Autor Thema: Sprachverirrungen  (Gelesen 10812 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Conte Palmieri

  • Gast
Sprachverirrungen
« am: 18. Dezember 2014, 13:31:55 »

Online Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.007
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #1 am: 18. Dezember 2014, 13:35:26 »
Der Link funktioniert nicht.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #2 am: 18. Dezember 2014, 13:39:56 »

Conte Palmieri

  • Gast

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.687
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #4 am: 18. Dezember 2014, 14:02:55 »
Nur weil da ein Österreicher Schmierfink dort die wahrscheinliche Historie des Wortes dahin pinselt, ist die Bedeutung des Wortes noch lange nicht für alle Tage in Stein gemeißelt.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #5 am: 18. Dezember 2014, 14:05:03 »
Warum soll es dem Gutmensch eigentlich besser gehen als dem Neoliberalen? Da kümmert sich ja auch keiner umd ie Wortherkunft.

Yossarian

  • Gast
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #6 am: 18. Dezember 2014, 14:06:23 »
Verbesserter Link.

Macht den Inhalt des Links nicht besser.

Was der deutsche Journalistenverband 2006 dazu gesagt hat, war mir neu, kann aber dahingestellt bleiben, ob das zutreffend ist.

Fakt ist, daß das Wort heute laut Duden in diesem Sinn verwandt wird:

[naiver] Mensch, der sich in einer als unkritisch, übertrieben, nervtötend o.ä. empfundenen Weise im Sinne der Political Correctness verhält, sich für die Political Correctness einsetzt

So isses. Ich habe dem nichts hinzuzufügen.

Die Sprache unterliegt Wandlungen. Nur weil Goebbels und Konsorten einem Wort, das sie wahrscheinlich selbst nur irgendwo aufgeschnappt und nicht etwa "ersonnen" haben, wie der Journalistenverband schreibt, eigene Bedeutung gegeben haben, soll man es nicht mehr benutzen dürfen, ohne in die rechte Ecke gestellt zu werden? Darf ich dann auch nicht mehr auf der Autobahn fahren, ohne für einen Nazi gehalten zu werden? War Platon (suum cuique) ein Faschist, weil die ihm (verkürzt) zugeschriebene Formulierung am Eingang des KZ Buchenwald stand?

Das ist mir zu einfach und zu platt. Ich halte es da lieber mit der WELT:

Nun ist Wikipedia nicht immer die zuverlässigste Quelle, und für die Behauptung, der Begriff "Gutmensch" sei von Gobbels zur Diffamierung der moralisch motivierten Gegner der NS-Rassenpolitik verwendet worden, wird von Wikipedia keine Primärquelle genannt, sondern lediglich der Text eines - linkslastigen - Journalistenverbands angeführt, der die Behauptung ohne Angabe einer Fundstelle aufstellt. Kennt jemand unter den Lesern und Leserinnen eine zuverlässigere Quelle? Oder handelt es sich hier schlicht und einfach um eine Ente?

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #7 am: 18. Dezember 2014, 14:28:54 »
Wieso ist "linkslastig" immer ein Grund, jemandem nicht zu glauben, während ich Leuten, die hartnäckig am Nazivokabular festhalten, vertrauen soll?
NEIN, ich vertraue nicht.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #8 am: 18. Dezember 2014, 14:39:59 »
Mal eine andere Frage: was wäre denn für die dauerempörte Claudia Roth oder Renate Künast eine passende Bezeichnung? Einfach nur "Nervensäge" ist mir nicht treffend genug.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #9 am: 18. Dezember 2014, 14:49:59 »
Hildegard Hamm-Brücher ist ihrerzeit von einem CSU-Heino als "Krampfhenne" tituliert worden. Hilft Dir das?

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #10 am: 18. Dezember 2014, 15:00:19 »
"Krampfhenne" ist nicht schlecht, sagt aber noch nicht, worin oder wobei die verkrampft sind. Deshalb suche ich nach einem Wort, das auch die Moralapostelei beinhaltet.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #11 am: 18. Dezember 2014, 15:13:33 »
Genau da kommt mein Mistrauen her.
Wer den Verweis auf verantwortungsvolles Verhalten mit einem Schimpfwort belegen möchte, dem vertraue ich nicht.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #12 am: 18. Dezember 2014, 15:13:55 »
Was sagen die Angelsachsen?

do-gooder
goody two-shoes
starry-eyed idealist

Die Franzosen: "esprit simple". Ist ja auch nicht schlecht, aber eben noch etwas allgemeiner.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #13 am: 18. Dezember 2014, 15:14:51 »
Genau da kommt mein Mistrauen her.
Wer den Verweis auf verantwortungsvolles Verhalten mit einem Schimpfwort belegen möchte, dem vertraue ich nicht.

Den Verweis darf man gerne machen, aber wenn jemand seine ganze Existenz dafür hernimmt, ständig und überall nur unverwantwortungsvolles Handeln zu erkennen, ist das eben so übersteigert, daß man davon nicht mehr viel ernstnehmen kann.

Renate Künast z.B. ist die Politikerin im Bundestag, die am häufigsten den Rücktritt von irgendwem gefordet hat. Die Leute müssen mit ihrem hohen Anspruch ja ähnliche Probleme haben wie die Jain in Indien, für die es schon eine Sünde ist, eine Fliege einzuatmen oder eine Ameise zu zertreten, weil alles beseelt ist und die deshalb permanent mit dem Mundschutz rumrennen und vor jedem Schritt den Boden fegen.
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2014, 15:17:39 von Araxes »

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Sprachverirrungen
« Antwort #14 am: 18. Dezember 2014, 15:17:16 »
Das Naziwort "Gutmensch" trifft mich aber oft genug als Retourkutsche zu einzelnen Äußerungen. Auch von Leuten, die durchaus wissen, dass ich auch unmoralische Sachen mache.
Und wie genau kennst Du "das ganze Leben" von Claudia Roth?