Autor Thema: Die Wirtschaft  (Gelesen 52616 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yossarian

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #45 am: 26. Dezember 2010, 21:40:02 »
<seufz>

Yossarian

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #46 am: 27. Dezember 2010, 13:18:13 »
Auch mal wieder.

Ganz ehrlich hab ich´s so langsam satt, in diesem Sauladen den zwangsverpflichteten Steuereintreiber machen zu müssen.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.993
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #47 am: 27. Dezember 2010, 15:54:04 »
Seltsam, die Leute schaffen es echt über querstehende Lkw...und zeitgleich über ausbleibende/verspätete Waren zu lamentieren, ja was denn nun? soll ich parken oder fahren?

Mit Winterreifen und Schneeketten langsam aber stetig  fahren.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2019+xth  Iteration

marple

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #48 am: 27. Dezember 2010, 16:11:40 »
Hast du schon mal versucht einem LKW Schneeketten anzulegen?

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #49 am: 27. Dezember 2010, 17:04:51 »
Hast du schon mal versucht einem LKW Schneeketten anzulegen?
In Russland machen die das wahrscheinlich jeden Tag.

Yossarian

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #50 am: 27. Dezember 2010, 17:20:05 »
In Russland machen die das wahrscheinlich jeden Tag.

Eher einmal im Herbst, und dann lassen sie sie über den Winter drauf. Die machen ja auch im Herbst den Motor an und im Frühjahr erst wieder aus.

marple

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #51 am: 27. Dezember 2010, 17:42:11 »
Also ich hab mir sagen lassen, dass Schneeketten bei einem Laster nicht lange halten, ähnlich wie auch die Winterreifen. Ist zu viel Gewicht und Schneeketten müssen ja auch über die Zwillingsreifen gespannt werden.

Wo ist eigentlich Unikum, wenn man mal nen Fachmann braucht?

Yossarian

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #52 am: 27. Dezember 2010, 18:41:44 »
Wo ist eigentlich Unikum, wenn man mal nen Fachmann braucht?

Steht wahrscheinlich im Stau.  8)

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 13.567
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #53 am: 28. Dezember 2010, 02:49:14 »
Und ich holze hier ????? Dein Neid als aufdringlicher loosender Türvertriebener... wahrscheinlich Versicherungsdooff ist unter aller Kanne.

Nein, ich hab seit ca. 16 Jahren künstlichen Baum und bin froh damit. Du Wirtschafftswunderuntergangalbtraum......
langsam aber sicher gehst du mir auf den Keks.
Nenn mir in Schland einen Job, wo du in 2 Wochen 1000 EUR verdienst. Mach mal ein Inserat, und darauf bewerben sich mehr Akademiker, als du kucken kannst.
Und ob du den Wirtschaftstotalverweigerer spielst und deine Kohle unter dem Kissen bunkerst, geht mir auch am selbigen vorbei.

Mir kam letztens einer unter, der 2 Nächte lang verpackt hat und dafür 2* 35 Eur kassiert hat. Prompt kam die BFA und kassierte 50 EUR ein, weil er angeblich über Gebühr dazu verdient hat. Ich empfahl ihm einen freundlichen Anwalt, der die Mischpoke auf dem Amt aufgemischt hat. Mit Erfolg, aber wahrscheinlich hat er wieder zugesetzt.

Ehrliche Arbeit lohnt in Schland einfach nicht. Da musst du schon Banker oder Subventionsbetrüger sein.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Yossarian

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #54 am: 28. Dezember 2010, 09:34:51 »
Ehrliche Arbeit lohnt in Schland einfach nicht. Da musst du schon Banker oder Subventionsbetrüger sein.

War da hier nicht irgendwas vor ein paar Tagen in der Richtung, Arbeit wird nicht danach bezahlt, was sie wert ist?

Ich krieg hier heute früh als allererstes einen Anruf von einer zugegebenermaßen mitunter etwas nervig gewesenen Mandantin. Die Frau bezieht eine kleine Rente und ergänzende Grundsicherung; da sie lange im Ausland war und dort teilweise selbständig, ist ihr Krankenversicherungsverhältnis völlig ungeklärt gewesen. Als sie zu mir kam, hatte ihr britischer (privater) Krankenversicherer sie gerade wegen Zahlungsrückständen rausgeworfen. Dumm, daß sie auch noch Diabetikerin ist. Das Geld für die Medikamente pumpt sie sich jetzt seit einem Jahr bei ihrem Bruder. Jetzt kriegt sie von der AOK ein Versicherungskärtchen geschickt; da hab ich es doch tatsächlich geschafft die Frau nicht nur zum Basistarif bei einem privaten Krankenabzockerversicherer unterzubringen, sondern trotz kaum nachzuweisender Vorversicherungszeitensogar in der gesetzlichen über die KVdR (Krankenversciherung der Rentner). Wow. Und ich weiß selber nix davon, weil die Deppen von der AOK ihr das direkt geschickt haben.  :)

Die Frau ist überglücklich.

Mein "Verdienst" in der Sache: 70 € zuzügl. Belustigungssteuer für ein Jahr umfangreiche Tätigkeit einschließlich Auslandskorrespondenz auf Englisch und Französisch, weil das Mandat über Beratungshilfe abgewickelt wird. Mein geschätzter Stundenlohn: Unter 3 €; vom "gefühlten" Stundenlohn will ich erst gar nicht anfangen.

Wäre ich eine Abmahnhyäne und würde Filesharer abmahnen und mit unanständigen Angeboten der Musikindustrie behelligen, hätte ich in der gleichen Zeit mit demselben Aufwand vielleicht 10.000 € gemacht, eher mehr.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #55 am: 28. Dezember 2010, 21:23:18 »

Yossarian

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #56 am: 28. Dezember 2010, 22:01:02 »
Ja. Und? Zahlt das meine Büromiete?

Ich würd ja liebend gerne für mein Seelenheil tätig sein. Leider kann ich mir solche Luxushobbies wie Essen und Wohnen einfach nicht abgewöhnen...
« Letzte Änderung: 28. Dezember 2010, 22:02:40 von Yossarian »

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #57 am: 29. Dezember 2010, 00:05:39 »
mach nen lehrgang zum testamentsvollstrecker...

aber mal ehrlich: du hast ja nicht nur solche fälle. und du hättest doch auch - wenn du auf´s geld aus bist - deine arbeitsstunden in rechnung stellen können. aber du bist zu gut für diese welt!

Yossarian

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #58 am: 29. Dezember 2010, 09:50:38 »
mach nen lehrgang zum testamentsvollstrecker...

Dazu braucht´s keinen Lehrgang, sondern Leute die in ihr Testament reinschreiben, daß Du das machen sollst.

Zitat
du hast ja nicht nur solche fälle.

Zu viele davon und zu wenige, von denen ich Leben könnte.

Zitat
du hättest doch auch - wenn du auf´s geld aus bist - deine arbeitsstunden in rechnung stellen können.

Du hast nicht richtig gelesen. Die Frau erhält ergänzende Grundsicherung; der könnte ich die tollsten Rechnungen schreiben, und es wäre nur schade um Papier und Porto.

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #59 am: 30. Dezember 2010, 19:29:12 »
Also ich hab mir sagen lassen, dass Schneeketten bei einem Laster nicht lange halten, ähnlich wie auch die Winterreifen. Ist zu viel Gewicht und Schneeketten müssen ja auch über die Zwillingsreifen gespannt werden.

Wo ist eigentlich Unikum, wenn man mal nen Fachmann braucht?
Wir haben ...eigentlich alle...Schneeketten dabei.

sowas ist aber lediglich eine Anfahrtshilfe oder zum Passklettern in Alp und Hochschwarzwald gedacht.
(wenn ich im Radio höre: "für LKW Schneekettenpflicht" bleib ich stehen und zieh die Gardienen zu denn irgendeiner vor mir packts eh nicht und es gibt Stau)

für normale Standartautobahnen sind Lkw mit Schneeketten der frühe Tod, da kannst du jedes Frühjahr die komplette Republik neu Asphaltieren.

optimal wäre Schnee liegen lassen und moderne Spikes einsetzen.

Oder einfach rigorose Fahrverbote, dann bleib ich Daheim. Aber solang da jedes Bundesland für sich rumeiert ist es Arbeitsverweigerung...also sucht man sich nen gemütliches Stauende...stellt sich an...und sucht den passenden Fernsehsender zum Event...
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?