Autor Thema: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?  (Gelesen 3200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Manfred_M

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
Hallo Männer,

ich bin neu hier und es würde mich interessieren ob es hier Vollzeit Väter gibt die sich um die Kinder kümmern und den Haushalt schmeißen während die Frau arbeiten geht.

Ich werde das in Zukunft nämlich sein, und würde mich freuen Gleichgesinnte zu finden  :D

Bevor ich zu meiner Frau gezogen bin und ich meinen langjährigen guten Job nach 12 Jahren aufgegeben habe, war uns beiden klar, dass ich später mal derjenige sein werde der Zuhause bleibt und Kinder und Haushalt schmeißt, während sie arbeiten geht da sie einen sehr guten, sicheren und gut bezahlten Job hat der für die ganze Familie reicht.

Ich hab das alles drauf keine Frage, aber trotzdem ist es ein mulmiges Gefühl denn nächste Woche geht es los... :lala, zwar erstmal nur Halbtags aber immerhin der halbe Tag an dem ich allein sein werde mit meiner Tochter (13 Monate).

Liebe Grüße


Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.342
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #1 am: 10. Februar 2019, 16:13:34 »
Hast Du schon die diversen Väterforen abgeklappert?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Manfred_M

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #2 am: 10. Februar 2019, 16:17:53 »
Hallo, nein nichts gefunden diesbezüglich  :o

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.342
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #3 am: 10. Februar 2019, 16:48:17 »
Hmmm, schade.

Hier treiben sich halt überwiegend alte Säcke rum, die das mit den Kindern schon mehr oder weniger hinter sich haben. Oder solche, die in irgendwelchen Trennungskonflikten stecken.

Mir ist das Modell vor vielen Jahren mal von einer damaligen Freundin angeboten worden. Ich war damals alleinerziehend, sie auch. Der Hintergrund war aber eher, daß ich von meinem Job die Schnauze voll hatte. Mein Sohn war auch schon eine ganze Ecke älter, ihre Tochter so um die drei oder vier. Das Angeboz war scheichelhaft, für mich war das damals aber nix.

Bist Du sicher, daß Du Dich mit dem drögen Leben als Hausmann anfreunden kannst? Wenn Du das machst, kommst Du aus der Nummer so schnell nicht wieder raus.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.322
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #4 am: 11. Februar 2019, 10:47:14 »
ich bin neu hier und es würde mich interessieren ob es hier Vollzeit Väter gibt die sich um die Kinder kümmern und den Haushalt schmeißen während die Frau arbeiten geht.

Viel Glück. Es ist lange überfällig, daß die Emanzipation auch in dieser Hinsicht ernstgenommen wird. Normalerweise ist aber im weiblichen Kopf drin, daß der Mann für das Familieneinkommen zuständig ist und wenn er das aus irgendwelchen Gründen nicht leisten kann, wird er früher oder später abserviert.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #5 am: 11. Februar 2019, 13:36:26 »
Meine Schwester und ihr Mann haben dieses Modell so gelebt, die Kinder sind inzwischen 23 und 20. Sie ging nach jeweils 4 Wochen Vollzeit wieder arbeiten, musste auch oft auf Geschäftsreisen und mein Schwager versorgte den Haushalt und die Familie. Bügelwäsche wurde außer Haus gegeben, nachdem mein Schwager die Lieblingsbluse meiner Schwester verhunzt hatte  :evil.

Freu dich darauf! Es gibt nichts, was du nicht genauso gut schaffen könntest mit eurer Kleinen! Und du wirst sehen, du wirst überall der Hahn im Korb bei den üblichen Müttergruppierungen sein  8), mein Schwager war damals immer der einzige Mann beim Turnen etc. und immer sehr beliebt.
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #6 am: 11. Februar 2019, 14:05:17 »
mein sohn ist ostern 78 geboren. wir eltern arbeiteten beide und nach dem schw.-ulaub (das wort ist auch ein witz...) kinderbetreuung wöchentlich geteilt.
einer kind, anderer haushalt. vormittags schwiema, später , ab 3 , kiga.
mu+ki-turnen, baby-schwimmen, notfalls zwerg mit in seminare genommen (referendar).

frauen waren im gepräch immer NETT zu mir.- haben mich aber tatsächlich geschnitten. und den meisten kerlen hat es angst gemacht.
rückblickend war ich, sagen wir mal: ein schwarzes einhorn.

die verlogenheit der "leute" kannte schon damals keine grenzen. trotzdem hat es spass gemacht, sohn und mir hat es gut getan.
ich würde es wieder machen. genau so.
I`M EASY, SO EASY....

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.342
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #7 am: 11. Februar 2019, 14:29:59 »
frauen waren im gepräch immer NETT zu mir.- haben mich aber tatsächlich geschnitten. und den meisten kerlen hat es angst gemacht.
rückblickend war ich, sagen wir mal: ein schwarzes einhorn.

Willkommen im Club. Das war damals bei mir als alleinerziehendem Vater ähnlich. Probleme mit anderen Männern hatte ich allerdings nicht, im Gegenteil. Männer sind mit meiner Rolle immer gut klar gekommen; aber Frauen im allgemeinen fühlten sich bedroht von meiner bloßen Existenz. Ein alleinerziehender Mann war damals jedenfalls ein Eindringen in ihre ureigenste weibliche Domäne - die Mutterschaft - und konnte nicht sein, weil es nicht sein durfte. Anders war es mit alleinerziehenden Frauen. Vor denen mußte ich Reißaus nehmen, weil sie in mir hochwertiges Beziehungsmaterial nebst Ersatzpapa witterten. Dann noch mit eigener Hütte, da erschien ich so mancher wohl wie ein Fünfer im Lotto.

Zitat
trotzdem hat es spass gemacht, sohn und mir hat es gut getan.
ich würde es wieder machen. genau so.

Ich auch.

Trotzdem haben wir es hier mit einer ganz speziellen Situation zu tun.

Die Gefahr, als reiner Hausmann von anderen Männern nicht ernst genommen zu werden, sehe ich da immer noch. Ich fürchte, da hat sich in den letzten Jahren nicht viel geändert.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.192
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #8 am: 11. Februar 2019, 14:53:06 »
ein Fünfer im Lotto.

Geniale Formulierung. Gefällt mir fast so gut wie Hundertsassa.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.342
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #9 am: 11. Februar 2019, 15:04:56 »
Hundertsassa.

In der Not nimmt die Frau auch einen Trostpreis.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 841
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #10 am: 11. Februar 2019, 22:18:52 »
Die Gefahr, als reiner Hausmann von anderen Männern nicht ernst genommen zu werden, sehe ich da immer noch. Ich fürchte, da hat sich in den letzten Jahren nicht viel geändert.

Was sollte sich da bei einer männertypischen Betrachtung, die zumeist auf Leistung, Karriere und Einkommensmaximierung ausgerichtet ist, auch geändert haben.

Die Hausarbeit ist schließlich in den letzten Jahrzehnten und in den letzten Jahren erneut durch die Unterstützung von Maschinen (Waschmaschine, Spülmaschine, Mikrowelle, Fenstersauger, Thermomix, Staubsaugroboter etc.) immer anspruchsloser geworden. Dazu kommt die Externalisierung an Bezahldienste bezüglich Wäsche, Bügeln, Essensbringdienste. Einkäufe werden je nach Region von den Märkten ja auch schon nach Hause gebracht. Nähen, Stopfen, Häkeln hatte früher einen echten Nutzwert zur Herstellung und Erhaltung von Textilien, ist heute allenfalls noch Hobby. Kochen, naja, ich kenne keine Frau, die gut kochen kann, das ist eher zu einer Männerdomäne geworden. Früher war die Hausfrau durchaus eine Art Spezialistin für alles Häusliche und eine Vielzahl von Fähigkeiten war gefragt. Heute kann die Hausfrau eigentlich gar nichts Besonderes mehr.

Die Feministinnen wollten ja zuerst den Wert von Hausarbeit dadurch geltend machen, dass sie betonten, was das alles kosten würde, wenn das eine Bezahlkraft machen würde. Davon sind sie ganz schnell wieder abgerückt, als sich herausstellte, dass auf den Monat hochgerechnet mit solchen Tätigkeiten allenfalls ein kärgliches Geringverdienereinkommen zu erzielen wäre. Im heutigen Haushalt fällt eben keine Art von Arbeit an, mit der man durch besondere Fähigkeiten oder Intelligenz glänzen könnte.

Macht der Mann nun den Haushalt, muss er sich konsequenter Weise hinterfragen lassen, warum er nicht mehr kann, als a) solche Hausarbeit und vor allem b) seine Frau. Denn geht die Frau stattdessen arbeiten, ist einzugestehen, dass sie höher qualifiziert bzw. leistungsfähiger ist und er deswegen das Downgrade vom Berufsleben ins einfach-häusliche macht.     
« Letzte Änderung: 11. Februar 2019, 22:20:53 von simplemachine »

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #11 am: 11. Februar 2019, 22:52:58 »
Die Hausarbeit ist schließlich in den letzten Jahrzehnten und in den letzten Jahren erneut durch die Unterstützung von Maschinen (Waschmaschine, Spülmaschine, Mikrowelle, Fenstersauger, Thermomix, Staubsaugroboter etc.) immer anspruchsloser geworden.

Das mag ja alles sein.
Jedoch geht/ging es beim Threaderöffner, bei Yossi, bei Nigel, bei meinem Schwager nicht um die reine Führung des Haushaltes, sondern es sind/waren Kinder involviert. Die Tochter von Manfred_M ist 13 Monate alt. In dem Alter sind Kinder durchaus anstrengend, auch wenn du dir dies unter Umständen nicht vorstellen kannst.
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.342
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #12 am: 12. Februar 2019, 08:56:33 »
Die Tochter von Manfred_M ist 13 Monate alt. In dem Alter sind Kinder durchaus anstrengend

Oh ja! Im Nachhinein betrachtet muß das so ein genetisch-hormonell bedingter Masoschismus in dieser Lebensphase sein, der einen daran hindert, schreiend davon zu laufen oder das nervige Blag im Sondermüll zu entsorgen.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.889
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #13 am: 12. Februar 2019, 10:10:42 »
Muss es denn unbedingt eine Vollzeitbetreuung des Kindes sein? So ganz ohne "eigenes" Geld würde ich nicht gerne sein wollen. Auch ist es später leichter, wieder auf Vollzeit umzusteigen, beruflich setzt man sich als langjährige Hausfrau/Hausmann nämlich ganz schön ins Knockout. Außerdem flutscht das Leben so ganz ohne Arbeit recht uninteressant an einem vorbei.

Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.342
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Gibt es unter uns Vollzeit Väter wo die Frau arbeiten geht?
« Antwort #14 am: 12. Februar 2019, 10:29:44 »
Außerdem flutscht das Leben so ganz ohne Arbeit recht uninteressant an einem vorbei.

Das würde ich nicht unterschätzen. Es sei denn, unser Threaderöffner legt Wert darauf, als "Mutti" zu enden, ohne jeden Gesprächsstoff außer der Farbe der Babykacke.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac