Autor Thema: Instinktiv oder fremdbestimmt  (Gelesen 5255 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.226
  • Geschlecht: Männlich
Re: Instinktiv oder fremdbestimmt
« Antwort #60 am: 20. September 2015, 19:31:54 »
Ich glaube nicht, dass das merken reicht um aufzuhören und neu zu beginnen. Oder kennst du da ein ne sichere Methode?
Mit welcher Frau konntest du bisher ein Sachgespräch führen ohne dich im Ton zu vergreifen?

Offline Weisheitszahn

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Instinktiv oder fremdbestimmt
« Antwort #61 am: 20. September 2015, 23:40:56 »

Ich verstehe die Frage in diesem Zusammenhang nicht recht.
Aber grundsätzlich habe ich da wenig Probleme und wenn ich mich im Ton vergreife, dann hat das ganz sicher nichts mit dem Geschlecht zu tun
Und ich sag immer, es hätte schlimmer kommen können

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.660
Re: Instinktiv oder fremdbestimmt
« Antwort #62 am: 26. November 2015, 23:34:31 »
sach ich doch: therapeutisches Schreiben
da wollte doch mal einer wissen, was das ist.
http://ze.tt/rob-boffard-schreiben-macht-uns-gluecklich/
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo