Autor Thema: Political LowLights  (Gelesen 102314 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.667
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Political LowLights
« Antwort #855 am: 14. März 2016, 21:00:39 »
I`M EASY, SO EASY....

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #856 am: 14. März 2016, 21:11:07 »
Man könnte vielleicht die ARGE deutlich straffen und die ganzen sachfremden Leistungen rausnehmen und dann das ALG etwas großzügiger bemessen, aber ein BGE wird in dem Moment nicht mehr funktionieren, wo das Transfervolumen größer wird als jetzt ist. Die Mehrleistungen müßten über Abgaben auf Arbeit finanziert werden und andere Länder werden nicht aus reiner Nettigkeit zu uns dann ebenfalls ihre Arbeit verteuern.

Mir hat noch niemand schlüssig erklären können, warum ich mit 1200 € im Monat nicht meine Arbeit hinschmeißen oder zumindest auf 4 Tage die Woche gehen würde. Ich würde dann weniger Steuern und Abgaben zahlen und in dem Moment würden meine Zahlungen im Verteilungstopf fehlen, obwohl ich 1200 € daraus kriege. Wenn noch ein paar Hunderttausend so denken, hat es sich mit dem BGE erledigt.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.667
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Political LowLights
« Antwort #857 am: 14. März 2016, 21:26:54 »
von den leuten, die ich kenne und die nicht arbeiten gehen, liegt der grund darin, dass sie..(nee wird zu kopliziert für einen satz.. erklärs anders..)

a. sie müssen einen erreichbaren arbeitsplatz haben - oder sich ein auto leisten können. oder führerschein machen...
b. sie müßten so viel verdienen, dass sie über den h4 kommen. weil alles davon abgezogen wird.
c. sie müßten soviel mehr verdienen, dass sie den nun erhöhten kitabeitrag zahlen könnten   - unddann noch etwas übrig hätten.

kurz : sie arbeiten nicht, weil sie sich das finanziell nicht leisten könne.  kling bescheuert, ist aber so.
I`M EASY, SO EASY....

Offline Kjeld

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.097
  • Geschlecht: Männlich
  • "Ni dieu ni maître!"
Re: Political LowLights
« Antwort #858 am: 14. März 2016, 22:16:33 »
Du vergißt dabei zwei ganz wesentliche Dinge:

1. Arbeit ist Scheiße
2. Lebenszeit ist viel viel viel zu knapp

Zitat
Mir hat noch niemand schlüssig erklären können, warum ich mit 1200 € im Monat nicht meine Arbeit hinschmeißen oder zumindest auf 4 Tage die Woche gehen würde. Ich würde dann weniger Steuern und Abgaben zahlen und in dem Moment würden meine Zahlungen im Verteilungstopf fehlen, obwohl ich 1200 € daraus kriege. Wenn noch ein paar Hunderttausend so denken, hat es sich mit dem BGE erledigt.

Ich würde mir vielleicht noch ein paar Kröten dazuverdienen, aber Vollzeit arbeiten? Ich bin doch nicht bescheuert!

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #859 am: 14. März 2016, 22:19:34 »
von den leuten, die ich kenne und die nicht arbeiten gehen, liegt der grund darin, dass sie..(nee wird zu kopliziert für einen satz.. erklärs anders..)

a. sie müssen einen erreichbaren arbeitsplatz haben - oder sich ein auto leisten können. oder führerschein machen...
b. sie müßten so viel verdienen, dass sie über den h4 kommen. weil alles davon abgezogen wird.
c. sie müßten soviel mehr verdienen, dass sie den nun erhöhten kitabeitrag zahlen könnten   - unddann noch etwas übrig hätten.

kurz : sie arbeiten nicht, weil sie sich das finanziell nicht leisten könne.  kling bescheuert, ist aber so.

Und mit BGE würden sie das alles auf sich nehmen? Oder würden sie dann eben doch einfach mehr Geld kriegen, ohne daß mehr eingezahlt wird?

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.342
Re: Political LowLights
« Antwort #860 am: 14. März 2016, 23:58:48 »
Mir hat noch niemand schlüssig erklären können, warum ich mit 1200 € im Monat nicht meine Arbeit hinschmeißen oder zumindest auf 4 Tage die Woche gehen würde. Ich würde dann weniger Steuern und Abgaben zahlen und in dem Moment würden meine Zahlungen im Verteilungstopf fehlen, obwohl ich 1200 € daraus kriege. Wenn noch ein paar Hunderttausend so denken, hat es sich mit dem BGE erledigt.

Eben! Völliger Schwachsinn das Ganze.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.342
Re: Political LowLights
« Antwort #861 am: 15. März 2016, 00:05:14 »
b. sie müßten so viel verdienen, dass sie über den h4 kommen. weil alles davon abgezogen wird.
Faule Ausrede.
Es wird bis auf 160,00 Euro alles abgezogen und das ist auch richtig so. "Für nur 160,00 € geht man nicht arbeiten, das lohnt sich ja nicht.", hört man dann. Für mich der totale Denkfehler, denn dann ist das H4 als Einkommen anzusehen. Aber es wird ja lieber abgeschöpft, anstatt mal den Hintern hochzukriegen.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.705
Re: Political LowLights
« Antwort #862 am: 15. März 2016, 01:08:29 »
Könnte sein, dass du da etwas nicht gans richtig verstanden hast.
Hartz 4 bedeutet
Regelsatz Haushaltsvorstand.  399,00 €
Volljähriger Partner:                 360,00 €
Kind 6-13 Jahre alt                    267,00 €
Kind bis 5 Jahre alt                   234,00 €
zusätzlich Wohnkosten für 4 Personen = 95 qm
ca: 1000,00 bis 1500 EUR warm
Summa Summarum                  1260 + Wohnkosten, also ca 2260 bis 2760 € netto rein raus
Sonderbedarfe extra

Hartz4er  bezahlen keine Krankenversicherung, Kita oder Hortkosten und haben jede Menge Vergünstigungen. Dafür kriegen sie kein Kindergeld oder Wohngeld.

Was muss so ein Hartz 4er brutto reinholen, um das an netto rauszukriegen? Ich erspar mir die Rechnung.


"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #863 am: 15. März 2016, 01:14:08 »
Die einen gehen arbeiten, andere nicht, aber wenn man sich das tatsächlich aussuchen kann, was ja eigentlich nicht sein soll, dann ist ALG2 quasi ein Grundeinkommen.

Mich wundert nur was an der Argumentation der BGE-Befürworter. Die sagen immer, daß die Leute trotzdem arbeiten gehen würden. Es muß nur der Zwang weg sein und sie würden dann eben Tätigkeiten machen, die ihnen Spaß machen und sie ausfüllen. Mal abgesehen davon, daß man so eine Tätigkeit gar nicht so leicht findet, frage ich mich, ob jemand, der für 150 € mehr nicht arbeiten geht, dann gehen würden, wenn er ein BGE kriegt, auf das sein Einkommen angerechnet wird. Wobei es da wieder unterschiedliche Modelle gibt: mit Anrechnung, ohne Anrechnung usw.

Im Fall mit Anrechnung ist der Anreiz, dann doch noch arbeiten zu gehen, sehr gering. Dann muß man schon gut verdienen oder wirklich viel Spaß an seiner Arbeit haben. Ohne Anrechnung würde das heißen, daß jeder das Geld zusätzlich kriegt. Das wäre eine riesige Summe, die an anderer Stelle reingeholt werden muß, also über Steuern und dann würde man das doch wieder letztlich selber bezahlen.

Die Modelle können sehr unterschiedlich sein: Grundeinkommen in der Schweiz und Finnland: Gleiches Geld für alle

Mal sehen, ob die Schweiz und Finnland das machen.

Mein Verdacht ist immer, daß mit dem BGE einfach das Leben ohne geregelte Tätigkeit angenehmer gemacht werden soll. Vielleicht liegt das auch daran, daß in die einschlägigen Talk-Shows zum Thema irgendwelche Überlebenskünstler eingeladen werden.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #864 am: 15. März 2016, 01:15:14 »
Was muss so ein Hartz 4er brutto reinholen, um das an netto rauszukriegen? Ich erspar mir die Rechnung.

Wie hoch muß das BGE sein, um das alles rauszuholen? Mit dem finnischen Modell steht man schlechter da als vorher.

Für 2260 bis 2760 € netto würde ich nicht lange zögern. Ich würde noch ein bißchen freelancen und es mir ansonsten gutgehen lassen. In der Masse würde das aber nicht mehr funktionieren.
« Letzte Änderung: 15. März 2016, 01:17:29 von Araxes »

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.705
Re: Political LowLights
« Antwort #865 am: 15. März 2016, 02:54:34 »
thats the prob
wenn all die Gearschten mitkriegen, was sie netto rein raus for nothing kriegen würden, ohne sich Nachtschichten, Doppelschichten und sonste Schichten anzutun, hätten wir bald weder Krankenschwestern, Erzieherinnen und sonstige in sozialen Berufen Tätige. Wir schieben Börsenmanagern und Bankvorständen Millionen in den Arsch und vergessen die, die wirklich was bringen.
In MV z.B. beträgt das Gehalt eines Grundschullehrers E11 genau 3.101,98 €. Je nach Steuerklasse bleiben ca. 2.500 € netto. Um im obigen Beispiel zu bleiben, kommen 380 € Kindergeld dazu. Abzuziehen sind Kita- und Hortgebühren, ca. 200-300 € im Monat.
Irgendwelche Vergünstigungen gibts auch nicht. Macht ziemlich genau Hartz4. Und dafür den täglichen Streß mit quergeleiteten Kiddies und ihren Eltern, die vor nix Respekt haben. Irgendwas läuft in diesem unserem Lande grade ziemlich gegen den Baum.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #866 am: 15. März 2016, 05:22:59 »
https://de.wikipedia.org/wiki/Bedingungsloses_Grundeinkommen

eben nicht hirngespinst..
Gerne wird übersehen, dass die Ressourcen, die in den reichen Ländern ein BGE ermöglichen, durch ungleichen Handel entstehen.
Das BGE, nach dem sich linke Hartz IV- Opfer in Deutschland so sehnen, würde von achtjährigen erwirtschaftet, die in Burkina Faso im Steinbruch arbeiten.
Diesen Einwand will aber weder die pro- noch die antikapitalistische Seite hören.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.667
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Political LowLights
« Antwort #867 am: 15. März 2016, 08:14:39 »
ganter, wenn die olle vom gs--lehrer auch noch arbeiten geht, haben die 2x 2,5k...

araxas, du alleine bekommst 400+miete. und wenn du nebenher arbeitest, wird das entweder abgezogen oder du gibst es nicht an, die erwischen dich...- dann wirds lustig für dich.

H4 ist ein riesen aufwand. vom job-center her und für die bezieher. meldeste z.b. ein neugebohrenes kind an, wird neu berechnet. erstmal kriegste gar nichts. drei mal die woche hin und betteln, dann kommt ein abschlag.(~40%) nach 14 tagen. davon musste dann rechnungen bezahlen, wieder betteln...und 14 tage lang gibts kartoffeln oder nudeln mit magarine, evtl mal ein ei. so geht das dann 2-3 monate. - übertrieben ? nee, wie haben die frau 1 monat mit durchgefüttert.

http://www.sozial-und-stark.de/hartz-4/jobcenter/arge_Zossen/Teltow-Fl%C3%A4ming.html

manchmal frage ich mich in welcher welt einige hier leben...
I`M EASY, SO EASY....

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.667
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
I`M EASY, SO EASY....

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #869 am: 15. März 2016, 08:53:21 »
H4 ist ein riesen aufwand. vom job-center her und für die bezieher.

Das ist richtig, aber wieder ein ganz anderes Problem.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac