Autor Thema: Die Wirtschaft  (Gelesen 52621 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #60 am: 30. Dezember 2010, 20:57:35 »
Dazu braucht´s keinen Lehrgang, sondern Leute die in ihr Testament reinschreiben, daß Du das machen sollst.
das mit dem testamentsvollstrecker hab ich auch nur geschrieben, weil ich einen anwalt kenne, der den lehrgang gemacht hat, um endlich geld ins portemonnaie zu bekommen. ein schleimiger scheisstyp war das, wie fast alle anwälte, die ich persönlich kenne... auf jeden fall ist im erbrecht wohl echt ne menge zu verdienen, ohne groß aufwand leisten zu müssen...

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 13.567
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #61 am: 31. Dezember 2010, 02:44:03 »
unglaublich: von heut auf morgen vergreist die Gesellschaft und es gibt keinen qualifizierten Nachwux mehr. Ein Prob fällt vom Himmel und keiner ist darauf vorbereitet.
http://www.stern.de/wirtschaft/job/arbeitsmarkt-unternehmen-fuerchten-vergreisung-der-belegschaft-1638585.html#utm_source=sternde&utm_medium=zhp&utm_campaign=wirtschaft&utm_content=snippet-links
Wie schön, dass es menschen in verantwortlicher Position gibt, die genau 3 Tage im voraus denken können. Nennt mann Politiker und Nieten in Nadelstreifen. Aber da es eine internationale Verschwörung gibt, die es sich zum Ziel gesetzt hat, aus Schland ein Land der Urlauber, Pflege und Bestattungsindustrie zu machen, brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Sie hat ihr Ziel in Kürze erreicht und hiesige Verantwortliche haben tatkräftig mitgeholfen, indem sie nix getan haben. Wer hat eigentlich den Bildungsnotstand zu verantworten?
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #62 am: 31. Dezember 2010, 08:14:44 »
 Wer hat eigentlich den Bildungsnotstand zu verantworten?
In erster linie mal die Eltern.

Zu meiner Jugendzeit wurde man in den ersten 6 Jahren sozialisiert und "auf Vordermann gebracht" in aller Regel kannte man bei Schulbeginn das Alphabet und konnte bis 10 zählen und man wusste das 2 + 2 dann eben 4 ist und man hatte auch schon eine vage Vorstellung warum es eigentlich nur 4 sein kann.

heute vergehen doch die ersten 3 Schuljahre mit dem erlernen des aufrechten Gangs.

Mein Bruder hat noch 2 solche Kinder alter Schule,- erzogen wie selbst erfahren.

Ohne jede Anstrengung Klassenbeste, der Hammer dabei, der kleinere ist ohne Brille praktisch Blind (Tafellesen unmöglich) hat man aber erst mit 9 Jahren festgestellt, fragt mich nicht warum, Klassenbester war er in den ersten 3 Jahren trotzdem.

Vielfach endet doch heute die Brutpflege unmittelbar nach der Zeugung, auf sowas kann man keinen Lehrer vorbereiten...und diese Versäumnisse aufzuarbeiten, das kann denen auch niemand bezahlen.

Jede Rentnergeneration bekommt die Rentenkasseneinzahler die sie sich selbst züchtet.

Der Staat wirkt nicht zu wenig auf die Erziehung ein, sondern zuviel...und damit glaubt sich viel Volk aus der Verantwortung.
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2010, 08:16:44 von Unikum »
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Yossarian

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #63 am: 31. Dezember 2010, 13:41:44 »
In erster linie mal die Eltern.

Allerdings.

Ich habe zum Glück keine schulpflichtigen Kinder mehr, schon gar keine grundschulpflichtigen. Sind die Defizte bei den Blagen denn inwischen wirklich so gravierend?

Zitat
Vielfach endet doch heute die Brutpflege unmittelbar nach der Zeugung, auf sowas kann man keinen Lehrer vorbereiten...und diese Versäumnisse aufzuarbeiten, das kann denen auch niemand bezahlen.

Aber Du wirst mir doch nicht erzählen, daß sich die Eltern nicht mehr um ihre Kinder kümmern.


Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.993
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #64 am: 07. Januar 2011, 15:08:05 »
Allerdings.

Ich habe zum Glück keine schulpflichtigen Kinder mehr, schon gar keine grundschulpflichtigen. Sind die Defizte bei den Blagen denn inwischen wirklich so gravierend?
Nö, die lernen mittlerweile auch Englisch. Und ich kann Unis Ansicht nicht teilen (Explizit auch als Elternteil).

Aber Du wirst mir doch nicht erzählen, daß sich die Eltern nicht mehr um ihre Kinder kümmern.

Tun die heutigen Eltern auch nicht, jedenfalls behaupte ich mal dreist, die Eltern die die 30-er Hürde übersprunge haben und die 2. Nachkrieggeneration darstellen.
Wie es danach ist, weiss ich nicht, da kommen mir auch et3ws Zweifel. Und schwarze Schafe gibt es überfall.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2019+xth  Iteration

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 13.567
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #65 am: 07. Januar 2011, 23:48:02 »
Nö, die lernen mittlerweile auch Englisch. Und ich kann Unis Ansicht nicht teilen (Explizit auch als Elternteil).
Sie kommen mit Englisch in "Berührung". Meine haben schon im Kindergarten englische Lieder gesungen.
Nicht, dass da irgendwas hängen geblieben wäre. Aber ich mag mich auch täuschen.

Tun die heutigen Eltern auch nicht, jedenfalls behaupte ich mal dreist, die Eltern die die 30-er Hürde übersprunge haben und die 2. Nachkrieggeneration darstellen.
Wie es danach ist, weiss ich nicht, da kommen mir auch et3ws Zweifel. Und schwarze Schafe gibt es überfall.
Frechheit! Was wir an Zeit in die Kiddies investieren, um Vokabeln abzuhören, mathematische, chemische oder physikalische Zusammenhänge zu erklären oder bei Vorbereitungen auf die allgegenwärtigen Test zu helfen, geht auf keine Kuhhaut. Dazu kommen die Hausaufgaben für die Eltern (1. Klasse: sammelt Blätter und klebt sie auf ein Blatt und beschriftet es. Hallo?)
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #66 am: 08. Januar 2011, 09:03:33 »
Sowas ist keine Hausaufgabe für die Eltern, das ist der, meisst kläglich scheiternde, Versuch Eltern zu einem "gemeinsam" mit den Kindern zu bewegen.


Oft kommt dem Kind als Antwort auf die Hilfsbitte allerdings nur eine leere Bierdose in ballistischer Kurve entgegen. - wobei, die Vorfälle werden seltener, dem Einwegpfand seis gedankt.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Yossarian

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #67 am: 08. Januar 2011, 12:28:12 »
Oft kommt dem Kind als Antwort auf die Hilfsbitte allerdings nur eine leere Bierdose in ballistischer Kurve entgegen. - wobei, die Vorfälle werden seltener, dem Einwegpfand seis gedankt.

Ich kenne natürlich Dein soziales Umfeld nicht; aber ich würde trotzdem ganz aus dem Bauch heraus behaupten, daß der Normalfall noch immer anders ausieht.

Nikibo

  • Gast
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #68 am: 08. Januar 2011, 12:52:43 »
Oft kommt dem Kind als Antwort auf die Hilfsbitte allerdings nur eine leere Bierdose in ballistischer Kurve entgegen. - wobei, die Vorfälle werden seltener, dem Einwegpfand seis gedankt.
Du guckst zu oft RTL.

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #69 am: 08. Januar 2011, 13:03:15 »
Du guckst zu oft RTL.
wenn NIE zu oft ist hast du eindeutig Recht.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.993
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #70 am: 31. Januar 2011, 20:30:39 »
Sie kommen mit Englisch in "Berührung". Meine haben schon im Kindergarten englische Lieder gesungen.

Du meinst Jingle Bells zur Weinachtszeit? 8)

Frechheit! Was wir an Zeit in die Kiddies investieren, um Vokabeln abzuhören, mathematische, chemische oder physikalische Zusammenhänge zu erklären oder bei Vorbereitungen auf die allgegenwärtigen Test zu helfen, geht auf keine Kuhhaut. Dazu kommen die Hausaufgaben für die Eltern (1. Klasse: sammelt Blätter und klebt sie auf ein Blatt und beschriftet es. Hallo?)

Ähm, bist du nicht die 1. Nachkriegsgeneration? ;D
Irgendwie verstehe ich Deinen Kommentar nicht so ganz, :)
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2019+xth  Iteration

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 13.567
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #71 am: 31. Januar 2011, 23:56:14 »
Ähm, bist du nicht die 1. Nachkriegsgeneration? ;D

Komm, so alt bin ich nun auch wieder nicht.

Was ich so in meinem eher ländlich geprägten Umfeld mitkriege, kümmern sich die Eltern durchaus um ihren Nachwux (einschließlich schulischer Pflichtaufgaben)
Aber vllt. hab ich dich einfach nur mißverstanden und wir schreiben aneinander vorbei.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.993
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #72 am: 01. Februar 2011, 00:02:44 »
Komm, so alt bin ich nun auch wieder nicht.

Aber eindeutig älter. :) ;D

Was ich so in meinem eher ländlich geprägten Umfeld mitkriege, kümmern sich die Eltern durchaus um ihren Nachwux (einschließlich schulischer Pflichtaufgaben)
Aber vllt. hab ich dich einfach nur mißverstanden und wir schreiben aneinander vorbei.

Scheint dann fast so.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2019+xth  Iteration

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.475
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #73 am: 01. Februar 2011, 02:11:39 »
hausaufgaben haben den zweck, das in der schule gelernt durch üben zu festigen.
sie sind so zu erteilen, dass schüler sie selbständig und kurzzeitig erledigen können.

das gibts schriftlich in jeder kultusbehörde. - interessiert nur keinen.
praxis ist, dass lehrer am nächsten tag die lehrleistungen der eltern bei den schülern zensieren....
I`M EASY, SO EASY....

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.993
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die Wirtschaft
« Antwort #74 am: 01. Februar 2011, 20:25:50 »
praxis ist, dass lehrer am nächsten tag die lehrleistungen der eltern bei den schülern zensieren....

Lass mich raten, Du bist Lehrer? :.)
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2019+xth  Iteration