Autor Thema: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet  (Gelesen 60882 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.543
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Antwort #900 am: 22. Januar 2018, 18:30:21 »
Nach einer Stunde Schneeschippen waren um die 25 qm endlich Schneefrei, der Magen knurrte nach einem Stück Fleisch, so habe mir ein Rib eye geholt.
Während die Kartoffeln im Schnellkochtopf 5 min garen Das gute Stück mit grobem Salz würzen und in der Grillpfanne scharf braten 1,5 min pro Seite( ich habe eine Chillischote und eine Schallotte reingeschmissen), dann 12 min im Ofen bei 150 Grad.

Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Butter war alles wieder gut.
Wenn der Winter weiter so läuft, werde ich Pleite 😁
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline rodo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Antwort #901 am: 23. Januar 2018, 22:53:25 »
hm, das klingt lecker.
um die Uhrzeit kann ich mir nur einen Apfel erlauben  :(

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.826
Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Antwort #902 am: 24. Januar 2018, 03:00:42 »
arme Sau  ;D
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.848
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Antwort #903 am: 24. Januar 2018, 22:54:48 »




Lecker Süppchen.

Suppenfleisch mit Knochen, zwei Beinscheiben, drei Markknochen (Mark vorher rausgekratzt), halbierte Zwiebel (Hälften mit der Schnittfläche auf der Herdplatte angesengt und dann mit Nelken gespickt), Lauch, Karotte, Petersilienwurzel, eine Tomate und Lorbeerblatt.

Zieht jetzt über Nacht durch, morgen kommt das verkochte Gemüse raus und frisches, knackiges rein; das ausgekochte Fleisch wird begutachtet und dann entschieden, was damit passiert.

Aus dem Mark, Ei, Petersilie und Semmelbröseln werden Markklößchen gemacht; die kommen dann da rein.
« Letzte Änderung: 24. Januar 2018, 23:30:28 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.655
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Antwort #904 am: 24. Januar 2018, 23:05:31 »
Ich liebe Suppen!
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.826
Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Antwort #905 am: 05. Februar 2018, 01:40:53 »
Fisch auf Gemüsebett
1 kg Biomöhren schälen und in mundgerechte Stücke schneiden, in einem Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen
2 - 3 Lauchstangen von allem Häßlichen befreien, in Röllchen schneiden und zu den mittlerweile kochenden Möhren geben
eine große Auflaufform buttern, das noch bißfeste Gemüse am Boden verteilen, salzen und pfeffern und tiefgefrorene Fischfilets (hier gabs Seelax) darauf. Mit Butterflocken belegen. Für 30 min bei 160 Grad in die Röhre. Zeit genug, Salzkartoffeln zu kochen und ne Sauce Holandaise aus dem Tetrapack zu erwärmen. Einfach&lecker
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.826
Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Antwort #906 am: 10. Februar 2018, 00:36:20 »
Frikadellen karo einfach

500 g gemischtes Hack, 1 Ei, 1 Karotte und 1 Zwiebel

Zwiebel und Karotte zerkleinern und in Öl anschwitzen, zu dem Hack und dem Ei geben, Gewürze nach Wahl (hier gabs Salz, Pfeffer, Thymian, Majoran und Rosmarin)
Einweghandschuhe überziehen und alles zu einer geschmeidigen Masse verkneten. Frikadellen formen und braten. Ein paar füllte ich mit griechischem Käse, was noch mehr Saftigkeit erzeugte. Lecker!
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.848
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Antwort #907 am: 11. Februar 2018, 17:24:17 »
Ein Hauch von Nordafrika:

Eine Putenoberkeule, Zwiebeln, Karotten, Trockenpflaumen, Trockenaprikosen, Weißwein, Gemüse- oder Fleischbrühe (Würfel / Granulat), Kurkuma & Cumin (muß nicht).

Die Putenoberkeule ist ein stark unterschätztes Stück Fleisch. Sie ist günstig und hat deutlich weniger Sehnen als die ansehnlichere Unterkeule, sieht aber halt ein bißchen zefrettelt aus, wenn man sie kauft. Eine Oberkeule hat um ein Kilo rum und reicht für zwei bis drei Esser, je nach Appetit. Wie hatten gestern zwei Oberkeulen für vier Personen, und es war noch reichlich übrig.

Das Fleisch würzen und von allen Seiten in der Pfanne anbraten, dann in einen Bräter / Auflaufform o.ä. geben. In Streifen geschnittene Zwiebeln und grob geschnittene Karotten dazutun, außerdem das Dörrobst. Für zwei Keulen habe ich zwei Zwiebeln und drei große Karotten genommen, außerdem je eine Tüte Trockenpflaumen und -aprikosen. Halbe Flasche Weißwein angießen - ich hatte noch einen trockenen Grauburgunder aus Bottwartal da - und Gemüsebrühegranulat drüber streuen. Mit Alufolie abdecken und in den Backofen bei 150 Grad Umluft. Nach einer Stunde die Alufolie abnehmen, gegebenenfalls Flüssigkeit nachgießen. Etwas Cumin und Kurkuma zugeben. Mindestens zwei weitere Stunden im Ofen lassen, eher drei. Das Fleisch sollte idealerweise vom Knochen fallen, wenn man mit der Gabel dran geht. Wer keine Geduld hat, stellt den Ofen auf 170 Grad und gegen Ende auf 200 Grad. So wird das auch gar, aber das Fleisch fällt halt nicht so schön vom Knochen. Sauce abschmecken, vielleicht sogar ein bißchen Zucker oder Honig dazugeben (vorsichtig damit, nicht zu viel!).

Dazu gibt es Couscous.

Tip: Die Keule auf der Fleischseite gut salzen und eine Stunde stehen lassen. Das zieht Wasser aus dem Fleisch und macht es mürber. Dann einfach das Salz abwaschen, trockentupfen und ganz normal würzen.

Tip: Kleine Karotte und kleine Zucchini in Julienne schneiden, in Butter oder Öl dünsten und unter das Couscous mischen.

Tip: Etwas mehr Wasser für das Couscous nehmen, als auf der Packung vorgeschrieben, dafür das Coucous abgedeckt etwas länger quellen lassen.

Dazu gibt´s die restliche halbe Flasche Wein.

"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.385
Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Antwort #908 am: 12. Februar 2018, 10:30:36 »
Hach, hatten wir gestern auch. Allerdings ganz klassisch als Braten, nix ausgefallenes an Gewürzen dran.

Ich heize den Ofen mit leerem Bräter (etwas Öl rein) vor und lege dann die Putenoberkeulen direkt rein ohne vorheriges Anbraten. Es muss so heiß sein, dass sie direkt hörbar brutzeln. Die Hautseite der Putenkeulen belege ich dicht an dicht mit Bacon. Ergibt eine sehr leckere und knusprige Schicht nachher.

Das austretende Fett entnehme ich zwischendurch immer wieder mal. Eine halbe Stunde vor Schluss gebe ich kleingewürfeltes Suppengemüse dazu (Möhren, Porree, Sellerie, Petersilienwurzel) und Zwiebeln dazu und lasse das schön bräunen. Die Keulen halte ich, wenn das fertig ist, im Ofen warm und mache dann eine Sauce aus dem Satz.

War sehr lecker.


Unterkeule hatte ich einmal für Hund gekauft - die Spelzen darin zu entfernen ist wirklich eine Aufgabe. Nie wieder. Kann man das echt essen? Werden die weich beim Braten?
Theorie und Praxis = Einkaufsliste und Kassenbon

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.848
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Antwort #909 am: 12. Februar 2018, 10:46:16 »
Kann man das echt essen? Werden die weich beim Braten?

Nö, die kann man nicht essen, und die werden auch nicht weich. Die kannst Du aus der garen Keule rausfrickeln wie Gräten aus Fisch.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac