Autor Thema: Keine Chance bei Frauen  (Gelesen 2066 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Einsamermensch

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
Keine Chance bei Frauen
« am: 27. Mai 2017, 22:20:51 »
Hallo an alle:

Ich bin 26 und alleinstehend, d.h., ich hatte noch keine Beziehung mit einer Frau, obwohl das (wie bei allen Menschen) ein sehnlicher Wunsch ist.

Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich auf Frauen prinzipiell (wenn auch unbewusst) abstoßend wirke.

Immer, wenn eine junge Frau an mir vorbei läuft, schaut sie mich nicht (nicht mal kurz) an...
Immer, wenn ich an einer Haltestelle stehe und eine junge Frau kommt hinzu, stellt sie sich immer in großem Abstand zu mir oder verschwindet im Wartehäuschen.
Immer, wenn ich in eine Bahn oder einen Bus einsteige, steigen Frauen grundsätzlich an einer anderen Tür ein als ich (auch wenn diese weiter weg ist, als sie stehen). Das gleiche gilt auch dann, wenn mich eine an der Tür stehen sieht.
Immer, wenn mir eine junge Frau auf dem Fußweg entgegen kommt, wechselt sie entweder die Straßenseite (sofern sie nicht die ganze Zeit nur auf ihr Mobiltelefon starrt und mich ohnehin nicht wahrnimmt) oder macht einen auffällig großen Bogen um mich herum, wenn sie an mir vorbei läuft.
Ich denke, dass mich Frauen meistens nicht anschauen. Aber immer, wenn ich eine anschaue, die mich scheinbar gerade angeschaut hat, guckt sie sofort weg (für immer).

All diese Beobachtungen und Erkenntnisse machen mich fertig. Ich kann es mir einfach nicht erklären, warum das so ist oder ob ich mich nur in etwas hineinsteigere...
Es ist sehr frustrierend.-Einerseits macht es mich wütend, andererseits aber auch sehr traurig und mutlos...
Andere würden sagen: Ist doch egal. Aber mich beschäftigt das sehr.

Geht es anderen (Männern) unter euch ähnlich?

Und wie kann ich damit umgehen?

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 567
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #1 am: 28. Mai 2017, 15:09:30 »
Nein, mir ging's anders - ich musste sie mir vom Hals halten mit 26.
Aber wenn ich sehe, was für hässliche, dumme Kerle ohne Geld mit weiblichem Anhang daherkommen, liegt der Schluß nahe,
dass dein Selbst-/Bewusstsein/wertgefühl aufrecht durch die geschlossene Tür passt.
Daher würde ich mich erst mal abwenden und mein Ego aufbauen, indem ich mir z.B. eine Karriere zulege und mir einen Stil verpasse.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Johnbob

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 579
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #2 am: 28. Mai 2017, 15:29:16 »
Hast du Freunde? Geh mit denen mal raus und sprich einfach ein paar Frauen an und unterhalte dich mit ihnen.
Es ist egal wie du ankommst, komm einfach ein bisschen ins Gespräch um lockerer zu werden und um dein Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein zu bekommen.
Bestes Beispiel bei deiner Bushaltestelle, sprich eine Frau doch einfach mal an und frag sie, wieviel Uhr es ist (da fällst Du mit so einer Frage gar nicht auf).
Oder geh zum Friseur und lass dir eine ordentliche neue Frisur verpassen, mit einer anständigen Bekleidung erreicht man auch schon viel. Such nichts spießiges aus sondern einfach etwas, in dem du dich wohl fühlst und das locker und lässig ausschaut.
Egal was andere sagen, der Ersteindruck ist einfach wichtig, sonst kommt kein Gespräch zustande auf das man aufbauen kann.

In der Not kann man sich auch einen Coach suchen, den bezahlt man, dass er aus Dir einen selbstbewussten Typen macht und dir Tipps gibt. Ob das was bringt... keine Ahnung.
Gibt sicher auch Seminare.
Wenn du glaubst es wär nicht schwer, kommt von irgendwo ein Lump daher.

Online Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.653
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #3 am: 28. Mai 2017, 17:25:32 »
...obwohl das (wie bei allen Menschen) ein sehnlicher Wunsch ist.

Genau da liegt das Problem. Sowas spürt jede Frau 10 Meilen gegen den Wind. Selbst das "wie bei allen Menschen" ist schon mal falsch.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.208
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #4 am: 28. Mai 2017, 20:24:20 »
Ich denke, da gibt es zu viele Möglichkeiten, was die (echten oder eingebildeten) Ursachen sind, und wir haben zu wenig Informationen, um die Frage beantworten zu können.

Generell ist es eine gute Sache, sich mit dem Problem an einen Profi zu wenden. Damit meine ich allerdings einen Psychologen, der mal das Selbstwertgefühl oder auch die Selbstdarstellung analysiert und hilft, daran zu arbeiten. Keinesfalls sollte man sich so einen Pick-Up Scheiß anvertrauen. Das Problem scheint hier tiefer zu liegen.

Wie sieht es denn generell mit sozialen Kontakten aus?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline simplemachine

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #5 am: 29. Mai 2017, 22:01:42 »
Und wie kann ich damit umgehen?

In deinem Alter ist das Beuteschema der girls total oberflächlich. Der größte Blender, tollste Abtänzer, Muckipumper, Draufgänger, Malocher, Uniformberufler etc. - jedenfalls einer aus der Gattung der Testosteronbomber hat max. Erfolg. Charakter und Feinfühligkeit sind in dem Lebensabschnitt völlig kontraproduktiv. Vergleiche dich bitte mit diesen und du erahnst vermutlich gleich das Problem:

Bachelorette-2017-Kandidaten 

Was du machen kannst: am Aussehen arbeiten. Oder Karriere machen und versuchen, später mit Kohle aussehensunabhängig zu punkten. Das Selbstbewusstsein muss man allerdings auch aufbauen, weil ein Softie oder Schüchterner im Prinzip fast überall chancenlos ist.
« Letzte Änderung: 29. Mai 2017, 22:06:58 von simplemachine »

Online Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.611
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #6 am: 29. Mai 2017, 22:11:01 »
Vergleiche dich bitte mit diesen

Hysterie aller Länder vereinigt Euch.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Einsamermensch

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #7 am: 04. Juni 2017, 11:30:02 »
An meinem Selbstbild arbeite ich schon seit Jahren. Inzwischen kann ich problemlos fremde Frauen ansprechen und z.B. nach etwas fragen. Ich kann mich auch mit Frauen in normalen Alltagssituationen angstfrei und selbstsicher unterhalten. Beruflich habe ich fast nur mit Frauen zu tun. Privat habe ich leider kaum soziale Kontakte (weder männlich, noch weiblich).

Ich möchte weder etwas künstlich an mir verändern, was überhaupt nicht meiner natürlichen Persönlichkeit entspricht, noch irgendwelche Seminare besuchen, um oberflächliches Flirten zu lernen.

Ich fürchte eher, dass an den Worte von >Simplemachine< viel dran ist. Obwohl ich mich als normal (schlank und sportlich) und sympathisch aussehend wahrnehme, und mir das auch andere Personen so bestätigt haben. Nur bin ich eher zurückhaltend und meine Stärken liegen eher in sozialen Kompetenzen.
Ich frage mich nur, ob denn alle Frauen heutzutage so oberflächlich und materiell denken??

Unabhängig davon mache ich nicht ständig den Eindruck, als würde ich Interesse an jeder Frau haben, die in einem bestimmten Umkreis neben mir steht, sondern stehe (aus meiner Sicht) ganz normal – also ohne auffälliges Verhalten - da oder laufe ganz normal den Weg entlang. Ich versuche, auch nicht ignorant oder überheblich zu wirken. Trotzdem weichen mir Frauen ständig aus oder gehen auf Distanz. Bei anderen Männern passiert das nach meinen Beobachtungen viel seltener. Und genau das begreife ich einfach nicht...? Was stört die Frauen bloß an mir??

ps.: Jemand meinte mal zu mir, dass die eigene Schüchternheit der Frauen mir gegenüber das Verhalten erklären könnte. Schließlich scheinen ja einige doch zu mir zu schauen (und erst dann plötzlich weg, wenn ich zurück schaue). Aber das ist für mich kaum vorstellbar bzw. schwer zu unterscheiden. Ich verstehe es einfach nicht.... Was meint ihr?

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.208
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #8 am: 04. Juni 2017, 15:35:15 »
An meinem Selbstbild arbeite ich schon seit Jahren.

Selbstbild oder Selbstdarstellung?

Zitat
Privat habe ich leider kaum soziale Kontakte (weder männlich, noch weiblich).

Das ist schade. Woran liegt das?

Zitat
Ich möchte weder etwas künstlich an mir verändern, was überhaupt nicht meiner natürlichen Persönlichkeit entspricht, noch irgendwelche Seminare besuchen, um oberflächliches Flirten zu lernen.

Das hatte Dir hier auch niemand vorgeschlagen.

Zitat
Ich fürchte eher, dass an den Worte von >Simplemachine< viel dran ist. Obwohl ich mich als normal (schlank und sportlich) und sympathisch aussehend wahrnehme, und mir das auch andere Personen so bestätigt haben. Nur bin ich eher zurückhaltend und meine Stärken liegen eher in sozialen Kompetenzen.
Ich frage mich nur, ob denn alle Frauen heutzutage so oberflächlich und materiell denken??

Nein. Erst mal ist Simplemachine´s Weltbild etwas eindimensional und deshalb wenig praxistauglich. Dann mußt Du unterscheiden zwischen denen, die tatsächlich oberflächlich und materiell denken und denen, bei denen Du mit Deinen sozialen Kompetenzen sofort auf der "beste Freund" Schiene landest.

Jenseits der 30 - 35 fängt das an, sich zu verändern. Da fangen viele Frauen an, klarer, d.h. durch den Hormonnebel hindurch zu denken.

Zitat
Unabhängig davon mache ich nicht ständig den Eindruck, als würde ich Interesse an jeder Frau haben, die in einem bestimmten Umkreis neben mir steht, sondern stehe (aus meiner Sicht) ganz normal – also ohne auffälliges Verhalten - da oder laufe ganz normal den Weg entlang. Ich versuche, auch nicht ignorant oder überheblich zu wirken. Trotzdem weichen mir Frauen ständig aus oder gehen auf Distanz. Bei anderen Männern passiert das nach meinen Beobachtungen viel seltener. Und genau das begreife ich einfach nicht...? Was stört die Frauen bloß an mir??

Da wird Dir leider keiner eine Ferndiagnose stellen können. Deshalb die Idee, mal mit einem Psychologen - besser noch einer Psychologin - zu sprechen.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline simplemachine

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #9 am: 05. Juni 2017, 20:33:22 »
Deshalb die Idee, mal mit einem Psychologen - besser noch einer Psychologin - zu sprechen.

Wozu, kein Womanizer zu sein, ist kein krankhafter Zustand.


Da wird Dir leider keiner eine Ferndiagnose stellen können.

Schon, aber dafür bräuchte man ein Bild.


Ich frage mich nur, ob denn alle Frauen heutzutage so oberflächlich und materiell denken??

Es gibt für Beziehungsangelegenheiten einen von Natur aus fest geregelten (Attraktivitäts-) Markt und jeder Interessent hat dort einen Marktwert. Alle Jungs schmachten schon zu allen Zeiten die hübschen Girls an, die auf ner Skala von 1-10 mindestens 7+ sind, das ist normal. Aber davon gibt es von der Menge her logischer Weise längst nicht genug für alle. Also sind sie am Markt eine knappe und kostbare Ware und daher praktisch immer für die Alphas reserviert. Die Doppelzentnerelfen sind hingegen meist solo. Es bringt nichts, immer auf das Unerreichbare zu warten, weil man auf eine Ausnahme hofft, die nie real wird. Entweder man erhöht also die eigene Attraktivität oder man versucht sein Glück bei weiblichen Kandidaten, die auf der Skala eher zu einem passen.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.243
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #10 am: 05. Juni 2017, 21:55:40 »
Wieso ist das Thema immer noch in den Männer-FAQ? Ist  doch normal übliches Beziehungsgedöns.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.208
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #11 am: 05. Juni 2017, 22:32:38 »
Stimmt. Sollte vielleicht verschoben werden.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 567
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #12 am: 06. Juni 2017, 01:59:42 »
Nochmal. Alles eine Frage des Selbstbewusstseins nicht der Optik. Einen Waschlappen will keine haben - obwohl viele natürlich einen haben. Guck, dass Du in Kontakt bleibst und sei bloß nicht unterwürfig und, das wichtigste, in der Geduld liegt die Kraft.
Das du glaubst, sie wechseln die Straßenseite, wenn du aufkreuzt,  halte ich für eine verzerrte
Wahrnehmung, ich glaub z. B. immer, dass die Spur, auf der ich fahre, immer die langsamste ist.
Ängste machen einem vieles kaputt. Meine erste Frau war Ärztin, sie hat mir eine Pille
verschrieben, die die Angst wegzaubert, weil ich vor paar hundert Leuten sprechen musste.
Danach mussten die mich von der Bühne tragen. Ich sag dir, die Abwesenheit von Angst ist das pure Glück.
Ich brauchte das nur einmal, weil ich sehen musste, dass es funktioniert.


wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.667
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #13 am: 07. Juni 2017, 02:11:14 »
1. hör auf zu jammern
2. hör auf, jämmerlich über dich zu denken.
3. geh an orte, wo männer sind und sei ein mann. wenn männer dich mögen und respektiern, mögen dich auch frauen.

so, wie du jetzt drauf bist würdest du folgende frau angeln: minimales selbstbewußtsein, und auf der suche nach einem kerl, den ihr garantiert keine andere wegnehmen will.
ich kenne solche paare. sie sind einander die hölle.
I`M EASY, SO EASY....

Offline Einsamermensch

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Keine Chance bei Frauen
« Antwort #14 am: 07. Juni 2017, 09:52:32 »
Yossarian:
Ich denke, dass ich inzwischen herausgefunden habe, wie ich zufrieden ich selbst sein kann, ohne 
mich selbst permanent infrage zu stellen,  mich verstellen zu müssen oder so sein zu wollen, wie andere.
Dass ich wenig soziale Kontakte habe, hat viele Ursachen. Ich war lange Zeit seelisch krank...
Aber auch daran arbeite ich.
Ein Foto von mir lade ich aus sicherheitstechnischen und datenschutzrechtlichen Gründen nicht hoch. Außerdem möchte ich hier nicht nach Äußerlichkeiten „bewertet“ werden, zumal jeder auch eine andere Meinung hat.

Wenn es allein um dieses Problem geht, dann sehe ich keine Notwendigkeit einer Therapie bzw. psychologischen Beratung. Ich kenne die verschiedenen Konzepte von Selbst- und Fremdwahrnehmung usw.. Und wenn die Frauen in meinem Alter tatsächlich mehr oder weniger überwiegend so oberflächlich (siehe „nur den makellosesten, künstlich durchtrainiertesten, dominantesten oder erfolgreichsten“) ticken, dann akzeptiere ich eher den Umstand, anstatt mich deswegen (ein Leben lang) zu verbiegen.

Maxim:
Meine Wahrnehmung ist vielleicht tatsächlich verzerrt, oder zumindest bewerte ich es über. Ich konzentriere mich zu sehr darauf, zähle immer mit und habe sogar schon Wetten mit mir selbst dazu gemacht, welche Frau, wann wo wie reagiert. Das ist absurd... Und das andere blende ich aus. Hmm...
Ich denke – wie Maxim schreibt - inzwischen auch, dass nicht das äußere Erscheinungsbild alles entscheidend ist, sondern tatsächlich das Auftreten. Ich fürchte nur, dass es weniger um Selbstbewusstsein geht, sondern um auffälliges Verhalten. (cool, lässig, hart, komisch, romantisch oder sonst was...). Auch hierfür müsste ich mich künstlich verändern.
Ich hoffe einfach, dass es Frauen gibt, die selbstbewusst sind und trotzdem auch andere Eigenschaften schätzen, auch wenn dies in Deutschland wohl eher die Ausnahme ist. (wenn es sie überhaupt gibt...)

Nigel48: Danke für die Hinweise. Aber ich möchte mein Selbstbild nicht davon bestimmen lassen, was andere Männer über mich denken, wo doch die meisten sehr sehr oberflächlich denken. Das habe ich viel zu lange getan, und das hat mich enorm unzufrieden gemacht und mich in diese Situation gebracht.

Maxim: „Geduld zeigen und keine Angst haben“ → Das klingt für mich vernünftig. Danke.