Autor Thema: From the News...  (Gelesen 76562 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.624
  • Geschlecht: Männlich
From the News...
« am: 12. Januar 2010, 22:06:52 »
...TO BE CONTINUED...
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Conte Palmieri

  • Gast
Re:From the News...
« Antwort #1 am: 29. März 2010, 11:37:37 »

Yossarian

  • Gast
Re:From the News...
« Antwort #2 am: 13. April 2010, 12:24:39 »
Zitat
Mehr als 200.000 unerlaubt besessene Waffen bis Ende 2009 abgegeben
Inneres/Antwort
Berlin: (hib/STO/HIL) Die nach dem Amoklauf von Winnenden vom März 2009 im Waffenrecht festgeschriebene Amnestieregelung für unerlaubten Waffenbesitz hat bis Ende vergangenen Jahres zur bundesweiten Abgabe von mehr als 200.000 Waffen bei Waffenbehörden und Polizeidienststellen der Länder geführt. Dies teilte die Bundesregierung in einer Antwort (17/1305) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion (17/1065) mit. Nach der Amnestieregelung konnten Besitzer illegaler Waffen diese bis Ende 2009 straffrei abgeben, sofern damit keine Straftat begangen wurde.

Wie aus der Antwort weiter hervorgeht, nutzen alle Bundesländer die mit der Waffenrechtsreform am 25. Juli 2009 in Kraft getretenen Kontrollmöglichkeiten. Dabei würden Waffenbesitzer zunächst aufgefordert, den Nachweis der für eine sichere Aufbewahrung ihrer Waffen und Munition getroffenen Maßnahmen zu erbringen, soweit dies nicht schon geschehen ist. Danach würden vorrangig diejenigen Waffenbesitzer kontrolliert, die der Aufforderung zum Nachweis der sicheren Aufbewahrung nicht oder nur unzureichend nachgekommen sind.

In Baden-Württemberg seien beispielsweise bei etwa 50 Prozent der kontrollierten 1.527 Waffenbesitzer Verstöße gegen die Vorschriften zur sicheren Aufbewahrung von Waffen und Munition festgestellt worden, heißt es in der Vorlage. Im Land Brandenburg wurden dagegen laut Bundesregierung bei rund 1.500 Kontrollen nur 45 Beanstandungen erfasst.

Mit der Änderung des entsprechenden Paragrafen im Waffengesetz sei erreicht worden, dass Waffenbesitzer stets mit einer unvorhergesehenen Kontrolle der sicheren Aufbewahrung ihrer Waffen und Munition rechnen müssen, schreibt die Regierung. Darin sieht sie ”ein wirksames Instrument, Waffenbesitzer hinsichtlich der sicheren Aufbewahrung anhaltend zu sensibilisieren und Verstöße gegen die Aufbewahrungsvorschriften möglichst frühzeitig aufzudecken“.

Quelle: Heute im Bundestag Nr. 107 vom 13.04.2010

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.582
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:From the News...
« Antwort #3 am: 13. April 2010, 17:23:44 »
die Brandenburger sind verantwortungsbewußter
I`M EASY, SO EASY....

Yossarian

  • Gast
noch `n Denkmal
« Antwort #4 am: 29. Juni 2010, 18:47:43 »
http://www.tagesspiegel.de/berlin/soll-es-ein-denkmal-fuer-missbrauchte-frauen-geben/1869338.html

Und wo bleibt das Denkmal für die von der Wehrmacht in den besetzten Gebieten vergewaltigten Frauen?

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.582
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:From the News...
« Antwort #5 am: 29. Juni 2010, 21:38:26 »
ich wär für ein denkmal über in den rücken geschossene deserteure.
I`M EASY, SO EASY....

Yossarian

  • Gast
Re:noch `n Denkmal
« Antwort #6 am: 29. Juni 2010, 23:41:09 »
Muß man jetzt schon Denkmäler gegeneinander aufrechnen?

Nein, aber manche Denkmäler sind "schräg". Wenn z.B. die Stadt Nürnberg, immerhin ehemals "die Hauptstadt der Bewegung" in einer Fußgängerzone nicht etwa ein Denkmal für die Opfer des Naziterrors aufstellt, sondern für die Heimatvertriebenen, dann finde ich das daneben.

Mich würde mal interessieren, ob die Zahlen verifizierbar sind und wo sie herstammen und auch, wie die entsprechenden Zahlen der Vergewaltigungsopfer durch die Wehrmacht aussehen, falls das jemals evaluiert wurde.

Ich habe den Eindruck, daß die Vergewaltigungsopfer hier für ganz andere Dinge benutzt werden.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.517
Re:From the News...
« Antwort #7 am: 29. Juni 2010, 23:44:06 »
ich finde, mann sollte seine Lehren aus der Vergangenheit ziehen und vernünftige Visionen für die Zukunft entwickeln.
...

Ich habe den Eindruck, daß die Vergewaltigungsopfer hier für ganz andere Dinge benutzt werden.

davon kannst du mal ausgehen.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo


Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:noch `n Denkmal
« Antwort #9 am: 30. Juni 2010, 00:42:45 »


Die Frauen haben oft gar keine Aufheben darum gemacht und die Kinder bekommen. Die sahen dann manchmal etwas zentralasiatisch aus, was Anlaß zu Spekulationen gab. Davon kenne ich auch einen. Aber die wurden trotzdem voll akzeptiert, was nicht selbstverständlich ist. In anderen Ländern werden Vergewaltigungsopfer ausgestoßen. Die Opfer selber hatten auch oft gar kein Interesse groß darüber zu reden. Schweigen, vergessen und versuchen, Normalität einkehren zu lassen war viel wichtiger.
was sollten die ddr-bürger machen? gegen die udssr vorgehen oder gegen "zentralasiaten" angehen?... das wär beides nach hinten los gegangen. aber glaube mir: sie hätten interesse gehabt, groß darüber zu reden! aber sie kannten die konsequenzen :(

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:From the News...
« Antwort #10 am: 30. Juni 2010, 01:09:57 »
mein vater stammte aus königsberg. die familie ist geflohen. schade eigentlich. ich wär als erbe wahrscheinlich steinreich, wenn ich deren damaligen besitztümer besäße... egal. mein opa hat leider sehr schlecht - in meinen augen - über den krieg erzählt. mein vater ist ein einzelkind. hat vom krieg nicht viel mitbekommen ausser faschistischen gedanken durch seinen vater. ich weiß gar nicht mehr, was er im krieg war. ob einfacher soldat oder feldwebel oder so was. er hat auf jeden fall "gedient" und war goebbels worten wie millionen andere auch offen. und - wenn du mal so ne rede gehört hast: ich bin mir nicht sicher, dass ich da keine euphorie für egal was entwickelt hätte! das war propaganda pur und es wurde nicht aufgehalten.

...aber irgendwie schweife ich ab...


Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.517
Re:From the News...
« Antwort #11 am: 30. Juni 2010, 01:16:13 »
die dahinterstehende Rhetorik funzt auch heute noch. Ich hab mal ne Rede eines Schulsprecher-Anwärters gehört, die nach diesen Grundregeln aufgebaut war. Hätt nicht viel gefehlt und sie hätten ihn auf den Schultern um das Schulgebäude getragen.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:From the News...
« Antwort #12 am: 30. Juni 2010, 01:17:42 »
ja, allein "die welle" zeugt davon, wie wir menschen ticken....

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.517
Re:From the News...
« Antwort #13 am: 30. Juni 2010, 01:18:14 »
genau. Schönes Beispiel.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:From the News...
« Antwort #14 am: 30. Juni 2010, 01:19:41 »
lohndumper wird bestraft....

http://www.rp-online.de/wirtschaft/news/Gericht-verurteilt-erstmals-wegen-Lohndumpings_aid_875695.html

kenn leider das urteil nicht, find es nicht. aber das ist ja echt der hammer! dann hol ich mir auch leute, die ich mit 1 euro abrechne und 8 euro dafür bekomme...