Autor Thema: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......  (Gelesen 4145 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.667
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #15 am: 22. August 2016, 20:59:10 »
Zitat
Also die Fachkraft, die mich wieder in die Spur gebracht hat, hätte meine Tochter sein können  :musik


das erklärt die drei jahre.  ;)


frauen führen auch da immer "beziehungsgespräche". männer gehen die probleme an. - ausser bei analytikern.


3 sitzungen mit nem kerl erreichen so viel wie ein halbes jahr bei ner thrapeutIN. - habs durch, glaub mir.

I`M EASY, SO EASY....

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #16 am: 22. August 2016, 21:17:39 »
Ich glaube im Fall des Threadstarters auch, daß ein männlicher, älterer Therapeut besser wäre. Natürlich gibt es auch toughe Therapeutinnen, aber ob er mit so einer klar käme, weiß ich nicht. Da letzte, was er braucht, ist eine verständnis- / mitleidvolle Plauderstunde bei einem Muttiersatz.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #17 am: 22. August 2016, 21:30:20 »
Er braucht eine Fachkraft!

Und wer behauptet, schiefgelaufene Jahrzehnte in Tagen richten zu können, ist ein Scharlatan.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #18 am: 22. August 2016, 22:36:07 »
Er braucht eine Fachkraft!

Unbedingt. *Und* die Chemie zwischen den Beiden muß stimmen. *Und* er braucht eine Fachkraft, die nicht nur lieb zu ihm ist, sondern ihm hilft, sich Eier wachsen zu lassen. *Und* er muß das begreifen und nicht zu einer lieben, bequemen Quasselstunde gehen.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #19 am: 22. August 2016, 22:37:25 »
Und wer behauptet, schiefgelaufene Jahrzehnte in Tagen richten zu können, ist ein Scharlatan.

Täusch Dich mal nicht, was fünf oder 10 Hypnosesitzungen bewirken können. Das geht ratzfatz.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Nostradamus2406

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #20 am: 23. August 2016, 06:46:07 »
Kann man sowas seiner Frau bzw. Parntern je verzeihen was er einem angetan hat???
bzw. wieder Harmonie und Glück hineinbringen, oder sagt ihr es ist zuviel passiert da geht gar nix mehr....

Meine Frau kämpft extrem um mich und macht alles um mich zurückzugewinnen (volle verzweiflung ihrerseits) nur ich weiß nicht ob ich je wieder glücklich werden kann mit ihr bzw. ob ich vergessen und verzeihen kann....



« Letzte Änderung: 23. August 2016, 06:48:45 von Nostradamus2406 »

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.139
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #21 am: 23. August 2016, 07:23:05 »
Mach ihr klar, dass es ihre letzte Chance bei Dir ist. Wenn Dir überhaupt noch was an ihr liegt.
Verzeihen kannst Du es dann wohl. Vergessen natürlich nicht.

Aber die Empfehlung der Vorschreiber annehmen. Du musst Dein Ego wieder aufbauen.
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.342
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #22 am: 23. August 2016, 07:46:03 »
Kann man sowas seiner Frau bzw. Parntern je verzeihen was er einem angetan hat???
bzw. wieder Harmonie und Glück hineinbringen ...

Wenn, dann ist es schwierig und es ist ein Prozess über Jahre. Anfangs geht auch die Selbstachtung flöten, dass man trotz des eigentlich doch unverzeihlichen Verhaltens des Partners bleibt, das Vertrauen in den Partner, in sich selbst (Menschenkenntnis) ist auch komplett futsch.
Da der Mensch aber ein Gewohnheitstier ist, verblassen auch die schlimmsten Vorkommnisse, wenn sich beide wirklich um die gemeinsame Beziehung bemühen. Aber selbst bei bestem Bemühen des Partners kann es vorkommen, dass eine unbedachte Bemerkung alles wieder hochkochen lässt - nicht mehr so schlimm, nicht mehr so drastisch, nicht mehr so dauerhaft belastend, aber der Moment ist versaut und man braucht auch nach 10 Jahren immer noch ein, zwei Stunden, um wieder runterzukommen. Im Hintergrund ist es da, aber man denkt nicht mehr jeden Tag, jede Woche, jeden Monat daran. Der Vorfall bestimmt Dich nicht mehr, aber das dauert.

Ihr muss klar sein, dass ihr drastisches Vorgehen nicht wieder passieren darf. Nie, in keinem Fall, egal, was kommt.
« Letzte Änderung: 23. August 2016, 07:52:00 von Nikibo »
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.620
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #23 am: 23. August 2016, 07:48:29 »
Kann man sowas seiner Frau bzw. Parntern je verzeihen was er einem angetan hat???

Bei mir war das in Beziehungen immer so: ich hatte immer ellenlange Geduld, aber irgendwann war ich gefühlsmäßig "erkaltet". Da ging einfach nichts mehr. Die Gefühle waren weg, unwiderbringlich. Dann weiterzumachen ist Unfug. Man steht irgendwie völlig nüchtern daneben und betrachtet diese kaputte Beziehung im Wissen, dass man diesen Menschen nicht mehr lieben kann. Manche Risse sind so tief, dass sie sich eben nicht mehr schließen lassen.

Offline Nostradamus2406

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #24 am: 23. August 2016, 07:52:36 »

Ihr muss klar sein, dass ihr drastisches Vorgehen nicht wieder passieren darf. Nie, in keinem Fall, egal, was kommt.

Das kann dir nie einer garantieren.....und genau davor habe ich auch Angst...das sie mir das irgendwann wieder einmal antut...weil es ihr wieder zu fad zu sonst irgendwas ist...

Offline Nostradamus2406

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #25 am: 23. August 2016, 07:55:10 »
Bei mir war das in Beziehungen immer so: ich hatte immer ellenlange Geduld, aber irgendwann war ich gefühlsmäßig "erkaltet". Da ging einfach nichts mehr. Die Gefühle waren weg, unwiderbringlich. Dann weiterzumachen ist Unfug. Man steht irgendwie völlig nüchtern daneben und betrachtet diese kaputte Beziehung im Wissen, dass man diesen Menschen nicht mehr lieben kann. Manche Risse sind so tief, dass sie sich eben nicht mehr schließen lassen.

Ich bin erkaltet, gefühlslos innerlich tot....egal für wen...und das schockiert mich weil ich immer ein sehr gefühlsbetonter und warmherziger Mensch war.
Mit dem wissn, das ma n den Menschen nicht mehr lieben kann?
Ich weiß sogar dass noch liebe auch für meine Frau da ist die kann nach 15 Jahren auch net einfach so weg sein....aber liebe ist leider net alles!

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.342
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #26 am: 23. August 2016, 07:55:32 »
Was Korinthe schreibt, ist auch richtig. Wenn Deinerseits keine Liebe (und nicht nur der Wunsch, dass alles wie früher wird) mehr da ist, hat es keinen Sinn.

Aber vorrangig solltest Du Dich um Dich selbst bemühen, dass es Dir wieder besser geht.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.342
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #27 am: 23. August 2016, 07:57:24 »
Das kann dir nie einer garantieren.....und genau davor habe ich auch Angst...das sie mir das irgendwann wieder einmal antut...weil es ihr wieder zu fad zu sonst irgendwas ist...
Garantieren kann sie das natürlich nicht, aber sie sollte sich von sich aus dazu verpflichtet fühlen, Dir das nicht noch einmal anzutun.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline Nostradamus2406

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #28 am: 23. August 2016, 08:03:14 »
Was Korinthe schreibt, ist auch richtig. Wenn Deinerseits keine Liebe (und nicht nur der Wunsch, dass alles wie früher wird) mehr da ist, hat es keinen Sinn.

Natürlich ist der Wunsch das es so wird wie früher extrem groß..Nur die Frage die sich mir immer wieder stellt kommt dann auch die Liebe wieder auch wenn sie jetzt "weg" ist bzw. kann ich mich nach so etwas erneut in meine Frau verlieben, wenn jetzt eine gewisse Wut und ein gewisser Groll gegen sie in mir herrscht?

Das möchte ich auch nur die große frage ist wenn du 15 Jahre lang dich immer um andere gekümmert hast dass deine Familie glücklich ist, dich selbts komplett vernachlässigt hast (was in dieser Situation Familie mich nicht gestört hat) weiß man nicht wie ich mich um mich selbst bemühen soll..

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.342
Re: Ich kann nicht mehr, bin kurz vor dem Zusammenbruch......
« Antwort #29 am: 23. August 2016, 08:15:53 »
Natürlich ist der Wunsch das es so wird wie früher extrem groß..Nur die Frage die sich mir immer wieder stellt kommt dann auch die Liebe wieder auch wenn sie jetzt "weg" ist bzw. kann ich mich nach so etwas erneut in meine Frau verlieben, wenn jetzt eine gewisse Wut und ein gewisser Groll gegen sie in mir herrscht?
Wut und Groll aus diesem Grund heraus sind gesund! Und wenn Du so fühlst, würde ich es lassen. Mach es nicht ihr zuliebe oder den Kindern zuliebe, das bringt euch allen kein Glück.
Warum solltest Du Dich zwingen oder dazu überwinden, sie wieder zu lieben? Quark! Lass das. Warum willst Du Dich opfern?

Das möchte ich auch nur die große frage ist wenn du 15 Jahre lang dich immer um andere gekümmert hast dass deine Familie glücklich ist, dich selbts komplett vernachlässigt hast (was in dieser Situation Familie mich nicht gestört hat) weiß man nicht wie ich mich um mich selbst bemühen soll..
Was machst Du gerne? Fang damit an. Mach viele Dinge, die Dir Freude machen. Dir! Dir ganz allein! Wolltest Du schon immer irgendwas gerne machen? Mach es jetzt!
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.