Autor Thema: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber  (Gelesen 221473 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.677
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.258
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2686 am: 21. November 2018, 22:59:54 »
Jedenfallls in gewisser Weise bemerkenswert, daß sie nicht nach Großbritannien geht. Die ehemalige Kolonialmacht, deren Sprache sie vermutlich spricht. Eigentlich sollte sie sich da leichter einleben können, aber vielleicht sind gerade die vielen Pakistanis dort ihr nicht geheuer. Jedenfalls wünsche ich ihr, daß sie sich noch mal ein neues Leben aufbauen kann und daß die Extremisten sie irgenwann vergessen.

Die FAZ schreibt aber, daß sie selber keine Präferenz hat. Hauptsache Europa.
« Letzte Änderung: 21. November 2018, 23:06:43 von Araxes »

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.288
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2687 am: 22. November 2018, 20:49:16 »
Das glaube ich erst, wenn sie wirklich hier ist.
Hier ist sie nicht sicher. Aber das wird sie dann selbst sehen und weiterziehen- in die Staaten z.B.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.288
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2688 am: 22. November 2018, 21:07:22 »
Migrationspakt: Die Initiative ging von Merkel aus.
Wie ich vermutet habe: Merkel steckt dahinter. Macron ist auch dafür, aber der wurde gekauft.
Der kriegt sein Euro-Budget. Wie emsig sie doch an ihrem Projekt arbeitet und dabei immer weiteren Schaden verursacht. Wenn Merz nicht das Rennen macht, wird es ganz düster.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.010
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2689 am: 23. November 2018, 02:37:18 »
klar, merz als kanzler und höcke als außenminister, das wird lustig...
I`M EASY, SO EASY....

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 635
  • Geschlecht: Männlich
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2690 am: Gestern um 22:17:56 »
Heute in der U-Bahn-Station erlebt. Jüngerer Deutscher schnorrt erst erfolglos einen Deutschen wegen "paar Cent für nen Kaffee" an. Dann einen Schwarzen. Der sagt: "Ich komme aus Afrika, aber ich kann dir geben". Gut 50 Cent wechseln sodann den Besitzer. Multikultur kann offenbar ziemlich cool sein. 

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.258
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2691 am: Gestern um 23:45:35 »
Migrationspakt: Die Initiative ging von Merkel aus.
Wie ich vermutet habe: Merkel steckt dahinter. Macron ist auch dafür, aber der wurde gekauft.

Im Artikel steht: "Denn Louise Arbour gilt nicht nur als 'Mutter des Migrationspaktes'..."

Lesekompetenz?

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.288
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2692 am: Heute um 00:12:16 »
Im Artikel steht: "Denn Louise Arbour gilt nicht nur als 'Mutter des Migrationspaktes'..."

Lesekompetenz?
Lesekompetenz !

"Latsächlich hatte die Bundesregierung offenbar von Anfang an die Federführung hinter den Kulissen der Paktschließung. "

"In einem Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit" gesteht sie: "Die Initiative dafür ging von Europa nach der europäischen Krise 2015 aus."
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.677
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2693 am: Heute um 08:01:24 »
Heute in der U-Bahn-Station erlebt. Jüngerer Deutscher schnorrt erst erfolglos einen Deutschen wegen "paar Cent für nen Kaffee" an. Dann einen Schwarzen. Der sagt: "Ich komme aus Afrika, aber ich kann dir geben". Gut 50 Cent wechseln sodann den Besitzer. Multikultur kann offenbar ziemlich cool sein.

Sie hörten unsere neueste Folge aus dem katholischen Abreißadventskalender.  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac