Autor Thema: negative Beeinflussung in den Medien - mobbing  (Gelesen 8410 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.500
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #15 am: 25. August 2011, 14:32:34 »
20 frauen in einem raum. 2 männer kommen rein , einer sagt relativ laut : nur schade, dass frauen immer alles gleich persönlich nehmen. 18 frauen schauen ihn an und sagen gleichzeitig: ich nicht!


-------

das männer in der werbung als deppen dargestellt werden ist schon schlimm. aber: achtet mal drauf, wie oft frauen in filmen, sitcoms, etc männer ohrfeigen (und die kerle sich hinterher bei den weibsen entschuldigen)..
I`M EASY, SO EASY....

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.500
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #16 am: 25. August 2011, 14:49:49 »
ot :

nochmal zur werbung: so richtig lustig ist die nicht formulierte aussage, der rückschluss aus dem spot. nur EIN beispiel div. leute sitzen mit ner halbleeren bionade am tisch und reden unfug. fazit. bionade macht doof.

gibt noch mehr so spots.
ot/end
I`M EASY, SO EASY....

Nikibo

  • Gast
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #17 am: 25. August 2011, 15:11:40 »
Willkommen zu einer neuen Folge unserer beliebten Familienserie "Ein Tag auf dem Bauernhof"!

Was bisher geschah:

*blööööök*
*gack*
*gack*
*mäh*
*gack*
*gack*
*gack*
*mäh*
*mäh*
*gack*...


In der zweiten Staffel unserer Betroffenheitsstory lasen Sie in den Hauptrollen:

Oink grunz
sowie
Kikerikiiii



gack  ;D

Offline fortune cookie

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 362
  • Geschlecht: Weiblich
  • Help! I'm being held prisoner in a Chinese bakery!

Offline cmyk61

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #19 am: 27. August 2011, 00:15:47 »
wann muss deine arbeit abgegeben sein?
oh, danke. Das ehrt mich allen Ernstes. Es muss nix abgegeben werden, aber es geht runter wie Öl, dass mein Thema so klingt als wäre es einer Dissertation würdig. Und ich bin froh, das wenigstens ein paar lesenswerte Antworten gepostet wurden. Aber ganz unter uns - das was ich von mir gab beschäftigt mich schon Jahre und entspringt meinen Beobachtungen dieses Sachverhalts. Bestätigt wird mir, die von mir beschriebene Tendenz, von achtenswerten und kompetenten Menschen in meiner Umgebung.

Ich saß etwa 60 Minuten an dem Text - für die Statistiker unter euch *g*

Sowas könnt ihr doch auch - nur Mut *läster*

@mathieu
Es geht doch nicht darum ob ICH diese Zeitschriften lese, sondern dass viele Frauen dies tun. Es ist auch nicht nur Brigitte, sondern zieht sich wie ein roter Faden durch die Medien welche "Frau" als Zielgruppe haben.
Man kann natürlich zu allen Missständen die Augen verschließen. Was ich nicht sehe brauche ich auch nicht kritisch zu beäugen.

@Murks
Wo Du Dich überall herumtreibst *g*

@Korinthenkackerin
welches erroddische Abenteuer?
Und was würde denn zu Deinen Suchergebnissen passen?
Würde mich mal interessieren welchen Kerl Du da ausgegraben hast.
Ach ja - *IRONIE ON* das Internet gibt ja alle Passagen unseres Lebens naturgetreu wieder. *IRONIE OFF*
Oder ist das Netz doch nicht soooo allwissend?
Kennst Du einen kennst Du alle - oder sehe ich das falsch?  ;D


Allen Unkenrufen zum Trotz finde ich dies ein ernst zu nehmendes Thema. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere daran, dass Mobbing im Arbeitsleben auch mal derart belächelt wurde?


Gruß


Offline cmyk61

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #20 am: 27. August 2011, 00:18:46 »
Diese Aussagen stehen nicht nur in Frauenzeitschriften. Sie ziehen sich durch alle Medien. Und klar erkennt man sie, wenn man erst mal dafür sensibilisiert ist. Dazu gibt es hier auch bereits einige Threads, ob im Kachelmannstrang oder im roten Faden, immer stösst einem das ein oder andere auf.
Mich kotzt vor allem Werbung an, in denen die taffe Frau ihrem dummen Männchen herablassend lächelnd die Welt erklären muss. Gibts zu Hauf.
Ich wollts neulich nicht zu den Aktfotos schreiben. Aber auch da geht mir diese ERDverbundenheit als stilistisches Mittel in Bezug auf Frau extrem auf die Nerven. Frau ist Natur, Mann ist Maschine.
Hat schon mal was von Blut und Boden.
Und ja, ich meine das so krass.

Hey Marple,

*zustimm* man muss sich für dieses Thema sensibilisieren - dann gehen die Lichter an - oder aus, je nachdem

Gruß

Offline cmyk61

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #21 am: 27. August 2011, 00:22:10 »
Was erwartest Du eigentlich in einer Frauenzeitschrift zu lesen? Bzw. les doch ein paar andere. Es gibt wohl genug, die mit Tipps hausieren gehen, wie man IHN glücklich machen kann!
Ansonsten bewundere ich Deine Interpretationsgabe. Die Botschaften, die Du da herausliest, sind bis zu mir noch nicht vorgedrungen. Aber wahrscheinlich lese ich auch die falschen Zeitungen.

Hallo MotherBates,

schrieb ich nicht, dass die tatsächlich Bedürftigen hierbei herauszunehmen sind?
Dass Du das was ich sehe, nicht aus Brigitte und Co herauszulesen vermagst, liegt womöglich daran, dass Du bereits beeinflusst oder auch - ohne es böse zu meinen - voreingenommen bist.
Aber vielleicht möchtest Du Dich auf einen Dialog einlassen?

Liebe Grüße

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.749
  • Geschlecht: Weiblich
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #22 am: 27. August 2011, 01:29:46 »
@Korinthenkackerin
welches erroddische Abenteuer?
Und was würde denn zu Deinen Suchergebnissen passen?
Würde mich mal interessieren welchen Kerl Du da ausgegraben hast.
Ach ja - *IRONIE ON* das Internet gibt ja alle Passagen unseres Lebens naturgetreu wieder. *IRONIE OFF*
Oder ist das Netz doch nicht soooo allwissend?
Kennst Du einen kennst Du alle - oder sehe ich das falsch?  ;D


Och, ich denke, ich hab genau dich ausgegraben, aber schließlich ist es deine ganz eigene Sache, wie gläsern du im Internet unterwegs bist. Und da es deine eigene Sache ist und du dich ja mit technischen Dingen gut auskennst, weißt du ja eigentlich: es ist nicht immer klug, diesselbe Mailadresse mit demselben Nick und demselben Vor-/und oder Nachnamen und demselben Bild zu belegen, wenn man sich irgendwo anmeldet. Dennoch - jeder muss wissen, was er angibt. Wenn dich das nicht stört, ist ja alles in Butter in der Hinsicht.

Gruß

Sherlock Korinthe

Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #23 am: 27. August 2011, 09:39:48 »
Soso, da haben wir also jemanden der den Medien glaubt und nicht dem wahren Leben...interessant...und die bist dann auch noch der Meinung man müsse sich für die unausgegorenen Phantasien von solchen Medienzaren wie Kai Dieckmann Alice Schwarzer oder gar Franz Jupp Wagner sensibilisieren?

Klar, und wenn dann der nächste Komet kommt..oder schon wieder Ausserirdische landen springen wir in wilden Kohorten von irgendwelchen Klippen.

Ich les immer gern wenn jemand seine Meinung vertritt...und nicht nur die von irgendwelchen Versagern nachplappert.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Pusteblume

  • Gast
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #24 am: 27. August 2011, 12:13:06 »
werdet ihr die Geister, die ihr einst mal gerufen habt auch irgendwann mal wieder los?  :.) ???

Pusteblume

Offline Missovercover

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 885
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #25 am: 27. August 2011, 13:13:36 »
Wie seht ihr das?
Extrem gelassen.

Offline Mother Bates

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 396
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #26 am: 27. August 2011, 14:38:30 »
Zitat
schrieb ich nicht, dass die tatsächlich Bedürftigen hierbei herauszunehmen sind?
Dass Du das was ich sehe, nicht aus Brigitte und Co herauszulesen vermagst, liegt womöglich daran, dass Du bereits beeinflusst oder auch - ohne es böse zu meinen - voreingenommen bist.
Aber vielleicht möchtest Du Dich auf einen Dialog einlassen?

Hallo Cmyk61,

aber ich bin NICHT bedürftig!! Das mit den armen, auf Sozialhilfe angewiesenen Alleinerziehenden ist nämlich genau so ein medialer Quatsch wie die trotteligen Männer!
Und: mir geht sexistische Darstellung egal welchen Geschlechts mindestens ebenso auf den Zeiger wie Dir.

Bloß: Jahrhundertelang waren die Frauen "die Dummen", jetzt trifft es auch mal das Männerbild. Auch empörend, ich weiß, aber daraus gleich Vergleiche mit "rassistischer" Diskriminierung abzuleiten finde ich ein bißchen an den Haaren herbeigezogen, ebenso wie die "Botschaften", die Du aus diversen Zeitungsartikeln herauszulesen meinst.

Leider lese ich  - außer Fachzeitschriften - überhaupt keine Zeitschriften und kann daher nicht sagen, ob Deine Beobachtungen so stimmen.
Ich schaue aber Fernsehen und kann Dir sagen, dass was Plattheit angeht, das dargestellte Frauen- und Männerbild sich nichts schuldig bleiben.

Aber ich glaube, dass solche Bilder weit weniger von den Medien beeinflusst werden als von tatsächlichen Menschen. Es liegt also an jedem selbst, welches Bild man im realen Leben seinen Mitmenschen vermittelt. Kinder, die im wirklichen Leben Kontakt mit verantwortungsbewussten Erwachsenen haben, die sich mit ihrem Geschlecht wohl fühlen und nicht dauernd hinterfragen müssen, was zu tun ist um "ganz Frau" oder "ganz Mann" zu sein, werden diesen Vorbildern weit eher glauben als den Karrikaturen in den Medien.

Pusteblume

  • Gast
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #27 am: 27. August 2011, 15:42:37 »
Ach, was mir gerade einfällt...

Wusstet ihr eigentlich, dass die Chefredaktion von der Frauenzeitschrift *Brigitte* ein MANN inne hat und Andreas Lebert heißt?

Soviel zu diesem Thema...  :P ;D

Selbst in einer popeligen Frauenzeitschrift zieht ein Mann die Strippen...

Pusteblume


Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.350
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #28 am: 27. August 2011, 19:20:21 »
Ach, was mir gerade einfällt...

Wusstet ihr eigentlich, dass die Chefredaktion von der Frauenzeitschrift *Brigitte* ein MANN inne hat und Andreas Lebert heißt?

Soviel zu diesem Thema...  :P ;D

Selbst in einer popeligen Frauenzeitschrift zieht ein Mann die Strippen...

Pusteblume



Hmmm... ich glaube, das ist auch nötisch....
Sonst ufert das feministische Geschwafel/die Zickerei noch ganz aus und die Zeitschrift kann ihren Druck kündigen bzw. aufgeben. Wer liest denn dann noch den Mist :.)
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Yossarian

  • Gast
Re:negative Beeinflussung in den Medien - mobbing
« Antwort #29 am: 27. August 2011, 20:32:39 »
Hmmm... ich glaube, das ist auch nötisch....

Sonst endet die Brigitte noch wie die Emma.  ;D