Autor Thema: Männer in Frauenkleidung  (Gelesen 3712 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bjoern19222

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Männer in Frauenkleidung
« am: 26. September 2020, 11:12:55 »
Hallo und ein schönes Wochenende wünsche ich euch allen.

Ich möchte hier mal ein Thema ansprechen das mich ernsthaft beschäftigt und zu dem ich gerne mal eure Meinungen hätte:


Ich persönlich finde Frauenkleidung sehr schick und auch bequem und trage selbst gerne regelmäßig Röcke, Leggins und Stiefel / Stiefelletten.
Mittlerweile auch außerhalb der eigenen vier Wände. Die Reaktionen sind sehr unterschiedlch.
Männer schauen meist beschämt weg, Frauen schauen eher interessiert hin, die ein oder andere lächelt auch mal.
Angesprochen hat mich noch niemand. Bisher habe ich keine wirklich negativen Erfahrungen gemacht.

Wie ist eure Meinung zu dem Thema?

Vielleicht noch zwei Dinge dazu: Ich bin absolut hetero, habe null Interesse an Männern und lebe in einer glücklichen Beziehung mit einer Frau.
Und wenn ich Frauenkleidung anziehe dann bin ich aber sonst als Mann zu erkennen. Ich bin auch kein Transgender oder jemand der sich komplett als Frau verkleidet (Schminken etc.)
Gibt es noch jemand der so denkt und es gerne macht / machen würde?
Macht ihr es eventuell nur nicht weil es gesellschaftlich (noch) nicht akzeptiert ist?

Ich bin gespannt wie ihr darüber denkt.

Viele Grüße

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.437
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #1 am: 26. September 2020, 16:29:32 »
Wie ist eure Meinung zu dem Thema?

Mir ist das völlig wurscht. In Frankfurt/M. gibt es einen Typen, der nackt rumläuft.

Mich würde mal interessieren, was Deine Frau dazu sagt.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.777
  • Geschlecht: Männlich
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #2 am: 26. September 2020, 17:27:09 »
Wenn es Dir gefällt, dann mach. Mir ist das ebenfalls wurscht.

Mich würde mal interessieren, was Deine Frau dazu sagt.
Yepp.  :)
Was im Internet die unerwünschten Ads sind, sind im Real Life die politischen Ankündigungen von  Corona Gegenmaßnahmen. Ich hätte bitte meinen Real Life Corona Ankündigungblocker.

"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Offline Bjoern19222

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #3 am: 27. September 2020, 12:59:23 »
Meine Freundin weiß es noch nicht.
Aber sie ist eigentlich allen Orientierungen gegenüber sehr offen eingestellt.

Ich warte nur noch auf die Gelegenheit es ihr zu sagen.


Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.457
  • Geschlecht: Männlich
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #4 am: 27. September 2020, 15:34:10 »
Vielleicht noch zwei Dinge dazu: Ich bin absolut hetero, habe null Interesse an Männern und lebe in einer glücklichen Beziehung mit einer Frau.
Diese Variante ist mir noch nicht begegnet.
Vielleicht kommt da noch was nach.

Nebenbei: Wie findest Du den Film "300"?
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Bjoern19222

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #5 am: 27. September 2020, 15:44:12 »
Ich finde daran gar nichts merkwürdig.

Das ist genau das was ich eigentlich so schlimm finde: Sobald man Frauenkleidung trägt, wird man automatisch als schwul, Transgender oder ähnliches einsortiert.
Schon mal auf die Idee gekommen das es einfach nur bequem sein kann?

Frauen tragen permanent Männerkleidung und keinen interessiert es.
Es sind dann immer noch Frauen die hetero sind. Niemand käme auf die Idee sie als lesbisch oder ähnliches einzustufen....


Offline Bjoern19222

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #6 am: 27. September 2020, 15:45:15 »
Ach und nein: Da kommt ganz sicher gar nichts nach!
Ich bin jetzt 43 Jahre und habe mich intesiv damit auseinandergesetzt! Ich weiß wer ich bin und was ich will!

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.437
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #7 am: 27. September 2020, 16:32:55 »
Nebenbei: Wie findest Du den Film "300"?

Trugen die Spartaner in dem Film Frauenkleider?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.437
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #8 am: 27. September 2020, 17:18:20 »
Meine Freundin weiß es noch nicht.

Aha.

Zitat
Ich warte nur noch auf die Gelegenheit es ihr zu sagen.

Jetzt gleich wäre eine gute Gelegenheit.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.457
  • Geschlecht: Männlich
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #9 am: 27. September 2020, 17:24:06 »
Schon mal auf die Idee gekommen das es einfach nur bequem sein kann?
Nein.
Wirklich bequeme Sachen (Jogginghose, T-Schört, Sneaker) unterscheiden sich nämlich garnicht.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.380
  • Geschlecht: Männlich
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #10 am: 27. September 2020, 17:57:48 »
Frauen tragen permanent Männerkleidung und keinen interessiert es.

Der Vergleich zu Frauen trägt nicht, weil man das Männer-Frauen Verhältnis nicht durch bloße Gleichmacherei von Maßstäben abbilden kann. Kleidung hat ja stets auch einen modischen Aspekt, der den unterschiedlichen physischen Ausgangslagen von Männern und Frauen weitgehend Rechnung trägt. Frauen können in Unisexkleidung eben durchaus modisch bzw. attraktiv aussehen, Männer in Frauenkleidung sehen hingegen albern aus. Es stellt sich also die Frage, warum ein Mann überhaupt den Wunsch hat, in der Öffentlichkeit Frauenkleidung zu tragen, wenn es zum einen nicht gut aussieht und ihm zum anderen auf breiter Basis Negativreaktionen einbringt. Wenn man sowas auf sich nimmt, sind stärkere (ggf. unbewusste) Antriebe zu vermuten, als nur "Bequemlichkeit", die beispielhaft bei Frauenschuhen mit Absatz ohnehin eher gering sein wird.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.990
  • Geschlecht: Männlich
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #11 am: 27. September 2020, 18:51:14 »
Diese Variante ist mir noch nicht begegnet.
Vielleicht kommt da noch was nach. ...

Naja, zum Karneval gibt es immer mal wieder genug Männer die als Frau verkleidet sind und als Mann nicht gleich zu erkennen sind. Dieses "Experimentieren" mit der "anderen Optik als Frau" gibt es. Was jetzt genau Björn beim Tragen dieser Sachen bezweckt ist mir nicht klar. Vor allen wie er da seine Freundin mit einbeziehen möchte ist mir unklar.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.437
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #12 am: 27. September 2020, 21:28:40 »
Wirklich bequeme Sachen (Jogginghose, T-Schört, Sneaker) unterscheiden sich nämlich garnicht.

Good point!

Allerdings tragen Männer in anderen Ländern auch Röcke oder ähnliches. Auf Sri Lanka den Sarong z.B.

Ich hatte mir von dort einen mitgebracht und habe den im Sommer, wenn es richtg heiß war, zuhause getragen. Irgendwann war er verschlissen und mein Bauch zu dick, um noch reinzupassen. Das war das Ende meiner Sarongzeit.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.777
  • Geschlecht: Männlich
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #13 am: 27. September 2020, 21:48:29 »
Aber bezeichnet man den Sarong oder die Röcke der Schotten oder die Berufskleidung der japanischen ? Kämpfer jetzt als Frauenkleidung?
Es war und ist keine Frauenkleidung.

Da sollte unterschieden oder mal etwas  genauer definiert werden, was, jetzt hier unter "Frauenkleidung" verstanden wird.
Und wenn Frauen beispielweise Jeans & Co tragen, dann tragen Sie eigentlich keine Männerkleidung, sondern "Arbeitskleidung".
Was im Internet die unerwünschten Ads sind, sind im Real Life die politischen Ankündigungen von  Corona Gegenmaßnahmen. Ich hätte bitte meinen Real Life Corona Ankündigungblocker.

"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.921
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Männer in Frauenkleidung
« Antwort #14 am: 27. September 2020, 21:52:19 »
hakama und sarong hab ich, ryo pants sind bestellt. ich trag die auch. eindeutig männerkleidung.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster