Autor Thema: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"  (Gelesen 13938 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

opa

  • Gast
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #60 am: 29. Mai 2019, 11:22:01 »
Masturbation befriedigt auf Dauer ebensowenig wie andere Ersatz"befriedigungen" bis hin zu Alkohol, Drogen, Massenschlaegereien, Sadismus am Arbeitsplatz gegen Untergebene, sexuelle Noetigung, Ketten- und Rudelvergewaltigungen oder gar homopaedofiler Missbrauch auch durch "normal" veranlagte, aber zu lange zwangszoelibataere Maenner....

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.416
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #61 am: 29. Mai 2019, 11:34:19 »
Alkohol, Drogen, Massenschlaegereien, Sadismus am Arbeitsplatz gegen Untergebene, sexuelle Noetigung, Ketten- und Rudelvergewaltigungen oder gar homopaedofiler Missbrauch

Ist ja echt gefährlich, diese Masturbation. Und ich dachte immer, die führt nur zu Rückenmarkschwund.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.416
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #62 am: 29. Mai 2019, 12:52:39 »
Wie ist das mit Samenspendern? Neigen die auch zu Alkohol, Drogen, Massenschlägereien, Sadismus am Arbeitsplatz gegen Untergebene, sexueller Nötigung, Ketten- und Rudelvergewaltigungen oder gar homopädophilem Mißbrauch (heteropädophiler Mißbrauch ist nicht so schlimm?)? Oder stellt sich da doch eine das alles verhindernde Befriedigung ein, weil ja sozusagen allein zum höheren Zweck der Zeugung gewichst wird?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.624
  • Geschlecht: Männlich
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #63 am: 29. Mai 2019, 13:21:09 »
Ich hab das so verstanden, dass
Zitat
Alkohol, Drogen, Massenschlaegereien, Sadismus am Arbeitsplatz gegen Untergebene, sexuelle Noetigung, Ketten- und Rudelvergewaltigungen oder gar homopaedofiler Missbrauch
nicht Folge der Wichserei sind, sondern ebenso insuffiziente Ersatzbefriedigungen.


Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.416
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #64 am: 29. Mai 2019, 13:26:55 »
Jetzt, wo Du das so sagst, lese ich das auch so.  8)

Würde umgekehrt aber auch heißen, daß "Alkohol, Drogen, Massenschlaegereien, Sadismus am Arbeitsplatz gegen Untergebene, sexuelle Noetigung, Ketten- und Rudelvergewaltigungen oder gar homopaedofiler Missbrauch" unterblieben, wenn die Kerle mehr Sex mit Frauen hätten. Ziemlich gewagte These.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.215
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #65 am: 29. Mai 2019, 14:28:50 »
Masturbation befriedigt auf Dauer ebensowenig wie andere Ersatz"befriedigungen" bis hin zu Alkohol, Drogen, Massenschlaegereien, Sadismus am Arbeitsplatz gegen Untergebene, sexuelle Noetigung, Ketten- und Rudelvergewaltigungen oder gar homopaedofiler Missbrauch auch durch "normal" veranlagte, aber zu lange zwangszoelibataere Maenner....
Ich würde sagen, Sex mit einer Nutte ist Masturbation mit einer anderen Person - eigentlich vergleichbar mit Sex mit einer Sex Doll, also ebenso Ersatzbefriedigung.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.624
  • Geschlecht: Männlich
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #66 am: 29. Mai 2019, 14:55:33 »
Für manche gilt nur Reinstecken als Sex.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

opa

  • Gast
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #67 am: 29. Mai 2019, 20:20:16 »
@Maxim - Wenn Du von einer un- oder an- statt ausgelernten Friseuse statt einen anstaendigen Haarschnitt Treppen und Loecher in der Frisur verpasst bekommst, oder die Arbeitsverweigerung gar stinkfrech total ist, bleibst Du auch unbefriedigt. Aber wenigstens kannst Du die Bezahlung der nicht bereits im voraus abgenoetigten Honorars verweigern, Ohne zu riskieren, von einem legalisierten statt U-Haftreifen aktiven Zuhaelter zum Krueppel oder gar tot geschlagen zu werden, wenn Du den vergeblichen Versuch machst, das betruegerisch kassierte Voraushonorar zurueckzuverlangen. Wenn das Honorar wie in anderen Gewerben von einem Zahlungsbetrueger eingeklagt werden kann, statt buchtheokratisch den Rechtsschutz zu verweigern, besteht kein Grund mehr, ueberhaupt Vorauskasse abzunoetigen.,,,

opa

  • Gast
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #68 am: 29. Mai 2019, 20:45:41 »
@Yossarin - Armeen ohne freizuegige Marketenderinnen oder vom Sanitaetsdienst scharf kontrollierten Feldbordellen sind Brutstaetten fuer Nothomosexualitaet ueber Vergewaltigung von ZivilistInnen bis hin zu Ketten- und Rudelvergewaltigungen. Ob nun Oberkommandi die richtigen Schluesse fuer Leben, Sicherheit, Gesundheit, Wohlbefinden der Soldaten ziehen, oder sich der UNO-Generalsekretaer nur darueber echauffiert. Eine Naturgewalt kann man - wie einen Fluss - nur optimal kanalisieren, aber nie laengere Zeit ohne massive Kollateralschaeden einfach stauen....

opa

  • Gast
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #69 am: 30. Mai 2019, 07:21:27 »
Verwerflich ist die Onanie: Sie staerkt das Hemd und schwaecht das Knie!....

Onanie ist wie eine miese Notration an Ersatzlebensmitteln, um nicht ganz zu verhungern. Je laenger aber ein Zwangszoelibat dauert, umso unbefriedigender wird diese Ersatz"befriedigung" und umso draengender der Trieb auf eine natuerliche, naturnaehere oder beteubende Befriedigung oder Scheinbefriedigung....

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.416
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #70 am: 30. Mai 2019, 09:51:10 »
Je laenger aber ein Zwangszoelibat dauert, umso unbefriedigender wird diese Ersatz"befriedigung" und umso draengender der Trieb auf eine natuerliche, naturnaehere oder beteubende Befriedigung oder Scheinbefriedigung....

Dann such Dir halt ein anderes Hobby. Du kommst hier langsam rüber wie ein notgeiler 17jähriger mit kaum noch Blut im Testosteron.

Ist Dir die elende Fickerei denn wirklich so wichtig?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

opa

  • Gast
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #71 am: 30. Mai 2019, 12:42:50 »
Sex mit einer Frau ist ein Grundbeduerfnis des normalen Mannes, das auf Dauer weder durch Masturbation, Alkohol, Drogen, Gewalt oder ein anderes "Hoby" ersetzt werden kann.

Zwei giezige Bauern untehrhalten sich ueber ihre letzten "Erfolge":

"Seit Monaten versuche ich meinem Esel das Fressen abzugewoehnen. Und jetzt wo es mir eindlich gelungen ist, geht das Viech ein!"

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.919
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #72 am: 30. Mai 2019, 12:54:12 »
Nach dem Tod seines älteren Bruders Er musste Onan dessen Witwe Tamar heiraten. Dies entsprach dem jüdischen Brauch des Levirats. Die Schwagerehe verpflichtete Brüder, dem verstorbenen Verwandten Nachkommen zu schaffen, wenn dieser keine Söhne hatte (5 Mos 25,5–6 LUT). Über Onan heißt es:

Da sprach Juda zu Onan: Gehe zu deines Bruders Weib und nimm sie zur Ehe, dass du deinem Bruder Samen erweckest. 9 Aber da Onan wusste, dass der Same nicht sein eigen sein sollte, wenn er einging zu seines Bruders Weib, ließ er’s auf die Erde fallen und verderbte es, auf dass er seinem Bruder nicht Samen gäbe.  Da gefiel dem Herrn übel, was er tat, und er tötete ihn auch.
Onan wurde nicht wegen des Coitus interruptus bzw. der Selbstbefriedigung („Onanie“) bestraft, sondern weil er die Blutslinie seines Bruders nicht weiterführen wollte. Seine Schwägerin Tamar war aber eine kluge Frau und ließ sich, sich – wenngleich unter Lebensgefahr – als Dirne ausgebend, von ihrem Schwiegervater Juda schwängern und wurde so zur Ahnfrau Jesu.


https://de.wikipedia.org/wiki/Onan




sex ist zwar ein trieb, aber : meist geht es um kontrolle, nicht um lust. - auf allen ebenen, vom "partner" bis hin zum staat.
wie hungern lassen und dann brot schenken, um bejubelt zu werden. -nur etwas komplizierter.


adam und eva flogen aus dem paradies , weil sie die SCHAM entdeckten, nicht weil sie gefickt hatten.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.506
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #73 am: 30. Mai 2019, 13:44:14 »
adam und eva flogen aus dem paradies , weil sie die SCHAM entdeckten, nicht weil sie gefickt hatten.

Interessant!
Woher kam denn das Verbot des Geschlechtsverkehrs in alle Religionen?
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.919
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Selektive Empfindlichkeit gegen Prostitutions"laerm"
« Antwort #74 am: 30. Mai 2019, 14:01:15 »
odin hat nix verboten..
zeus hat vor tieren nicht halt gemacht...

die monotheistischen verkündungs-religionen machen das. KONTROLLE !
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster