Autor Thema: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.  (Gelesen 10917 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yossarian

  • Gast
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #45 am: 08. September 2014, 18:38:24 »
Einer mag mehr SM als der andere oder anderes drum rum, Dessous z.B. ,Leder Lack, Spitze, nicht-nackt......

Können denn die Leute heute nicht mehr einfach nur Poppen, so wie man das früher auch gemacht hat?  :.)

Offline Maro

  • Gastautor
  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 401
  • Drinnen auch Tassen
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #46 am: 08. September 2014, 19:16:24 »


Wahrscheinlich funktionieren viele Beziehungen so. Der Mann darf immer mal drüberrutschen, wenn sie auch gerade keine Lust hat und sich trotzdem wie ein Hengst fühlen und die Frau profitiert dafür in einer anderen eigennützigen Weise von ihm.

Fühlen sich Männer denn wirklich wie Hengste, wo die Liebste sich brav auf den Rücken legt und abwartet, so nach dem Motto, schieb ihn schnell rein, aber dann will ich wieder aufs Sofa? Das mag vielleicht sexuell befriedigen, aber seelisch doch eher eine Niederlage, so wenig begehrenswert zu sein.

Offline Maro

  • Gastautor
  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 401
  • Drinnen auch Tassen
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #47 am: 08. September 2014, 19:19:58 »
Dem Simple seinen Mist lese ich zwar noch via ungelesene Beiträge, die ich mühselig über die verschiedenen Sparten lesen muss ( ich bekomme es auch über die Einstellungen nicht mehr hin, dass die Ungelesenen oben links angezeigt werden), aber mittlerweile ignoriere ich eben diesen Mist.


Ach, ich les das ganz gerne... betrachte es aber eher als abgrundtief zynische Kolumne denn als ernsthafte Gesprächsgrundlage.

Yossarian

  • Gast
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #48 am: 08. September 2014, 19:39:45 »
Fühlen sich Männer denn wirklich wie Hengste, wo die Liebste sich brav auf den Rücken legt und abwartet, so nach dem Motto, schieb ihn schnell rein, aber dann will ich wieder aufs Sofa?

Einer wie simple merkt wahrscheinlich keinen großen Unterschied.  8)

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.010
  • Geschlecht: Weiblich
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #50 am: 09. September 2014, 00:39:35 »
aber da man muss zugeben, ein echt brave Hengst  :D  :D  :D
Die arme Sau.


Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Geschlecht: Männlich
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #52 am: 09. September 2014, 23:56:08 »
nur mal so neben bei, der Spieß wurde langsam umgedreht!.... der Sachverhalt ist eigentlich umgekehrt "sie will aber er nicht"

für mich macht es keinen Unterschied wer von den beiden will oder wer von denen nicht erfüllen will (Das "Können" kann man voraussetzen)

Es macht auch keinen Unterschied, außer vllt., dass eine Frau von den physischen Möglichkeiten her im Prinzip immer "liefern" kann, ein Mann bei krasser Unlust vermutlich eher nicht. Mir scheint nur in dieser Frage, symbolisch auch stellvertretend für viele andere Dinge in einer Beziehung, außer Acht gelassen zu werden, dass eine tragfähige Beziehung auf Gegenseitigkeit beruht. Dazu gehört auch, die Bedürfnisse des anderen ernst zu nehmen und sich zu eigen zu machen. Wenn die Partnerin also dringend etwas physisches möchte, würde ich versuchen nach Möglichkeit wirklich darauf einzugehen, auch wenns nicht unbedingt der momentane Eigenwunsch ist. Den Wunsch des Partners/der Partnerin einmal wichtiger nehmen, als die eigene Bedüfnislage, das ist doch gerade etwas Essentielles. Es geht nur was, wenn ich selbst gerade super Bock drauf habe, ist mir zu egoistisch.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.010
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #53 am: 10. September 2014, 00:23:44 »
außer vllt., dass eine Frau von den physischen Möglichkeiten her im Prinzip immer "liefern" kann, ein Mann bei krasser Unlust vermutlich eher nicht
was für ein schwachsinnigen Prinzip und befremdliche Annahmen  :o ich weiss dass viele diesen Unfug mit dir teilen, trotzdem bleibt es Unfug!... da kann er sich gleich eine Gummipuppe, von mir aus n' Silikonvagina und sie einen Dildo besorgen(wirtschaftlich ist es sowieso   :.))   
 
ich habe es beidseitig selbst erlebt und selbst der Mann bei krasser Unlust kann es nicht nur eine Frau, was am meisten in solchen Situationen fehlt ist das Verständnis, die Zusammengehörigkeit und das Respekt, wer diese in einer Beziehung nicht mitbringt dafür aber diese von den anderen erwartet hat die Beziehung nicht verdient!
 
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

marple

  • Gast
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #54 am: 10. September 2014, 08:40:44 »
Mir scheint nur in dieser Frage, symbolisch auch stellvertretend für viele andere Dinge in einer Beziehung, außer Acht gelassen zu werden, dass eine tragfähige Beziehung auf Gegenseitigkeit beruht. Dazu gehört auch, die Bedürfnisse des anderen ernst zu nehmen und sich zu eigen zu machen.

Ich gebe dir voll und ganz recht. Und ehrlich, ich verstehe den kollektiven Aufschrei nicht.

Das ganze Problem hat doch immer beide Seiten, egal welcher Part jetzt weiblich oder männlich besetzt ist:

Einer von beiden hat weniger oder keine Lust auf Sex.

Seite 1 - der Wollende bekommt nicht, was er will: Sex. Jetzt kann er aus Liebe zum Partner verzichten oder gehen.

Seite 2 - der Nichtwollende bekommt nicht, was er will: Ruhe. Jetzt kann er aus Liebe zum Partner mitmachen oder gehen.


Unsportlich wird es, wenn einer von beiden immer der Nachgebende ist. Ein fairer Kompromiss wäre das einzig gerechte.

Komischer Weise wird aber immer dann aufgeschrien, wenn es um das "Mitmachen" geht. Ich behaupte, dass andauernder sexueller Verzicht sowohl körperlich als auch seelisch genau so "weh tut", wie andauerndes lustloses Mitmachen.

Und gegen das Gefühl des Abgelehntseins, der eigenen Unattraktivität, helfen auch keine Gummipuppen oder Dildos.
 

Yossarian

  • Gast
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #55 am: 10. September 2014, 08:57:35 »
Unsportlich wird es, wenn einer von beiden immer der Nachgebende ist. Ein fairer Kompromiss wäre das einzig gerechte.

Natürlich. Aber gerade auf dieser Ebene wüßte ich jetzt nicht, wie der aussehen könnte. Es ist und bleibt ein Dilemma.

Zitat
Komischer Weise wird aber immer dann aufgeschrien, wenn es um das "Mitmachen" geht.

Hab ich jetzt ganz subjektiv nicht so empfunden bzw. ist mir nicht aufgefallen.

Zitat
Ich behaupte, dass andauernder sexueller Verzicht sowohl körperlich als auch seelisch genau so "weh tut", wie andauerndes lustloses Mitmachen.

Ich denke, das steht außer Frage.

Zitat
Und gegen das Gefühl des Abgelehntseins, der eigenen Unattraktivität, helfen auch keine Gummipuppen oder Dildos.

Ich fürchte, da liegt das Problem, oder ein wesentlicher Teil desselben: Der zurückgewiesene Teil empfindet sich als unattraktiv, obwohl die fehlende Lust / Beischlaffähigkeit des anderen Teils in aller Regel nichts mit mit der Attraktivität des einen zu tun hat. Da wird völlig unnötiges Kopfkino gefahren.


marple

  • Gast
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #56 am: 10. September 2014, 09:12:08 »
Da wird völlig unnötiges Kopfkino gefahren.

Der Kopf weiss das, das Kino ist trotzdem ausgebucht.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #57 am: 10. September 2014, 09:16:28 »
Komischer Weise wird aber immer dann aufgeschrien, wenn es um das "Mitmachen" geht. Ich behaupte, dass andauernder sexueller Verzicht sowohl körperlich als auch seelisch genau so "weh tut", wie andauerndes lustloses Mitmachen.

Und gegen das Gefühl des Abgelehntseins, der eigenen Unattraktivität, helfen auch keine Gummipuppen oder Dildos.
Ack.
Komischer Weise wissen die Männer sich zu helfen, in dem sie in den Puff gehen, und die Frauen nicht. Die Nachfrage würde das Angebot schaffen.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #58 am: 10. September 2014, 09:17:56 »
Natürlich. Aber gerade auf dieser Ebene wüßte ich jetzt nicht, wie der aussehen könnte. Es ist und bleibt ein Dilemma.
Natürlich.
"Liebe" ist ein literarisches Konzept, das in der Wirklichkeit nicht funktioniert.

marple

  • Gast
Re: Liebe ist vorhanden nur die Lust am Sex ist weg.
« Antwort #59 am: 10. September 2014, 09:32:25 »
Komischer Weise wissen die Männer sich zu helfen, in dem sie in den Puff gehen, und die Frauen nicht. Die Nachfrage würde das Angebot schaffen.

Für mich schliessen sich eine Beziehung und körperliches Fremdpoppen einfach aus. Egal ob bezahlt oder unbezahlt.

Eher gehe ich komplett, als in Teilen.