Autor Thema: Nachtröpfeln nach Toilettengang  (Gelesen 2086 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.473
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nachtröpfeln nach Toilettengang
« Antwort #30 am: 01. August 2018, 19:43:29 »
....Es wird wiederholt in den Raum gestellt, daß Stehpinkler das bewußt ignorieren. Wie kommt es dazu?
Weil erfahrene Sitzpiesler wissen warum sie nicht mehr stehen und die Diskussion schon kontrovers anderswo in den letzten 20 Jahren geführt wurde.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.040
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nachtröpfeln nach Toilettengang
« Antwort #31 am: 01. August 2018, 23:05:22 »
Reiner Penisneid. Das wußte schon Sigmund Freud.  8)

Ach der Freud  :.)
Ich Frau weiss es besser und habe keinen Grund neidisch zu sein. In dem Alter, an dem ein Penis geschüttelt gedrückt und gerüttelt werden muss, hört ein Vagina auf zu tröpfeln und die Matratzen bleiben auch sauber  8)
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.040
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nachtröpfeln nach Toilettengang
« Antwort #32 am: 01. August 2018, 23:20:14 »
Ganter fragte, ob simple sein Klo selbst putze.

Und so war die Frage an Simple, nicht an die Stehpinkler.

Zitat
Es wird wiederholt in den Raum gestellt, daß Stehpinkler das bewußt ignorieren. Wie kommt es dazu, abgesehen von den Freunden deines Sohnes?

Dazu kommt es, weil

Weil es eine Tatsache ist, dass es dabei Spritzer geben werden, die im Vergleich mit dem normalen WC Spülvorgang nicht erwischt werden. Hat mit dem Pinkler nichts zu tun aber mit dem Pinkeln im Stehen.

Ich persönlich verurteile keinen, jeder soll es machen wie es ihm passt. Aber bitte der Gestank und die Sauerei danach will ich nicht in meinem Bad haben. Erwarte auch von keinem meinem Dreck zu putzen, wir Frauen, Sitzpinkler hinterlassen auch mal paar Flecken.



Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 575
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nachtröpfeln nach Toilettengang
« Antwort #33 am: 03. August 2018, 00:32:38 »
btw, simpel
Nachdem du dich hier als Stehpisser geoutet hast, wäre von allgemeinem Interesse, ob du dein Klo selbst putzt. Und das verkeimte Drumherum, also ca. 2 qm.

Natürlich puzte ich den Bereich. Ich weiß auch, dass es die besagten Spritzer gibt, die entfernt werden wollen. Aber das Gefühl von natürlicher Männlichkeit und Freiheit ist den Mehraufwand mehr als wert.

Offline Johnbob

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 803
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nachtröpfeln nach Toilettengang
« Antwort #34 am: 03. August 2018, 07:47:04 »
Aber das Gefühl von ... Freiheit ist den Mehraufwand mehr als wert.
Du meinst wohl Faulheit.

Aber das Gefühl von natürlicher Männlichkeit ... ist den Mehraufwand mehr als wert.
Auch Frauen können im stehen pinkeln. :evil
Wenn du glaubst es wär nicht schwer, kommt von irgendwo ein Lump daher.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.324
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Nachtröpfeln nach Toilettengang
« Antwort #35 am: 03. August 2018, 08:05:20 »
das Gefühl von natürlicher Männlichkeit und Freiheit ist den Mehraufwand mehr als wert.

Hugh, der Marlboro-Mann hat gesprochen.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Durchschnittstyp

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nachtröpfeln nach Toilettengang
« Antwort #36 am: 03. August 2018, 09:33:28 »

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.040
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nachtröpfeln nach Toilettengang
« Antwort #37 am: 03. August 2018, 09:48:54 »
 ;D ;D ;D

Die pure Männlichkeit  ;D
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.878
Re: Nachtröpfeln nach Toilettengang
« Antwort #38 am: 03. August 2018, 10:22:55 »
Wenn ich das Klo putze, ist mir egal, ob da ein Mann oder eine Frau drauf war. Unangenehm ist es immer.

Aber vielleicht bin ich auch einfach nur abgehärtet durch meine Mutter.

Aber das ist ja nicht das Thema. Ich persönlich würde tatsächlich mit dem Tropfproblem zum Arzt gehen. Es schränkt deine Lebensqualität ein. Vielleicht hast du eine Harnröhrenverengung oder Steinchen oder weiß der Geier was.

An der Technik kanns eigentlich nicht liegen, weil es dir jetzt auffällt. Das bedeutet, dass du es jahrelang richtig gemacht haben musst.

Offline Johannes-40

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Nachtröpfeln nach Toilettengang
« Antwort #39 am: 05. August 2018, 16:42:32 »
Ich empfehle hierzu folgende Vorgehensweise:

Wenn man Druck auf der Blase hat, Toilettendeckel hochklappen und stehender Weise den Penis ergreifen und zunächst einfach laufen lassen. Wenn dann der Druck und damit die große Masse des Urins raus ist, mit der Hand die den Penis hält, die Leitung zudrücken, den inneren Druck Richtung Ausgang aber beibehalten. So strömen kleinere Reste weiter nach vorne. Dann mit der Hand loslassen und die Muskulatur anspannen, so drückt sich ein Schwall Resturin heraus. Dies am besten noch einmal wiederholen. Was dann noch an marginalem Rest in der Harnröre ist, herausstreichen, indem man quasi als Pumpbewegung die Vorhaut mit leichtem Druck erst zurück und dann vor bewegt, dies am besten 3x. Den dann noch verbleibenden Rest entfernt man durch bloßes Schütteln des Gliedes. Hier gilt als Obergrenze die alte Regel: Mehr als 3x Schütteln ist Wixen.

Danke, einzig wirklich hilfreicher Beitrag, bevor der Thread in Slipeinlagen und Kloputzen abglitt. Falls hier noch jemand über die SuFu landet, noch ein Tipp eines befreundeten Urologen:

<<Unter dem Ausstreichen der Harnröhre versteht man ein manuelles, also mit den Fingern durchgeführtes, Entlangsstreichen an der Unterseite des Penisschaftes. Hierbei sollte man vom Hoden her ausgehend anfangen und mit minimalem Druck zur Eichel hin den in der Harnröhre möglicherweise verbliebenen Restharn von hinten nach vorne zur Harnröhrenöffnung hin ausstreichen. >>>
Gruß und schönen Sonntag!