Autor Thema: Political LowLights  (Gelesen 101694 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.637
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #465 am: 05. Juli 2015, 23:56:23 »
Wäre es ggf. nicht besser, alles wieder national zu regeln und sich bei Konflikten einfach im Krisengipfel zu einer einheitlichen Position durchzuringen? Ist vielleicht einfacher, als ständig alles einheitlich zu bekommen.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.646
Re: Political LowLights
« Antwort #466 am: 05. Juli 2015, 23:59:42 »
Und wieso wäre er nicht richtig ?

Ich halte eine gemeinsame Währung für eine gute Sache, aber mit homogenen Mitgliedern.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.705
Re: Political LowLights
« Antwort #467 am: 06. Juli 2015, 00:01:29 »
die politische Idee ist die Kriegsverhinderung. Das hat mittlerweile 70 Jahre so gut geklappt, dass es selbstverständlich geworden ist.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.646
Re: Political LowLights
« Antwort #468 am: 06. Juli 2015, 00:03:17 »
Wäre es ggf. nicht besser, alles wieder national zu regeln und sich bei Konflikten einfach im Krisengipfel zu einer einheitlichen Position durchzuringen? Ist vielleicht einfacher, als ständig alles einheitlich zu bekommen.

Wäre es nicht. Ein Gipfel? Mit wem? Gibt ja keine Organisation. Man müßte dann alles bilateral regeln. Wir müßten also wieder Verträge über alles mit jedem Land abschließen. Denk mal an Freizügigkeit oder an so Nebensächlichkeiten wie Roaming-Gebühren bei internationalen Handy-Gesprächen. Kann man dann mit jedem Land einzeln verhandeln.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.646
Re: Political LowLights
« Antwort #469 am: 06. Juli 2015, 00:04:43 »
die politische Idee ist die Kriegsverhinderung. Das hat mittlerweile 70 Jahre so gut geklappt, dass es selbstverständlich geworden ist.

Ebenso wie Jugoslawien diese Idee hatte und prompt haben sie sich bekriegt als die Union auseinandergebrochen ist.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.705
Re: Political LowLights
« Antwort #470 am: 06. Juli 2015, 00:32:28 »
yepp. Sollte allen Beteiligten, die nicht völlig geschichtsvergessen sind, eine Lehre sein. Aber lieber lassen die Ökonomen, die zur Zeit das Sagen haben, diese Vision über die Klinge springen, als mal ernsthaft zu überlegen, wie sie das Problem lösen. Und da das Problem hausgemacht ist und allen Beteiligten das offensichtlich spätestens 2004 bekannt war, sollte eine gewisse Kreativität an den Tag gelegt werden. Stundung der Raten, negative Verzinsung der Schulden, Umschuldung. Wenn die Regierenden aus Angst vor dem Wahlvolk das Wort "Schuldenschnitt" nicht in den Mund nehmen wollen, dann sollen sie das doch wahlvolkkompatibel umbenennen.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #471 am: 06. Juli 2015, 00:32:38 »
« Letzte Änderung: 06. Juli 2015, 00:48:06 von Conte Palmieri »

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.705
Re: Political LowLights
« Antwort #472 am: 06. Juli 2015, 00:46:21 »
der link funzt nicht
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #473 am: 06. Juli 2015, 00:48:48 »
Danke für den Hinweis. Ist repariert.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.646
Re: Political LowLights
« Antwort #474 am: 06. Juli 2015, 00:50:08 »


Conte Palmieri

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #475 am: 06. Juli 2015, 00:52:09 »
Du mich auch.
Nächste Woche ist Militärputsch, dann kannst Du das Panzerlied posten.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.646
Re: Political LowLights
« Antwort #476 am: 06. Juli 2015, 00:56:38 »
Aber lieber lassen die Ökonomen, die zur Zeit das Sagen haben, diese Vision über die Klinge springen, als mal ernsthaft zu überlegen, wie sie das Problem lösen.

Es sind ja eher die Ideologen, die querschießen. Syriza betont immer wieder, daß sie einen anderen Entwurf von Europa verfolgen.

Zitat
Und da das Problem hausgemacht ist und allen Beteiligten das offensichtlich spätestens 2004 bekannt war, sollte eine gewisse Kreativität an den Tag gelegt werden. Stundung der Raten, negative Verzinsung der Schulden, Umschuldung. Wenn die Regierenden aus Angst vor dem Wahlvolk das Wort "Schuldenschnitt" nicht in den Mund nehmen wollen, dann sollen sie das doch wahlvolkkompatibel umbenennen.

Das tun sie ja. Die Schulden stehen noch auf dem Papier, aber die Tilgung ist bis 2020 ausgesetzt und die Zinsen sind minimal bei 0,5% oder sowas. Das ist quasi wie ein inoffizieller Schuldenschnitt, denn man wird die Tilgung auch später wieder verschieben, wenn nötig. Da sind ja jetzt Zeiträume bis 2080 im Gespräch. Na was sollen denn die Kredite da noch Wert sein? Deshalb verstehe ich die Griechen auch nicht. Ein offizieller Schuldenschnitt würde gar keine Entlastung bringen. Wovon denn, wenn eh nicht getilgt wird? Einzig der IWF kriegt sein Geld wieder... bislang jedenfalls.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.646
Re: Political LowLights
« Antwort #477 am: 06. Juli 2015, 00:59:06 »
Du mich auch.

Der ging nicht gegen dich. Es war mehr eine Metapher für das Abstimmungsergebnis heute.

Zitat
Nächste Woche ist Militärputsch, dann kannst Du das Panzerlied posten.

Weil die Griechen endlich mal ihren ausufernden Miltäretat zusammenstreichen? Dieses kleine, stolze, absurd hochgerüstete Land? Da läuft doch echt was schief.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.705
Re: Political LowLights
« Antwort #478 am: 06. Juli 2015, 01:14:38 »
prinzipiell ja, aber bei denen steht nicht der Russe, sondern der Türke vor der Tür. Die sind ja noch verrrückter als die Griechen. Von daher kommen ein paar Leopard zur Verteidigung der Landenge schon gans gut. Ein paar U-Boote zur Verteidigung des Seewegs sind auch nicht schlecht. Und wenn schland an den Waffenverkäufen wieder verdient, die wieder vom IWF oder sonste wem finanziert werden, ist doch auch alles ok. Geht alles kaputt, wenn Grexit. Wenn dem Rollstuhl diese Zusammenhänge aufgehen - und das werden sie spätestens dann, wenn die Lobbyisten von Krauss-Maffay ihm die Tür eintreten- wird das mit der Griechenhilfe gans schnell gehen.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #479 am: 06. Juli 2015, 01:19:14 »
Weil die Griechen endlich mal ihren ausufernden Miltäretat zusammenstreichen? Dieses kleine, stolze, absurd hochgerüstete Land? Da läuft doch echt was schief.
Willst Du wissen was?

Zur Korruption gehören immer zwei. Diese stinkteuren völlig überflüssigen U-Boote werden in Schleswig-Holstein hergestellt.