Autor Thema: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?  (Gelesen 10601 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #30 am: 14. November 2013, 09:29:02 »
Es heißt ja auch "Herren heißen Herren, weil ihren Handlungen eine gewisse Herrlichkeit zugrunde liegt, Damen heißen Damen, weil ..."

Kann man natürlich unmöglich so verallgemeinen  8)

Yossarian

  • Gast
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #31 am: 14. November 2013, 09:38:49 »
Ich war noch nie bei einer Gerichtsverhandlung dieser Form dabei..

Die sind für den Laien langweiliger, als Du vielleicht denkst. Die "Highlights" sind dann die Vernehmung des möglichen Opfers, die Einlassung des mutmaßlichen Täters, so er eine macht und vielleicht noch die eine oder andere Zeugenaussage. Je "größer" der Prozeß ist, desto mehr formale Rituale werden abgearbeitet, das ist dann für das Volk im Zuschauerraum, in dessen Namen das Urteil dann ja gesprochen werden wird, weniger prickelnd

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #32 am: 14. November 2013, 11:02:27 »
sah man doch schön bei der NSU. Am ersten Tag hätten sie sich um Sitze fast geprügelt...
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline Thomas_74

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #33 am: 14. November 2013, 13:28:56 »
Es heißt ja auch "Herren heißen Herren, weil ihren Handlungen eine gewisse Herrlichkeit zugrunde liegt, Damen heißen Damen, weil ..."

 8)

Damlichkeit zugrunde liegt. Im deutschen gibt es das Dehnungs "e":

Vor knapp zwei Jahren hatte ich eine Lehrerin zum Essen eingeladen.
Diese Dame kannte die Benimmregeln am Tisch des teuren Restaurants
und ließ sich entsprechend damlich verwöhnen.
Meine berufliche Stellung nahm diese Dame zum Anlaß
die Unterdrückung der Frau im Islam und in Indien entgegenzuhalten
und dass wir Weltfrieden hätten, wenn alle Machtpositionen von Frauen
besetzt wären.
10 Minuten später erklärte diese Dame, sie könne es sich gut vorstellen
von einem Mann ausgehalten zu werden, der 10 000,- € Netto monatlich
nach hause bringen würde.

Yossarian

  • Gast
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #34 am: 14. November 2013, 13:49:50 »
Jetzt überleg Dir, was die den Kindern beibringt...

Abgesehen davon würde kein normaler Mann freiwillig mit einer Lehrerin Essen gehen. War das ein gezielter Affront Deiner Geschäftspartner?

Yossarian

  • Gast
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #35 am: 14. November 2013, 13:51:16 »
dass wir Weltfrieden hätten, wenn alle Machtpositionen von Frauen
besetzt wären.

Maggie Thatcher, Katharina die Große, Magda Goebbels, Kleopatra...  :.)

Offline Küchenchef

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 437
  • Zwischen Gelee und Wahnsinn
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #36 am: 14. November 2013, 13:56:51 »
...Marine Le Pen (um mal eine lebende Furie zu nennen). Wenn die an die Macht kommt, wird bestimmt auch alles gaaanz friedlich.
« Letzte Änderung: 14. November 2013, 13:59:14 von Küchenchef »
"Lieber Gutmensch als Arschloch" - Oliver Kalkofe

Online nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.890
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #37 am: 14. November 2013, 14:51:26 »
& die vielen, die "lady  macbeth" nacheifern.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Offline Thomas_74

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #38 am: 14. November 2013, 16:11:43 »
Jetzt überleg Dir, was die den Kindern beibringt...

Streuben sich Dir auch die Haare?

Abgesehen davon würde kein normaler Mann freiwillig mit einer Lehrerin Essen gehen.
Frag mal Horst Arnold, was passiert, wenn man(n) der falschen Lehrerin frühzeitig paroli bietet. ;)

Offline Schelm

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.105
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #39 am: 14. November 2013, 17:15:05 »
Frag mal Horst Arnold, was passiert, wenn man(n) der falschen Lehrerin frühzeitig paroli bietet. ;)

..den kann er ja nicht mehr fragen....
"Die spinnen die Bayern" ...  Bodo

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #40 am: 14. November 2013, 18:26:51 »
Mutti führt Krieg seit sie im Amt ist, entgegen jeden Grundgesetzes.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline Blacki2000

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #41 am: 18. November 2013, 15:48:31 »
Danke Yossarian für die Ergänzungen :)

Wenn die Welt von Frauen regiert werden würde, dann gebe es nur noch einen einzigen Krieg..
Den Zickenkrieg  :lala
Money, Power and Love

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.593
  • Geschlecht: Männlich
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Thomas_74

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #43 am: 01. Dezember 2013, 12:55:07 »
Der nächste Kachelfall?


Die Dame scheint kein unbeschriebenes Blatt zu sein:

http://www.express.de/promi-show/der-fall-dall-ist-er-opfer-einer-gnadenlosen-promi-stalkerin-,2186,25460188.html

Als ich noch ein kleiner Junge war und Alice Schwarzer eine große Frau, kursierte der Witz:

Eine Frau möchte in einem Geschäft mit einem 100,- DM Schein bezahlen. Die Kassiererin erzählt ihr, der Schein sei nicht echt.
Erwidert die Kundin, dann bin ich vergewaltigt worden. Es scheint nicht ganz ausgeschlossen zu sein, dass auch kleine Mädchen,
damals das Gedankengut dieses Witzes mitbekommen haben.


Yossarian

  • Gast
Re: Barbara Bunk, der Anfang wirklicher Gleichberechtigung?
« Antwort #44 am: 01. Dezember 2013, 13:19:02 »
Der alte Kalauer sagt jedenfalls mehr über die Denke vieler Frauen aus, als man wahrhaben möchte.