Autor Thema: Dayshift-Post  (Gelesen 974321 mal)

0 Mitglieder und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.332
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #600 am: 13. Juli 2010, 07:42:25 »
Bestätigung von außen ist extrem wichtig und umso mehr, je weniger man sie sich selbst geben kann.

Was soll man sich denn geben?

Deshalb ist es das, woran man arbeiten sollte.

Das musst du mir erstmal nachweisen, dass man überhaupt an sich arbeiten kann. Und dann wohin soll die reise denn gehen? Was ist das Ziel? Worauf arbeitet man hin?

 
Dazu kommen bestimmte Mechanismen im Gehirn, die einen antreiben, neue Dinge auszuprobieren.

Du brauchst garnichts neues auszuprobieren. Mach es oder lass es sein ist gehupft wie gesprungen. Und woher willst du wissen, ob es solch ein Mechanismus gibt?

 
Das Gehirn ist von Kleinauf auf Belohnungen konditioniert. Bei Erfolg wird Dopamin ausgeschüttet, was Glücksgefühle verursacht. Der Sinn liegt darin, daß erfolgreiche Handlungsweisen gefördert werden und so das Lernen unterstützt wird. Interessanterweise wir der Dopaminausstoß wengier, wenn bereits eingelernte erfolgreiche Handlungen ausgeführt werden. Man sucht also neue Herausforderungen.

Woher weisst du, dass das so stimmt?

Aus der Mühle kommt man nur raus, wenn eine eine Zufriedenheit aus sich selbst heraus entwickelt.

Yo man. sowas liest man in jedem Psychoschinken, aber

Zufrieden heisst doch, dass man mit sich im Frieden ist. Alles ist ok wie es ist. Also muss nichts geändert werden. Wie kann dieser Zustand Ziel sein? Und wie genau muss ich denn aussehen, damit ich diesem Ziel entspreche? Wann weiss ich, dass ich das "Ziel" erreicht habe?

Ich verrat es dir: Nie!

Neenee, Jungs, das ist die alte Tretmühle.
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.332
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #601 am: 13. Juli 2010, 07:45:14 »
Kannst du selber recherchieren. Google nach Botenstoffen, Hormonen usw. Was soll es auch anderes sein? Der Mensch ist ein eine einzige große biochemische Reaktion. Einen Ausweg bietet da nur die Religion.

Ok! Im Internet genauso wie in Lehrbüchern steht viel!

Nehmen wir an, es stimmt, was bist du dann? Notwendigerweise sowas wie eine Machine, die auf der Basis chemischer und elektrischer und mechanischer Mechanismen funktioniert.

Und was ist die notwendige Konsequenz?
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.332
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #602 am: 13. Juli 2010, 08:50:58 »
Zufriedenheit hiesse,

dass alles ok ist wie es ist...und das hiesse, dass nichts verändert werden muss...und dass hiesse, dass im Umkehrschluss keine Motivation vorhanden ist...und das gibt es (jeder macht diese Erfahrung) nicht.

Banales Beispiel: Hunger entsteht und wird gestillt. Wenn der Hunger gestillt ist, passiert das nächste ... und so weiter.

Weiterhin hiesse dass auch, dass auch äussere Veränderungen ok sind: der Klimawandel wäre ok oder wenn jemand etwas "dummes" sagen würde wäre das ok. etc.

Also gibt es absolute Zufriedenheit nicht und darum geht es. Mensch will absolute Zufriedenheit oder denkt jedenfalls, dass das sein Ziel ist.

Lokale Zufriedenheit gibt es tagtäglich.



Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.332
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #603 am: 13. Juli 2010, 08:53:09 »
Moment!

Es gibt absolute Zufriedenheit (ich widerspreche mir natürlich...aber ich tu eh nichts anderes) ... und zwar z.B. im Tiefschlaf.
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #604 am: 13. Juli 2010, 09:13:48 »
Der Mensch ist ein eine einzige große biochemische Reaktion. Einen Ausweg bietet da nur die Religion.
Das ist ein ziemliches Durcheinander von Klischees.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #605 am: 13. Juli 2010, 09:16:18 »
Reden wir noch über Liebeskummer?
Einige schon.

Wahrscheinlich kann ich ganz froh sein, dass ich seit zehn Jahren nur noch Huren hatte (alle meine anderen Anstrengungen führten nicht sehr weit), da blieb mir der Liebeskummer seither weitgehend erspart.

Nein, es gibt keine Lösung. Liebeskummer ist wie der Tod: Ziemlich Scheiße, und mann kann gar nichts dagegen tun.

Dionarap

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #606 am: 13. Juli 2010, 09:41:32 »
Zitat
Der Mensch ist ein eine einzige große biochemische Reaktion.

Das ist sicherlich so. Aber leider wird das Leid nicht weniger wenn ich das gefühlte auf chemische reaktionen runterbreche und auf die halbwertzeit von Botenstoffen hoffe. Mein längster Liebeskummer ging ca. 6 Jahre, bis ich mal soweit war ohne Backstein im Bauch, Kloss im Hals oder heulkrampf drüber nachzudenken. Schöne Zeitverschwendung, weil sehr schiefe Bilanz - 2 Jahre Beziehung vs. 6 Jahre scheisse fühlen. Da läuft was falsch in der Runkelrübe.

Man müsste mal Urlaub von seiner Gefühlsebene machen können - fraglich ist dann nur ob ich je wiederkommen wollen würde...

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #607 am: 13. Juli 2010, 09:51:03 »
Man müsste mal Urlaub von seiner Gefühlsebene machen können - fraglich ist dann nur ob ich je wiederkommen wollen würde...
Ich glaube, das ist das, warauf die Buddhisten hinaus wollen. Ich bezweifele aber, dass es funktionieren kann.

Ich bereue weniger die Zeitverschwendung, da kommt mann wahrscheinlich nicht drum herum. Ich bereue, dass ich so viel gesoffen habe.

Statt zu kiffen.

Yossarian

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #608 am: 13. Juli 2010, 09:52:41 »
Liebeskummer ist auch nur eine chemische Reaktion

Das ist mir zu einfach. Alles, was sich in unserem Hirn abspielt sind chemische Reaktionen - so what?

Zitat
und geht so sicher wie nur irgendwas nach 6 Monaten vorbei.

Ah ja. Und manchmal schneller und manchmal nie.

Zitat
Hilft einem in dem Moment natürlich auch nicht.

Das sowieso.

Einen Ausweg bietet da nur die Religion.

Dann doch lieber Liebeskummer.

Das ist ein ziemliches Durcheinander von Klischees.

Das auch, natürlich.

Was soll man sich denn geben?

Bestätigung. Die soll man sich selbst geben. Mentales Wichsen sozusagen.

Zitat
Yo man. sowas liest man in jedem Psychoschinken, aber

Zufrieden heisst doch, dass man mit sich im Frieden ist.

Wieso soll man nur Liebeskummer empfinden können, wenn man nicht mit sich im Frieden ist? Mal abgesehen davon, daß keiner, der nicht gerade grenzdebil ist mit sich nicht in absolutem Frieden ist.

Yossarian

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #609 am: 13. Juli 2010, 10:03:19 »
Wahrscheinlich kann ich ganz froh sein, dass ich seit zehn Jahren nur noch Huren hatte

Das mag praktisch gewesen sein, aber mit Sicherheit nicht das, wonach Du wirklich suchst.

Zitat
Liebeskummer ist wie der Tod: Ziemlich Scheiße, und mann kann gar nichts dagegen tun.

Nichts gegen den Tod, wenn ich bitten darf.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #610 am: 13. Juli 2010, 10:18:55 »
Das mag praktisch gewesen sein, aber mit Sicherheit nicht das, wonach Du wirklich suchst.
Da hast Du Recht. Aber eben das, was wirklich zu bekommen war.

Zitat
Nichts gegen den Tod, wenn ich bitten darf.
And by a sleep to end the heartache and the thousand natural shocks ...

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.332
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #611 am: 13. Juli 2010, 10:23:04 »
Wieso soll man nur Liebeskummer empfinden können, wenn man nicht mit sich im Frieden ist? Mal abgesehen davon, daß keiner, der nicht gerade grenzdebil ist mit sich nicht in absolutem Frieden ist.

Folglich bin ich grenzdebil...und das stimmt.

Wie sollte ich denn mit dem dem völlig unzureichenden Hilfsmittel Teppichporsche zufrieden sein? Der TP kann nicht gescheit denken, kann nicht gescheit Konversation treiben, kann nicht gescheit ... setz irgendetwas ein und du wirst schon richtig liegen.

Und darüber hinaus muss der TP irgendwann ins Gras beissen. Wassn Mistgerät? Oder nicht? Wie kann man damit im Frieden sein? Oder besser wie kann TP damit im Frieden sein? Geht nicht!



Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Yossarian

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #612 am: 13. Juli 2010, 10:24:06 »
Da hast Du Recht. Aber eben das, was wirklich zu bekommen war.

Schon klar.

Zitat
And by a sleep to end the heartache and the thousand natural shocks ...

To sleep, perchance to dream.

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.332
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #613 am: 13. Juli 2010, 10:25:30 »
Kann man: Selbstbeobachtung und Korrektur.

Aha! (Sei bitte nicht böse, aber das ist ... Gelaber!)

Doch, die Sache mit dem Dopamin ist an Affen experimentell nachgewiesen worden. Und ich denke mal, daß wir davon nicht sehr weit entfernt sind.

Man kann alles mögliche experimentell nachweisen.
 
Nein, für Zufriedenheit braucht man keinen statischen Idealzustand. Im Prinzip reicht es schon, zu erkennen, wie gut es einem geht und seine Wünsche an den Möglichkeiten zu orientieren.

Das geht nicht!
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #614 am: 13. Juli 2010, 10:27:46 »
To sleep, perchance to dream.
Ay, there's the rub ...