Autor Thema: Sprachverirrungen  (Gelesen 12366 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.624
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #30 am: 10. Juni 2015, 15:25:19 »
Insbesondere in Bezug auf manche Nachwuchswissenschaftler.  Wenn ich da so die Schreibweise mancher Bewerber in den Anschreiben lese, bezweifle ich oft, ob ihnen wirklich an der ausgeschriebenen Stelle gelegen ist. Oder es einfach wirklich nicht können.

Die Generation Y ist es einfach gewohnt, daß auf sie Rücksicht genommen wird. Kritik an schlechter Rechtschreibung wird als intolerant empfunden.

Zitat
PS: "händisch"  oder "händig" gibt es meiner Kenntnis nach schon lange Zeit. 
Insbesondere im Bereich des Handwerks statt "manuell".

Man kann etwas auch "von Hand" machen. Stattdessen wird die englische Adverbbildung mit "-ish" auf ein deutsches Wort angewendet, um daraus ein Adjektiv zu bilden. Damit es irgendwie zur englischen Endung paßt, wird das Wort mit langem "ä" ausgesprochen. Das wirkt einfach affig. Blöd nur, daß die Engländer das Wort "handish" gar nicht kennen. Eine korrekte deutsche Adjektivierung von "Hand" gibt es ja, und zwar "handlich". Die bedeutet nur schon was anderes.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #31 am: 10. Juni 2015, 15:52:16 »
In der Schule wird eben heutzutage allzuviel Wert auf Mathematik, Naturwissenschaften und Sport gelegt. Der Schlüssel zum Sprachverstand ist im Westen Latein.

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #32 am: 10. Juni 2015, 16:01:50 »
Die Generation Y ist einfach Scheiße. Gestern fährt so eine dusslige Kuh vor mir auf dem Radweg - bergauf. Schweinlangsam natürlich, und von links nach rechts eiernd. Ich krame also mein wärmstes Timbre raus und rufe ihr von hinten zu: "Bitte entscheiden Sie sich für eine Seite; ich würde gern überholen." Sie eiert nach rechts, ich fahre vorbei und rufe ihr ein "Danke!" zu. Sie zischt mich an: "Wichser!"

Nächstes Mal sage ich nix und fahre einfach vorbei. Bei einer Kollision hätte sie keine Chance gehabt, ich war doppelt so schwer.
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #33 am: 10. Juni 2015, 16:02:32 »
Der Schlüssel zum Sprachverstand ist im Westen Latein.

Nein.
The union is behind us, we shall not be moved.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #34 am: 10. Juni 2015, 16:04:30 »
Doch.
Im Osten Sanskrit.

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #35 am: 10. Juni 2015, 16:07:54 »
Oh.
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.624
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #36 am: 10. Juni 2015, 17:01:03 »
In der Schule wird eben heutzutage allzuviel Wert auf Mathematik, Naturwissenschaften und Sport gelegt. Der Schlüssel zum Sprachverstand ist im Westen Latein.

Im Westen wird doch seit Jahrzenten kein Wert mehr auf Mathematik, Naturwissenschaften und Sport gelegt. Die können sich von einer ehemaligen ostdeutschen POS alle eine Scheibe abschneiden.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.624
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #37 am: 10. Juni 2015, 17:02:07 »
Die Generation Y ist einfach Scheiße. Gestern fährt so eine dusslige Kuh vor mir auf dem Radweg - bergauf. Schweinlangsam natürlich, und von links nach rechts eiernd. Ich krame also mein wärmstes Timbre raus und rufe ihr von hinten zu: "Bitte entscheiden Sie sich für eine Seite; ich würde gern überholen." Sie eiert nach rechts, ich fahre vorbei und rufe ihr ein "Danke!" zu. Sie zischt mich an: "Wichser!"

Für sowas habe ich eine Ballonhupe.

Yossarian

  • Gast
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #38 am: 10. Juni 2015, 17:02:38 »
In der Schule wird eben heutzutage allzuviel Wert auf Mathematik, Naturwissenschaften und Sport gelegt.

Sport?

Sport???

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #39 am: 10. Juni 2015, 17:04:06 »
Für sowas habe ich eine Ballonhupe.

Bei Doom gab es einen Rocket Launcher. Sowas hätte ich gern am Lenker, manchmal.
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.624
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #40 am: 11. Juni 2015, 11:34:38 »
Sport?

Sport???

Wahrscheinlich haben sie den kleinen Feldsee so gequält. Aber wer nicht bei Herrn Wurster, Frau Goller und Frau Dufft Sport hatte, der hatte keinen Sportunterrricht.

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #41 am: 11. Juni 2015, 11:55:04 »
Du meinst Frau Knop, glaube ich.
The union is behind us, we shall not be moved.

Yossarian

  • Gast
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #42 am: 11. Juni 2015, 12:08:38 »
Dr. Boch hieß bei mir der Menschenschinder in der Unterstufe.

Überzeugter Nazi und stets bemüht, seine Umwelt permanent darauf hinzuweisen, daß er Panzergrenadier gewesen sei, quälte er besonders diejenigen, die noch ein bißchen (bis ein bißchen mehr) Babyspeck hatten. Die malträtierte er bis sie Tränen in den Augen hatten. Der Spruch "faules Fleisch", wenn mal wieder einer der Molligen nicht über das Pferd gesprungen war, sondern dieses aus lauter Angst vor ihm kurzerhand umgerannt hatte, war noch einer seiner Nettesten.

Ich blieb relativ verschont von ihm. Mich konnte er wohl in keiner seiner Schubladen unterbringen. Ich war nicht fett, sondern "nur" total unsportlich.

Unvergessen jedoch der Tag, als er uns im Schulhof aufforderte, eine winzigkleine Scheibe im Dachfirst des uralten Schulgebäudes einzuwerfen. Einer traf. Damit hatte er nicht gerechnet...

Keine Ahnung, wie er das damals der Schulleitung beigebracht hatte.  :evil


Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.638
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #43 am: 11. Juni 2015, 12:47:09 »
Unser Spochtlehrer (Herr Troester) war ebenfalls einer vom alten Schrot und Korn.
Aufstellen der Groesse nach und wer nicht akurat mit weissem Feinstrickhemdchen einschliesslich Schulsymbol und roter kurzer Turnhose auflief, hatte sofort die Arschkarte.
Mich hat er mal der Halle verwiesen, weil ein Basketball nach einem Volleyschuss meinerseits das Lattenkreuz des Tores traf. "Solche Pfeiffen wie Dich, die nicht wissen welche Baelle fuer welche Sportart geeignet sind, brauchen wir an dieser Anstalt nicht".
Spaeter zeigte er dann jedoch seine andere, weiche Seite. Nachdem wir ein Handballturnier (mal ohne aus der Halle geflogen zu sein wegen zu hartem Spiel) an seiner Heimatschule in Hildesheim gewonnen hatten, lud er uns ins Buero des Direktors auf ein Glaeschen Sekt ein - mitten im Unterricht.
Dann haben wir fuer ihn zum Abschied ein Handballspiel mit vielen seiner ehemaligen Schueler, die wir muehsam zusammengetrommelt hatten, praesentiert. Der Kerl stand dann zu Traenen geruehrt im Mittelkreis umringt von Schuelern aus 20 Jahren, die sich nur fuer ihn getroffen hatten. Bier danach bis zum Abwinken.
Eigentlich war meine Schulzeit doch nicht so schlecht. Es gaebe noch viel zu erzaehlen.

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.638
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #44 am: 11. Juni 2015, 12:57:23 »
Im Westen wird doch seit Jahrzenten kein Wert mehr auf Mathematik, Naturwissenschaften und Sport gelegt.
Ich weiss nicht, wie weit Du zurueck gehst, mit dieser Aussage, mein Mathe-L-Kurs hat mich schnurstracks durch Studium gebracht. Kann also nicht so schlecht gewesen sein.
Biologie und Chemie waren mir schon immer ein Graus. Physik war okay und das mir auf der Schule beigebrachte Wissen betrachte ich mal als ausreichend. Wollte nie Physiker werden.
Sport wurde an meiner Schule gross geschrieben, speziell Mannschaftssport. Da sehe ich (fuer mich) kein Defizit.