Autor Thema: Dayshift-Post  (Gelesen 977825 mal)

0 Mitglieder und 6 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #690 am: 14. Juli 2010, 11:41:49 »
Es liegt mehr als genug drin, was man nicht rausholt. Die Bibliothek ist "angestochen" und seit Jahrzehnten dringt Feuchtigkeit ein. Statt da mal gezielt eine Rettungsgrabung anzusetzen wird mit fadenscheinigen Argumenten zentimeterweise breit gegraben.

Du kannst das gerne für meine ganz persönliche Verschwörungstheorie halten, aber ich halte das für Absicht.
eventuell könnte man was finden, was bibeltreuen nicht gefallen könnte...

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #691 am: 14. Juli 2010, 11:42:48 »
Und das nennen wir dann neuplatonischen Schizophrenismus?
du kannst es dann so nennen, wie du magst! du hast die macht! ;)

marple

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #692 am: 14. Juli 2010, 11:45:23 »
Also ich habe eine meiner für mich wirklich wichtig gewesenen Verflossenen, mit der ich mir völlig einig bin, daß wir uns zu früh über den Weg gelaufen sind.

Ja, so einen trage ich im Herzen auch mit mir herum - meinen Exgatten, den Vater unserer Tochter. Wären wir nicht 14 sondern 34 gewesen beim Kennenlernen, hätte es gut gepasst.

Schlimmer finde ich jedoch, dass man mit zunehmendem Alter eher zu spät aufeinander trifft. Entweder weil man dann schon zu viel Negatives verinnerlicht hat oder weil man nicht mehr flexibel genug sein kann, um die Lebensumstände einander anzupassen. Und vielleicht die gemeinsame Zeit zu kurz wird.

Yossarian

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #693 am: 14. Juli 2010, 11:46:40 »
Vermutlich einfach Inkompetenz und Zuständigkeitsgerangel.

Das kommt dazu und befördert das Problem noch.

Tatsächlich hat aber das Christentum, nachdem es sich mangels eigener Ideen die Stoa unter den Nagel gerissen und als eigenes Produkt ausgegeben hatte die Konkurrenz zwischen Stoa und Epikureismus zu einer echten Feindschaft mit Vernichtungsvorsatz weiterentwickelt. Epikureer und Stoiker haben sich immer geneckt, nach dem Sieg des Christentums ist daraus aber eine tollwütige Verleumdungskampagne gegen die Epikureer geworden.

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #694 am: 14. Juli 2010, 11:48:51 »
Ja, so einen trage ich im Herzen auch mit mir herum - meinen Exgatten, den Vater unserer Tochter. Wären wir nicht 14 sondern 34 gewesen beim Kennenlernen, hätte es gut gepasst.

Schlimmer finde ich jedoch, dass man mit zunehmendem Alter eher zu spät aufeinander trifft. Entweder weil man dann schon zu viel Negatives verinnerlicht hat oder weil man nicht mehr flexibel genug sein kann, um die Lebensumstände einander anzupassen. Und vielleicht die gemeinsame Zeit zu kurz wird.

das nennt mann torschlusspanik und ist besonders bei frauen ab ende 30 anzutreffen, die noch kinderlos sind... die nehmen sich dann jeden deppen und denken sich ihn schön...

marple

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #695 am: 14. Juli 2010, 11:55:17 »
das nennt mann torschlusspanik und ist besonders bei frauen ab ende 30 anzutreffen, die noch kinderlos sind... die nehmen sich dann jeden deppen und denken sich ihn schön...

Glaub ich nicht, dass wir das Selbe meinen. Ich habe keine Torschlusspanik, Kinder habe ich erfolgreich abgehakt und ich schrecke eher zurück vor so manchem Nichtdeppen.

Ich meine etwas anderes: Je älter wir werden, desto verkrusteter sind wir in unseren Vorstellungen und Gegebenheiten. Die empfundene Zuneigung muss intensiver sein, damit man sich noch einmal auf die Mucken und Macken eines anderen einlässt.

Yossarian

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #696 am: 14. Juli 2010, 11:59:04 »
Schlimmer finde ich jedoch, dass man mit zunehmendem Alter eher zu spät aufeinander trifft.

Das ist relativ. Man ist, wer man ist wenn man aufeinandertrifft. Hätte man seine ganzen (negativen) Erfahrungen nicht bereits gemacht, dann wäre man jemand anders und vielleicht gar nicht aufeinandergetroffen oder hätte sich nicht füreinander intreressiert.

Zitat
Entweder weil man dann schon zu viel Negatives verinnerlicht hat oder weil man nicht mehr flexibel genug sein kann, um die Lebensumstände einander anzupassen.


Oder Beides. Da hilft nur Behutsamkeit im Umgang miteinander und Geduld miteinander. Ersteres habe ich "verbockt", letzteres vielleicht sie. Ich bin halt ein unausstehliches altes Arschloch.

Zitat
Und vielleicht die gemeinsame Zeit zu kurz wird.

Zu kurz für was? Geriatrische Kinderwünsche? Man kann 150 werden oder als junger Mensch morgen tot umfallen. Es ist uns in der Regel nicht gegeben zu wissen, wie alt wir werden.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.626
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #697 am: 14. Juli 2010, 12:03:48 »
Das ist relativ. Man ist, wer man ist wenn man aufeinandertrifft. Hätte man seine ganzen (negativen) Erfahrungen nicht bereits gemacht, dann wäre man jemand anders und vielleicht gar nicht aufeinandergetroffen oder hätte sich nicht füreinander intreressiert.

Korrekt. Das meinte ich mit Funktion der Zeit.
Es ist nicht jemand generell der Richtige für mich, sondern es ist der Richtige zu diesem Zeitpunkt.

Ob er es bleibt, wird man sehen.

Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

marple

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #698 am: 14. Juli 2010, 12:04:57 »
Ich bin halt ein unausstehliches altes Arschloch.

Das sind wir ab 40 alle. Das nennt man Altersstarrsinn.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.626
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #699 am: 14. Juli 2010, 12:08:24 »
Das sind wir ab 40 alle. Das nennt man Altersstarrsinn.

Bis dahin waren wir unausstehliche Arschlöcher. Was kann das alt schon groß für einen Unterschied machen?
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

marple

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #700 am: 14. Juli 2010, 12:19:04 »
Bis dahin waren wir unausstehliche Arschlöcher. Was kann das alt schon groß für einen Unterschied machen?

Wenn du schon nicht gerne Fisch isst, hast du dann lieber einen frischen oder einen alten auf dem Teller?

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.626
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #701 am: 14. Juli 2010, 12:23:03 »
Wenn du schon nicht gerne Fisch isst, hast du dann lieber einen frischen oder einen alten auf dem Teller?

Schlechtes Beispiel, ich würd auf beide reihern.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

marple

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #702 am: 14. Juli 2010, 12:28:22 »
Schlechtes Beispiel, ich würd auf beide reihern.

Dann bist du definitiv über 40.

marple

  • Gast
Re:Dayshift-Post
« Antwort #703 am: 14. Juli 2010, 12:35:17 »
Wieso? Leidet man ab 40 grundsätzlich an einer Piscarius Insuffizienz?

Nein. Unter Selbstbestimmung. Man frisst nicht mehr jeden Scheiss, den man vorgesetzt bekommt. Okay, Frühreife fangen vielleicht schon früher mit dem Neinsagen an. Ich bin Spätentwickler.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.626
  • Geschlecht: Männlich
Re:Dayshift-Post
« Antwort #704 am: 14. Juli 2010, 12:40:56 »
Nein. Unter Selbstbestimmung. Man frisst nicht mehr jeden Scheiss, den man vorgesetzt bekommt. Okay, Frühreife fangen vielleicht schon früher mit dem Neinsagen an. Ich bin Spätentwickler.

Aus bisher stets verlässlicher Quelle kann ich berichten, dass ich die geschilderten Tischsitten in Bezug auf Fischgenuss bereits im Alter von drei Jahren praktiziert habe.

Aus gleicher Quelle kommt die Bestätigung, dass Liebeskummer zu jener Zeit keine Rolle in meinem Leben spielte.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.