Autor Thema: Konnte ja keiner ahnen...  (Gelesen 591 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.631
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Konnte ja keiner ahnen...
« am: 12. Juni 2017, 21:03:15 »

Ein Jahrhundert-Dokument: Von 1939 bis 1945 führte Friedrich Kellner, ein kleiner Justizbeamter in der hessischen Provinz, sein politisches Tagebuch. Es zeigt, wie viel der Normalbürger von den Verbrechen des NS-Regimes mitbekam. Jetzt wird Kellners Journal erstmals veröffentlicht.[/font]


http://www.zeit.de/2011/26/Nationalsozialismus-Tagebuecher?utm_content=zeitde_redpost_zon_link_sf&utm_campaign=ref&utm_source=facebook_zonaudev_int&utm_term=facebook_zonaudev_int&utm_medium=sm&wt_zmc=sm.int.zonaudev.facebook.ref.zeitde.redpost_zon.link.sf
I`M EASY, SO EASY....

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.226
  • Geschlecht: Männlich
Re: Konnte ja keiner ahnen...
« Antwort #1 am: 12. Juni 2017, 21:20:34 »
Toll, jetzt braucht man auch noch ein Abo der Zeit um deine Links lesen zu können.

Offline schnorchel

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 253
  • Geschlecht: Männlich
Re: Konnte ja keiner ahnen...
« Antwort #2 am: 12. Juni 2017, 22:04:46 »
Hm, muß bei dir an etwas anderem liegen. Ich habe kein Zeit-Abo und konnte den gesamten Artikel sehen.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.660
Re: Konnte ja keiner ahnen...
« Antwort #3 am: 12. Juni 2017, 23:52:32 »
auf Zeit online gibts mittlerweile 3 Zugänge
free, registriert und kostenpflichtig.
Registriert kostet nix, nur ne E-mail addy und ein Passwort.
Der verlinkte Artikel läuft unter registriert.
« Letzte Änderung: 12. Juni 2017, 23:55:52 von ganter »
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.336
Re: Konnte ja keiner ahnen...
« Antwort #4 am: 13. Juni 2017, 00:20:55 »
Ich kann ihn lesen und bin nicht registriert dort.

Danke fürs Einstellen, Nigel.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline Johnbob

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Geschlecht: Männlich
Re: Konnte ja keiner ahnen...
« Antwort #5 am: 13. Juni 2017, 08:19:39 »
Ich musste mich auch registrieren. Da ich dort aber immer wieder mal Nachrichten lese, war das kein großes Thema für mich.
Wenn du glaubst es wär nicht schwer, kommt von irgendwo ein Lump daher.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.068
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Konnte ja keiner ahnen...
« Antwort #6 am: 13. Juni 2017, 08:36:37 »
Ich kann es lesen. Ob ich mich da irgendwann mal in grauer Vorzeit registriert habe, weiß ich nicht mehr.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.954
  • Geschlecht: Männlich
Re: Konnte ja keiner ahnen...
« Antwort #7 am: 13. Juni 2017, 09:05:05 »
Ich kann es auch lesen - ohne dort registriert zu sein. Danke f. den Link, Nigel48.

LG v. Druiden

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.068
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Konnte ja keiner ahnen...
« Antwort #8 am: 13. Juni 2017, 09:11:53 »
Klingt nach einem sehr interessanten Buch. Aber 1.200 Seiten und 60 Ocken - wer gibt sich so was?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac