Autor Thema: Bericht der Delegation des Männerforums  (Gelesen 9061 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yossarian

  • Gast
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #30 am: 01. März 2013, 10:58:56 »
Man hätte doch ein paar Fotos von der Touriattraktion machen sollen:

Berlin: Teile der "East Side Gallery" werden abgerissen

  Sie gilt als längste Freiluftgalerie der Welt: Nun soll die "East Side
  Gallery", ein von Künstlern bemalter Teil der Berliner Mauer,
  zumindest in Teilen abgerissen werden. Bereits am Abend rückten
  Baufahrzeuge an und entfernten die Oberkante des Gesamtkunstwerks -
  begleitet von wütenden Protesten.

  mehr: http://mail.tagesschau.de/red.php?lid=230943&ln=13

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.143
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #31 am: 01. März 2013, 13:28:16 »
Man hätte doch ein paar Fotos von der Touriattraktion machen sollen:

Berlin: Teile der "East Side Gallery" werden abgerissen

 

Manchmal, nur manchmal .....würde ich gerne mal in bestimmte Örtlilchkeiten mit einer Kalasch.....(lassen wir das lieber, besser Hühnerfarmeier) einmarschieren.
Die da oben machen uns Kleine nicht nur in allem fertig, sondern auch noch unsere Geschichte kaputt....Herrgott Sakra :evil
Ich verstehe diese Welt nicht mehr. Gibt es denn nur noch Idioten da oben???? :schild
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #32 am: 01. März 2013, 13:30:32 »
ja.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

marple

  • Gast
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #33 am: 01. März 2013, 15:04:42 »
Vor allem kann man davon ausgehen, dass dort gaaanz tolle Neubauten hinkommen. Feinfein, da freu ick mir aber. Wieder ödes Brachland in eine blühende Landschaft verwandelt.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.727
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #34 am: 01. März 2013, 16:49:35 »
http://www.living-levels.de/start/#architektur

"Direkt am Ufer der Spree und umgeben von den spannendsten Hot Spots Berlins"

Die Webseite ist ja schon mal der totale Mist. Der Designer war auf Drogen.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.143
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #35 am: 01. März 2013, 19:46:11 »
Ist nicht wahr, oder? Wegen so einem Lego-Kästchen-Bau? Ich fasse es nicht!
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.682
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #36 am: 02. März 2013, 20:15:28 »
geil, jenga mochte ich schon immer..

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Jenga.gif
I`M EASY, SO EASY....

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.024
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #37 am: 02. März 2013, 23:40:15 »
http://www.living-levels.de/start/#architektur

"Direkt am Ufer der Spree und umgeben von den spannendsten Hot Spots Berlins"

Die Webseite ist ja schon mal der totale Mist. Der Designer war auf Drogen.

... @Araxes: "Drogen" =  ja noch "harmlos" ausgedrückt; ... das muss wohl wirklich
"Teufelszeug's" gewesen sein, was der "eingeworfen" hat ... :o :o

...just my, 0,02 cents...

LG v. Druiden

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.727
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #38 am: 03. März 2013, 23:15:55 »
Ist nicht wahr, oder? Wegen so einem Lego-Kästchen-Bau? Ich fasse es nicht!

Das ist eben ein Ergebnis der Entwicklung der letzten 20 Jahre in der Stadt. Ich bin mir da selber mit mir uneins. Man kann ja nicht nur auf die Zugezogenen meckern und eine Stadt mit 30% Transferempfängern (16% ALG2) kann nicht allzu hochnäsig sein, wenn es darum geht, auswärtiges Geld zu akzeptieren. Andererseits hat der Zuzug mittlerweile eine kritische Masse überschritten, die es ermöglicht, die Stadt nachhaltig in etwas umzuwandeln, was hier eigentlich nicht hinpaßt.

Der Osten war nie schickt oder exklusiv. Der historische Grund liegt übrigens wie in anderen Städten in der vorherrschenden Windrichtung. In Zeiten von massenhaften Kohleheizungen haben sich die Wohlhabenden meist in den westlichen Stadtvierteln angesiedelt, um nicht den Ruß abzubekommen. Das war in vielen deutschen Städten so.

Nun gibt's keine Kohleheizungen mehr und der Osten galt als hip, kreativ, unkonventionell usw. Das ist aber im Verschwinden bzw. bewegt sich aus dem Zentrum raus. Jetzt - ziemlich spät - versucht man gegenzusteuern, indem man bei der Altbausanierung Grenzen beim Komfort setzt z.B. darf kein zweites Bad eingebaut werden.

Das eigentliche Problem ist vielleicht, daß unter den Zuzüglern besonders viele Möchtegern-Alternative und reiche Erben sind. Bei Ghettobildung denkt man ja eher an ausländische Migranten. In Berlin stellt sich das Problem plötzlich diametral andersherum. Es bilden sich Schickischicki-Enklaven, die immer weiter ausufern und die Alteingesessenen verdrängen.

Ich habe hier mal einen Ausschnitt aus einer Rundmail eines Baugruppenprojekts, den ich bekommen habe:

Zitat
Das nun vorliegende Angebot beinhaltet ein großes, trotzdem günstiges Grundstück, nun in Lichtenberg in der Nähe vom Nöldnerplatz.
Wir waren erst ein wenig skeptisch, nach mehreren Besuchen vor Ort sind wir allerdings wieder beruhigt. Die Gegend ist von der Bevölkerung her sicher weniger akademisch geprägt und durchaus spröder als der derzeitige Friedrichshain, aber vor 8 Jahren war der Friedrichshain auch rauher. Und es ziehen immer mehr Familien in die Gegend (auch Friedrichshainflüchtende), es wurden neue Kindergärten eröffnet und es gibt ein recht angesehenes Gymnasium dort.
Das Gebiet war bis vor kurzem Sanierungsgebiet, ist nun daraus entlassen. Sanierungsgebiete haben immer eine Aufwertung des Viertels und damit einen gewissen Austausch der Bevölkerung zur Folge, es steigen dort die Mieten, aber es gibt dann auch mehr Spielplätze, mehr Grün und bessere Infrastrukturen.
...
Schule und Kita sind ganz gut, "besser" Einkaufen ist ein paar Minuten weg (Bioladen in der Kaskelstr., Biocompany in der Boxhagener z.B.)

Zur Rummelsburger Bucht sind es nur 4 Minuten mit dem Rad, das ist schön.
Ansonsten ist die Gegend noch eher als "mit Potenzial" einzustufen, hat sich aber schon entwickelt seit der Sanierungswelle durch die Förderungen.

Was der hier wortreich ausdrückt kann man einfach überetzen mit: "Momentan gibt's da noch zu viele Ossis, aber die werden schon noch verschwinden." Hauptsache Bioladen. Was für blasierte Idioten.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.143
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #39 am: 03. März 2013, 23:50:23 »
Marple hatte das am Freitag an der EAG auch schon durchklingen lassen. Die politische Führung in Berlin denkt falsch und geht einen Irrweg.
Hier in unserer Region denkt man, glaube ich zumindest, inzwischen - nach tausend Pleiten und Pannen - mehr an die Erhaltung von Altbewährtem. Kann mich da aber auch täuschen. Conte wird uns da schon belehren ;)
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Yossarian

  • Gast
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #40 am: 05. März 2013, 18:17:52 »
Ich mach einfach mal ein bißchen weiter.



Militante Radfahrer werden in Berlin mit dem Kopf nach unten aufgehängt. Recht so; das hat schon bei Mussolini und seiner Petacci gewirkt.

Yossarian

  • Gast
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #41 am: 05. März 2013, 18:41:23 »


Melancholie Tag und Nacht



Pergamonaltar mußte sein:


Yossarian

  • Gast
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #42 am: 05. März 2013, 18:52:12 »
Nach dem Massenauftrieb im Museum wird es intimer:





Die Würste und Schinken sind aus Stoff und eigentlich Kissen. Nicht eßbar, aber ganz bestimmt vegan.



Die Rockerkneipe war gemütlich, bis es dann weiterging zum angekündigten brasilianischen Rodizio.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.143
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #43 am: 05. März 2013, 21:28:26 »
Da fehlt noch was Unspektakuläres vor der geilen Rockerkneipe mit diesem außergewöhnlichen Cocktail von Ouzo, Curacao (oder wie das Zeugs heißt) und O-Saft.

Z.B. die Suche nach Erleuchtung im Berliner Dom  ;D


Ich habe auch ein Kerzlein angezündet in Gedanken  an all die bekannten Veteranen des Lebens, die schon vor mir den Löffel abgegeben haben.

Dann das Pergamon-Museum....

Meine nächste (vielleicht erst im nächsten Leben) Wohnung wird bei einem Lottogewinn so dekoriert:


Ein Architekt zur Planung war auch schon vor Ort und zeigte ein Beispiel für ein angenehmes Wohndesign:



Zur Abwehr von unangenehmen Besuchern oder Finanzbeamten stünden dann diese beiden Kätzchen zur Verfügung:



Die beiden müssen Prototyp für Smilies gewesen sein..... *grübel
Alles nur Handy-Aufnahmen...sorry :.)












"draußen nur Kännchen" - Bodo

Yossarian

  • Gast
Re: Bericht der Delegation des Männerforums
« Antwort #44 am: 06. März 2013, 20:22:10 »
Über das Rodizio könnte man eine Menge berichten, eigentlich.



Leider war es so saulecker, daß keiner auf die Idee kam, *während* des Essens Fotos zu machen.

Immerhin konnten die flambierten Ananas mit dem Handy aus der Hüfte geschossen dokumentiert werden: