Autor Thema: Was ist los mit mir?  (Gelesen 8862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yossarian

  • Gast
Re: Was ist los mit mir?
« Antwort #30 am: 14. Februar 2014, 13:01:28 »
Stimmt. Aber Moppedfahren ist schon ein guter Anfang.

Offline Thomas.A

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was ist los mit mir?
« Antwort #31 am: 14. Februar 2014, 13:55:29 »
Erstmal danke für eure  extreme Antwortfreudigkeit!
Ich weis wirklich nicht warum das so ist! Das kam von heut auf morgen. So kommt es mir jedenfalls vor! Nach euren Meinungen, die mir echt so manches vielleicht klarer gemacht haben ( Juhu ich bin normal), denke ich für mich über manches anderster. Ich glaube mittlerweile das ich mehr vom Leben und dem Erwachsen sein erwartet habe als es ist! Eine Illusion!
Ich fahre regelmäßig mit dem Bock und lass mich davon auch wegen Kleinigkeiten nicht davon abbringen. Gehe auch regelmäßig ins Fitnessstudio um einen Ausgleich zu haben. Ich lasse nichts schleifen oder ähnliches!
Was das Lügen betrifft! Früher Gang und gebe aber nur um Menschen in meiner Umgebung zu schützen die mit der Wahrheit nicht umgehen können! Heute eher nicht mehr. Hier und da eventuell eine kleine Notlüge, was natürlich trotzdem als volle Lüge zu werten ist, aber was bringt's mir? Nichts! Außer Ärger im nach hinein!
Was meine Frau betrifft. Ein Vibrator habe ich ihr vorgeschlagen, ihr gesagt sie soll sich das Böhnchen rubbeln ( kam bei einer lustigen Unterhaltung zustande aus einem Film) aber das will sie alles nicht.
Ja wir reden! Sie gerne mehr wie ich aber wenn dann sabbelt sie ( richtig erkannt)! Ich versuche ihr zuzuhören aber vieles interessiert mich echt ein scheiß! ( who the fuck is vampires diarys, was interessiert es mich ob die Jenny elvers dingsbums säuft und wer zu Hölle ist Melanie Müller?????? Sorry musste raus sie reagiert da immer bißchen heftig) Und wenn es um unsere Ehe geht bin am Ende ich Schuld. Wobei das anscheinend überall so ist! An vielem bin ich wirklich Schuld, selten daheim da Selbstständig ( vor der Ehe aber gesagt das ich so bin und wenn sie so etwas nicht will soll sie nein sagen) fehlende romantische Ader, kein Schmuser, schusselig ( sie hat gerade gesaugt und gewischt räumt alles weg und mir fällt mein Teller Spaghetti runter etc.... Da bin ich Profi !)kann ihr nicht genügend Zuneigung geben die sie gerne hätte da ich eben nicht so bin!
Klingt für den ein oder anderen jetzt so als ob da mehr hass als liebe drin steckt ist es aber garnicht! Wer von seiner Frau sagt das sie keine typischen weiblichen Verhaltensmuster an den Tag legt die uns zur Weißglut treiben der lügt! Aber ich liebe sie wirklich über alles und will nicht ohne sie kann ihr das nur nicht zeigen so wie sie es gerne hätte! (Bin halt da komisch! )Das sind alles Macken die ich kenne und mit denen ich absolut Leben kann!
Sie aber anscheinend nicht mit meinen und das macht mich mürbe und bringt mich nicht weiter!

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.509
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was ist los mit mir?
« Antwort #32 am: 14. Februar 2014, 14:14:34 »
Die müssen jeden Tag noch vor dem Frühstück mit dem Gartenschlauch abgespritzt werden.  :evil

 :D  :D  :D  :D  :D der war gut  :D
ich lach mich tot  :D
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.509
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was ist los mit mir?
« Antwort #33 am: 14. Februar 2014, 14:43:36 »
Oh mai Oh mai Oh mai Thomas, eine echte Misstlage aber was solls, kummere Dich erst mal um Dich... dein gutes Recht  :schild
psychisch bedingt reagiert sie auf dein Verhalten so, Nähe und Distanz bla bla bla
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was ist los mit mir?
« Antwort #34 am: 14. Februar 2014, 16:45:51 »
Ja wir reden! Sie gerne mehr wie ich aber wenn dann sabbelt sie ( richtig erkannt)! Ich versuche ihr zuzuhören aber vieles interessiert mich echt ein scheiß! ( who the fuck is vampires diarys, was interessiert es mich ob die Jenny elvers dingsbums säuft und wer zu Hölle ist Melanie Müller?????? Sorry musste raus sie reagiert da immer bißchen heftig) Und wenn es um unsere Ehe geht bin am Ende ich Schuld. Wobei das anscheinend überall so ist! An vielem bin ich wirklich Schuld, selten daheim da Selbstständig ( vor der Ehe aber gesagt das ich so bin und wenn sie so etwas nicht will soll sie nein sagen) fehlende romantische Ader, kein Schmuser, schusselig ( sie hat gerade gesaugt und gewischt räumt alles weg und mir fällt mein Teller Spaghetti runter etc.... Da bin ich Profi !)kann ihr nicht genügend Zuneigung geben die sie gerne hätte da ich eben nicht so bin!
Klingt für den ein oder anderen jetzt so als ob da mehr hass als liebe drin steckt ist es aber garnicht! Wer von seiner Frau sagt das sie keine typischen weiblichen Verhaltensmuster an den Tag legt die uns zur Weißglut treiben der lügt! Aber ich liebe sie wirklich über alles und will nicht ohne sie kann ihr das nur nicht zeigen so wie sie es gerne hätte! (Bin halt da komisch! )Das sind alles Macken die ich kenne und mit denen ich absolut Leben kann!
Sie aber anscheinend nicht mit meinen und das macht mich mürbe und bringt mich nicht weiter!

Man kann einige Dinge durchaus lernen. Z.B. auf seine Partnerin etwas mehr einzugehen. Du musst Dir dafür nicht jeden Mist im TV ansehen, und sie muss nicht mit auf Deinen Bock steigen. Aber ohne gegenseitiges Interesse am anderen und dem, was diesen so bewegt, funktioniert keine Beziehung. Die lebt von Gemeinsamkeit - wenn jeder nur sein eigenes Ding durchzieht: was verbindet Euch dann überhaupt?

Ein wenig mehr Achtsamkeit kann man sich ebenfalls angewöhnen. Und man kann sogar sagen und zeigen, dass man seine Partnerin liebt und wertschätzt. Nicht nur, aber auch mit Worten.
Und wenn Du ihr gegenüber ankündigst, dies zu wollen, wird sie Dich sehr wahrscheinlich auch entsprechend unterstützen, Dir konkrete Hinweise geben, was Du tun könntest, und Verständnis und Nachsicht zeigen, wenn es nicht sofort und umfassend gelingt.
, ein wenig mehr auf seine Partnerin einzugehen.

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.376
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was ist los mit mir?
« Antwort #35 am: 14. Februar 2014, 17:06:32 »
Du bist NORMAL, immer wieder einen Zwischenstop im Leben ist wichtig um Ereignisse, Menschen, Gewohnheiten und Orte zu filtern und auszusortieren zu konnen.

Das Problem ist doch aber, was nach jedem Filtern und Aussortieren letztlich überhaupt noch übrig bleibt. Irgendwann ist das ganze unliebsame Material ausgefiltert, aber was, wenn dann keine Goldstücke (oder Silber, vllt. wenigstens Kupfer) im Sieb überbleiben und die Einsicht wächst, dass das Graben und Sieben an anderer Stelle auch wieder nur genauso laufen wird. Insofern haben es die typischen Durchschnittsignoranten ganz gut, die neben Fußballergebnissen immer nur materiellen Dingen und oberflächlichen zwischenmenschlichen Beziehungen nachjagen und  darin die Antworten auf alles finden.
« Letzte Änderung: 14. Februar 2014, 17:09:37 von simplemachine »

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.509
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was ist los mit mir?
« Antwort #36 am: 17. Februar 2014, 14:34:30 »
Das Problem ist doch aber, was nach jedem Filtern und Aussortieren letztlich überhaupt noch übrig bleibt. Irgendwann ist das ganze unliebsame Material ausgefiltert, aber was, wenn dann keine Goldstücke (oder Silber, vllt. wenigstens Kupfer) im Sieb überbleiben und die Einsicht wächst, dass das Graben und Sieben an anderer Stelle auch wieder nur genauso laufen wird. Insofern haben es die typischen Durchschnittsignoranten ganz gut, die neben Fußballergebnissen immer nur materiellen Dingen und oberflächlichen zwischenmenschlichen Beziehungen nachjagen und  darin die Antworten auf alles finden.

Damit hast Du nur Recht, wenn Du die Maschenweite deines Siebes nicht "klein" hältst und behältst, das Filtern ist in solche Lebensstationen nicht nur das Verhalten der anderen sondern schließt des eigenes auch ein.

Leider wird heutzutage in unserer Gesellschaft das Tausch-Konsum weit unterstütz, es wird sofort auf andere Stellen hingewiesen!.. und weil nur der andere gesiebt wird, wird die Maschenweite immer kleiner und kleiner bis es gar nicht mehr durch geht   :(       
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein