Autor Thema: Wie geht es weiter?  (Gelesen 4028 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.363
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #30 am: 02. Juni 2017, 17:59:29 »
Welcher 24jährige ist das schon? Mit 24 hätte ich den Gedanken an ein Kind mit Händen und Füßen von mir gewiesen. Als ich soweit war, war ich 34.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.401
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #31 am: 02. Juni 2017, 19:41:22 »

Der Threadstarter soll sich lieber fragen ob er sicher ist, dass er mal Kinder will.

Schon geschehen und er weißt es nicht.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.401
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #32 am: 02. Juni 2017, 20:20:11 »
Wie sieht die denn aus?

Sag's du uns. So wie ich dich kennen gelernt habe kann ich mir nicht vorstellen, jemanden hätte dich mit 24 genötigt oder gezwungen Sex zu haben, da hast du bestimmt was anderes als ein Kind zu erzeugen davon gehabt . Und wie alt warst du nochmal als der berühmter Satz deiner Ex fiel?
Zitat
wie meine Exfrau mal zu mir gesagt hatte: Wenn es kein Trieb wäre, als Hobby hättest Du es Dir jedenfalls nicht ausgesucht.  ;)


Das einer in einem gewissen Alter nicht mehr hat/ haben will oder kann ändert nicht an das was  die Natur uns, hoch entwickelte Wesen in einem ohnehin begrenzten Lebenszeit mitgegeben hat und ist kein Grund weswegen die übrige Menschheit darauf verzichtet muss.

Zitat
Aber wahrscheinlich gibt es dann auch genug Menschen, denen die Eier nicht hübsch genug oder an der falschen Stelle abgelegt sind oder denen der Samen nicht elegant genug oder zur falschen Tageszeit ausgebracht wurde.  :P

Solange der Mensch denkt und fühlt ist das nicht auszuschließen und das ist gut so.

Zitat
Das Problem ist in den Köpfen. Wer zuviel darüber nachdenkt, für den wird selbst der Akt der Fortpflanzung zum Problem. Nicht ohne Grund heißt es "Dumm fickt gut".  :.)
Das selbe Apparat, der die Ziviliation erschaffen hat, hat aus dieser "Akt der Fortpflanzung" zum Glück mehr gemacht, deshalb macht sich Keinerahnung Gedanken über seine Bettgenossin und verhält sich nicht wie ein Tier. Wie war's damals bei dir?
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.363
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #33 am: 02. Juni 2017, 21:36:48 »
Sag's du uns.

Wie kann ich wissen, wie bei Dir die Kehrseite dessen aussieht, was ich über Sex geschrieben habe?

Zitat
So wie ich dich kennen gelernt habe kann ich mir nicht vorstellen, jemanden hätte dich mit 24 genötigt oder gezwungen Sex zu haben, da hast du bestimmt was anderes als ein Kind zu erzeugen davon gehabt .

Mit 24 hatte ich wie der Threaderöffner eher kein Problem damit, Sex zu haben. Ich war damals noch mit der Griechin zusammen. Unsere Beziehung scheiterte jedenfalls nicht am Sex. Was danach kam, folgte dem Muster, wenn der Kerl erst mal einen Ring in der Nase hat, kriegt er auch keinen Sex mehr. Jetzt ist es eher so, daß ich keine Lust mehr drauf habe. "Meine" Frauen haben mir meine Sexualität gründlich ausgetrieben.

Zitat
Und wie alt warst du nochmal als der berühmter Satz deiner Ex fiel?

Vielleicht 40 oder 45, ich weiß es nicht mehr. Von allen Frauen war es meine Exfrau, die mir jegliche Freude an Sex und Zärtlichkeit am gründlichsten ausgetrieben hat.

Aber was hat das mit dem Thema des Threaderöffners zu tun?

Zitat
Das einer in einem gewissen Alter nicht mehr hat/ haben will oder kann ändert nicht an das was  die Natur uns, hoch entwickelte Wesen in einem ohnehin begrenzten Lebenszeit mitgegeben hat und ist kein Grund weswegen die übrige Menschheit darauf verzichtet muss.

Keiner muß darauf verzichten. Wie kommst Du darauf, daß ich das ausdrücken wollte? Jeder soll so viel Sex haben, wie er will.

Aber Sex ist derart zum Machtinstrument (im weitesten Sinne) verkommen, daß jeder Mensch sehr genau für sich abwägen sollte, ob das bißchen Spaß die Konsequenzen Wert ist, die daraus folgen können.

Mein Bürokollege hat sich z.B. von einer seiner Affairen ein Kind andrehen lassen, und seitdem macht sie ihm das Leben zur Hölle. Jeder hat es kommen sehen und ihn gewarnt, aber ihm war die Fickerei halt wichtiger. Sie hat sich ganz bewußt und vorsätzlich von ihm schwängern lassen. Andere bekommen "nur" keinen Sex, wenn sie nicht spuren in der Beziehung.

Der Threaderöffner begibt sich sogar vorsätzlich in eine eingebildete Hölle, weil seine Partnerin einfach weniger Sex braucht / will als er (Bitte nicht verwechseln mit Sexentzug als Machtinstrument! Ich unterstelle dem Mädel da nichts!) und weil sie ihm nicht intensiv genug dabei jodelt, wenn sie Sex haben.

Versteh mich nicht falsch: Es ist schrecklich, wenn ein Partner ein größeres Bedürfnis nach Sex hat, als der andere. Ich hab das durch, von beiden Seiten, und es ist auf beiden Seiten Scheiße. Das Problem nimmt aber zu und ab mit dem Stellenwert, den Sex in einer Gesellschaft hat, d.h. es liegt nicht nur an den individuellen Bedürfnissen, sondern die gesellschaftlichen Verhältnisse haben ihrerseits Einflußauf die individuellen Bedürfnisse.

Warum werfen so viele alte (und leider auch junge) Männer blaue Pillen ein und rennen viel zu jungen Mädels hinterher? Ist das nicht völlig bescheuert? 

Zitat
Das selbe Apparat, der die Ziviliation erschaffen hat, hat aus dieser "Akt der Fortpflanzung" zum Glück mehr gemacht

Ja, und er hat auch aus rohen, gesammelten Beeren und am Lagerfeuer gebratenen Kaninchen Fünf-Gänge-Menus mit tollen Weinen gemacht. Der Apparat hat aber auch unfaire Machtstrukturen geschaffen, Kriege und jede Menge anderer Sachen, die unserer Spezies nicht gut tun. Zivilisation ist nicht nur toll.

Zitat
deshalb macht sich Keinerahnung Gedanken über seine Bettgenossin und verhält sich nicht wie ein Tier.

Ich verstehe jetzt nicht, worauf Du hinau willst?

Zitat
Wie war's damals bei dir?

Was? Als ich gezeugt wurde? Ich war nur sehr ansatzweise dabei und erinnere mich nicht.

Als ich meinen Sohn gezeugt habe? Du wirst lachen, ich erinnere mich sehr gut daran. Ich hatte mir die Wade am Gasofen im Schlafzimmer verbrannt, was den darauffolgenden Zeugungsakt zum unvergesslichen Ereignis machte.  ;)
Wir wollten ein Kind haben und "mußten" deshalb um ihren Eisprung rum Sex haben.

Ansonsten? Was meinst Du mit "wie ein Tier"? Wenn mir außer dem Spruch meiner Exfrau von Partnerinnen was "vorgeworfen" wurde, dann solche Merkwürdigkeiten wie die, "zu zärtlich" gewesen zu sein, also anscheinend zu wenig wie ein Tier.
« Letzte Änderung: 04. Juni 2017, 13:26:22 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.401
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #34 am: 09. Juni 2017, 02:18:37 »
Aber was hat das mit dem Thema des Threaderöffners zu tun?

Der Threadöffner ist noch 24 jung, ich nehme mal an gesund und bis auf den damaligen Hänger mit den Drogen und Familiären Probleme hat er sein Leben endlich im Griff. Der Trieb in dem Alter ist nun mal natürlich, das er jetzt wie ein 50+ jährige denken und leben muss, weil der Sex mit 50+ nicht mehr wichtig ist und andere Prioritäten im Vordergrund rücken werden finde ich kontraproduktiv.

Das Leben kann weder vertagt noch vorverlegt werden und man soll aus dem Moment soviel rausholen wie es einem möglich ist.

meine Fragen an dich: es tut mir Leid, falls ich dir nah getreten bin, das war nicht meine Absicht. Ich dachte, vielleicht hilft dir das sich in dem Jungen Mann hinnein zu versetzten, ihm zu verstehen, weil anderes ging's dir ja auch nicht, in seinem Alter und bis Ende der 40 er.   


Zitat
Mit 24 hatte ich wie der Threaderöffner eher kein Problem damit, Sex zu haben. Ich war damals noch mit der Griechin zusammen. Unsere Beziehung scheiterte jedenfalls nicht am Sex.

Hättest du damals auf den Sex verzichtet, wenn es nicht anderes zum Scheitern der Beziehung gegeben wurde?

Zitat
Jetzt ist es eher so, daß ich keine Lust mehr drauf habe. "Meine" Frauen haben mir meine Sexualität gründlich ausgetrieben.
Von allen Frauen war es meine Exfrau, die mir jegliche Freude an Sex und Zärtlichkeit am gründlichsten ausgetrieben hat.

Er hat die Erfahrung noch nicht gemacht, hoffen wir für ihm, dass die aktuelle Freundin ihm die Lust nicht beraubt.

Zitat
Keiner muß darauf verzichten. Wie kommst Du darauf, daß ich das ausdrücken wollte?

Na ja, so wie du eben Sex kritisierst und auf die Fortpflanzung reduzierst, Und der Wunsch auf Knospung umzuschalten  ;D
 
Zitat
Aber Sex ist derart zum Machtinstrument (im weitesten Sinne) verkommen, daß jeder Mensch sehr genau für sich abwägen sollte, ob das bißchen Spaß die Konsequenzen Wert ist, die daraus folgen können.

Das ist wahr, aber liegt das nicht eher an dem Mensch, ob er solche Machtspielchen mit sich machen lässt?
 
Nicht nur Sex, Religion, Geld, Alkohol und einiges noch kann unter Umständen als Machtinstrument missbraucht werden, aber die haben auch ihren schönen/ positiven Seiten  ;)

Zitat
Mein Bürokollege hat sich z.B. von einer seiner Affairen ein Kind andrehen lassen, und seitdem macht sie ihm das Leben zur Hölle. Jeder hat es kommen sehen und ihn gewarnt, aber ihm war die Fickerei halt wichtiger. Sie hat sich ganz bewußt und vorsätzlich von ihm schwängern lassen. Andere bekommen "nur" keinen Sex, wenn sie nicht spuren in der Beziehung.

Es liegt an ihm nicht an dem Sex.

Zitat
Der Threaderöffner begibt sich sogar vorsätzlich in eine eingebildete Hölle, weil seine Partnerin einfach weniger Sex braucht / will als er und weil sie ihm nicht intensiv genug dabei jodelt, wenn sie Sex haben.

Das ist übertrieben, was Du ihm jetzt unterstellt. Ach Yossi, schön war das doch nicht als deine Ex weniger wollte als du es wolltest. Wobei weniger/ viel was Sex angeht sehr unterschiedlich empfunden wird. Für meinen Ex war 2-3 mal/ Woche sehr wenig und er hat die Augen gedreht als ich es als normal beschrieben habe, mehr als eine Woche, täglich konnte ich nicht aushalten....da wird man wund  :kotz

Zitat
Versteh mich nicht falsch: Es ist schrecklich, wenn ein Partner ein größeres Bedürfnis nach Sex hat, als der andere. Ich hab das durch, von beiden Seiten, und es ist auf beiden Seiten Scheiße.

Habe ich auch beides erlebt, da bin ich ganz bei dir, echt Scheiße  ;D
Dennoch verdamme ich den Sex nicht.

Zitat
Warum werfen so viele alte (und leider auch junge) Männer blaue Pillen ein und rennen viel zu jungen Mädels hinterher? Ist das nicht völlig bescheuert?

Natürlich bescheuert. Der Kontakt mit meiner Schwester wurde vor 19 Jahren abgebrochen, ihr 30 Jahren älteren Mann habe ich nie kennen gelernt, wie auch? die blauen Pillen haben ihm den Herzinfarkt nach einem halben Jahr verpasst, peinlich war, dass das Herz während der Akt versagt hat  :.)


Zitat
Ich verstehe jetzt nicht, worauf Du hinau willst?

immer noch?


Zitat
Als ich meinen Sohn gezeugt habe? Du wirst lachen, ich erinnere mich sehr gut daran. Ich hatte mir die Wade am Gasofen im Schlafzimmer verbrannt, was den darauffolgenden Zeugungsakt zum unvergesslichen Ereignis machte.  ;)
Wir wollten ein Kind haben und "mußten" deshalb um ihren Eisprung rum Sex haben.

Ja.
Ging mir nicht anderes bei der Zeugung meines Sohnes. Eisprung festgestellt, ihn angerufen und die Fortpflanzungsakt vollgezogen, sogar die Uhrzeit habe ich dokumentiert :P. Dabei der Kinderwunsch von ihm ausging und zwar dringend, ich wollte nur meine Ruhe haben und habe es passieren lassen bzw. mitgemacht.

Zitat
Ansonsten? Was meinst Du mit "wie ein Tier"? Wenn mir außer dem Spruch meiner Exfrau von Partnerinnen was "vorgeworfen" wurde, dann solche Merkwürdigkeiten wie die, "zu zärtlich" gewesen zu sein, also anscheinend zu wenig wie ein Tier.

Es ging um den jungen Mann, wie er sich um das Wohl seiner Partnerin Gedanken macht, was wiederum ihm gut tun wird. Ein unzivilisierter kümmert sich nicht.
« Letzte Änderung: 09. Juni 2017, 02:25:08 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.363
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #35 am: 09. Juni 2017, 09:13:16 »
Der Threadöffner ist noch 24 jung, ich nehme mal an gesund und bis auf den damaligen Hänger mit den Drogen und Familiären Probleme hat er sein Leben endlich im Griff. Der Trieb in dem Alter ist nun mal natürlich, das er jetzt wie ein 50+ jährige denken und leben muss, weil der Sex mit 50+ nicht mehr wichtig ist und andere Prioritäten im Vordergrund rücken werden finde ich kontraproduktiv.

Keiner sagt, daß er wie ein über 50jähriger denken und leben soll. Aber er hat um Rat gefragt, und den bekommt er. Rat von Gleichaltrigen hat er wahrscheinlich schon genug.

Zitat
Das Leben kann weder vertagt noch vorverlegt werden und man soll aus dem Moment soviel rausholen wie es einem möglich ist.

Völlig richtig. Man muß aber auch die Folgen des eigenen Tuns aushalten können, wenn man soviel rausholt wie möglich. Das Leben ist da gnadenlos und bestraft auch, wenn man die Folgen nicht absehen konnte oder wollte.

Zitat
es tut mir Leid, falls ich dir nah getreten bin

Alles im Lot; ich halte was aus.  ;)

Zitat
Hättest du damals auf den Sex verzichtet, wenn es nicht anderes zum Scheitern der Beziehung gegeben wurde?

Ich weiß es nicht.

Da die Griechin im Endeffekt nicht die richtige Frau für mich war (wir sind uns Jahre später noch mal etwas intensiver über den Weg gelaufen, und es hat geknistert, weshalb ich über die Konstellation noch einmal intensiver nachgedacht hatte), hätte ich nicht wirklich etwas verloren, wenn ich die Beziehung deshalb beendet hätte; es hätte aber auch anders sein können.

Zitat
Er hat die Erfahrung noch nicht gemacht, hoffen wir für ihm, dass die aktuelle Freundin ihm die Lust nicht beraubt.

Hoffen wir es.

Zitat
so wie du eben Sex kritisierst und auf die Fortpflanzung reduzierst, Und der Wunsch auf Knospung umzuschalten

Ich habe den Sex auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt; seine biologische Funktion ist nun einmal allein die Fortpflanzung, sonst nichts.

Sex "zum Spaß" mag eine Laune der Evolution sein wie bei den Bonobos. Man kann ihn zum Kulturgut erheben, muß es aber nicht. Der eine mag Fünf-Gänge-Menus, dem anderen langt eine Currywurst mit Pommes, wenn er Hunger hat.

Alles, was ich damit ausdrücken will, ist, daß man für sich ganz persönlich den Stellenwert der Sexualität betrachten muß. Ist er einem so wichtig, daß man bereit ist, andere Sachen dafür zu riskieren?

Für die Entscheidung, egal, wie sie ausfällt, kann man niemanden kritisieren.

Zitat
liegt das nicht eher an dem Mensch, ob er solche Machtspielchen mit sich machen lässt?

Natürlich. Aber wer ein größeres Bedürfnis nach Sex (mit einem bestimmten Partner) hat, läuft auch eine größere Gefahr, daß dieses Machtspielchen bei ihm verfängt.

Zitat
Nicht nur Sex, Religion, Geld, Alkohol und einiges noch kann unter Umständen als Machtinstrument missbraucht werden, aber die haben auch ihren schönen/ positiven Seiten

Klar.

Zitat
schön war das doch nicht als deine Ex weniger wollte als du es wolltest.

Natürlich nicht.

Zitat
Wobei weniger/ viel was Sex angeht sehr unterschiedlich empfunden wird.

Sicher. Aber zwei bis drei mal im Jahr kann man getrost bei "wenig" einordnen.

Zitat
Dennoch verdamme ich den Sex nicht.

Ich auch nicht. Ich würde ihn aber mittlerweile für ein drei Finger dickes, medium rare gebratenes Steak mit Fritten und Sauce Béarnaise stehen lassen.

Zitat
peinlich war, dass das Herz während der Akt versagt hat

Was gäben manche Männer für so einen tollen Tod!  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.627
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #36 am: 09. Juni 2017, 10:57:23 »
Was gäben manche Männer für so einen tollen Tod!  :evil

Es gibt doch da eine ehemalige Hamburger Kiezgröße im Greisenalter, der eh nur mit Frauen unter 30 pennt, der derjenigen, bei der er während des Beischlafs verscheidet, einen großen Teil seines Vermögens vermacht. "Damit die jungen Dinger sich mal richtig anstrengen", so seine Worte.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.363
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #37 am: 09. Juni 2017, 11:44:48 »
"Damit die jungen Dinger sich mal richtig anstrengen", so seine Worte.

Find ich okay. Da muß die junge "Witwe" wenigstens was tun fürs Geld.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.401
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #38 am: 09. Juni 2017, 12:24:18 »
 ;D ;D ;D
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.401
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #39 am: 09. Juni 2017, 12:27:35 »
Mein Vater hat mich damals nach der Hochzeit angerufen und fragte wieso ich das Paar nicht gratuliert habe. Ich habe geantwortet: das habe ich für den 1-jährigen aufgehoben  ;D
tja,.....
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.401
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #40 am: 09. Juni 2017, 16:08:19 »
Man muß aber auch die Folgen des eigenen Tuns aushalten können, wenn man soviel rausholt wie möglich. Das Leben ist da gnadenlos und bestraft auch, wenn man die Folgen nicht absehen konnte oder wollte.

Strafe? das ist krass. Wichtig, dass man auch später für seine Entscheidungen steht und die Folgen akzeptiert. Wenn Reue, dann für etwas was man nicht getan hatte und selbst die ist zwecklos.

Zitat
Ich habe den Sex auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt; seine biologische Funktion ist nun einmal allein die Fortpflanzung, sonst nichts.

Sehe ich nicht so. Warum haben Paare, die sich keine Kinder wünschen dann Sex? Lust auf Sex?

Zitat
Alles, was ich damit ausdrücken will, ist, daß man für sich ganz persönlich den Stellenwert der Sexualität betrachten muß. Ist er einem so wichtig, daß man bereit ist, andere Sachen dafür zu riskieren?

Also die Sexualität als Risikofaktor für andere Sachen ist schon happig.

Zitat
Natürlich. Aber wer ein größeres Bedürfnis nach Sex (mit einem bestimmten Partner) hat, läuft auch eine größere Gefahr, daß dieses Machtspielchen bei ihm verfängt.

Das gilt genauso für andere Exzessen.
Ich kenne aber ein Paar, die seit fast 40 Jahren verheiratet sind , 4 Kinder und treiben es munter weiter 😊

Zitat
Aber zwei bis drei mal im Jahr kann man getrost bei "wenig" einordnen.

Da überwiegt für mich das eigene Wohl und soll der Partner infrage gestellt werden ob er/sie wirklich der/die richtige ist, allgemein bezogen, nicht nur die Sexualität.

Zitat
Ich würde ihn aber mittlerweile für ein drei Finger dickes, medium rare gebratenes Steak mit Fritten und Sauce Béarnaise stehen lassen.

Nee, beide sind für mich durch nicht zu ersetzen. Man kann einen oder keinen davon haben, dann ist es halt so. Beide zu haben ist ein Traum  ;D
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.363
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #41 am: 09. Juni 2017, 16:26:14 »
Strafe? das ist krass.

Vielleicht. Mir war kein anderer Begriff eingefallen. Schlag einen vor.

Zitat
Sehe ich nicht so. Warum haben Paare, die sich keine Kinder wünschen dann Sex? Lust auf Sex?

Weil unsere genetische Konstellation es hergibt. Kaum eine andere Spezies hat Sex nur zum Spaß.

Zitat
Also die Sexualität als Risikofaktor für andere Sachen ist schon happig.

Nicht happiger als (beliebige Tätigkeit einfügen) als Risikofaktor für andere Sachen.

Zitat
Ich kenne aber ein Paar, die seit fast 40 Jahren verheiratet sind , 4 Kinder und treiben es munter weiter

Ist doch schön!
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Kjeld

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.097
  • Geschlecht: Männlich
  • "Ni dieu ni maître!"
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #42 am: 09. Juni 2017, 16:38:34 »
Nektarinen?

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.363
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #43 am: 09. Juni 2017, 16:52:55 »
Nie verkehrt.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.143
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #44 am: 09. Juni 2017, 23:50:35 »

Das gilt genauso für andere Exzessen.
Ich kenne aber ein Paar, die seit fast 40 Jahren verheiratet sind , 4 Kinder und treiben es munter weiter 😊

Woher weißt Du das???


"draußen nur Kännchen" - Bodo