Autor Thema: Political LowLights  (Gelesen 102305 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #1020 am: 05. September 2016, 11:21:11 »
Um soziale Ungleichheit und postkoloniale Lasten kommst du nicht herum, ebenso wenig um den Nahostkonflikt und die Kriegspolitik der NATO.

Und ohne das alles würde im nahen und mittleren Osten heute eitel Sonnenschein herrschen, es gäbe dort keine Krieg und alle hätten sich lieb?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #1021 am: 05. September 2016, 11:29:05 »
Du weißt ganz genau dass das nicht so wäre

UND DU WEISST AUCH GANNZ GENAU DASS ICH DAS AUCH WEISS   :kotz :kotz :kotz :kotz :kotz

Hör endlich auf, mich für dumm zu verkaufen du verbitterter alter Stinkstiefel!

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #1022 am: 05. September 2016, 12:35:34 »
Wer versucht denn hier, wen für dumm zu verkaufen?  :.)
« Letzte Änderung: 05. September 2016, 12:47:52 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #1023 am: 05. September 2016, 13:01:43 »
Wo hast Du denn deinen etel Sonnenschein? In deinem Frankenfurter Hinterhof? Oder auf der Oostender Frittenfresserpromenade?

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #1024 am: 05. September 2016, 13:25:21 »
Du weißt ganz genau dass das nicht so wäre

Und woran läge das?

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #1025 am: 05. September 2016, 13:48:39 »
Wo was ist, gibt's auch Schwierigkeiten.

Aber eine dumme Politik kann Schwierigkeiten verschlimmern.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #1026 am: 05. September 2016, 16:16:19 »
Du nennst das "Schwierigkeiten"? Warum haben andere nicht diese spezifische Art von "Schwierigkeiten"?

Man könnte sicher auch in eine andere Richtung denken und z.B. die allgegenwärtigen autoritären Regime als Grund für Rückzug ins Religiöse. Aber wieso haben diese Gesellschaften dort grundsätzlich diese Regime? Und ist auch da nicht wieder der Islam ein Treiber? Welche Impulse gibt der Islam für die Entwicklung und Freiheit des Individuums?

Selbst du hast dich dem Islam unterworfen, um privaten Trouble zu vermeiden. Es gibt sicher auch noch Gesellschaften, in denen man getauft sein muß, um in die Familie aufgenommen zu werden, aber gibt's sowas bei Christen außerhalb von fundamentalistischen Strömungen? Kann ich mir schwer vorstellen. Aber deine "Schwiegermutter" verlangt einen Übertritt. Kann man das verlangen, ohne schon Fundamentalist zu sein? Oder ist das da normal? Ist dann dort Fundemantalismus normale Auslegung? Am Ende geht's doch immer um diese Frage, ob eine fundamentalistische Auslegung inhärent ist.

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #1027 am: 05. September 2016, 17:08:46 »
Soziale Ungleichheit ist keine Folge des Islam. Ungerechter Handel ist keine Folge des Islam. Landraub ist keine Folge des Islam. 
Religöse Fanatiker gibt es auch woanders.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #1028 am: 05. September 2016, 17:34:40 »
Soziale Ungleichheit ist keine Folge des Christentums. Ungerechter Handel ist keine Folge des Christentums. Landraub ist keine Folge des Christentums. 
Religöse Fanatiker gibt es auch woanders.

"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: Political LowLights
« Antwort #1029 am: 05. September 2016, 19:08:00 »
Auch die Türkei geht in Richtung Gottesstaat.
Trotz IS-Anschläge entscheiden sie sich, die Kurden militärisch zu schwächen und damit den Dschihadisten Luft zu lassen.
Wahrscheinlich geht die Kooperation mit dem IS ungehindert weiter. Erdogan betreibt hier seine Innenpolitik. Ist Euch aufgefallen, dass
die Religiösität der Türken noch mal einen Schub bekommen hat ? Kaum eine Muslima ohne Kopftuch!
Die wenigen Ausnahmen haben mit ihrer Familie gebrochen.
In der Grundschule haben sich die Kinder an Vollverschleierte gewöhnt. Jedes Gespräch mit Muslimen wird nach 1 Minute auf ihre glorreiche Friedensreligion gelenkt.
Mit Ausnahme der Kurden, heisst praktisch jeder Erstgeborene Mohammed. 
 
 
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: Political LowLights
« Antwort #1030 am: 05. September 2016, 19:21:43 »
Apropo Hitler Stalin und Kumpels.
Wäre es Hitler vergönnt gewesen, seine Ziele durchzusetzen, hätte er sicher noch im Alter die Muße gehabt, sein schriftstellerisches Werk fortzusetzen.
Und, wer weiß, vielleicht wäre er dann so eine Art Prophet.
Vom Propheten Mohammed wissen wir, was für Schweinereien er so nachgegangen ist. Der hat wohl keine Schandtat ausgelassen. Den hätte man auch neben
Dschingis Kan stellen können. Jesus hätte man höchstens wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses drangekriegen können.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #1031 am: 05. September 2016, 19:32:25 »
Soziale Ungleichheit ist keine Folge des Christentums. Ungerechter Handel ist keine Folge des Christentums. Landraub ist keine Folge des Christentums. 
Religöse Fanatiker gibt es auch woanders.
An Dir ist echt ein Marxist verlorengegangen.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #1032 am: 05. September 2016, 20:24:05 »
An Dir ist echt ein Marxist verlorengegangen.

Ja, schon vor Jahren. Ich hab ihn bis heute nicht wiedergefunden.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #1033 am: 05. September 2016, 20:24:16 »
Soziale Ungleichheit ist keine Folge des Islam. Ungerechter Handel ist keine Folge des Islam. Landraub ist keine Folge des Islam. 
Religöse Fanatiker gibt es auch woanders.

Du machst es dir zu einfach. Es gibt soziale Ungleichheit, ungerechten Handel und Landraub auch woanders ohne daß es dort religiöse Fanatiker gibt. Es gibtreligiöse Fanatiker auch dort, wo es diese Phänomene nicht gibt. Dann liegt es sogar näher, daß beides nicht wirklich was miteinander zu tun hat. Die Attentäter von 9/11 waren gut situiert. Genauso wie Saudi-Arabien einerseits wohlhabend, andererseits die hauptsächliche Brutstätte von religiösen Fanatikern ist. Also wo liegt der Zusammenhang? Komischerweise wird dort der strengste Salafismus praktiziert. Das wiederum ist natürlich reiner Zufall.

Du wendest deine Standarderklärungen an und sparst dir damit weiteres Nachdenken. Deine Erklärungsmuster passen aber nicht. Du stellst auch keinen Zusammenhang her. Es ist eine bloße Behauptung, jemand wäre arm und würde deshalb Terrorist. Wenn es diese Kausalität gäbe, müßte es überall, wo es Arme gibt, auch Terroristen geben. Dem ist aber nicht so. Also liegt der Grund woanders oder es muß mindestens noch was hinzukommmen. Und da erlaubst du dir kein Weiterdenken. Da ist der Zentralrat der Ex-Muslime weiter.
« Letzte Änderung: 05. September 2016, 20:26:58 von Araxes »

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.244
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #1034 am: 05. September 2016, 21:13:36 »
... Gibt's eine andere Region, in der das genauso gehäuft auftritt? Vielleicht ist der Zusammenhang mit dem Islam auch nur eine Scheinkorrelation. .....
Bis vor ein paar Jahren sind sich in Irland Protestanten und Katholiken teilweise mit Bomben gegenüber gestanden.