicht mehr aus dem Haus zur Arbeit oder zum Einkaufen. Sonst nix. Im Sommer war ich 2x beim Lieblingsgriechen um die Ecke auf dessen Terrasse. Zuletzt vor dem nächsten Lockdown im Restaurant. Nur jeder zweite oder sogar 3. Tisch war zugelassen.

Und was machst Du so?





"draußen nur Kännchen" - Bodo

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.838
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #8 am: 20. November 2020, 08:54:18 »
Rentner sind die vermögendste Altersgruppe


Hier liegt Dein Denkfehler. Das ist, als würde ein Wirtschaftsflüchtling aus, sagen wir, Burkina Faso oder sonst einer bitterarmen Ecke der Welt einem deutschen Penner unter der Brücke in die Wermutflasche spucken und ihn beschuldigen, er als Europäer würde seinen Reichtum auf der Not der Dritten Welt begründen.

"Die" erste Welt gibt es nicht; es gibt da Reiche und Arme und nicht nur Reiche.

Was "die" Rentner sind, ist wurscht. Es kommt darauf an, wie das Vermögen *innerhalb* dieser Gruppe verteilt ist.

Vorschlag: Das Erbrecht wird abgeschafft. Das Vermögen reicher Rentner wird eingezogen, sobald diese sterbe. Keiner erbt was, und der Staat macht was Vernünftiges mit den eingezogenen Vermögenswerten. Als Kompensation erhalten die leer ausgegangenen Erben symbolisch 40 DM. Schließlich haben "wir" (im Westen) ja alle mal mit 40 Mark angefangen.  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.478
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #9 am: 20. November 2020, 09:06:13 »
Dass die Rentner statistisch die vermögendste Altersgruppe sind liegt auch daran, dass Beamte und Staatsdiener da hineingerechnet sind.


Der eigentliche Rentner, Leute wie Du irgendwann und ich jetzt, sind eher arme Rentner.
« Letzte Änderung: 20. November 2020, 09:11:32 von Nikibo »
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.838
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #10 am: 20. November 2020, 09:16:36 »
Das ist wie die Mär von "den" reichen Anwälten.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.843
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #11 am: 20. November 2020, 11:33:15 »
Der eigentliche Rentner, Leute wie Du irgendwann und ich jetzt, sind eher arme Rentner.
Als Beamter hätte ich netto 3/400 € mehr gehabt und jetzt ca 3000 pension.
als 2x geschiedener frührentner sind das jetzt 1200 und paar kaputte...
ich denk da nicht mehr drüber nach. gäb nur ein magengeschwür.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.478
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #12 am: 20. November 2020, 12:16:29 »
Ja, der normale Renter kann wirklich das Kotzen kriegen.

Meine Nachbarin ware ein gefundenes Fressen nicht nur für Dich, Araxes. Feiert seit einem Jahr krank wegen eines Sudecks. Das ist eine lästige Heilungsstörung. Selbst verursacht. Das Tragen unpassenden Schuhwerks, sehr hohe Absätze und spitz zulaufend, hat den Fuß verformt, so dass eine OP anstand. Zu früh wieder belastet, nicht durch Arbeit, sondern durch private Shoppingtouren ergab die Wundheilungsstörung.
Volle Gehaltszahlung während der gesamten Krankheitszeit. Gerecht?
Wenn man Raucher zur Kasse bitten soll, dann auch bitte solche Fälle. Und sowas gibt es zuhauf.

Wenn Du ein Volk von Denunzianten hochziehen willst, ist das der richtige Weg.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.200
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #13 am: 21. November 2020, 10:14:11 »
Vorschlag: Das Erbrecht wird abgeschafft. Das Vermögen reicher Rentner wird eingezogen, sobald diese sterbe. Keiner erbt was, und der Staat macht was Vernünftiges mit den eingezogenen Vermögenswerten.
Und warum sollte man dann überhaupt was vererben ?

Zitat
Als Kompensation erhalten die leer ausgegangenen Erben symbolisch 40 DM.
Du bist für die Wiedereinführung der DM?
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.838
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Alles was die Deutschen über ihr Rentensystem wissen
« Antwort #14 am: 21. November 2020, 11:53:41 »
Und warum sollte man dann überhaupt was vererben ?

Weil das ein wesentlicher Bestandteil unseres Rechts- und Gesellschaftssystems ist. Und das seit mindestens 2.500 Jahren.

Aber man müßte es mal durchdenken. Wenn alles Vermögen nach dem Tod dem Staat zufällt, und sei es nur zur Neuverteilung, dann hätte man binnen kürzester Zeit sämtliche Produktionsmittel vergesellschaftet.

Zitat
Du bist für die Wiedereinführung der DM?

Es ging mir um die Symbolik, die hinter den 40 DM steckt. Mach von mir aus 40 € draus. Oder 20,45 €, wenn Du es ganau umgerechnet haben willst.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.