Autor Thema: Das Homeoffice  (Gelesen 3240 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.349
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Homeoffice
« Antwort #30 am: 01. Februar 2021, 09:09:13 »
Finde ich bei IT-Kram auch nicht gut, ist aber in manchen Berufen durchaus üblich.
"Nicht gut" ist beschönigt ... Ich hätte bei diesem Ansinnen gekündigt.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.225
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Das Homeoffice
« Antwort #31 am: 01. Februar 2021, 09:28:19 »
"Nicht gut" ist beschönigt ... Ich hätte bei diesem Ansinnen gekündigt.

Es ist eine Frage des Berufs, den man ausübt.

Die jungen Leute scheinen das mit dem bring-your-own-device jedenfalls nicht so wirklich eng zu sehen, bedauerlicherweise.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.349
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Homeoffice
« Antwort #32 am: 01. Februar 2021, 10:11:49 »
Es ist eine Frage des Berufs, den man ausübt.
Dass es bei Selbständigen anders ist, ist klar.

Zitat
Die jungen Leute scheinen das mit dem bring-your-own-device jedenfalls nicht so wirklich eng zu sehen, bedauerlicherweise.
Aber verständlich, wenn man mit Schrott arbeiten muss. Ich habe die Hotlinenummer auf einen meiner privaten Anschlüsse legen lassen, weil ich nicht immer hören will, "Herr Conte, ich kann Sie nicht hören!". Scheiß Digitalisierung...
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.225
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Das Homeoffice
« Antwort #33 am: 01. Februar 2021, 10:28:03 »
Dass es bei Selbständigen anders ist, ist klar.

Die meinte ich nicht. Aber Köche, Schlachter, manche technische Berufe wie, z.B. Flugzeugmechaniker.

Zitat
Aber verständlich, wenn man mit Schrott arbeiten muss.

Nur bedingt. Wenn der Arbeitgeber Schrott hinstellt, muß er damit leben, daß auch der ebste und willigste Arbeitnehmer Schrott abliefert. Abes so scheinen die Jungen nicht mehr zu denken.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.349
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Homeoffice
« Antwort #34 am: 01. Februar 2021, 10:37:55 »
Nur bedingt. Wenn der Arbeitgeber Schrott hinstellt, muß er damit leben, daß auch der ebste und willigste Arbeitnehmer Schrott abliefert. Abes so scheinen die Jungen nicht mehr zu denken.
Der Arbeitgeber denkt auch nicht so.
"Ja dann müssen Sie halt ..."  :kotz :kotz
Aber das ist nicht nur im Homeoffice so. Der ganze verfickte Soziopathenstadel ist so.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.225
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Das Homeoffice
« Antwort #35 am: 01. Februar 2021, 10:56:50 »
Der Arbeitgeber denkt auch nicht so.

Daß der nicht so denkt, ist klar. Daß die Youngsters das mitmachen, das ist das Schlimme.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.398
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Homeoffice
« Antwort #36 am: 01. Februar 2021, 10:58:55 »
Daß der nicht so denkt, ist klar. Daß die Youngsters das mitmachen, das ist das Schlimme.

Sie sind jung und brauchen Geld  8)
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.582
Re: Das Homeoffice
« Antwort #37 am: 01. Februar 2021, 11:07:15 »
"Nicht gut" ist beschönigt ... Ich hätte bei diesem Ansinnen gekündigt.

Kündigung kann sich meine Tochter nicht leisten. Sie arbeitet bei einem großen Versicherer, wenn sie Homeoffice machen will, muss sie sämtliche Geräte dafür vorhalten. Sie bekommt nur die Programme.
Sind des Schäfchens Locken braun, lehnt es am Elektrozaun.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.225
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Das Homeoffice
« Antwort #38 am: 01. Februar 2021, 11:09:06 »
Sie arbeitet bei einem großen Versicherer, wenn sie Homeoffice machen will, muss sie sämtliche Geräte dafür vorhalten. Sie bekommt nur die Programme.

Eine Riesensauerei!
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.582
Re: Das Homeoffice
« Antwort #39 am: 01. Februar 2021, 11:11:55 »
Eine Riesensauerei!
Mag sein bzw. sehe ich das da auch so. Allerdings nicht bei Lehrern. Die können das ruhig selbst bezahlen. Sie erwarten das von ihren Schülern schließlich auch.
Sind des Schäfchens Locken braun, lehnt es am Elektrozaun.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.349
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Homeoffice
« Antwort #40 am: 01. Februar 2021, 11:50:20 »
Allerdings nicht bei Lehrern. Die können das ruhig selbst bezahlen. Sie erwarten das von ihren Schülern schließlich auch.
Das "klingt" zwar "gerecht", dürfte dem Arbeitsrecht aber nicht entsprechen.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.735
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Homeoffice
« Antwort #41 am: 01. Februar 2021, 11:53:10 »
Eine Riesensauerei!

Aber sowas von. So spart man natürlich auch Kosten ein.
Was im Internet die unerwünschten Ads sind, sind im Real Life die politischen Ankündigungen von  Corona Gegenmaßnahmen. Ich hätte bitte meinen Real Life Corona Ankündigungblocker.

"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.582
Re: Das Homeoffice
« Antwort #42 am: 01. Februar 2021, 12:11:02 »
Das "klingt" zwar "gerecht", dürfte dem Arbeitsrecht aber nicht entsprechen.
Stimmt leider, aber man kann ja noch Träume haben. Die Sonderstellung der Lehrer, die mit unserem kostbarsten Gut umgehen, kotzt mich ehrlich an. Aber das ist ein anderes Thema.
Sind des Schäfchens Locken braun, lehnt es am Elektrozaun.

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.039
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Homeoffice
« Antwort #43 am: 01. Februar 2021, 13:37:31 »
In Punkto Homeoffice-Ausstattung - ich habe mir ein neues Notebook zugelegt, Acer Aspire 5 um gerundet 760,-- . Dazu noch einen Monitor um ca. 110,-- . Zusätzl. Tastatur und Mouse - das hatte ich vorhin schon. Das Büro-Telefon habe ich auf mein privates Handy umgeleitet. Drucker und Scanner habe ich keinen - benötige ich auch nicht wirklich; lediglich bei sehr umfangreichen Dokumenten wäre es für mich angenehmer die Unterlagen "in der Hand zu halten" und durchzusehen - ist somit für mich teilweise noch gewöhnungsbedürftig wirklich alles via Bildschirm zu bearbeiten.

Ob ich einen Bruchteil der Kosten eventuell erstattet bekomme - ich glaube nicht.

Bürosessel und einen "richtigen Schreibtisch" und 2. Monitor habe ich (noch) nicht. Da bin ich noch am überlegen,... .

"Räumliche Trennung": Derzeit ist es so, dass ich die Bürozeit in der Küche verbringe. In meiner Freizeit - da kommen Notebook und Monitor wieder retour ins Wohnzimmer.

Schauen wir mal, wie lange ich noch die 100% von zuhause aus erledigen darf. Vor einigen Wochen hieß es noch, ...."wenn Wien wieder orange auf der Corona-Ampel aufscheint", dann sei max. 60% via Homeoffice erlaubt.

LG v. Druiden
« Letzte Änderung: 01. Februar 2021, 13:39:19 von Druide »

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.056
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Homeoffice
« Antwort #44 am: 01. Februar 2021, 16:25:17 »
Kündigung kann sich meine Tochter nicht leisten. Sie arbeitet bei einem großen Versicherer, wenn sie Homeoffice machen will, muss sie sämtliche Geräte dafür vorhalten. Sie bekommt nur die Programme.
Manchmal lohnt sich der Mittelstand doch...
Unser Betrieb setzt viel dran um das Homeoffice für die Planer, die von daheim arbeiten wollen, zumindest brauchbare Laptops zur Verfügung zu stellen. Wenn jemand einen 21/23"-Zöller meint haben zu müssen, wird im Lager nachgeschaut, ob sowas noch rumliegt. Ersatzmonitore haben wir gefühlt 20 Stück.
Konstrukteure bauen ihren Krempel ab und zuhause auf. VPN-Zugang und fertig.