Autor Thema: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen  (Gelesen 131058 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.880
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1155 am: 26. Oktober 2020, 11:59:17 »
Der Westerwald hat´s drauf.  8)

Und ich dachte, die deutschen Hillibillies kommen aus Ostfriesland.  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.880
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.880
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1157 am: 12. November 2020, 11:41:56 »
„Bist Du der Geist, der stets verneint?“

„Nein.“

Goethe, Faust I, Version für Twittergeschädigte.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.880
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1158 am: 29. November 2020, 14:46:42 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.880
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1159 am: 29. Dezember 2020, 15:26:22 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.880
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1160 am: 30. Dezember 2020, 09:23:32 »
1972: Der Däne Mogens Glistrup gründet die populistische "Fortschrittspartei", die radikale Steuersenkungen und den Austritt aus der NATO fordert. Um Kosten zu sparen, könne man etwa die Armee durch einen Anrufbeantworter ersetzen, der "Wir ergeben uns" auf Russisch abspielt.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1161 am: 30. Dezember 2020, 11:38:08 »
War sie roh oder gekocht?
Nach dieser Logik wäre z.B. eine Ohrfeige oder ein weniger heftiger Arschtritt auch zulässig.
Werde ich mir merken.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.880
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1162 am: 15. Januar 2021, 11:31:53 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Geschlecht: Männlich
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.880
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1164 am: 15. Januar 2021, 11:54:30 »
Robber barons.

Aber gendergerechte.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.880
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1165 am: 17. Januar 2021, 13:09:16 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.880
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1166 am: 09. Februar 2021, 09:38:49 »
Zugeschickt bekommen:

Deutschland's Schafe am Verblöden:

Wetterdienst ruft höchste Warnstufe aus.

Früher nannte man das Winter, heute kann offenbar niemand mehr Auto fahren. Früher hatte man ne Bremse, ein Gaspedal und ein Lenkrad, und Autofahren im Winter war nicht so einfach wie im Sommer, aber machbar.
Heute wird empfohlen, doch Zuhause zu bleiben, obwohl man ESP, ABS, BSE CDU UND FDP Spurhalteassistenten, und was weiss ich noch alles für Helferlein im Auto hat.

Dann sieht man im TV Autos im Graben, die in zwei Stücke gerissen sind. Bei allem Mitgefühl, wie dämlich muss man eigentlich sein, wenn man bei schneeglatter Fahrbahn so schnell fährt, dass bei einem Unfall das Auto zerteilt wird.

Werden wir immer blöder oder einfach nur unselbständiger durch technische Helfer?!

Ich seh Bilder von 20 cm Schnee und dass ein Notstand ausgerufen wird....früher nannte man das Winter.
Die Bahn hat früher damit geworben.

"Alle reden vom Wetter, wir nicht", das war mal ein Werbeslogan der Deutschen Bahn. Heute wird der Bahnverkehr eingestellt, wenn der Wind aus der falschen Richtung kommt.

Ich hoffe für uns alle, dass es nie mehr einen wirklichen Notstand gibt. Wir würden alle sterben.

Nochmal zum Merken:

Strasse schwarz, alles gut -
Strasse weiss, aufpassen! 


Leider gar nicht komisch, sondern bittere Wahrheit, wenn ich das richtig beobachte.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.023
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1167 am: 10. Februar 2021, 01:09:04 »
Winter 78/79:
Sylvester auf dem Dorf. Lade zig Leute ein. Besten Eltern der Welt wollen in die Stadthalle zur Party. Schnee ohne Ende. "Da kommt doch keiner aus der Stadt. Wir werden auch nicht in die Stadthalle fahren."
Klingeling, der Erste schlägt auf. "Wie war die Fahrt?" "Geht schon". Mutter - "Ich steig ins Abendkleid, Dicker (mein Vater), wenn die Burschen das schaffen, dann wir auch."
Alle geladenen Gäste kamen - gut, damals gab es nich kein Facebook, damit war der Kreis klar - und wir hatten eine geile Party. Einer der Kandidaten kam mit seiner Honda Dax aus der Stadt. Geht doch.
Eltern hatten ihren Spaß - Karre aus dem Schnee schieben im Abendkleid -, wir auch - Böller werfen hinter Schneehügeln mit 2 bar auf dem Kessel.
Alle haben bei uns übernachtet. War genial.

Will nur sagen, dass so ein "bisschen" Schnee egal war. Durch und gut.
Zum Millenium war zwar nicht so viel Schnee, aber verdammt kalt. Bei -20°C von Malente heim, der Wagen hat schon Erkältung gehabt.
Das sind doch heute alles Weicheier oder Verrückte.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.934
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1168 am: 10. Februar 2021, 10:09:31 »
Winter 78/79:
....
Will nur sagen, dass so ein "bisschen" Schnee egal war. Durch und gut.
Zum Millenium war zwar nicht so viel Schnee, aber verdammt kalt. Bei -20°C von Malente heim, der Wagen hat schon Erkältung gehabt.
Das sind doch heute alles Weicheier oder Verrückte.

Ein "bisschen" Schnee war uns auch damals nicht egal da damit gern tagelang kein Strom und Heizung ging. Und mit Kohleofen hatte man es zwar eine Weile länger warm aber der Vorrat ging bei extremer Kälte schnell zu Ende und einfach nachbestellen ging nicht.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.880
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #1169 am: 10. Februar 2021, 10:25:54 »
Ein "bisschen" Schnee war uns auch damals nicht egal da damit gern tagelang kein Strom und Heizung ging.

Aber man ging anders damit um und wurde nicht gleich hysterisch.

Man hatte bestenfalls einen harten Winter; aber heute muß ja gleich alles über drei Schneeflocken eine Schneekatastrophe sein.

Dinge, die heute zu einem Katastrophenszenario aufgebauscht werden, gab es früher auch. Der ADAC und der 7. Sinn rieten dazu, im Winter eine Decke im Auto mitzuführen, falls man feststeckt und in der Karre übernachten muß. Das war ärgerlich - mir ist es zum Glück nie passiert - aber es gehörte irgendwie zum Winter dazu, ohne großes Geflenne.

In kälteren Gefilden (Kanada, Alaska, Skandinavien etc.) weiß jeder Idiot, daß man im Winter den Tank nur halb leer fährt, damit man, falls man festsitzt, den Motor immer wieder mal laufen lassen kann, um nicht zu erfrieren.

Wie ich gestern im Radio gehört habe, geht das nicht mal mehr immer. Gestern früh wurden Leute interviewt, die auf der Autobahn über Nacht festgesessen hatten. Einer war total durchgefroren, weil sich bei seiner Karre im stundenlangen Leerlauf der Partikelfilter zugesetzt hatte und der Motor nicht mehr ging. Hallo? Was für eine Scheiße ist das denn? Ich glaube, ich sollte mir einen Lada Niva kaufen oder einen durchsanierten, entrosteten Youngtimer!

Wenn die Bahn früher nicht vom Wetter geredet hat, lag das auch daran, daß es noch robuste Mechanik und wenig anfällige Elektronik gab. Und es gab noch Personal! Bei strengem Frost zogen Trupps los, die mit der Lötlampe Weichenantriebe enteist haben. Heute würden wahrscheinlich irgendwelche Sensörchen abbrennen bei dem Versuch.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.