Autor Thema: Nekrolog  (Gelesen 123401 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.450
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Nekrolog
« Antwort #570 am: 25. August 2016, 10:39:25 »
Größer als Alfred Tetzlaff jedenfalls.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Hameel

  • Gast
Re: Nekrolog
« Antwort #571 am: 25. August 2016, 10:41:20 »
Ostpolitik - schon vergessen?

Das waren damals Willy Brandt, Egon Bahr und er. Die CDU wollte damals keinen Frieden.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.450
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Nekrolog
« Antwort #572 am: 25. August 2016, 11:00:50 »
Ostpolitik - schon vergessen?

Natürlich nicht. Trotzdem sollte man ihn nicht heroisieren. Die Rolle von Bahr und Brandt fand ich wichtiger. Hat trotzdem alles nix genutzt. Gesiegt hat später doch das Kapital, dem die DDR zum Fraß vorgeworfen wurde. Schwacher Trost, daß es sich daran verschluckt hat, denn die Kollateralschäden trägt mal wieder die Bevölkerung, hüben wie drüben.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Hameel

  • Gast
Re: Nekrolog
« Antwort #573 am: 25. August 2016, 11:08:30 »
Das stand 1969 noch nicht unmittelbar zur Debatte. Damals ging es darum, nicht tatenlos darauf zu warten, dass der kalte Krieg heiß wird.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.450
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Nekrolog
« Antwort #574 am: 25. August 2016, 11:12:20 »
Aus der Sicht von 1969 völlig richtig. Niemand konnte ahnen, daß das mit der Wiedervereinigung jemals was werden wird, und die allerwenigsten werden daran geglaubt haben. Deshalb ist der westdeutschen Linken 1989 auch wenig eingefallen zu dem, was da gerade passiert.

Trotzdem komisch, wie sich Dinge manchmal entwickeln.
« Letzte Änderung: 25. August 2016, 12:26:28 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.085
Re: Nekrolog
« Antwort #575 am: 25. August 2016, 11:26:24 »
Gesiegt hat später doch das Kapital, dem die DDR zum Fraß vorgeworfen wurde. Schwacher Trost, daß es sich daran verschluckt hat, denn die Kollateralschäden trägt mal wieder die Bevölkerung, hüben wie drüben.

Die DDR wäre besser schon 1953 untergegangen. Und bitte urteile nicht stellvertetend für DDR-Bürger, die den Scheiß ertragen mußten.
Wer der DDR nachtrauert, hätte besser rechtzeitig dorthin umgesiedelt. Die DDR hat immer gerne bekloppte Westdeutsche und sonstige West-Ausländer genommen. Natürlich hatten die dann Reisefreiheit und wurden auch sonst gepampert. Viele waren es trotzdem nicht, die ihren Worten Taten folgen ließen. Und manchmal hat man sie dann totzdem irgendwann tot aus dem See gezogen. War das Sozialismus-Idyll wohl doch irgendwie nicht so erfüllend.

Manchmal schreiben die Leute hier einen Schwachsinn...

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.450
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Nekrolog
« Antwort #576 am: 25. August 2016, 12:35:47 »
Die DDR wäre besser schon 1953 untergegangen.

Kann sein. Dann wäre das wiedervereinte Deutschland ein prima Schlachtfeld für den 3. Weltkrieg gewesen.

Zitat
Und bitte urteile nicht stellvertetend für DDR-Bürger, die den Scheiß ertragen mußten.

Niemand tut das.

Zitat
Wer der DDR nachtrauert

Niemand tut das.

Es ging mir darum, daß das westdeutsche Kapital in seiner Gier nur einen riesengroßen Markt gesehen hat und infolgedessen Wiedervereinigung / Beitritt / Annexion / Anschluß samt Einführung der DM in einem Affenzahn durchgeprügelt wurden, ohne dabei mal auch nur ein bißchen nachzudenken, welchen Flurschaden man mit einem Galoppritt auf einem Elefanten durch Meißener Porzellan von Weltniveau anrichtet. Prompt hatte sich die BRD ja auch verhoben, was aber nicht die paar Geldgeilen ausbaden mußten, die das betrieben haben, sondern die Bevölkerung Ost wie West.

Zitat
Manchmal schreiben die Leute hier einen Schwachsinn...

Da hast Du völlig Recht.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Hameel

  • Gast
Re: Nekrolog
« Antwort #577 am: 06. September 2016, 14:08:09 »
Klaus Traube (* 25. Februar 1928 - † 4. September 2016)

Hameel

  • Gast
Re: Nekrolog
« Antwort #578 am: 12. September 2016, 14:44:46 »
Jutta Limbach  (* 27. März 1934 - † 10. September 2016)

Hameel

  • Gast
Re: Nekrolog
« Antwort #579 am: 02. Oktober 2016, 18:05:09 »
Sir Neville Marriner (* 15. April 1924 - † 2. Oktober 2016)

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.450
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Nekrolog
« Antwort #580 am: 12. Oktober 2016, 20:59:24 »
Meine alte Sandkastenfreundin, gerade eben. Der Krebs hat gewonnen.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.649
Re: Nekrolog
« Antwort #581 am: 12. Oktober 2016, 21:01:02 »
Mein Beileid
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.450
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Nekrolog
« Antwort #582 am: 12. Oktober 2016, 21:16:17 »
Naja, ich bin ja nicht gestorben. Vor einem Jahr war sie schon mal so weit und hatte sich wieder ganz toll berappelt. Dann ging es vor ca. drei Wochen wieder los, und jetzt ging es ganz schnell. Schöne Scheiße, gerade mal 60 Jahre alt.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.816
Re: Nekrolog
« Antwort #583 am: 12. Oktober 2016, 22:08:59 »
Es war eine Freundin von Dir. Eine gute Freundin.  Das ist ein Verlust!
Daher auch mein Mitgefühl.

In meinen Träumen begegne ich ihnen (meinen verstorbenen Freunden) immer wieder und vermisse sie.
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.520
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nekrolog
« Antwort #584 am: 13. Oktober 2016, 00:35:19 »
Mein Beileid Yossi.
Was wird den mit dem Sohn nun, konnte sie für ihn was organisieren?
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein