Autor Thema: Was mir wegen Corona auf den Keks geht  (Gelesen 49690 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.383
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #510 am: 12. Mai 2020, 15:58:09 »
ach was. Verzeih mir, daß ich dir das nicht glaube. Ich kenne deine Äußerungen zu Sport.
Ich glaube dir auch nix.
Ich erspare euch das, was ich von dir glaube.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.383
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #511 am: 12. Mai 2020, 15:59:19 »
Wo ist der Lockdown bei der jährlichen Grippewelle. Wirst du den in Zukunft auch fordern?
Wenn es dereinst eine Grippewelle gibt, die in Europa eine Übersterblichkeit von einigen Hunderttausend verursacht, ist das ins Auge zu fassen.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.990
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #512 am: 12. Mai 2020, 16:10:45 »
Mit dem Unterschied, dass die Todesrate weithaus höher ist als bei der normal Grippe.

ach, tatsächlich? Die unterschiedliche Todesrate ist also ein Argument für ein lockereres Umgehen mit der Influenza? Mein lieber, du opferst also Menschenleben gemäß irgendeiner Relativierung! Du tappst in deine eigene Falle.

Zitat
Wenn die Impfung nicht kommt, wird das Leben nie wieder so sein wie zuvor.

Unfug. Erstens haben wir irgendwann doch irgendeine Art Herdenimmunität. Zweitens wird das Virus sich abschwächen, wenn es seinen neuen Wirt besser "kennenlernt". Es "will" nämlich seinen Wirt eigentlich nicht umbringen.

Zitat
Kein Käse. So dicht, dass sich INfektionsketten aufspüren und einfangen lassen, ist möglich.

Und wie lange bitte? Noch 18 Monate bis zur alleroptimistischsten Verfügbarkeit einer Impfung? Du hast keine Vorstellung davon, was das bedeuten würde. Das kriegt man mit Gelddrucken nicht mehr ausgebügelt.

Zitat
Der Konsum wird eingeschränkt. Natürlich, was habt ihr denn gedacht?

Ja, und was wird mit dem Konsum noch eingeschränkt? Was folgt daraus? Wir brauchen eine gewisse Masse, um uns Sozialstaat, Gesundheitssystem und andere schöne Dinge leisten zu können. Du kannst diese Masse nicht um 30% reduzieren, ohne dort auch zu kürzen.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.383
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #513 am: 12. Mai 2020, 16:17:35 »
Unfug. Erstens haben wir irgendwann doch irgendeine Art Herdenimmunität. Zweitens wird das Virus sich abschwächen, wenn es seinen neuen Wirt besser "kennenlernt". Es "will" nämlich seinen Wirt eigentlich nicht umbringen.
Bei yersina pestis hat das ca 500 Jahre gedauert.

Zitat
Und wie lange bitte? Noch 18 Monate bis zur alleroptimistischsten Verfügbarkeit einer Impfung? Du hast keine Vorstellung davon, was das bedeuten würde. Das kriegt man mit Gelddrucken nicht mehr ausgebügelt.
So lange, wie notwendig.

Zitat
Ja, und was wird mit dem Konsum noch eingeschränkt? Was folgt daraus? Wir brauchen eine gewisse Masse, um uns Sozialstaat, Gesundheitssystem und andere schöne Dinge leisten zu können. Du kannst diese Masse nicht um 30% reduzieren, ohne dort auch zu kürzen.
So viel, wie notwendig.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.420
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #514 am: 12. Mai 2020, 16:44:01 »
Ach Conte  :.)

Ich weiss nicht, ob du vor Angst durchdrehst oder die Corona Geschichte Dir gelegen kommt  ??? vielleicht beides

Ich wiederhole mich ungern, aber du hast leicht reden  :.)
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.270
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #515 am: 12. Mai 2020, 17:14:29 »
Bei yersina pestis hat das ca 500 Jahre gedauert.

Die hatten damals aber auch noch primitivere Verschwörungstheorien als wir heute.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.990
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #516 am: 12. Mai 2020, 17:15:38 »
Mit dem Unterschied, dass die Todesrate weithaus höher ist als bei der normal Grippe.

Auch da stimmt übrigens nicht. Man ging anfangs von einer CFR (Case Fatility Rate) von 1% aus. Davon ist man inzwischen deutlich runtergangen. Die Heinsberg-Studie kommt auf 0,36 Prozent. Die CFR der Influenza lag laut RKI für 2017/18 bei 0,5% und 2018/19 bei 0,4%.

Corona ist also nicht tödlicher als Influenza. Sie ist gefährlicher, weil sich mehr Leute anstecken, nicht weil mehr Erkrankte dran sterben. Es ist nicht die Pest.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.990
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #517 am: 12. Mai 2020, 17:17:26 »
Wenn es dereinst eine Grippewelle gibt, die in Europa eine Übersterblichkeit von einigen Hunderttausend verursacht, ist das ins Auge zu fassen.

Gibt's jedes Jahr. Der Witz ist nur, daß die Sterblichkeit diese Toten schon enthält und man deshalb keine Übersterblichkeit sieht. Nach dem gleichen Prinzip wird es bei der Corona-Welle 2021 übrigens auch keine Übersterblichkeit mehr geben.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.990
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #518 am: 12. Mai 2020, 17:18:34 »
So lange, wie notwendig.
So viel, wie notwendig.

ja, das ist wirklich maßlos borniert. Du mußt an deinen Ängsten arbeiten.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.383
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #519 am: 12. Mai 2020, 17:28:26 »
Gibt's jedes Jahr. Der Witz ist nur, daß die Sterblichkeit diese Toten schon enthält und man deshalb keine Übersterblichkeit sieht. Nach dem gleichen Prinzip wird es bei der Corona-Welle 2021 übrigens auch keine Übersterblichkeit mehr geben.
Ja,und der II. Weltkrieg verursachte 1940 keine Toten.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.215
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #520 am: 12. Mai 2020, 19:55:54 »
Auch da stimmt übrigens nicht. Man ging anfangs von einer CFR (Case Fatility Rate) von 1% aus. Davon ist man inzwischen deutlich runtergangen. Die Heinsberg-Studie kommt auf 0,36 Prozent. Die CFR der Influenza lag laut RKI für 2017/18 bei 0,5% und 2018/19 bei 0,4%.

Die CFR von Corona ist zw 3 und 4 %. Die Heinsberg-Studie bezieht die Todesfälle auf alle infizierten Personen. Es gibt keine Dunkelziffer,  da alle Einwohner des Dorfes Gangelt getestet wurden. Dabei kam heraus, dass viele Einwohner milde Verläufe hatten, die nicht gemeldet wurden.
Bei der Influenza gibt es ebenso eine Dunkelziffer, weil die meisten Erkrankten sich nicht melden würden.
Man kann davon ausgehen, dass die CFR von Corona 10x so groß ist und das Virus viel infektiöser ist als Influenza.


« Letzte Änderung: 12. Mai 2020, 19:58:24 von maxim »
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.990
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #521 am: 12. Mai 2020, 22:21:23 »
Die CFR von Corona ist zw 3 und 4 %.

eben nicht. Wie kommst du auf die 3% bis 4%, wenn in Gangelt 0.36% nachgewiesen wurden?

Zitat
Die Heinsberg-Studie bezieht die Todesfälle auf alle infizierten Personen.

ja, natürlich und da waren es 0.36%. Das ist die dort festgestellte CFR. Schlage bitte die Definition nach.

Zitat
Es gibt keine Dunkelziffer,  da alle Einwohner des Dorfes Gangelt getestet wurden. Dabei kam heraus, dass viele Einwohner milde Verläufe hatten, die nicht gemeldet wurden.
Bei der Influenza gibt es ebenso eine Dunkelziffer, weil die meisten Erkrankten sich nicht melden würden.
Man kann davon ausgehen, dass die CFR von Corona 10x so groß ist und das Virus viel infektiöser ist als Influenza.

Nein, kann man nicht. In Gangelt/Heinsberg waren es 0.36%. Warum sollten es woanders, wo nicht so genau geprüft wird, 10x so viele sein?

Noch mal: "Die CFR der Influenza lag laut RKI für 2017/18 bei 0,5% und 2018/19 bei 0,4%." Das ist leicht über der CFR in Gangelt/Heinsberg.

ja, es stecken sich mehr Leute an. Das treibt aber nicht die CFR nach oben.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2020, 22:23:04 von Araxes »

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.990
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #522 am: 12. Mai 2020, 22:22:21 »
Ja,und der II. Weltkrieg verursachte 1940 keine Toten.

Ich glaube, mit dir darf man nur in einfacher Sprache reden, sonst wird es zu kompliziert.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.215
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #523 am: 13. Mai 2020, 00:58:05 »
eben nicht. Wie kommst du auf die 3% bis 4%, wenn in Gangelt 0.36% nachgewiesen wurden?

ja, natürlich und da waren es 0.36%. Das ist die dort festgestellte CFR. Schlage bitte die Definition nach.

Nein, kann man nicht. In Gangelt/Heinsberg waren es 0.36%. Warum sollten es woanders, wo nicht so genau geprüft wird, 10x so viele sein?

Ich merke schon, Zahlen richtig zu interpretieren ist nicht so dein Ding.
Du kannst die Zahlen bei Corona und Influenza nur unter gleichen Bedingungen vergleichen. Diese sind aber nicht vorhanden, weil die Dunkelziffern unterschiedlich sind und sich auf die Kennzahl auswirken.
Im Klartext:Ist die Dunkelziffer Null wie in Gangelt, kommt ein kleiner Wert raus.
Die Todesfälle werden nämlich immer auf die amtlich gemeldeten Fallzahlen bezogen.
Bei der Influenza werden die meisten Erkrankten sich einfach zuhause auskurieren und damit eine hohe Dunkelziffer nebst hohem CFR produzieren. Das Testen der kompletten Bevölkerung eines Dorfes auf Influenza gab es bisher nicht. Der CFR Wert sagt also nur was über die Dunkelziffer aus und da kannst du grob vom Faktor 10 ausgehen.


« Letzte Änderung: 13. Mai 2020, 01:12:47 von maxim »
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.215
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #524 am: 13. Mai 2020, 01:10:19 »
Ich glaub zwar nicht mehr,dass Argumente irgend einen Einfluß auf dich haben, aber man soll die Hoffnung nie aufgeben.
Covid 19-CFR verschiedener Staaten.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht