Autor Thema: Narzissmus  (Gelesen 567 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Martinat

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Narzissmus
« am: 24. November 2020, 10:50:56 »
Hallo ihr. Ich breche jetzt einfach das Eis.
Ich bin stark narzisstisch, das bedeutet, dass ich einen selbstverliebten drang habe und dass ich sehr egoistisch bin.
Ich komme immer wieder zurück auf meine Kindheit, auf Erfahrungen mit meinen Eltern und was ich damals erlebt habe bzw. Wie minderwertig und wütend ich mich heute fühle.
Mich würde interessieren, ob es hier noch ein paar gibt und wie ihr mit großem Neid, minderwertigkeit und Wut aber auch Eitelkeit, übermächtigkeit und selbstgeilheit im Alltag umgeht? Meine Erfahrung ist, dass ich immer sehr viel Raum für mich selbst brauche aber ich bin auch komplett weg von meinen Gefühlen weil sie oft so stark sind.
Wie macht ihr das so und schafft ihr es vielleicht aus einer paeudoakzeptanz rauszukommen?

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.849
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Narzissmus
« Antwort #1 am: 24. November 2020, 10:52:55 »
Bist Du dein Problem mal mit professioneller Hilfe angegangen?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Martinat

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Narzissmus
« Antwort #2 am: 24. November 2020, 11:01:05 »
Ja, aber es ist nicht einfach weil man das nicht angehen kann... Man will das böse immer unter den Teppich kehren oder wegmachen, dabei ist es ja ein Teil der Persönlichkeit. Mit ist auch klar dass es bei dem Thema auch nie wirklich um selbstlosigkeit geht, deshalb schweigen viele

Offline Martinat

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Narzissmus
« Antwort #3 am: 24. November 2020, 11:11:53 »
Muss noch hinzufügen, dass es bei mir eher in richtung verdeckter narzissmus geht. Also es überwiegen die Schwäche nach außen

Offline schnorchel

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 576
  • Geschlecht: Männlich
Re: Narzissmus
« Antwort #4 am: 24. November 2020, 12:00:50 »
Ja, aber es ist nicht einfach

Therapie ist nie einfach. Üblicherweise beginnt sie dann zu greifen, wenn es es unangenehm wird und man deshalb aufhören will.

Falls du aber den Eindruck gewinnst, daß dein Therapeut oder deine Therapie nicht fruchten, dann schau dich nach anderem um. Falls du allerdings Langeweile verspürst, würde ich dranbleiben, denn Langeweile ist mitunter ein Zeichen unterdrückter Angst. Dies, weil die Wahrnehmung des beunruhigenden Angstgefühls unterdrückt wird und so auch die Wahrnehmung der anderen, schwächeren Gefühle. Das Resultat ist vermeintliche Reizleere.

Parallel könntest du dich auch mal dort gezielt einlesen und mit Leidensgenossen austauschen.
« Letzte Änderung: 24. November 2020, 12:20:34 von schnorchel »

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.816
Re: Narzissmus
« Antwort #5 am: 24. November 2020, 12:16:39 »
Das erlebte Böse aus der Kindheit ist meist nicht das eigentlich Böse. Wobei keiner hier weiß, was Dir da Böses geschehen ist.

Wenn ich zurückdenke, hattte ich eine sehr strenge Kindheit.
Aber das hat sich später nicht zum Narzissmus ergeben. Meine Mutter hat sich sogar mal vor Jahren bei uns Kindern entschuldigt. Einfach so in einem Gespräch über frühere Zeiten, ohne Anlass oder aufgrund Forderungen unsererseits.
Wir waren und sind nie selbstverliebt gewesen, eher das Gegenteil.

Wenn Du selbstverliebt bist, wieso zeigst Du dann Schwäche nach außen? Passt irgendwie nicht zusammen.

Es klingt eher danach, dass Du unbedingt bekommen willst, was Du möchtest. Und Angst davor hast, es nicht zu bekommen.





"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.849
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Narzissmus
« Antwort #6 am: 24. November 2020, 12:19:06 »
Es klingt eher danach, dass Du unbedingt bekommen willst, was Du möchtest. Und Angst davor hast, es nicht zu bekommen.

Genau das macht einen Narzissten aus.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Martinat

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Narzissmus
« Antwort #7 am: 24. November 2020, 12:33:09 »
@yossarian OK. Ja die meisten Menschen gehen glaube ich in Therapie weil sie etwas bereden möchten... Ich glaube dass der Widerstand einfach die eigene Persönlichkeit zeigt. Es macht mich einfach wahnsinnig mich wieder zum Therapeuten zu setzen weil mir das gelaber schon so auf die Nerven geht. Der Zwang zur Therapie wäre nur über Betäubung durch Medikamente möglich... Aber danke für dein Kommentar!

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.849
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Narzissmus
« Antwort #8 am: 24. November 2020, 12:39:20 »
Es macht mich einfach wahnsinnig mich wieder zum Therapeuten zu setzen weil mir das gelaber schon so auf die Nerven geht.

Hast Du es mal mit einer Verhaltenstherapie versucht?

Zitat
Der Zwang zur Therapie

Niemand zwingt Dich zu irgendwas. Es ist dein Leidendruck, nicht meiner. Wenn Du gerne ein Kotzbrocken bleiben möchtest, mußt du Dich dann nur auf viel Ablehnung durch Deine Umwelt und Einsamkeit einstellen.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Martinat

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Narzissmus
« Antwort #9 am: 24. November 2020, 14:22:45 »
Ja klar ist man dann ein kotzbrocken.. Erst wenn man dazu steht kann es heilen. Die Fragen ist einfach, wie geht man im Alltag damit um, wie geht es euch in Beziehungen damit. Wie steht ihr selbst zu eurem narzissmus.

Online DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.205
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Narzissmus
« Antwort #10 am: 24. November 2020, 15:35:20 »
Wie steht ihr selbst zu eurem narzissmus.


Aha....wie kommst du drauf, dass wir Narzissten sind?
« Letzte Änderung: 24. November 2020, 21:02:34 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.816
Re: Narzissmus
« Antwort #11 am: 24. November 2020, 17:22:09 »
Die Frage ist doch, wieso DU, Martinat, trotz böser Kindheit so selbstverliebt bist.
Welchen Grund siehst Du dazu?

"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.849
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Narzissmus
« Antwort #12 am: 24. November 2020, 20:36:14 »
Aha....wie kommst du drauf, dass wir Narzissen sind?

Ich bin keine Narzisse. Ich bin eine Tulpe.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Online DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.205
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Narzissmus
« Antwort #13 am: 24. November 2020, 21:03:06 »
Ich bin keine Narzisse. Ich bin eine Tulpe.

 ;D ;D ;D
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.844
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Narzissmus
« Antwort #14 am: 25. November 2020, 03:53:27 »
der selbstwert braucht eine gesundeportion narzismus, sonst verhungert er.
n. an sich ist also nicht das problem.
beschäftige dein denken mit
demut
dankbarkeit
respekt
akzeptanz
füttere die vier, dann gibts demnächst gleichgewicht.

zähl mal ´ìch, mir,...etc`in deinem ersten post...
benutz den kopf zu m sprechen. statt: was kann ich tun..- was möchtest du.
harte arbeit, aber wenn du willst, kannst du deine haltung ändern.
bewußtes sprechen verändert das bewußte denken und dann auch das handeln.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster