Autor Thema: Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?  (Gelesen 21271 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nikibo

  • Gast
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #30 am: 14. Januar 2012, 11:10:21 »
Doch.Eigentlich ist das doch auch ganz logisch.Wer normalgewichtig oder idealgewichtig ist,fühlt sich meistens recht wohl in seiner Haut.Wer sich wohl fühlt,strahlt auch Gesundheit aus und wer gesund ist,wird bei der Partnerwahl oft bevorzugt.
Sorry, aber das gequirlter Scheibenkleister.

Das Wohlfühlen hängt von unzähligen Faktoren ab und ist nicht nur gewichtsabhängig.

Offline Missovercover

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 885
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #31 am: 14. Januar 2012, 12:24:52 »
Das kann ich nun in keinster Weise bestätigen. "Gesundheit" ist nicht das einzige, das Ausstrahlung ausmacht, bzw. anziehend auf andere Menschen wirkt. Für Herzlichkeit, Wärme, Intelligenz, Humor und auch für Sexappeal braucht es meiner Meinung nach keine Ideal- oder Normalmaße und auch das sind Faktoren, die Ausstrahlung ausmachen - je nach Gusto, ist ja bei jedem anders definiert.    
Mit zunehmenden Alter und Übergewicht wird man da vielleicht etwas gelassener und schaut wohlwollender über einiges hinweg,aber mit Mitte 20 ist man doch noch viel objektiver.
So wie Unikum schon durchblicken ließ,geht es erstmal um die "Fähigkeit" als körperlich gesunder Mensch Kinder zeugen bzw. empfangen,austragen und gebären zu können.Das sitzt nunmal tief im Unterbewusstsein des Menschen.
In jungen Jahren war mir mein Gewicht sehr wichtig und hatte auch eine top Figur,aber mittlerweile gehöre ich auch zu den Menschen mit Übergewicht,aufgrund meiner undisziplinierten Lebensweise.Mir sind die inneren Werte auch wichtiger geworden.

Offline fortune cookie

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 362
  • Geschlecht: Weiblich
  • Help! I'm being held prisoner in a Chinese bakery!
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #32 am: 14. Januar 2012, 14:19:24 »
Doch.Eigentlich ist das doch auch ganz logisch.Wer normalgewichtig oder idealgewichtig ist,fühlt sich meistens recht wohl in seiner Haut.Wer sich wohl fühlt,strahlt auch Gesundheit aus und wer gesund ist,wird bei der Partnerwahl oft bevorzugt.

KdF. Lebensborn. Untermenschen.

Wir sind wieder auf dem Weg.

Offline Missovercover

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 885
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #33 am: 14. Januar 2012, 15:34:44 »
KdF. Lebensborn. Untermenschen.

Wir sind wieder auf dem Weg.
Nein,ganz sicher nicht.
Wie kommst Du darauf?

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #34 am: 14. Januar 2012, 19:30:57 »
Mit zunehmenden Alter und Übergewicht wird man da vielleicht etwas gelassener und schaut wohlwollender über einiges hinweg,aber mit Mitte 20 ist man doch noch viel objektiver.
So wie Unikum schon durchblicken ließ,geht es erstmal um die "Fähigkeit" als körperlich gesunder Mensch Kinder zeugen bzw. empfangen,austragen und gebären zu können.Das sitzt nunmal tief im Unterbewusstsein des Menschen.
In jungen Jahren war mir mein Gewicht sehr wichtig und hatte auch eine top Figur,aber mittlerweile gehöre ich auch zu den Menschen mit Übergewicht,aufgrund meiner undisziplinierten Lebensweise.Mir sind die inneren Werte auch wichtiger geworden.


ich denke, niemand schaut mit zunehmendem alter wohlwollender auf etwas, im gegenteil. mit mehr lebenserfahrung schaut man eher kritischer auf alles. aber mann hat auch mehr erkenntnisse für sich und weiß, dass gewicht bei weitem nicht das gewicht im leben hat, das uns vor allem durch werbung implementiert wird. und ich kann mir nicht vorstellen, dass - wenn deine aussage mit "kinder zeugen" stimmen sollte - dann dünne frauen überhaupt einen typen abbekommen würden. schließlich sind breite hüften immer noch das 1. indiz für gebährfähigkeit und keine spargelfigur. auch frauen suchen keinen spargeltarzan, sondern männer, die ernähren können.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.625
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #35 am: 14. Januar 2012, 22:16:53 »
In jungen Jahren war mir mein Gewicht sehr wichtig und hatte auch eine top Figur,aber mittlerweile gehöre ich auch zu den Menschen mit Übergewicht,aufgrund meiner undisziplinierten Lebensweise.Mir sind die inneren Werte auch wichtiger geworden.

Ich hatte auch mit Anfang 20 bereits erhebliches Übergewicht und hatte damals meine wildesten Jahre überhaupt. Den Vater meines Sohnes habe ich dann mit 25 Jahren und 100 kg schwer kennengelernt, er war übrigens schlank und ein wirklich hübscher Kerl. Mag ja sein, dass für dich das Gewicht in jungen Jahren sehr wichtig war und du deinen Erfolg bei Männern daran fest gemacht hast, trotzdem gibt es eben auch Menschen mit gegenteiligen Erfahrungen. Ich kann deine Aussage jedenfalls nicht bestätigen, weder mit Anfang 20 noch mit Mitte 40.

Offline Гладамыран

  • Supermann
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • glückliche Ameise
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #36 am: 14. Januar 2012, 22:29:22 »
Find ich gut, manchmal hätte ich gerne einen "Bedanken" oder "Beifall" Button 8)

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.732
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #37 am: 14. Januar 2012, 22:33:50 »
murmel einfach zustimmend
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Missovercover

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 885
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #38 am: 15. Januar 2012, 10:03:05 »
ich denke, niemand schaut mit zunehmendem alter wohlwollender auf etwas, im gegenteil. mit mehr lebenserfahrung schaut man eher kritischer auf alles.
Wenn ich es doch schreibe. :.)

aber mann hat auch mehr erkenntnisse für sich und weiß, dass gewicht bei weitem nicht das gewicht im leben hat, das uns vor allem durch werbung implementiert wird.
Diese Erkenntnis ehrt Dich,aber schließe nicht von Dir auf andere.Es gibt leider genug Männer bei denen auch im späteren Alter Körperkult ein großes Thema ist.

und ich kann mir nicht vorstellen, dass - wenn deine aussage mit "kinder zeugen" stimmen sollte - dann dünne frauen überhaupt einen typen abbekommen würden. schließlich sind breite hüften immer noch das 1. indiz für gebährfähigkeit und keine spargelfigur.
Eine dünne Frau kann trotzdem ein "gebärfreudiges" Becken haben.Der Knochenbau hat ja nichts mit dem Gewicht zu tun.

auch frauen suchen keinen spargeltarzan, sondern männer, die ernähren können.
Ich werde wohl nie verstehen,warum Tarzan mit Spargel in Verbindung gebracht wird.Der war doch ein großer,kräftiger Naturbursche.

marple

  • Gast
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #39 am: 15. Januar 2012, 15:02:30 »
Es gibt leider genug Männer bei denen auch im späteren Alter Körperkult ein großes Thema ist.

Die waren weder in meinen mageren noch in meinen normalen Jahren meine Zielgruppe. Weder die männlichen noch die weiblichen Vertreter dieser Art. Warum sollte es mich also in irgendeiner Weise interessieren, was sie wollen?

Klar geht es bei mir in den ersten Sekunden auch um Optik. Da sind die Augen und eine bewegliche Mimik entscheidend.  Gesundheitsaspekte eher nicht. Ich finde ja auch Raucher sympatisch. In meiner früheren Jugend waren es auch eher die etwas abgerantzteren Underdogs, die mich interessiert haben. Ein Wunder, dass ich trotzdem ein gesundes Kind habe. 8)

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.625
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #40 am: 15. Januar 2012, 15:25:47 »
aber schließe nicht von Dir auf andere

Genau das tust du hier aber auch  ;D!

Es gibt dünne, normalgewichtige und dicke Menschen, die kein Problem haben, einen Partner zu finden.

Es gibt dünne, normalgewichtige und dicke Menschen, die ein Problem haben, einen Partner zu finden.

Ich wehre mich einfach dagegen, erfolgreiche oder nicht erfolgreiche Partnersuche am Faktor Gewicht fest zu machen. Es gibt im Bekanntenkreis meiner Ex-Schwägerin eine Frau, die massiv übergewichtig war und sehr unglücklich mit sich selber. Nun hatte sie eine Magenverkleinerung vor etwa einem Jahr, sie ist jetzt schlank und immer noch unglücklich. Meine Schwester hatte eine Freundin mit "Topfigur", wie du so schön sagtest, die ist mittlerweile 50 und immer noch (unglücklicher) Single. Ich kenne eine magersüchtige Frau, die einen sehr lieben Freund hat. Ich kenne eine magersüchtige Frau, die hat sich von irgendeinem Kerl schwängern lassen - sie behauptet, sie hätte keinen Sex gehabt  :.). Ich kenne eine sehr mollige junge Frau, die sich durch sämtliche Betten einer amerikanischen Kaserne schläft und nie Mangel an Lovern hat. Ich kenne eine andere dicke Frau, die den ersten geheiratet hat, der sich für sie interessiert hat, weil sie dachte, sie bekommt sonst keinen ab. Ich kenne eine Frau, die wiegt 180 kg, sie hat drei Kinder und ist (meines Wissens nach glücklich) verheiratet. Ich kenne dicke Männer, die Idioten sind und ich kenne dicke Männer, die sind einfach toll. Ich kenne schlanke Männer, die Idioten sind und ich kenne schlanke Männer, die sind einfach toll. Für "Männer" kannst du jetzt auch "Frauen" einsetzen und für "Idioten" nimm einfach "blöde Ziegen".

Es gibt so viele Geschichten mit unterschiedlichen Menschen und es lässt sich maximal ein Muster finden: Man muss sich selber mögen und das ausstrahlen, um von anderen als positiv und auch als begehrenswert wahrgenommen zu werden.
« Letzte Änderung: 15. Januar 2012, 15:30:00 von Korinthenkackerin »

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.625
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #41 am: 15. Januar 2012, 15:29:09 »
In meiner früheren Jugend waren es auch eher die etwas abgerantzteren Underdogs, die mich interessiert haben.

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa, war bei mir auch so  ;D. Auf keinen Fall durften die "normal", brav oder angepasst sein, das wäre ja strunzlangweilig gewesen!

Offline Missovercover

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 885
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #42 am: 15. Januar 2012, 15:50:10 »
Die waren weder in meinen mageren noch in meinen normalen Jahren meine Zielgruppe. Weder die männlichen noch die weiblichen Vertreter dieser Art. Warum sollte es mich also in irgendeiner Weise interessieren, was sie wollen?
Sei froh.Ich dagegen war in meiner Jugend doch schon sehr oberflächlich orientiert.
Das Ende vom Lied ist jetzt ein Ehemann,der permanent wie ein Zäpfchen abgeht,wenn er mal etwas Bauch an sich entdeckt.Da hilft auch kein gutes Zureden.Im Gegenteil.Er erwartet auch von mir,dass ich mich so wie er in einer Muckibude anmelde, regelmäßig joggen,wandern und schwimmen gehe.Selbst die Ärzte gießen noch Öl ins Feuer.Ich könnt kotzen.

Offline Гладамыран

  • Supermann
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • glückliche Ameise
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #43 am: 15. Januar 2012, 16:07:51 »
Es gibt so viele Geschichten mit unterschiedlichen Menschen und es lässt sich maximal ein Muster finden: Man muss sich selber mögen und das ausstrahlen, um von anderen als positiv und auch als begehrenswert wahrgenommen zu werden.

Sehe ich auch so, wenngleich diese Feststellung höchstens als Implikation taugt "wenn man sich selber mag => dann begehrenswert". Als Anleitung kann man das nicht verkaufen "du musst dich selber mögen und mehr ausstrahlen, dann wirds auch." Rums, eins auf die Fresse! Und das weiss bestimmt jeder, der mal in der Situation war, mit sich selber total unzufrieden zu sein.

Da finde ich es nachvollziehbar, wenn man nach praktikableren Anleitungen sucht für Sachen die einen vorantreiben. Irgendwie muss man ja aus dem Sumpf raus, damit man wieder Lebensenergien <=> Ausstrahlung bekommt. Manche nehmen dann ab, andere lassen sich die Brüste machen etc. Nach dem Motto lieber irgendwas verändern, aber auf keinen Fall alles so lassen wie es ist. Manch einer hat vielleicht einen guten Grund, um schlecht drauf zu sein, andere haben das Mies-Drauf-Sein von kleinauf nicht mehr rausgekriegt und brauchen gar keinen Grund mehr.

Offline Missovercover

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 885
Re:Wieviel Chance hat eine sehr dünne Frau?
« Antwort #44 am: 15. Januar 2012, 18:03:36 »
Da finde ich es nachvollziehbar, wenn man nach praktikableren Anleitungen sucht für Sachen die einen vorantreiben. Irgendwie muss man ja aus dem Sumpf raus, damit man wieder Lebensenergien <=> Ausstrahlung bekommt. Manche nehmen dann ab, andere lassen sich die Brüste machen etc. Nach dem Motto lieber irgendwas verändern, aber auf keinen Fall alles so lassen wie es ist.
Je nee,is klar,blos kein Stillstand und mal zur Ruhe kommen.Es muss ein wunderbares Gefühl sein,sich innerlich gehetzt und getrieben zu fühlen und seinen Mitmenschen damit auf den Keks zu gehen.
Vielleicht solltet ihr Kerle euch mal gegenseitig was auf die Fresse hauen um mal auf den Ground Zero zu kommen!?!
Die Brustimplantattanten sollten sich vielleicht auch mal Gedanken darüber machen,warum ihre Probleme sich nicht nach einer OP verabschiedet haben.
Abhauen und ausstopfen lassen,ist keine Lösung.