Autor Thema: Wozu braucht man eine Frau?  (Gelesen 32234 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #15 am: 05. Oktober 2010, 12:27:52 »
Übrigens finde ich das als Hochzeitsgrund nicht unromantisch, wie ich es als Antwort auf diese These häufig höre, sondern halte es für einen Akt der gegenseitigen Fürsorge. Und damit ehrlicher und romantischer als so manche weiße Hochzeitskutschentour.

Genau das plane ich derzeit auch. Lass irgend einen Deppen mich über den Haufen fahren, dann reicht mein Erbe abzüglich Steuern wahrscheinlich nicht mehr, meine Haushälfte zu bezahlen, und sie steht dumm da.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.495
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #16 am: 06. Oktober 2010, 00:11:17 »
also das Prob kriegst du mit ner vernünftigen Lebensversicherung auf den Todesfall günstiger gelöst.
Wenn das der einzige Grund zur Anlegung der Handschellen Hochzeit ist.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Ailinne

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #17 am: 06. Oktober 2010, 12:23:06 »
Ein unvernünftiger aber häufiger Grund einer Hochzeit: die Hoffnung dass nachher alles besser wird, va die angeschlagene Beziehung ;)

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.935
  • Geschlecht: Männlich
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #18 am: 06. Oktober 2010, 12:31:03 »
Ein unvernünftiger aber häufiger Grund einer Hochzeit: die Hoffnung dass nachher alles besser wird, va die angeschlagene Beziehung ;)

ebenso anwendbar für Kind, Urlaub, eigenes Haus, Swingerclub, Pilcherfilme, etc.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #19 am: 06. Oktober 2010, 13:00:04 »
Der Eingangsfrage war übrigens "Wozu braucht mann eine Frau", und jetzt disputiert Ihr darüber, wie mann eine versichert, wenn mann eine hat.

Dionarap

  • Gast
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #20 am: 06. Oktober 2010, 14:35:30 »
Zitat
Der Eingangsfrage war übrigens "Wozu braucht mann eine Frau"

Danke Conte! ;)

Zitat
In a world so big and cold
you seem so all alone
then someone enters your life
and makes it all seem right
sometimes things do change
love turns to bitter rage
and you say "Never again"
but emotions always mend
It's the root of all disharmony
but it's the need to feel complete
it's a physical attraction
a chemical reaction
a walking contradiction
a push, pull affliction
it's a love...hate relationship

Irgendwie so?

Zitat
Das liegt daran, daß die Frage "Wozu braucht mann eine Frau" per genetischer Programmierung im männlichen Gehirn zu "Wie ernähre ich meine Frau" abgewandelt wird.

Das ist....auch eine Wahrheit!  ;D

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #21 am: 06. Oktober 2010, 14:46:51 »
Irgendwie so?
Ich hab's vergessen. Es ist zehn Jahre her.

Offline Oldtimer

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 124
  • Geschlecht: Männlich
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #22 am: 06. Oktober 2010, 15:34:12 »
Wozu braucht mann eine Frau?

Hier auf dem platten Land sagen sie: wegen dem bißchen (Sex) reicht eine für den ganzen Flecken........


Oldtimer

P.S.: Weiß jemand zufällig, wie das funktioniert in Ehen/Lebensgemeinschaften, die kein Privateigentum kennen, z.B. bei den Hutterern in Canada?

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #23 am: 06. Oktober 2010, 16:10:29 »
P.S.: Weiß jemand zufällig, wie das funktioniert in Ehen/Lebensgemeinschaften, die kein Privateigentum kennen, z.B. bei den Hutterern in Canada?
Komische Frage. Die Nordkoreaner heiraten schließlich auch.

Yossarian

  • Gast
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #24 am: 06. Oktober 2010, 16:49:34 »
Komische Frage.

Ganz und gar nicht. Wo materielle Absicherung keine Rolle spielt, dürfte die Motivation zur Eingehung / Vermeidung der Ehe durchaus eine andere sein.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #25 am: 06. Oktober 2010, 16:52:15 »
Bei den Christisten ist es die Lizenz zum vögeln, bei den Kommunisten die Zuteilung von Wohnraum.

Und natürlich bei beiden "Romantik".

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #26 am: 06. Oktober 2010, 21:41:36 »
Wozu braucht mann eine Frau?

Hier auf dem platten Land sagen sie: wegen dem bißchen (Sex) reicht eine für den ganzen Flecken........

;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Offline Ailinne

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #27 am: 07. Oktober 2010, 10:33:18 »
John O'Donohue einer meiner bevorzugten Philosophen (lehnt sich an Hegel) meint, die grösste Sehnsucht des Menschen ist die Sehnsucht nach Zugehörigkeit.

Ich denke (vermeindliche) Sicherheit in verschiedenen Bereichen ist für beide Seiten durchaus ein Beweggrund für die Ehe

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.326
  • Geschlecht: Männlich
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #28 am: 11. November 2010, 09:10:03 »
Die meisten Frauen sind Schotter. Eigentlich fast alle...vielleicht alle.

Ich bin mit einer zusammen. Bis jetzt ist sie ok...aber ich vermute, dass sich das ändern wird.

Meine Erfahrung ist, dass sich das immer geändert hat. Warum sollte das ausgerechnet jetzt anders sein?

Wenn sich das ändert wird sich wieder getrennt.

Warum dann überhaupt etwas mit einer Frau anfangen?

Ich habe mich lange gewehrt...aber dann war da so eine charmante, intelligente und sexy Frau...und dann ging alles ruckzuck. Der Widerstand war wie weggeblasen.

Am Anfang sind sie immer charmant, intelligent und sexy. Das gibt sich wieder. Dann werde ich wieder frei sein.

Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.326
  • Geschlecht: Männlich
Re:Wozu braucht man eine Frau?
« Antwort #29 am: 11. November 2010, 10:07:11 »
self-fulfilling prophecy

Kann man natürlich so sehen...man kann aber auch Statistiken heranziehen:

http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Navigation/Statistiken/Bevoelkerung/EheschliessungenScheidungen/EheschliessungenScheidungen.psml

Das sind nur Eheschliessungen/scheidungen. Uneheliche Beziehungen werden nicht berücksichtigt.

Dabei ist zu bedenken, dass natürlich unglückliche Ehen nicht zwangsläufig zur Trennung führen.

Bei unehelichen Beziehungen kann annehmen, dass das Verhältnis von Eingehen einer unehelichen Beziehung und deren Beenden etwas anders aussieht, da die Trennung einer unehelichen Beziehung weniger Hürden aufwirft.

Folge: Über die Hälfte der Beziehungen werden beendet. Der Grund dafür ist bestimmt nicht, dass man sich so gut versteht.

Heisst also dass die Wahrscheinlichkeit für lebenslange Beziehung geringer ist.

Reine Statistik ... und persönliche Erfahrung.
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx